Manchmal überkommt mich ja die Angst, dass ich nicht genug Modelle für euch zum Zeigen finde. Klar, Ravelry ist voll und es gibt sooo viele tolle Designer*innen da draußen. Aber so ist das halt mit Ängsten. Oft unbegründet, aber trotzdem da. Diese Woche habe ich dann aber doch wieder eine ganze Menge für euch gefunden, beziehungsweise “finden lassen”.

Denn just als ich Sandra eine Liste zum Garnalternativen-Abgleichen gezeigt habe, kam Marisa noch mit einem Modell um die Ecke. Alles in Butter also. In diesem Sinne: Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit sommerlichen Strickideen und Netzgeflüster. Denn an unserer Seite tut sich im Hintergrund auch so einiges…

Sehen wir hier den Kolding-Nachfolger?

Spannendes Tuchdesign von ChrisBerlin: Spinel Love.
Foto: © ChrisBerlin

Hat jede von euch mittlerweile einen Kolding? Der Schal war ja das Must-Have des vergangenen Jahres und der Trend setzt sich weiter fort (…und das wird er so lange tun bis ich meinen fertig habe. See you in 2022!). Ich wage jetzt aber die These, dass der Kolding Konkurrenz bekommt. Und zwar von Spinel love, zu dem wir euch direkt ein Strickkit anlegen mussten. Der Schal, ebenso wie der Kolding ein Design von ChrisBerlin, besteht aus lediglich 13 Reihen, die – mit Hilfe verkürzter Reihen – Rauten in glatt rechts und glatt links formen. Umrandet sind die Rauten durch kraus rechte Abschnitte. Der Satz “Nur noch eine Reihe” wird hier, davon sind wir überzeugt, nochmal auf ein völlig neues Level gehoben.

Und dann muss ich an dieser Stelle direkt Strickinspiration und Netzgeflüster vermischen. Bisher hatten wir in manchen Fällen verschiedene Strickkits für dasselbe Design, nämlich dann, wenn wir euch verschiedene Garne vorschlagen wollten. Ab jetzt können wir innerhalb eines Kits verschiedene Optionen anbieten. Spinel love macht hier den Auftakt: Ihr könnt das Tuch entweder aus Cashmere 6/28 von Pascuali oder aus Piper von Quince & Co. stricken. Wie findet ihr die neue Option? Wir freuen uns über Feedback!

Einmal Strickshirt am Strand, bitte! Ja, mit Schirmchen!

Hach, so lässt sich der Sommer doch aushalten! Shirt After Beach.
Foto: © Emilie Luis

Spinel love ist auf jeden Fall ein Modell, das perfekt in den Sommer passt. Bei einer frischen Brise am Strand kann man sich das Tuch dann einfach um die Schultern legen. Und ich träume die letzten Tage ziemlich viel von Strandurlaub, das sag ich euch! Gern zurück denke ich da nämlich an einen Südfrankreichaufenthalt vor laaaanger Zeit. Ich habe ja ein unheimliches Faible für Frankreich. Ich mag die Sprache, die unheimliche modische Lässigkeit der Französinnen und Franzosen und ja, auch das Essen. Wer hat schon was gegen Macarons? Eben. Und dann muss man sich auch einfach mal das französische Wort für “stricken” auf der Zunge zergehen lassen: tricoter (das r ist stumm). Sachen besonders edel klingen lassen, das können die in Frankreich wirklich gut.

Bei Ravelry habe ich passend dazu das schöne Shirt After Beach gefunden, designt von Emilie Luis. Gestrickt wird von oben nach unten. Ihr beginnt am Rücken und nehmt dann Maschen für die Vorderteile auf. Nachdem alles miteinander verbunden ist, wird in Runden nach unten gestrickt. Als Garn schlagen wir euch Pinta von Pascuali vor. Der seidige Glanz passt perfekt zum Modell!

