Kaschmirliebe bei Maschenfein {Samstagskaffe & Netzgeflüster}

“Es gibt viele Grautöne, die uns beschäftigen.” Dieser Satz stammt nicht aus einem aktuellen Modemagazin, sondern aus dem Wetterbericht. Für mich ist das kein Problem. Ich bin absoluter Herbstmensch (Ja, ok, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin, darf es natürlich eine Regenpause geben). Wenn Regentropfen an das Fenster prasseln und ich mit Strickzeug und eventuell einem kleinen Stückchen Kuchen auf dem Sofa sitze (soll vorkommen), dann hüpft mein Herbst-Herz. In diesem Sinn: Guten Morgen zu einem bei euch eventuell verregneten Samstagskaffee, dafür mit strahlenden Grautönen, einer neuen Übersetzung (extra für euch!), weichsten Garnen und Netzgeflüster. Macht’s euch gemütlich!

Hochwertig und langlebig

Schon vor einiger Zeit hat Marisa Kontakt zur Designerin Julie Hoover aufgenommen. Ihr Stil passt ganz wunderbar zu uns – und ein Design auch perfekt in unseren Themenmonat. Der Oktober steht für uns ganz im Zeichen des mehrfarbigen Strickens – aber dazu später nochmal mehr.

To me, hand knitting reflects a beautiful way of creating fashion. (…) Simply making things you will keep for years and everything is invested in quality and creativity.

Das Zitat stammt aus dem Beschreibungstext von Julie Hoover auf Ravelry. Ich finde, es gibt keine schönere Zusammenfassung des besten Hobbys der Welt. Es trifft so gut, was wir hier auch bei Maschenfein zeigen wollen: Hochwertige Garne treffen tolle Designs. Heraus kommen Kleidungstücke für viele, viele Jahre.

Eines davon könnte dieser Loop sein. Ein tolles Projekt, wenn ihr mit dem mehrfarbigen Stricken starten wollt und mit der Technik erst warm werden möchtet. Damit ihr im Herbst mit schönstem Kuschelstrick versorgt seid, haben wir uns um eine Übersetzung gekümmert (Ob noch mehr Sachen kommen? Wer weiß, wer weiß!). Den Loop “Encadré” von Julie Hoover findet ihr in jedem Fall ab sofort auch auf Deutsch.

Zum Strickkit “Loop Encadré”

Das Tolle am Loop: Es sieht aus wie Doubleface, ist aber keines! Stattdessen faltet ihr das rundgestrickte Stück am Ende in der Mitte und strickt es mit Hilfe des Maschenstichs zusammen. Und Maschenfein wäre nicht Maschenfein, wenn wir da nicht auch ein kleines Video für euch hätten:

Wir erklären euch, wie ihr offene Kanten mit dem Maschenstich verbindet.

Mir juckt es auf jeden Fall gerade gewaltig in den Fingern, diesen Loop anzuschlagen. Nein, meine Nadeln sind vielleicht nicht leer. Ja, mein Projektkorb ist vielleicht voll. Aber hey, wen würde Kaschmir nicht zum Träumen verleiten? Für den Loop haben wir euch nämlich ein Strickkit mit der Cashmere Lace Bio von Pascuali gepackt.

Die Cashmere 6/28 Bio Foto: © Pascuali

Bei Maschenfein herrscht jedenfalls momentan große Kaschmirliebe. Ganz besonders angetan aus der Pascuali-Familie hat es uns Cashmere 6/28 Bio. Oben habe ich euch mal die Farbkarte hingepackt. Ich muss gestehen, dass ich mir letztens zwei Knäuel des Garns gegönnt habe. In fröhlichem Grau, versteht sich! Ich stricke mir Stulpen daraus. Eigentlich wollte ich sie verschenken, aber ich glaube, die Trennung würde mir doch allzu schwer fallen. Mal sehen, wie ich mich am Ende entscheide. 😉

Natürlich ist der Preis nicht ohne. Kaschmir gehört zu den luxuriösesten Fasern, die wir so auf die Nadeln bekommen können. Die Wolle der Kaschmirziege ist sehr weich, so dass sie auch Menschen mit empfindlicher Haut tragen können. Gleichzeitig sind die Strickstücke leicht und wärmen uns im Winter. Durch die Atmungsaktivität der Faser kommen wir im Sommer aber auch nicht ins Schwitzen.

