Eines gleich vorweg: Latein war leider nicht mein Ding. Französisch, Englisch, alles easy – aber nicht diese tote Sprache. Der Satz Cogito ergo sum ist mir dennoch im Gedächtnis geblieben: Ich denke, also bin ich. Ja, passt. Aber wisst ihr, welche Weisheit vielleicht einmal von uns im Gedächtnis bleibt? Ich stricke, also bin ich. Denn wir alle wissen, wie sich Tage und Wochen anfühlen, in denen man nicht zum Stricken kommt. Zäh, unbefriedigend, fast ein bisschen freudlos.

Ich hoffe also, dass ihr dieses Wochenende ganz viel zum Stricken kommt. Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit viel Strickinspiration, einem kleinen Hype und natürlich auch etwas Netzgeflüster aus unserer schönen Strickwelt!

Neues von Isabell Kraemer

Vaike
Vaike ist auf jeden Fall ein kuscheliger Herbstbegleiter.
Foto: © Isabell Kraemer

Wenn man eines im Herbst und Winter auf jeden Fall gebrauchen kann, dann sind es Tücher. Gern natürlich mit den passenden Stulpen oder der passenden Mütze, aber man muss ja irgendwo anfangen.

Ein guter Start wäre zum Beispiel das Tuch Vaike von Isabell Kraemer. Mit einer Maschenprobe von ca. 18 Maschen auf zehn Zentimeter hat es eine angenehme Dicke und wird euch wunderbar wärmen. Bei der Garnwahl schlagen wir euch entweder Sensai und So Kosho von ITO vor (für alle Mohair-Liebhaberinnen) oder Kosho und So Kosho (für alle Nicht-so-Mohair-Liebhaberinnen). Entweder habt ihr also ein Tuch aus Seide, Mohair, Schurwolle und Kaschmir (Hallöchen!) oder eben “nur” aus Schurwolle und Kaschmir. Alle Milano-Fans wissen aber, dass diese Kombi auch solo der Wahnsinn ist.

Ebenfalls noch ganz frisch ist der Sweater Fjolla von Isabell Kraemer. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten. Bis auf ein zartes Muster am Hals liegt der Fokus hier eindeutig auf den Ärmeln. Durchaus mal was anderes also! Auch hier raten wir zu einer ITO-Kombi: Kosho und Sensai. (Ich glaub, wenn ich noch einmal Sensai schreibe, brauche ich ein Strickstück daraus. Mehr dazu später.)

Eieiei, und unter dem Tuch dann den Sweater Fjolla!
Foto: © Isabell Kraemer

Ein raffinierter Slipover

Mal ein anderes Muster: Armelle Slipover von Along avec Anna.
Foto: © Along avec Anna

Mal einen etwas anderen Pullunder hat Jule die Tage entdeckt. Überhaupt sind die Modelle der Französin sehr schön – da kommt bestimmt noch was in anderen Samstagskaffees.

Den Armelle Slipover jedenfalls strickt ihr von unten nach oben mit einem interessanten Strukturmuster. Den Abschluss bildet ein Rollkragen, der im doppelten Rippenmuster gearbeitet ist. Damit euch nicht zu warm wird, empfehlen wir die Kombi Sommeruld und Midnatssol von CaMaRose.

Zwei Modelle aus Børstet Alpakka: Elm Solo und der Pullover Maria.
Fotos: © Lene Holme Samsøe / SANDNES

Schon ewig habe ich euch außerdem kein Modell mehr aus Børstet Alpakka von SANDNES gezeigt. Liegt natürlich auch daran, dass das Garn aufgrund seiner Beschaffenheit nicht für jedes Design geeignet ist. Aber für die beiden oberen Sweater ist es das definitiv. Und ich kann euch sagen: Ich hab das Garn sehr gern verstrickt!

Links seht ihr den Sweater Elm Solo von Lene Holme Samsøe. Gestrickt wird das Kuschelteil nahtlos von oben nach unten. Hach, das Muster reizt mich schon sehr!

Selbes Reizverhalten gilt auch für den Maria Pullover von SANDES, dessen Anleitung nicht mehr verlegt wird. Ich habe diesen Sweater schon vor Jahren gestrickt und trage ihn immer noch gern. Die Tatsache, dass die Welt momentan also ohne Maria Pullover auskommen muss, konnte ich also nur schwer ertragen und habe mich deswegen um die Einzelanleitung für euch bemüht. Ab sofort könnt ihr das Kit wieder kaufen, die Anleitung bekommt ihr dann gratis als pdf zum Garn dazu. Gestrickt wird hier von unten nach oben.