Ich kann auch noch sommerlicher…

Camisole No. 4
Foto: © My Favourite Things

Da bei mir aber gerade kein Urlaub ansteht, träume ich mich momentan noch via Instagram an den Strand. Perfekt ergänzt wird mein Kopfkino da durch die Camisole-Designs von My Favourite Things Knitwear. Das Modell No. 4 könntet ihr aus Tynn Line von SANDNES stricken. Bei Ravelry ist die Anleitung noch nicht auf Deutsch hinterlegt, dafür aber auf Louises Webseite.

Das Top strickt ihr von oben nach unten – und könnt es somit problemlos verlängern. Und obwohl ich mir gestrickte Tops bisher lieber bei anderen angeschaut als selbst getragen habe, entwickle ich mittlerweile doch eine andere Einstellung zum Thema “ärmellos”: Erlaubt ist, was gefällt. Man sollte auch einfach nicht so streng mit sich selbst sein.

Das Emma Top von Paula_m kennt ihr vielleicht schon. Susanne – Kopf, Herz und Strickhand hinter Paula_m, hat die Anleitung aber um eine zweite Version erweitert. Diese ist etwas länger als die erste und kann wahlweise mit geschlossenem Rücken gestrickt werden. Statt Cosma oder Perla von LAMANA wie in Variante 1, hat Susanne beim zweiten Modell zu Duo von SANDNES oder Summerlite DK von Rowan gegriffen. Ich muss gestehen, dass das Emma Top bei mir noch als UFO in einer Schublade liegt, weil ich – festhalten, bitte – Vorder-und Rückenteil nach Augenmaß gestrickt und die Reihen beim Verlängern nicht gezählt habe. Tja, beim Vernähen hat sich natürlich prompt gezeigt, dass diese Methode nicht funktioniert hat. Aber ich werde nochmal einen Neustart wagen. Das Top ist einfach zu schön! Die Anleitung könnt ihr übrigens im Kit direkt bei uns mitbestellen (oder auch einzeln erwerben). Bei Ravelry findet ihr sie aber natürlich auch.

Veränderter Rückenausschnitt beim Emma Top.
Foto: © Susanne Müller

Ihr friert auch im Sommer? Null problemo.

Sweater Happen oder Stola Elevate – beide schön!
Fotos: © ANKESTRiCK / © Laine Magazine

Schon klar, Tops sind nicht jederfraus Sache. Muss ja auch nicht: Denn es gibt ja noch so viele andere, tolle Strickdesigns. Ankestrick hat zum Beispiel kürzlich die Anleitung zum Sweater Happen veröffentlicht. Die Maschenprobe liegt bei 18 Maschen auf 10 cm. Wisst ihr, was da passt? Eine unserer momentanen Lieblingskombis: Økologisk Sommeruld und  Midnatssol von CaMaRose. Noch ist die Anleitung für den Top-down-Pullover nur auf Englisch verfügbar, aber Anke hat bei Instagram bereits angekündigt, dass sie in knapp zwei Wochen auch auf Deutsch erscheinen soll.

Dass ich den Frostbeulen unter euch noch die Stola Elevate von Susanne Sommer aus dem fünften Laine Magazine zeige, ist übrigens der reine Eigennutz. Seit Erscheinen des Hefts schleiche ich um das Modell herum. Ich bin einfach großer Fan von Susannes Patentdesigns. Die Anleitung zu Elevate findet ihr bei Ravelry (auch auf Deutsch) und als Garn würden wir euch die Como von LAMANA empfehlen – einfach ein wunderbares Allroundgarn, das zudem sehr leicht ist und eure Stola nicht zu schwer werden lässt.

Netzgeflüster – direkt von Maschenfein

An dieser Stelle möchten wir mit euch jetzt gern kurz mit unseren Kaffeetassen anstoßen, denn: Eure Downloads im Kundenkonto sind wieder da! Unsere emsige IT-Mitarbeiterin Arlene hat sich diesem Problem, das durch den Umzug unserer Seite entstanden ist, nochmal gewidmet – und es gelöst! 🥳 Falls (!) noch etwas bei euch fehlen sollte, schickt uns gern eine Mail (support@maschenfein.de).