Tier und Mensch respektieren

Die Gewinnung von Kaschmir ist sehr aufwendig. Nur 150 bis 200 g reine Kaschmirwolle können pro Jahr aus dem Fell einer Kaschmirziege gekämmt werden. Wohlgemerkt: Gekämmt! Zum anderen sind Cashmere Lace und Cashmere 6/28 von Pascuali mittlerweile auch als bio zertifiziert. Dabei geht es nicht darum, mit einem Zertifikat glänzen zu wollen, sondern darum, dass Tier und Mensch bei der Herstellung respektiert werden. Das Zertifikat bei Pascuali garantiert, dass die Wolle nur von frei lebenden Tieren stammt und auch direkt in der Mongolei verarbeitet wird. So wird auch dazu beigetragen, den Lebensstil der nomadischen Hirten in der Region zu erhalten. Ihr merkt schon: Das Knäuel, das wir da in den Händen halten, hat eine ziemlich lange Geschichte. Ich finde sowas immer unglaublich spannend! Marisa hat sich in einer Folge unseres Podcasts übrigens schon einmal mit Paul von Pascuali genau über dieses Thema unterhalten. Unbedingte Hörempfehlung!

Unser Podcast mit Paul von Pascuali

Begeisterung bei Maschenfein

Und weil wir selbst von diesem Garn überzeugt sind, haben wir noch weitere Strickkits mit Cashmere 6/28 Bio für euch angelegt. Da findet ihr zum Beispiel auch etwas kleinere Projekte wie die Mütze “Ole” von Paula-m. Ganz neu dazugekommen ist außerdem der wunderschöne Pullover “Threipmuir” von Ysolda Teague. Was für ein Wahnsinnsteil! Das Strickstück wird von oben nach unten mit einer Rundpasse gestrickt, die von isländischen Mustern inspiriert ist. Die Designerin selbst ist Schottin und legt bei ihren Entwürfen Wert darauf, dass sie “sizeinclusive” – also für eine Vielzahl von Körperproportionen – geeignet sind. In diesem Fall geht das Design des Sweaters bis zu einem Brustumfang von 150 cm. Wen euch die Menge an Kaschmir bei “Threipmuir” zu viel ist, könnt ihr den Sweater übrigens auch aus der Como von Lamana stricken.

Zum Strickkit Mütze “Ole”
Zum Strickkit Sweater “Threipmuir”

Ich kann euch an dieser Stelle übrigens nur Ravelry empfehlen: Wenn ihr da nach dem Garn “Cashmere 6/28 Bio” (oder jedem anderen Garn) sucht, seht ihr, was andere Ravelrynutzer daraus stricken. Da war zum Beispiel auch das Tuch “Winter on my mind” von Melanie Berg dabei. Oder wie wäre es mit dem Tuch “Long Shadows” (großes Foto) von ANKESTRiCK? Die Strickkits findet ihr beide im Shop (“Winter on my mind” allerdings mit einem anderen (ebenfalls tollen!) Pascuali-Garn. Solltet ihr umschwenken wollen, beraten wir euch natürlich gern! Schickt dazu einfach eine Mail an “support@maschenfein.de”).

Zum Strickkit Tuch “Winter on my Mind”
Zum Strickkit Tuch “Long Shadows”

Auf unserem Instagramaccount hat euch Marisa außerdem schon ein neues Design gezeigt: Die Stulpen Elsa (Für Frozen-Ohrwürmer wird nicht gehaftet!) gibt es in Kürze bei uns im Shop. Entweder im Strickkit mit Cashmere 6/28 von Pascuali oder natürlich auch als Einzelanleitung. Sandra “strickt” gerade noch mal über die Anleitung und dann sehen wir hoffentlich bald ganz oft den Hashtag #maschenfeinelsa drüben bei Instagram. Und wo wir gerade bei Stulpen sind: Strickt ihr lieber mit einem Nadelspiel oder dem Sockenwunder von addi? Im Maschenfeinteam haben wir schon viel diskutiert. Ärmel stricke ich zum Beispiel mit Rundstricknadeln, aber bei Socken und Stulpen bleibe ich einem Nadelspiel treu. Da haben wir zum Beispiel tolle von Chiaogoo im Shop!

