Hallo und herzlich willkommen zum Samstagskaffee! Wir starten in die Reisezeit und unser erster Stop ist literarisch:

“Es war einmal ein Lattenzaun, mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.
Ein Architekt, der dieses sah, stand eines Abends plötzlich da —
und nahm den Zwischenraum heraus und baute draus ein großes Haus.
Der Zaun indessen stand ganz dumm, mit Latten ohne was herum.”

Ob der Poet Christian Morgenstern irgendwas mit Stricken am Hut hatte, ist nicht überliefert. Möglich wäre es aber schon, denn sein Gedicht passt perfekt zum Thema des heutigen Samstagskaffees: Lochmuster. Genau wie beim Lattenzaun sind es ja gerade die Leerstellen, die dabei den Umschlag Ausschlag geben. Wenn man davon ausreichend viele in der richtigen Reihenfolge kombiniert, kommt am Ende (hoffentlich!) ein neues Lieblings-Kleidungsstück heraus. Gerade für heiße Sommertage sind Loch- und Lacemuster ideal – da kann die gelegentliche, kühle Brise erfrischend durchpusten.

Also, schnappt euch einen (Eis-)Kaffee und genießt unsere sonnigen Strickinspirationen!

Sommergefühle aus dem hohen Norden

Wir starten nochmal ganz sommerlich mit einem Trägertop. Im Gegensatz zu einem klassischen Tank ist das Kuutar-Top hoch geschlossen. Der neueste Entwurf von Sari Nordlund ist nach der finnischen Göttin des Mondes benannt. Dazu passt das romantisch-elegante Lacemuster natürlich bestens. Vorder- und Rückenteil werden separat in Reihen gestrickt; nachdem zur Runde geschlossen wurde, geht es gemütlich glatt rechts nach unten zum i-Cord-Saum. Eine Hommage an die Weiblichkeit ist nicht nur das feminine Muster, sondern auch die inklusive Größentabelle, auf die Sari Nordlund bei ihren Anleitungen besonderen Wert legt. Damit ihr nicht lange überlegen müsst, hat euch Jule schon ein Strickkit angelegt mit Organic Cotton von KREA DELUXE.

Kuutar Top
Kuutar Top FOTO: © Sari Nordlund
Kuutar Top
Kuutar Top FOTO: © Sari Nordlund

Wer geistig schon etwas mehr in Richtung Herbst unterwegs ist und wie das Mascheinfein-Team gerade ohnehin Top 3-14 auf den Nadeln hat, wird in der Kuutar-Serie ebenfalls fündig: Das Muster gibt’s auch in der T-Shirt-Variante. Für das Kuutar-Tee könntet ihr mit Cosma von LAMANA stricken oder ihr setzt voll auf das Motto Mondgöttin und nehmt für den edlen Touch Cotton Cashmere von ROWAN.

Wer Hilfe bei Saris englischen Anleitungen braucht: Die maschenfeine Übersetzungstabelle ist nur einen Klick entfernt. Die Mühe lohnt sich, denn die Finnin hat wirklich wunderbare Designs, von denen ihr auch weitere als Strickkits im Shop findet:

Was ist eigentlich aus Bruno und Sammy geworden?

Problembär in den Alpen und Krokodil im Badesee – das Sommerloch hält alljährlich jede Menge Kurioses bereit. Ich fürchte, darauf werden wir angesichts der sehr ernsten Weltlage in diesem Jahr wohl verzichten müssen. Wer dennoch ein bisschen Sommerloch braucht, um sich so richtig nach Urlaub zu fühlen, wird beim Designstudio Hinterm Stein fündig.

