Zeitvertreib beim Stricken {Strick-Videos}

Es hört sich vielleicht seltsam an, aber beim Stricken wird mir manchmal langweilig. Ob ich nun glatt rechts stricke, oder auch ein super kompliziertes Muster, das ich nach vielen Wiederholungen schon auswendig kenne – irgendwie brauche ich parallel noch einen weiteren Input.

Mein freitäglicher Stricktreff ist natürlich toll! Ich hatte neulich einen ausführlichen Artikel geschrieben, in dem es auch um das Stricktreff geht. Und unsere kommenden Strick-Treffen in der Snuggery werden auch gemütlich! Wenn ich aber zu Hause stricke oder in einem Café, weil irgendeine Frist naht und ich das Teil bzw. in meinem Fall meist die Anleitung schnell fertig kriegen muss, dann höre ich entweder Podcasts oder schaue mir Strick-Videos an.

Videos-Stricken-Lernen

Strick-Videos? Kennt Ihr noch nicht? Es gibt natürlich zig Varianten an gratis Youtube-Videos, in denen irgendeine bestimmte Technik erklärt wird. Aber das meine ich nicht, da müsste ich ja alle paar Minuten nach einem weiteren Video suchen. Ich meine längere und wirklich hochwertig produzierte Videos, in denen es um ein ganzes Thema geht und man so richtig was lernen kann.

So wie die Kurse von Makerist oder Craftsy. Von beiden Plattformen habe ich schon gratis Videos zum Ausprobieren bekommen, aber ich kaufe mir auch einfach Kurse, die mir gefallen. Sehr oft sind sie reduziert – gerade bei Craftsy habe ich das Gefühl, die Kurse sind eigentlich ständig dauerreduziert und dann kommt es letztendlich einem Kino-Eintritt gleich.

Ich schau mir die Kurse auch gern mehrmals an, man lernt nie aus! Hier kommt eine Auswahl an Themen und Kursen, die ich auf Craftsy und Makerist interessant finde:

Grundlagenthemen

Meistens nutzt man ja genau eine Methode zum Anschlagen (die meisten kennen einfach den normalen Kreuzanschlag), wenn es hoch kommt vielleicht noch eine Art der provisorischen Anschläge. Zum Abketten werden die Maschen meist einfach übergezogen. Dabei gibt es sowohl zum Anschlagen als auch zum Abketten eine Unmenge an Möglichkeiten. Bei Makerist könnt Ihr dazu den Kurs 24 Techniken: Maschen anschlagen und abketten schauen.

Anschlagen und Abketten ist das eine, das andere sind Zu- und Abnahmen während dem Stricken. Dazu gibt es auf Craftsy einen informativen Kurs mit vielen Techniken: Mastering Stitchwork: Increases & Decreases

Mein absoluter Lieblingskurs – ich habe ihn hier schon sehr oft erwähnt – ist der Kurs Know your Yarn von Clara Parkes. Ich habe auch das passende Buch von Ihr hier stehen und kann den Kurs immer und immer wieder anschauen. (Und der ist auch gerade schon wieder um fast 40% reduziert!)

Muster, Zöpfe & Co.

Ich bin ja immer wieder erstaunt über den Ruf, den das Stricken noch immer hat. Es führt jetzt ja zu weit, das hier auszubreiten und Ihr wisst das ja eh, aber das Stricken ist nun wirklich alles andere als ein langweiliges Hausmütterchen-Hobby.

Im Gegenteil, es gibt so unendlich viele Methoden, die man probieren und lernen kann. Man lernt einfach nie aus!

Da gibt es zum Beispiel die Patentmuster, mit denen ich mich in den letzten Wochen gern beschäftigt habe. Bei Makerist findet Ihr den Kurs Patentmuster für Einsteiger oder mit derselben Trainerin den Kurs über 2-farbige Patentmuster für Fortgeschrittene. Beide sind wirklich toll aufbereitet und meiner Ansicht nach lohnen sich beide.

Bei Craftsy gibt es von der „Mutter“ des Patentmusters, nämlich Nancy Merchant, auch zwei Kurse. Exploration in Brioche Knitting (gerade stark reduziert) und Brioche Knitting: Exploring Color & Texture. Wenn Ihr also keine Angst vor englisch-sprachigen Kursen hab, dann schlagt dort zu.

Aber es gibt natürlich auch neben dem Patentmuster noch viele tolle Muster-Kurse. Zum Beispiel den Kurs Slip-Stitch Colorwork: Mosaic & Beyond über das Mosaikmuster, das ich zum Beispiel in meinem Rautenschal verwende. Mit dem Abheben von Maschen kann man nämlich tolle zweifarbige Muster kreieren, ohne dabei mit zwei Fäden gleichzeitig stricken zu müssen.

Über Zöpfe kann man sich auch ohne Ende weiter bilden. Zum Beispiel mit den Kursen Explorations In Cables oder Mastering Cable Design oder aber (sehr cool!) Celtic Cables. Den deutschsprachigen Kurs zum Thema Zöpfe kenne ich noch nicht, der ist aber sicherlich auch schön: Zopfmuster und Raglanpullover mit Gabriele.

Es gibt unzählige weitere Kurse zu Faire Isle, Double Face, Socken Stricken, und so viel mehr… Was ich Euch aber noch vorstellen möchte, ist ein Kurs zum…

…Thema Spinnen

Den finde ich nämlich gerade deshalb so spannend, weil das noch einmal eine ganz neue Welt ist, mit der man sich strickend beschäftigen kann.

Den Kurs Spinnen lernen für Anfänger mit Chanti-Manou, die auch schon auf Youtube viele, viele Videos zum Thema zeigt, habe ich staunend verschlungen und nun freue ich mich schon sehr auf’s Spinnen bei Knit Knit am Sonntag! Ich werde berichten!

 

Bei den Links handelt es sich um Affiliate Links, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn Ihr über meinen Link einen Kurs kauft und ich freue mich, wenn Ihr meinen Blog so unterstützt. Dies ist aber explizit kein gesponserter Post. Kurse auf Makerist oder Craftsy kaufe ich mir regelmäßig selbst und kann sie ausdrücklich auch einfach so empfehlen. 

4 Kommentare zu “Zeitvertreib beim Stricken {Strick-Videos}

  1. Mir geht es genauso, am liebsten schau ich mir youtube Videos beim Stricken an. Auf die Idee mir ganze Kurse anzusehen bin ich noch nicht gekommen, danke für die Inspiration!

  2. Weil’s so gut passt, schwärme ich hier noch mal ein bißchen vom Youtube – Kanal von Arne und Carlos…alles wirkt so authentisch. Und Arnes Stricktechnik ist eine interessante Abwandlung vom continental knitting. Dir empfehle ich als Einstieg dieses Video: https://youtu.be/dOaMaFniIWs
    Viele liebe Grüße, Katha

    1. Am liebsten habe ich knit.fm gehört, leider gibt es da keine neuen Folgen mehr, aber ich höre mir auch die alten immer mal wieder an. Und dann natürlich die Woolful Podcasts und den von Curious Handmade auch ganz gern.

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.