Leute, der Sommer kommt. Also ein bisschen zumindest, aber ich glaub fest daran, dass der Schirm bald mal richtig trocknen kann. Deswegen habe ich beschlossen, dass es hier heute auch sommerlich zugeht. Es wird quasi heiß bei Maschenfein, huh! Herzlich willkommen also zu einem frischen Samstagskaffee mit Strickideen für warme Tage und etwas Netzgeflüster.

Meinen Kolleginnen habe ich den einen Abend schon angekündigt, was ich heute beim Schreiben fühle: Strickshorts. Die Reaktionen reichten von 🙈 über 😎 bis hin zu 💃. Mir ist völlig bewusst, dass das ein kontroverses Thema ist. Aber wann so etwas nicht ausprobieren als in Zeiten, wo man viel via Video miteinander spricht und es vor allem um die Präsenz der oberen Körperhälfte geht? Dazu komme ich später übrigens auch noch.

Einmal mit Rüschen, einmal mit Tunnelzug: Emma Shorts und die Shorts Lal
Fotos: © sistaknit.com / Pascuali

Eine Bemerkung gleich vorweg: Meine Beine sehen nicht so aus wie auf den Fotos. Sie sind weder so lang, noch so schlank, noch so gebräunt. Alle drei Stadien werden sie in diesem Leben auch nicht mehr erreichen. Aber egal. Und trotzdem hätte ich irgendwie Lust auf Shorts…

Das linke Modell ist vom norwegischen Designerduo Sistaknit. Die beiden Schwestern wollen modische Trends mit traditioneller norwegischer Strickarbeit verbinden und haben mittlerweile eine ganze Reihe an Designs veröffentlicht. Nach und nach gibt es nun auch die deutschen Übersetzungen dazu. Die Emma Shorts sind ein eher verspieltes Modell und werden aus der Line von SANDNES gestrickt.

Die Shorts Lal sind ein Modell aus dem dritten Anleitungsheft von Pascuali. Hier verarbeitet ihr das Garn Nepal – eine wirklich tolle Qualität für den Sommer. Das Garn besteht aus Baumwolle, Leinen und Brennessel. Solche Zusammensetzungen fixen mich ja immer total an. Sandra hatte vor einiger Zeit mal ein Shirt daraus entworfen. Noch so ein Must have!

Lieber ohne Bein?

Lieber einen Rock? Emma Rock und ein weiteres Modell von SANDNES.
Foto: © SISTAKNIT.COM / SANDNES

Wer jetzt sagt “Strickshorts sind eher nicht so meins”, dessen Blick würde ich noch auf mögliche Röcke lenken. Zum Beispiel das Pendant zu den Emma Shorts: Der gleichnamige Rock wird ebenfalls aus der Line von SANDNES gestrickt. Ich würde ihn mir eventuell etwas verlängern, da meine Beine oberhalb des Knies eher…na ja. Können wir ja ein anderes Mal drüber reden.

Sehr süß finde ich auch diesen Rock von SANDNES, ebenfalls aus der Line. Ich habe übrigens schon ganz unterschiedliche Rückmeldungen zu diesem Baumwolle-Viskose-Leinen-Garn gehört. Nachdem ich sie das erste Mal verstrickt hatte, war ich auch nicht gänzlich überzeugt. Bei mir lag es aber schlicht an der falschen Nadelstärke und meiner lockeren Strickweise. Mittlerweile mag ich das Garn sehr gern und es trägt sich bei warmen Temperaturen ausgezeichnet.

Süßes Sommerstop von Nadelmelodie.
Foto: © Christiane Globuschütz

Vielleicht wäre es eine Option, die Line sonst auch für ein Top zu verwenden? Das Tiny Collar Top von Nadelmelodie wird zum Beispiel ebenfalls daraus gestrickt und ich glaube, dass es zum perfekten Sommerbegleiter werden kann. Ihr strickt von unten nach oben. Besonders gut gefällt mir das Perlmuster am Ausschnitt.

Und à propos Tops: Seitdem Zoomcalls unser aller Leben bestimmen, wissen wir, wie wichtig der “obere Eindruck” ist. Leggings sind kein Problem, Hauptsache, der Blazer sitzt!