Zum Sockenwunder von addi
Zum Nadelspiel von Chiaogoo (Metall)
Zum Nadelspiel von Chiagoo (Holz)

Was war so los bei Maschenfein?

Schon seit Wochen erzählen wir euch ja, dass bei uns viel los ist. Stimmt immer noch. Der Relaunch der Seite schreitet unaufhörlich voran, unsere Auftragsstrickkerinnen (hier findet ihr übrigens jetzt endlich eine Übersicht über unser ganzes Team) stricken so fleißig für unser #maschenfeinesschaufenster, Sandra berät euch ohne Unterlass und Jule pflegt unsere ganzen Strickkits und unser Zubehör. Und auch auf dem Blog war einiges los.

So haben wir ja den Oktober zum Themenmonat erkoren und ihn ins Zeichen des “mehrfabigen Strickens” gesetzt. Das ist quasi wie ein Sternzeichen unter Strickerinnen. 😉 Ihr findet in jedem Fall einen Artikel mit klassischen Stücken in Fair-Isle- und Norwegermuster. In einem weiteren Post erklären wir euch die nötige Technik. Und außerdem haben wir die Woche eine neue Podcastfolge aufgenommen. Zu Gast war Sophia von Stichfest, die Marisa ganz viel über das mehrfarbige Stricken erzählt hat. Ich habe die Folge schon gehört und kann sie euch nur ans Herz Ohr legen. Aber macht uns ja nicht dafür verantwortlich, wenn ihr nach dem Hören direkt nach Norwegen fahren wollt!

Zum Artikel “Fair Isle und Norweferpullis”
Zum Artikel “Mehrfarbig stricken {Technik}”

“Mein liebstes Strickteil”

Ich muss nochmal auf das Thema Stulpen zurückkommen: Wenn ich am Computer arbeite, trage ich die nämlich richtig gern. Da bleiben meine Hände warm und ich kann trotzdem gut tippen. Perfekt dafür geeignet ist auch einer unserer Klassiker, nämlich die Armstulpen mit Zopfmuster. Gestrickt werden sie aus der Cusco von LAMANA. Und gerade fällt mir ein, dass ich noch ein paar Knäule davon hier hab. Schicksal nenn ich das!

Zum Strickkit “Armstulpen mit Zopf”

Aus der Maschenfeinstrickrunde

Wenn ihr bei Instagram den Hashtag #maschenfeinstrickrunde benutzt, sehen wir direkt, wenn ihr eines unserer Designs oder etwas aus unseren Garnen strickt. Ist natürlich auch gefährlich, weil mögliche Inspirationsquelle, aber das ist ein Risiko, das wir gerne in Kauf nehmen.

Ganz eventuell hat Sandra ein neues Design auf den Nadeln. Ganz eventuell sind es Socken. Und ganz eventuell gibt’s die bald bei uns.

Melanie hat einen Osaka ganz in Schwarz im Gepäck. Meinen allergrößten Respekt an dieser Stelle! Ich finde diesen Schal so toll, aber er ist schon ein Geduldsprojekt. Und dann noch einfarbig! Aber wenn’s dann fertig ist – Wahnsinn!

Zum Strickkit “Osaka”

Bei Katrin könntet ihr bitte beratend helfen: Wie würdet ihr die vielen neuen Farben für einen Cambito Sweater kombinieren? Und Sigrid hat gezeigt, warum Widerstand bei Maschenfein zwecklos ist. 😉 Jetzt stricken eben doch (fast?) alle Socken.

Zum Strickkit Sweater “Cambito” aus Sensai und Kinu
Zum Strickkit Sweater “Cambito” aus Sensai
Zum Strickkit “Basic Socken”

Habt ein wunderbares Wochenende!

