Obwohl es ja eigentlich noch keine richtige Tradition ist, habt ihr die letzten Wochen schon immer wieder danach gefragt: Wird es wieder ein Weihnachtstuch geben? Wann kommt es endlich? Heute ist es nun soweit und wir packen gemeinsam unser Weihnachtstuch-Päckchen aus.

Darf ich vorstellen? Das ist Lucia – unser diesjähriges Weihnachtstuch, gestrickt aus Como oder Bergamo von LAMANA:

Unser Weihnachtstuch Lucia, hier gestrickt aus Como in den Farben Rosenquarz und Brombeere. Danke an Lina, die das Tuch gemacht hat!
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

Und wie das so ist bei der Namensfindung, wurde auch hier natürlich ein bisschen hin- und her überlegt. Über kleine Umwege – das griechische Wort leukos für “leuchtend” oder “weiß” war zum Beispiel dabei – sind wir bei Maschenfein schließlich bei Lucia gelandet. Der Einfall kam von Silvie und er trifft total unseren Geschmack. Das Luciafest wird am 13. Dezember begangen – und ist vor allem in Schweden ein großes Ereignis. Kinder verkleiden sich als Pfefferkuchen, Wichtel oder eben Lucia, überall leuchten Kerzen und – wenn auch vielleicht nicht dieses Jahr – ziehen Chöre durch die Straßen in die Kirchen und singen Lucialieder.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vor allem in Schweden wird das Luciafest begangen.
Video via © YouTube/svt.se

Das Tuch Lucia wird von der rechten Ecke zur linken, kurzen Seite gestrickt. Die Muster-Dreiecke, die über die gesamte Tuchfläche laufen, entstehen durch eine Kombination aus Umschlägen, Zunahmen und nach rechts- bzw. links verkreuzten Maschen. Gewaschen und gespannt entfaltet das Tuch schließlich seine volle Größe von ca. 220 cm Länge und einer Tiefe von ca. 98 cm. Umrandet wird das Tuch außerdem von einer schönen Häkelkante.

Unsere Mustertücher wurden aus Como und Bergamo von LAMANA gestrickt. Da gilt unser großen Dank den “Hühnern”, die hier fleißig gestrickt und ihre Tücher anschließend nach Berlin geschickt haben, damit wir tolle Fotos machen konnten.

Für Lucia könnt ihr übrigens auch prima Garn aus eurem Stash nehmen. Schaut mit Hilfe einer Maschenprobe einfach, ob das Muster gut zur Geltung kommt. Die eigentliche Maschenprobe wird glatt rechts gestrickt. Strickt ihr mit einem anderen Garn, kann es natürlich passieren, dass euer Tuch größer oder kleiner wird. Durch mehr oder weniger gearbeitete Musterwiederholungen könnt ihr aber auch das beeinflussen.

In der Anleitung, die übrigens schon in unserem neuen Design ist, findet ihr alle Techniken nochmal erklärt. Für die verkreuzten Maschen haben wir außerdem ein Video gedreht, in dem Sandra Schritt für Schritt zeigt, wie genau das denn funktioniert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie werden verkreuzte Maschen gestrickt? In diesem Video zeigen wir es dir.
Video via © YouTube/Maschenfein Berlin

Neben eurem Garn braucht ihr die passenden Stricknadeln, eine Häkel- und eine Wollnadel. Wir empfehlen euch außerdem noch passendes Zubehör zum Spannen, da das Tuch unter Spannung trocknen muss bevor ihr den Rand mit Kettmaschen umhäkelt. Zubehör zum Spannen von Strickstücken findet ihr natürlich auch bei uns. Schaut doch mal auf dieser Seite vorbei. Für das Spannen von langen Seiten wie beim Weihnachtstuch empfiehlt sich vor allem der Einsatz von Spanndrähten wie diesen hier von KnitPro.

Damit der Rand anschließend gleichmäßig wird, dämpft ihr ihn am besten. Dazu legt ihr ein nasses Baumwolltuch auf die Kanten des Tuchs und dämpft sie mit dem Bügeleisen. Übrigens: Beachtet bei der Wahl eurer Kontrastfarbe, dass, je größer die Farbabweichung zur Hauptfarbe ist, diese dann am Ende beim gehäkelten Rand durchschimmert. Selbststverständlich könnt ihr aber auch alles in einer Farbe stricken.

Um euch den Kauf unseres Weihnachtstuch so einfach wie möglich zu machen, haben wir euch zwei Strickkits gepackt: einmal mit Como und einmal mit Bergamo. Dort müsst ihr euch “nur noch” für eure jeweiligen Wunschfarben entscheiden. Optional könnt ihr auch eines unserer neuen Labels zum Annähen dazulegen. Da die Labels aus Kunstleder sind, können sie problemlos mitgewaschen werden. In limitierter Auflage haben wir außerdem die Anleitung in gedruckter Form vorrätig. Die gibt es aber nur im Kit und ihr könnt sie optional dazubuchen. Natürlich könnt ihr die Anleitung auch als digitale Version erwerben – entweder innerhalb des Strickkits oder, wie bei maschenfeinen Eigenproduktionen sonst auch, einzeln. Dafür bitte einmal hier klicken.

Und nun wünschen wir euch viel Spaß beim Stöbern, Aussuchen, Verschenken, Anstricken und Vorfreude-auf-Weihnachten-haben. Zeigt uns eure Werke gern wie immer in unserer Facebookgruppe oder bei Instagram mit den Hashtags #maschenfeinstrickrunde und #weihnachtstuchlucia. Wir freuen und auf viele Bilder – und vor allem auf viele Lucias!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.