In der Modekolumne der Journalistin Marlene Sørensen auf ohhhmhhh.de (ist allerdings hinter einer Paywall) las ich neulich, dass es aber eben gar nicht immer der Blazer sein muss. Stattdessen seien auch feine Lochmuster oder Puffärmel ein super Statement. So erzeugt man nämlich trotz Video Präsenz und macht deutlich “Ich bin da!”. (Wer diese Botschaft nicht ausstrahlen möchte, sollte den nächsten Absatz überlesen. 😉 )

Feine Muster als Hingucker: Pia Top und Peacock Sweater.
Fotos: © SISTAKNIT.COM / © leknit.com

Mit diesen beiden Modellen zeigt ihr auf jeden Fall, dass ihr anwesend seid – auch wenn das Modell rechts, der Peacock Sweater von Lene Holme Samsøe vermutlich eher etwas für den Herbst ist. Aber wer gern antizyklisch strickt…

Das Pia Top (links) ist wieder von Sistaknit. Gestrickt wird mit der Merinoull von SANDNES. Ich konnte noch nicht herausfinden, wie genau das Modell konstruiert ist, aber ich vermute, dass die Ärmel auf irgendeine Art eingesetzt sind. Es ist vermutlich also eher ein Design für fortgeschrittene Strickerinnen (oder Anfängerinnen mit Ambitionen!).

Mit Rundpasse und nahtlos wird hingegen der Peacock Sweater gestrickt. Das Muschelmuster passt doch perfekt zu einer Strickrunde am Strand (wer weiß?!) und würde euch im Herbst an einen hoffentlich schönen Sommer erinnern. Als Garn hat sich Lene für einen Faden Sunday und zwei Fäden Tynn Silk Mohair entschieden. Und da haben wir uns doch direkt entschieden, ein Strickkit dazu anzulegen.

Falls ihr jetzt denkt, dass ich modisch ab sofort auf anderen Pfaden unterwegs bin – keine Sorge! Ich spähe halt gern auch mal nach links und rechts. Und die Designs der Argentinierin Joji Locatelli werden mich immer, immer erfreuen.

Sandra hat kürzlich diesen neuen Cardigan entdeckt und da sind wir im Chat quasi alle umgefallen. Wie, Entschuldigung, ich muss es so sagen, hammer ist das Modell bitte? Der Long Summer Cardigan ist ein Top-down-Design mit eingesetzten Ärmeln, die ihr aber direkt anstrickt. Die Anleitung ist auf Englisch, aber vielleicht traut sich ja die ein oder andere von euch. Als Garn schlagen wir die Merino Twist von Cowgirl Blues vor. Die Farbpalette passt hier einfach perfekt.

Einfach nur Wow! Der Long Summer Cardigan von Joji Locatelli.
Foto: © Joji Locatelli

Es warten neue Designs auf uns…

Und dann kann ich euch hier bald das neue Design von Anne Ventzel für den Sommer zeigen. Der Slanting Slip On liegt schon auf Englisch vor und soll nächste Woche auch auf Deutsch erscheinen. Und was sagen wir da? Richtig: Hurra! Schaut euch das Top doch schon einmal hier an…

Bald gibt es die Anleitung zur Honey Clutch.
Foto via Instagram: © instagram.com/petiteknit

Bei PetiteKnit stehen ebenfalls ein paar Dinge in den Startlöchern. Unter anderem die Honey Clutch. Ich hatte die Entwicklung des Designs bei Instagram beobachtet und bin zunächst von einer Kapuze für einen Hoodie ausgegangen. Aber entstanden ist tatsächlich ein kleines Täschchen. Ich bin gespannt auf die Anleitung! Jule hat außerdem schon die Zipper Jacket für euch im Blick und ich den Weekend Slipover. Wir haben auch schon jeweils eine Garnkombi im Kopf, aber da müssen wir noch auf unseren Garnzuwachs warten. Aber der kommt ja zum Glück ganz bald!

Maschenfein-Strickrunde

Fotos via Instagram: © instagram.com/anja180668 / © instagram.com/meine.strickerei

Während ich so warte, erfreue ich mich einfach an unserer Strickgemeinschaft. Bei Anja ist eine Cumulus Bluse aus der Midnatssol von CaMaRose fertig geworden (Tolle Idee!) und bei meine.strickerei ein Tuch Carla. Die Farben macht richtig Lust auf Sommer!