Sommerloch ist ein schönes Basic-Shirt mit Lacedetails im Brust- und Schulterbereich sowie an der Saumkante. Gestrickt wird von oben nach unten, so dass ihr für den lockeren Sitz auch jederzeit die Länge anpassen könnt. Ein einfaches Projekt – bestens geeignet für Lochmuster-Neulinge. Richtig schön weich und doch sommerlich wird das Shirt mit unserer Garnempfehlung: Willet von QUINCE&CO. Die Baumwolle des Herstellers stammt aus nachhaltiger Produktion, bei der sichergestellt wird, dass die Bauernfamilien von ihrer Arbeit auch wirklich leben können. Außerdem legt QUINCE&CO Wert darauf, Anbau und Verarbeitung so ressourcenschonend wie möglich zu gestalten.

Sommerloch
Sommerloch FOTO: © Hinterm Stein

Stricken im Strandkorb ist hier Pflicht

Tücher gehen ja bekanntlich immer. Die haben genau wie Tops keine Ärmel und zählen deswegen gar nicht zur Liste unfertiger Projekte. Ihr könnt also guten Gewissens dieses schöne Lace-Tuch von Gretha Mensen anschlagen.

Dune Path
Dune Path FOTO: © Gretha Mensen

Dune Path klingt nicht nur nach “Ich bin dann mal auf dem Weg zum Strand”, sondern ist auch so gemeint: Gretha wohnt selbst an der niederländischen Nordseeküste und hat sich für dieses Muster von Fußspuren im Dünensand inspirieren lassen. Das Tuch ist als asymmetrisches Dreieck konstruiert. Neben Lochmustersätzen kommen auch Zopfelemente zum Einsatz, die die Linien zum Fließen bringen. Die Wellenstruktur sorgt dafür, dass gar nicht auffällt, dass mit einem relativ dicken Garn gearbeitet wird: Wild Wool von ERIKA KNIGHT ist eine wunderbar weiches Schurwollgarn in tollen Naturtönen, das durch die Beimischung der Pflanzenfaser Nessel schön voluminös wird.

Reisegepäck Marke Eigenbau Eigenstrick

Und was hat außer Tüchern noch keine Ärmel? Richtig! Taschen. Und davon kann man ja nicht wirklich zu viele haben. Da müsste mir erst mal jemand das Gegenteil beweisen. Das Schöne an den Taschenmodellen von Gregoria Fibers ist, dass man sie nicht nur im Sommer benutzen kann. Ihr habt also keinen Zeitdruck, was die Fertigstellung angeht.

Ich gebe aber zu: Die Pamela Bag würde schon richtig gut auf ein Indie-Festival passen und davon soll es in diesem Sommer – nach zwei Jahren Pause – ja wieder einige geben. Der Bohemian-Style der Tasche wirkt auf den ersten Blick fast wie gehäkelt. Das stilisierte Blättermuster wird aber tatsächlich gestrickt und zwar in Runden von oben nach unten.

Pamela Bag
Pamela Bag FOTO: © Gregoria Fibers
Brigitte Bag
Brigitte Bag FOTO: © Gregoria Fibers

Wer es noch etwas verspielter mag, für den ist die Brigitte Bag wie gemacht. Zusätzlich zum feinen Lacemuster unterstreichen die geflochtenen Hänkel die romantische Ästhetik der Tragetasche. Als Garn eignet sich für beide Modelle der Sommerdauerbrenner Line von SANDNES GARN.

Leinen ist neben Baumwolle und Seide ein sehr beliebtes Material für Sommergarne. Inzwischen ist im maschenfeinen Lager auch wieder ordentlich Nachschub der Line-Schwestern von SANDNES GARN eingetroffen. Die Qualität gibt es nämlich inzwischen in drei Stärken, so dass man die unterschiedlichsten Projekte damit umsetzen kann:

Sommer auf Island – eine ziemlich coole Angelegenheit

Cardigans sind zu jeder Jahreszeit eine gute Idee. Egal, ob man sich in ein wolliges Zelt einkuschelt oder nur eine Zartes etwas über die Schultern legen möchte – mit einer Strickjacke macht man selten etwas falsch.