1000 Mal berührt …

Klassisch, zeitlos, Cumulus Bluse.
Foto: © PetiteKnit

… 1000 Mal ist schon was passiert. Lalala … Natürlich kennt ihr schon die Cumulus Bluse von PetiteKnit. Hat ja auch schon die ein oder andere von euch im Schrank. Vielleicht sogar aus Deluxe Silk Mohair von Krea Deluxe, die Variante hatte ich vor einigen Wochen gezeigt.

Tja, was soll ich sagen? Letztens war Marisa bei ITO zu Gast und hat sich das Modell in doppelt Sensai angesehen. Hallali! Da werden wir wirklich nochmal schwach! Ihr offensichtlich auch. Denn die Nachfragen waren so groß, dass wir das passende Kit angelegt haben. Das ist übrigens der Moment, von dem ich oben sprach: Noch einmal Sensai und ich muss was daraus haben. Wie wäre es mit dieser Bluse?

In den Instagramstories war das Modell in Blau zu sehen: Diese Farbauswahl (328 Denim und 340 New Blue) ist auch im Kit voreingestellt. Toll ist aber sicherlich auch doppelt Iron Blue (348) oder doppelt Pool Green (342) oder Pool Green mit Mint (699). Mich holt ihr bitt bei doppelt Pool Green ab, danke.

Auch schon ewig nicht mehr gezeigt habe ich euch etwas aus Cusco von LAMANA. Wie gut also, dass mir da letztens bei Instagram die Geheimdinger von Kerstin über den Weg gelaufen sind. Genau genommen handelt es sich dabei um eine Mütze und den passenden Loop. Cusco ist ein angenehm schweres Garn und perfekt für die derzeitigen Temperaturen geeignet. Und wer mag, kann statt des selbstgemachten Pompoms auch einen unserer veganen Fellbommel verwenden. Beide haben etwas für sich!

Netzgeflüster: Bald ist Weihnachten!

Hach. Hach, hach, hach! Wer hat noch Lust auf Weihnachten?
Foto: © SANDNES

Ich weiß, ich weiß. Manche wollen es noch nicht hören. Aber es ist nun mal so: Der Oktober ist quasi rum, dann kommt der November, dann der übliche Dezembertrubel und ratzfatz ist Heiligabend. Da darf man doch jetzt einfach mal schon vorsichtig Richtung Advent linsen. Beim letzten Newsletter von SANDNES war ich zum Beispiel kurz davor, mir die Playlist mit den Weihnachtsliedern von Michael Bublé* anzumachen. Ich liebe Weihnachten einfach!

Jule hat schon alle Kits passend zum Heft angelegt. Wir warten nur auf die Lieferung und dann weihnachtet es hier sehr, sag ich euch. Schaut doch schon mal bei SANDNES vorbei und luschert, was ihr alles Schönes nachstricken könnt …

Nicht zu unterschätzen ist ja auch die Frage nach dem Weihnachtsoutfit. Bevor ich ein Kind hatte, war ich da sehr gewissenhaft. Seit ich ein Kind habe, bin ich froh, wenn ich zum Kaffee was Fleckenfreies anhabe. Aber trotzdem: Als ich das Bild der Magnolia Bloom Tunic von Camilla Vad gesehen habe, hatte ich sofort ein Bild von mir, dem Kleid und einem Tannenbaum im Kopf. So schön! Die Anleitung soll im November kommen.

Ich damit unterm Weihnachtsbaum? Passt, oder? Magnolia Bloom Tunic kommt nächsten Monat. Also ganz bald!
Foto via Instagram: © instagram.com/camillavaddk
Waxed Canvas Bucket Bag
Neu von Twig & Horn: Die Waxed Canvas Bucket Bag.
Foto: © Twig & Horn

Hingegen heute schon im Maschenfein-Shop ist die Waxed Canvas Bucket Bag von Twig & Horn. Sie eignet sich perfekt für unterwegs und beherbergt kleinere Projekte. Der Canvasstoff ist leicht zu reinigen und entwickelt mit der Zeit – ähnlich wie Leder – eine gewisse Patina. Die Tasche ist in einem Cranberry-Ton gehalten und auf jeden Fall ein schöner Begleiter für alle Strickerinnen!