Fotos via Instagram: © instagram.com/ritariek / instagram.com/was.strickstn.da

Ein weiteres Pascuali-Modell seht ihr bei Rita: Sie hat sich das Shirt Camilla aus Puno Winikunka gestrickt. Perfekt für die kommenden Monate! Und bestens für den Herbst (im Mai) ist Birgit ausgestattet – und zwar mit dem Eezra Sweater aus der Snefnug von CaMaRose.

Bevor ich jetzt etwas Neues annadel (die eine Maschenprobe zählt nicht), muss ich erst einmal die Fäden bei meinem Tuch Carla vernähen. Haben nämlich weder Sandra noch Jule Zeit gehabt. Komisch, aber na gut. Mach ich das halt selbst! Euch einen schönes Wochenende und viel Spaß beim Stricken!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

10 Kommentare

Gaby

Hallo Sophia, mal wieder ein gelungener Beitrag, auch wenn ich ihn erst spät gelesen haben.
Zum Thema Strickshorts kann ich eine Story beitragen. Als Kind hatte ich nämlich auch eine und fand die total coooooollllll. Bis ich im Kaufhaus damit in der Rolltreppe hängen geblieben bin. Meine Mutter ist fast gestorben vor Angst und ich stand fast unten ohne da. Das Thema ist bei mir durch.- Kannste verstehen, Oder 😉 ??
LG Gaby

Sophia Michalzik

Liebe Gaby, oh Gott. Das ist in der Tat ein traumatisches Erlebnis. 😅 Ich kann verstehen, dass du dann keine Shorts mehr möchtest. Aber Strickoberteile gehen hoffentlich noch!😁 Liebe Grüße und danke auch für dein Lob! Sophia

Doris Teegen

Moin, moin,
……mutig mit den Strickshorts. Wer sie tragen kann, bei dem sehen sie bestimmt toll aus. – Mich erinnern sie an ein bestimmtes Kleidungsstück aus „grauer Vorzeit“…….😉

Wünsche euch allen ein sonniges Wochenende
Doris

Sophia Michalzik

Liebe Doris, ja, Strickshorts sind schon speziell. Aber irgendwie auch cool. Mal schauen, wie viele wir diesen Sommer entdecken! Liebe Grüße! Sophia

Simone Müller

Guten Morgen,

so ein schöner Samstagskaffee mit tollen Inspirationen!

Ich bin noch Strickanfängerin, aber Euer Blog inspiriert mich sehr.

Ein sonniges Wochenende!

Sophia Michalzik

Liebe Simone, oh, das freut mich sehr, dass ich dich inspirieren konnte! Dann wünsche ich dir weiterhin viel Spaß beim Stricken und mit Maschenfein! Liebe Grüße, Sophia

Sabine Schrod

Liebe Sophia,

von meiner fast erwachsenen Tochter habe ich mir sagen lassen, dass Strickshorts gerade mega angesagt sind, was zur Folge hat, dass ich ihr welche stricken soll. Mit passendem Top. Mach ich natürlich sofort!

Tolle Designs dafür hat zum Beispiel auch die Designerin Jessie Mae.

Ich brauche eine Strickshorts nicht, glaube ich, aber ich habe mir mal eine Leggings von Stephen West gestrickt, die liebe ich sehr!

Schönes Wochenende euch allen!

Biene

Sophia Michalzik

Liebe Sabine, dann hat mich mein Auge nicht getäuscht! Ich hatte nämlich auch den Eindruck, dass Strickshorts wieder im Kommen sind. Vielleicht mache ich mir ebenfalls eine, mal sehen! Dir viel Spaß beim Stricken und deiner Tochter dann beim Tragen! 🙂 Liebe Grüße, Sophia

Regina Mayer

Guten Morgen liebe Sophia
So ein cooler Samstagskaffee.
Kompliment.
In den 70er Jahren hatte ich mir solche shorts gestrickt, mit passendem Ringel top, anliegend und Haekel Muetzchen. Ich hatte die Beine dazu 😍
Dazu trug ich eine grosse Sonnenbrille und Roemer Sandalen.
Ich erinnere mich gerne
Sonniges Wochenende wünscht
Euch allen Regina

Sophia Michalzik

Liebe Regina, wie cool! In der Mode kommt halt doch (fast) alles irgendwie wieder. Und das muss nichts Schlechtes sein! Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Stricken! Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.