19 Kommentare zu “Kaschmirliebe bei Maschenfein {Samstagskaffe & Netzgeflüster}

  1. Guten Morgen liebes Team von Maschenfein,

    ich bin wieder mal so begeistert von Eurem Samstagskaffee, dass ich Euch ein großes Lob aussprechen will und muss😉

    Ihr motiviert mich dazu mit dem mehrfarbigen Stricken anzufangen, ich finde so tolle Unterstützung bei Euch.
    Ich hoffe, dass ich es dadurch schaffe, ein tolles Strickstück zu erhalten.

    Ich freue mich immer wieder auf dem MaschenfeinBlog zu stöbern und fündig zu werden, habt vielen Dank dafür!

    Schönes Wochenende für alle Strickerinnen und für Euer Team!

    1. Hallo Petra! Vielen Dank für das Lob, das freut uns wirklich sehr! Und ganz viel Spaß beim mehrfarbigen Stricken – es lohnt sich! 🙂 Eine gute Woche und viele Grüße!

  2. Hallo, seit geraumer Zeit verfolge ich den Blog und bin immer sehr angetan. Leider bekomme ich diesen nicht als Newsletter, obwohl ich mich registriert habe. Im Spam Ordner ist er nicht… Grüße

  3. Ich lese und höre euch gerne und freue mich immer über Insiration…Handstulpen finde ich super aber wie wäre es mal mit einer Anleitung für paar schöne Beinstulpen…ich trag die gerne im Herbst zu Kleidern oder Röcken..vielleicht wäre das was für Euch?
    Macht weiter so schönes Wochenende

  4. Ich könnte echt bei Euch wieder bestellen ohne Ende… 😍
    Den Loop finde ich auch Mega😍👍
    Auf die Vielleicht-Socken bin ich ja schon gespannt, es sieht auf jeden Fall sehr viel versprechend aus😍😍

  5. Was für tolle Ideen hier wieder dabei sind! Wenn nur nicht schon so viele Projekte auf den Nadeln wären. Wobei so ein Paar Stulpen würde sich auch prima zu Weihnachten verschenken lassen.
    Und zu meinem schwarzen Osaka kann ich nur sagen, dass es mein einziges Mitnahmeprojekt im Alltag ist, dann kann ich nicht ausweichen auf was Interessanteres und immerhin bin ich schon bei der Hälfte angelangt.

    1. Hallo Melanie! Das ist natürlich geschickt. 😉 Ich bin schon sehr gespannt auf deinen schwarzen Osaka! Und Stulpen lassen sich wirklich prima verschenken. Ich hab die auf jeden Fall auf meiner Liste für Geschenke stehen. Hoffentlich schaffe ich alles! 😉

  6. Hallo liebes Maschenfein Team,
    Ich lese mit Begeisterung das Samstagskaffee Netzgeflüster. Es ist jedes Mal eine Freude zu sehen & zu hören was auf Euren Nadeln gerade so los ist. Gerade habt ihr mich für die Zopfmuster-Stulben begeistert. Die werden mein nächstes Projekt, da ich schon lange mal Stulpen stricken wollte!!
    Vielen Dank für diese schöne Inspiration.
    Liebe Grüße aus dem schönen Schleswig-Holstein!!

  7. Also wieder sehr schoene Sachen… am besten gefaellt mir die lange Jacke in dem Photo neben den Armstulpen… nur ist der leider nicht verlinkt. Ich hoffe ja sehr, dass der selbstgestrickt und nicht selbstgekauft ist. Gibt es da eine Anleitung?

    Viele Gruesse!

  8. Liebe Damen von Maschenfein, bitte schicken Sie mir doch wieder den Newsletter zu. Leider bin ich aus irgendeinem Grund aus dem Verteiler gefallen und kann mich auch nicht wieder neu anmelden, da ich den Newsletter angeblich bekomme. Vielleicht kommen Sie dem Fehler auf die Spur. Ich würde mich freuen, wieder regelmäßig von Ihnen per email informiert zu werden.

    Viele Grüße aus Bayern und eine gute Woche!
    Bärbel Schattner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.