Wolle Shibui Knits Online kaufen

Samstagskaffee & Netzgeflüster {warme Temperaturen}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit eine wenig Netzgeflüster aus der Strickwelt und rund um Maschenfein. Nach einigen, gemütlichen Regentagen, ist es hier in Berlin ganz plötzlich wieder sommerlich warm. Deshalb widmet ich diesen Samstagskaffee mal ganz den schönen Sommergarnen im Shop, mit vielen sommerlichen Strickideen. Auch dort gibt es ja einige richtig schöne Sommervarianten.

Foto: © Maschenfein

Eines der der neusten Zuwächse im Maschenfeinshop ist das neue Garn von Shibui Knits namens “Koan”. Eine Mischung aus 70% Leinen und 30% Seide und einer angegebenen Maschenprobe von 26M auf 10cm.

© Churchmouse Yarns and Teas

Wenn Ihr Shibui Koan zweifädig strickt, könntet Ihr diesen Kurzarm-Pulli stricken: den Sideways Tee, die Anleitung findet Ihr hier auf Ravelry. Gestrickt wird aus der Mitte heraus von jeder Seite aus. Um die Farbe auf dem Bild zu erhalten, müsstet Ihr die Farben “Bone” und “Ash” kombinieren. Ihr benötigt je nach Größe ca. 5 Stränge, wir bestellen alle Farben direkt wieder nach!

Fotos: © ANKESTRiK

Auch das Top Else von ChrisBerlin könnt Ihr prima in Koan stricken (dann aber einfädig), die Anleitung findet Ihr auch auf Deutsch hier bei Ravelry. Über Else sprechen Chris und ich auch in unserem jüngsten Podcast, der in Kürze für Euch auf unserem Podcast-Kanal online geht.

Fotos: © Verena Cohrs

Doppelfädig Koan könntet Ihr auch für das Diving Tee von Verena Cohrs verwenden. Die Anleitung findet Ihr hier auf Ravelry.

Von Quince & Co haben wir das schöne, reine Leinen Garn Sparrow im Sortiment und gerade ist eine Ladung Nachschub in allen schönen Farben angekommen.

Fotos: © Quince & Co

Zu diesem Garn gibt es schon eine schöne Reihe Anleitungen auf Ravelry und auch Kits bei uns im Shop.

Fotos: © Quince & Co.

Der Pullover “Zara” mit Dreiviertelam wird zum Beispiel aus Sparrow gestrickt. Die Anleitung findet Ihr hier bei Ravelry. Die senkrechten Linien werden am Ende in der Kontrastfarbe aufgehäkelt.

Fotos: © Quince & Co.

Zu diesen beiden Shirts haben wir die passenden Sparrow-Wollpakete schon im Shop. Das ist einmal links das Cullum Tee Shirt und dann rechts das Azalea Shirt.

Fotos: © Maschenfein

Im schönen Purple Coke Shirt von Katrin Schneider kombiniert Ihr gleich zwei Garne von ITO: Urugami (Wolle und Papier) und Tetsu (Seide und Edelstahl). Letzteres könnt Ihr auch für Flauschgefühl durch Sensai ersetzen, wenn Ihr das mögt.

Und apropos ITO: Das aktuelle Design-in-progress von ANKESTRiK entsteht aus ITO Washi, einem Garn aus Papier und Viskose. Freuen wir uns auch schon drauf!

Wir haben natürlich noch viele weitere, schöne Sommergarne im Shop, am Besten stöbert Ihr euch einfach mal so durch. In unseren Filter-Funktionen auf der Strick-Kit-Seite könnt Ihr prima nach einzelnen Garnen filtern. Das ist etwas versteckt und “zugeklappt”, weil wir sooooo viele Garne im Shop haben. Zum Beispiel findet Ihr hier drei schöne aus Nepal.

Nächste Woche gibt es wieder eine Instgram Runde durch die Maschenfein Community. Ich widme mich jetzt unseren Gartenmöbeln, die ich nach und nach gern alle einmal abschleifen und neu ölen möchte und mache endlich mal ein richtig freies Wochenende. Was man eben so tut – Frühjahrsputz!

Habt ein schönes Wochenende!

4 Kommentare zu “Samstagskaffee & Netzgeflüster {warme Temperaturen}

  1. Hallo,

    was mich interessieren würde, wäre so ein bisschen mehr Info zu den Sommergarnen. Wie stabil sind die Pullover in der Form, leiern die Garne aus, z. B. Baumwolle, Leine, Seide? Was kann ich tun oder welche Garne zusätzlich nutzen, wenn ich zweifädig stricke, um die Strickstücke formstabiler zu machen? Verlangt ja ganz schön Zeit und Energie so ein Oberteil.

    1. Hallo Theresia
      Am allerbesten ist es bei Sommer- wie auch bei Wintergarnen, diese Fragen selbst anhand von Maschenproben zu beantworten, weil Stoff und Stabilität schon immer auf sehr viel mit individuellen Präferenzen zu tun haben. Wir können aber da gern mal drüber schreiben!
      Liebe Grüße
      Marisa

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.