Außerdem will ich euch an dieser Stelle noch unseren letzten Newsletter ans Herz legen. Darin geben wir schon einen Ausblick auf unsere morgige Podcastfolge. So viel sei verraten: Sie hat nichts mit Stricken zu tun, aber dafür mit einem Thema, das uns sehr am Herzen liegt. Wir sind begeistert vom Gespräch und sind gespannt auf euer Feedback!

Maschenfeines Schaufenster

Fotos via Instagram: © instagram.com/dagmar_0908 / instagram.com/bolerohund

Um zurück auf meine eingangs erwähnte Weisheit zu kommen: Wenn auf jemanden der Satz Ich stricke, also bin ich besonders zutrifft, dann sind es unsere Auftragsstrickerinnen, die emsig Teil um Teil für das maschenfeine Schaufenster fertigen. Den Cardi V-Neck von Anne Ventzel konnte euch Marisa letztens schon zeigen und ganz bald dann auch den bereits oben erwähnten Elm Solo von Lene Holme Samsøe. Der Cardi V-Neck ist in diesem Fall aus Como und doppelt Tynn Silk Mohair gestrickt. Gibt es jetzt auch als Kit bei uns! Wahnsinn, was ihr hier gezaubert habt, Dagmar und Heidi!

Maschenfein-Strickrunde

Fotos via Instagram: © instagram.com/sandragroll / instagram.com/baerbelmarie

Wenn’s um die Stricksucht und das eigene Wohlbefinden geht, sitzen wir dann aber doch in einem Boot. Zeitgt mir immer wieder der Blick in unsere Maschenfein-Strickrunde.

Gefreut habe ich mich zum Beispiel die Tage auf jeden Fall über Sandras Strickparade – bestehend aus den Pulswärmen von ITO (Ready to wear, sag ich da nur!), dem Sweater Saiki und dem Tuch Talula. Ebenfalls ein Tuch seht ihr bei Bärbel. Die hat einer Freundin das Tuch Tara geschenkt – richtig toll!

Fotos via Instagram: © instagram.com/strickundliesel / instagram.com/anjas.knitwork

Einen Pulli entdeckt ihr bei Gaby. Sie hat den Teststrick für ein neues Design von Lisa fertig – und wir freuen uns schon sehr auf den Soulmate Sweater! Wiederum ein Tuch strickt Anja. Und zwar das Modell Cloe. Das hab ich zwar schon, aber ich könnte glatt noch eines haben!

Zum Schluss habe ich dann nochmal recherchiert, was denn nun stricken auf Latein heißt. Helfen konnte so recht niemand. Denn in meinem Team können sie hauptsächlich alle nur Mathe (Erschütternd!). Aber dann kam zum Glück Hilfe von Lina, die den nötigen fachlichen Background hat. In diesem Sinne: Lanam facio, ergo sumIch arbeite mit Wolle, also bin ich. Habt ein schönes Wochenende und ganz viel Spaß beim Stricken und Stöbern!

*Ich hab’s für diesen Samstagskaffee getan. Verurteilt mich nicht! Ich esse auch schon Lebkuchen!


Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

17 Kommentare

Gaby

Lieben dank für eure Veröffentlichung meines Beitrags mit dem Soulmatesweater.
Unserer gesamte Teststrickrunde war total aufgeregt und der Samstagskaffee wurde ohne Kaffee schon vor dem Frühstück gelesen. Später in Ruhe noch einmal mit Kaffee.
Wir fiebern alle der Veröffentlichung entgegen.
Ich kann nur sagen – er ist ein TRÄUMCHEN.

In diesem Sinne Lanam facio, ergo sum

LG Gaby

Sophia Michalzik

Liebe Gaby, danke für deinen lieben Kommentar! Wir freuen uns auch schon auf die fertige Anleitung. 🙂 Liebe Grüße und viel Spaß beim Stricken! Sophia

Bettina

Liebes Maschenfein Team, wie immer ein toller Samstagskaffee, der Spruch: „Lanam facio, ergo sum – Ich arbeite mit Wolle, also bin ich“solltet ihr als Labels machen lassen und in eurem Shop aufnehmen, wird sicher der Hit .😅

Danke für die vielen Inspirationen jede Woche.Habt eine gute Zeit, und bleibt gesund.
Ganz liebe Grüße Bettina

Sophia Michalzik

Liebe Bettina, hach, vielen Dank für deine liebe Rückmeldung! Auch für dich alles Gute und liebe Grüße! Sophia