Feder Cardigan
Feder Cardigan FOTO: © Stroff Knitting

Das weiß man auf Island, der Heimat von Stroff Knitting, bestimmt nur allzu gut. Die Durchschnittstemperatur liegt selbst in den Sommermonaten unter 15 Grad. Allein bei dem Gedanken fröstelt es mich schon so, dass ich gerne unser nächstes Modell anschlagen möchte: Der Feder Cardigan ist eine gerade geschnittene Jacke mit einem grafischen Lochmuster in der Rundpasse. Jule hat dafür einen ganz zauberhaften Garnvorschlag, den sie auch gleich in ein entsprechendes Strickkit gepackt hat. Mit der Kombination aus Pinta und Manada von PASCUALI habt ihr gleich mehrere, besonders weiche Fasern auf den Nadeln: Schurwolle-Ramie-Seide trifft auf Merino-Mohair-Yak. Ein Träumchen!

Falls ihr in Sachen Farben nicht fündig werdet: Ende Juli wird die Farbpalette von Pinta im Shop deutlich erweitert, so dass ihr dann auch die perfekten Kombinationstöne für Manada habt.
Wer das Thema Lochmuster im Kleinen erst ausprobieren will, macht mit einem Kinderprojekt sicher nichts verkehrt: Das Feder-Design gibt es auch in der Kinder-Pullover-Variante. Perfekt zum Testen von Muster, Garn und Anleitung. Bis Sonntag – also morgen, falls ihr das hier direkt am Samstag lest – gibt es nämlich bei Stroff Knitting 40% Rabatt auf alle Anleitungen.

Kinderpullover Feder
Kinderpullover Feder Foto: © Stroff Knitting

Einmal auf Woll-Wolke 7, bitte!

Wer sich beim Feder Cardigan jetzt gedacht hat “Naja, ein bisschen löchriger dürft es für mich ja schon sein” – bitte sehr: Der Cardigan No.6 von My Favourite Things Knitwear legt in Sachen Lace nochmal eine ordentliche Schippe drauf. (Stichwort: Lattenzaun-Zwischenraum.)

Die detailreiche Struktur wirkt dank der recht weiten Silhouette entspannt und hat einen charmanten Vintage-Look. Gestrickt wird mit drei Fäden Soft Silk Mohair von KNITTING FOR OLIVE. Ein luftiges Wölkchen von einem Cardigan und perfekt für den (Spät-)Sommer.

Cardigan No. 6
Cardigan No. 6 Foto: © My favourite Things Knitwear

In Sachen luftig lockere Cardigans haben wir in der maschenfeinen Strickkit-Familie übrigens auch noch andere, mindestens genauso charmante Mitglieder. Der Shine Cardigan von Novemberknits zum Beispiel: ein schön leichter Cardigan mit Ballon-Ärmeln im Perlmuster aus der seidigen Silk Mohair von ALONG AVEC ANNA – hier im zauberhaften Blauton Celadon. #teamblau

Mit Rossi von Lotilda macht man auch auf der römischen Piazza eine gute Figur. Von Fernreisen nach Indien oder China lässt einen (wenigstens dem Namen nach) der Darjeeling Cardigan träumen. Beide werden aus Soft Silk Mohair von KNITTING FOR OLIVE gestrickt.

Netzgeflüster vor der Sommerpause

Und da ist er auch schon rum. Der letzte Samstagskaffee vor der Sommerpause. Bevor wir uns aber in die Kaffee-Ferien verabschieden, machen wir noch einen kleinen Ausflug in die Welt des Netzgeflüsters. Während wir nicht schreiben, sondern hoffentlich viel stricken, wird nämlich die ein oder andere spannende Anleitung in Sachen #sommerstrick erscheinen.

Camisole No. 7
Camisole No. 7 Foto: © instagram.com/myfavouritethings.Knitwear
Anou Tank Foto: © instagram.com/breibellie

Bei My Favourite Things Knitwear ist ein neues Modell in der Camisole-Reihe hinzugekommen, Nummer 7. Ich war in das Teilchen so instant verliebt, dass ich das passende Garn, (Saffira von PASCUALI) schon bestellt habe, obwohl es aktuell nur die dänische Anleitung gibt (– und nein, ich spreche kein Dänisch). Die Übersetzungen sollen zum Glück in Kürze erscheinen und dann steh ich garntechnisch schon in den Startlöchern. Voller Vorfreude ist Isabel alias breibellie – bei ihr kommt gerade der Teststrick des Anou Tanktops, eines ihrer ersten eigenen Designs, auf die Zielgerade.

Z
Zosia Wrap Cardigan Foto: © instagram.com/manuela_strickt
Namenlose Tasche Foto: © instagram.com/paulastrickt

Ebenfalls noch im Test befindet sich gerade der Zosia Wrap Cardigan bei Aleksandra von Vert and Rose. Soviel verrät sie aber schon: Das Modell mit der süßen Schleife hat eine leichte Taillierung und kann auch im Sinne der size inclusivness im Brustbereich individuell an die eigenen Proportionen angepasst werden. Bei Paula_m stapeln sich derzeit die Test-Taschen. Ihr noch namenloses Modell sieht nach der perfekten Beach-Bag aus, die aber auch absolut Straßencafé tauglich ist.

Wir warten gespannt auf die Anleitung und sagen damit erstmal: Tschüss! Ihr müsst aber nicht traurig sein: Am 20.8. sind wir kaffeetechnisch wieder für euch da. Bis dahin freuen wir uns aber natürlich, euer Gestrick auf Instagram unter dem Hashtag #maschenfeinstrickrunde zu bewundern.

Eine erholsame Zeit und jede Menge gelungenen Sommerstrick!

Judith

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

8 Kommentare

Petra Schomburg

Hallo liebe Judith und liebes Team von Maschenfein,

wieder ein sehr gelungener Samstagskaffee mit vielen Inspirationen!

Ganz herzlichen Dank dafür, Ihr macht Euch Alle immer viel Mühe und seid mit ganz viel Herzblut dabei!

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen erholsamen Urlaub und freue mich auf ein Wiedersehen Ende August!

Herzliche Grüsse

Petra

Judith Werner

Vielen Dank, liebe Petra!
Genieß den Sommer!
Sonnige Grüße, Judith

Heike

Hallo!

Der Pulli auf eurem „Sommerlochfoto“ gefällt mir super gut!
Gibt es dazu eine Anleitung?

Merci, liebe Grüße
Heike

Judith Werner

Liebe Heike, wir verlinken die vorgestellten Modelle immer. Wenn du also auf den Namen klickst, kommst du automatisch zur Anleitung. Im Falle von „Sommerloch“ ist es dieser Link zu Ravelry: https://www.ravelry.com/patterns/library/sommerloch-2
Ganz viel Spaß beim Stricken!
Liebe Grüße, Judith

Andrea

Wieder mal ein wunderschöner Samstagskaffee. Man bekommt soviele Inspirationen und ihr verpackt das immer in so tolle Texte.
Jetzt muss ich mal fragen, welches top ist denn auf dem Anfangsbild mit der blauen Lamana Cosma angenadelt?

Viele Grüße und euch allen ein schönes Wochenende.

Judith Werner

Liebe Andrea, traumhaftes Blau, gell?! Das ist ein neuer Entwurf von Marisa für ein Sommertop. Work in progress. Wir sind auch schon gespannt. Liebe Grüße, Judith

Angela M.

Vielen Dank für den schönen Samstagskaffee! Ich habe dieses Mal besonders viele Anregungen gefunden – so schöne Modelle!
Ich wünsche allen Maschenfeins einen schönen und entspannten Sommer! Viele Grüße Angela

Judith Werner

Das freut uns! Hab einen schönen Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.