Monika Groell

Liebe Sophia, auch wenn ich nicht alles schön finde, was so vorgestellt wird, gefällt mir der Samstagskaffee richtig gut . Du machst das super! Leider finde ich jede Woche etwas, was auch ich stricken will.!😛Um meine ganzen Projekte fertig zu machen, sollte ich Instagram löschen und die nächsten 20 Jahre meine vorhandene Wolle verarbeiten — oder meinen vielen Töchtern und Enkelinnen das Stricken beibringen. Liebe Grüße Monika

Sophia Michalzik

Liebe Monika, danke für deine liebe Rückmeldung. 🙂 Ach, das Problem mit der Inspiration kenn ich. Es gibt einfach so viele tolle Sachen! Da hilft nur eins: Weiterstricken! 😉 Ganz liebe Grüße! Sophia

Lenka Schnitger

Hallo gibt es eine Einleitung zum sweater “fjolla”
Mfg Lenka Schnitger

Lenka Schnitger

Hallo gibt es eine Einleitung zum sweater “fiolla”
Mfg Lenka Schnitger

Bärbel

Vielen Dank für die Veröffentlichung meines Instagram Beitrages. In der Tat ist es das Tuch Tara (Noch mehr Tücher stricken), wie Petra weiter oben schon geschrieben hat. Liebe Grüße Bärbel

Sophia Michalzik

Liebe Bärbel, du hast natürlich Recht! Entschuldige den Fehler, da war ich beim Schreiben schneller als beim Lesen. Toll ist das Tuch so oder so. 🙂 Liebe Grüße und einen schönen Sonntag! Sopphia

Katrin Braun

Hallo,

ja das ist auch genau mein Motto: … ich stricke also bin ich. Ohne fühle ich mich nicht gut. Und dabei habe ich gemerkt, dass es wirklich nicht um das Endergebnis geht, es anzuziehen, es zu haben. Sondern es geht um ein Material was ich in einer Farbe auswähle, vielleicht noch mit einem anderen kombiniere – ich muss dazu sagen, dass ich nie etwas vorgegebenes stricke oder auch nicht nachstricken stricken kann, weil ich nur 1,5m groß bin. Dann die Maschenprobe, das Berechnen und Verarbeiten … das sind alles Prozesse, die ich wie ein gutes Essen für ein Glücklichsein brauche.

Habt ihr wieder so viele schöne Vorschläge zum Nacharbeiten oder Inspirieren gemacht!
Der Pullover Fjolla ist sehr schön! Und das Tuch Vaike auch! Vaike würde ich mir z. B. aber als Schal stricken, da ich es mit Dreieckstüchern nicht so habe. Aber als Schal wäre Vaike auch ganz einfach nachstrickbar … sehe ich schon, das geht.

Also danke wieder für die großartigen Ideen! Schönes langes Wochenende … ein Tag mehr zum Stricken! Viel Spaß allen.

Sophia Michalzik

Liebe Katrin, wie schön, dass dir das Stricken genauso viel Freude bereitet wie uns und dir der Samstagskaffee so gut gefallen hat. Ganz viel Spaß beim Stöbern, Rechnen und Stricken! 🙂 Liebe Grüße, Sophia

Petra

Das ist heute wieder ein besonders schöner Samstagskaffee mit ganz vielen Verführungen!

Aber das tolle Brioche-Tuch ist keine Ava, sondern eine Tara.
Ist mir nur aufgefallen, weil ich überlegt habe, ob ich das vielleicht eher hinkriegen würde.

Sophia Michalzik

Liebe Petra, danke für den Hinweis und deine liebe Rückmeldung! 🙂 Beide Tücher sind eher für fortgeschrittene Strickerinnen geeignet, aber Übung macht ja bekanntlich die Meisterin! 🙂 Liebe Grüße! Sophia

Meike

Guten Morgen, vielen Dank für die vielen Ideen. Kann ich eigentlich genug Cumulus Blusen haben? – Haha, niemals! Bin übrigens auch schon ganz vorfreudig auf die Weihnachtszeit! Liebe Grüße an das ganze Maschenfeinteam! Meike

Sophia Michalzik

Liebe Meike, ich denke nicht, dass man genug Cumulus Blusen haben kann. Das Modell ist einfach zeitlos und man braucht halt viele Farben … 😉 Ganz liebe Grüße! Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.