Kein Cardigan, kein Sweater: Maiija Crossover von Rosa P.
Foto: © rosa p.

Huch! Und dann hätte ich doch glatt noch ein weiteres Design vergessen. Bei Rosa P. findet ihr ab sofort einen Wickelcardigan, der gar nicht zum Wickeln ist, im Portfolio. Der Maiija Crossover ist aber auch kein Sweater, sondern eben ein, na, Crossover aus beidem. Die Anleitung findet ihr bei Ravelry und auch bei uns. Ein Strickkit haben wir aber nicht für euch angelegt.

😱

Keine Panik! Wir haben es noch nicht für euch angelegt. Denn die Originalgarne Babysilk Fluffy oder Silky Kid von Kremke Soul Wool findet ihr bald bei uns im Shop. Ein paar technische Tests stehen noch aus und dann gibt es (unter anderem!) auch die tollen Kremke-Garne bei uns. Und noch ein paar weitere. Aber das zeigen wir euch dann…

Mit der Silky Kid könnt ihr dann auch prima das neue Design von Lotilda stricken: Der Marta Jumper ist ein kurzer, kastiger Pullover mit 7/8-Ärmeln. Mich haben sofort die Farben angefixt. Und die vielen Farbkombinationsmöglichkeiten. Wobei der Sweater bestimmt auch uni toll aussieht.

Und wenn ihr dann bei uns so durchs Garn scrollt oder durch die Strickkits oder durchs Zubehör… Dann müsst ihr auf einmal gar nicht mehr auf den Button “Weitere Produkte laden” klicken. Denn es wird jetzt automatisch und ohne euer Zutun einfach weitergeladen. Und ihr stöbert in Ruhe weiter. Fein, oder? Auch das hat Arlene gemacht und wir alle nur so: Yeah!

Marta Jumper: Neues, cooles Oversize-Design von Lotilda.
Foto: © Tanja Koenigs

Maschenfein-Strickrunde

Fotos via Instagram: © instagram.com/utiekrueger / © instagram.com/salibabaga

Und während ihr also weiter durch den Shop stöbert, schau ich mich mal bei euren Strickteilchen um, okay? Da habe ich bei Ute das Anker’s Summer Shirt entdeckt. Und wenn ich sage, das ist ein Must-Have für den Sommer, dann meine ich das in diesem Fall komplett ernst. Dieses Shirt von PetiteKnit gehört in jeden Kleiderschrank. Glaubt mir! Ähnliches gilt auch für den April Cardigan, ebenfalls von PetiteKnit, und gefunden bei Salibabaga. Warum ich das sagen kann? Ich besitze beide Modelle und trage sie rauf und runter (und ich wohne im 4. Stock!).

Fotos via Instagram: © instagram.com/claudia.koe / instagram.com/knitting.jule

Wenn ihr jetzt denkt, ach, die Sophia, die hat ja schon alles – weit gefehlt! Was ich für diesen Sommer unbedingt noch brauche, ist das Basic Shirt von Paula_m. Daran hat mich das schöne Bild von Claudia erinnert. Und sommerlich geht es auch bei unserer Jule zu. Sie strickt ihr eigenes Design, das Stadtstrand Top, aus der Ica von LAMANA. Ihr dürft Jule übrigens gern ein “Gute Besserung” da lassen. Sie erholt sich nämlich gerade von einer OP. Jule, wir freuen uns schon, wenn du wieder da bist!

Ich bin jetzt am Ende meines Kaffees angekommen. Aber ich schenk mir glatt nochmal nach und mache es mir mit Strickzeug gemütlich. Meine Projekte sind diese Woche nämlich viiiieel zu kurz gekommen. Das muss ich jetzt ändern. Also, macht es gut und habt ein schönes Wochenende!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

25 Kommentare

Hallo.Es sind ja immer so tolle Sachen.Mir gefällt das Sommertop am besten.Da werde ich mir auch eins Stricken.Danke für die tollen ideen.Ich wünsche euch einen tollen Feiertag.Viel Spass beim Stricken.Liebe Grüsse Heike.

Sophia Michalzik

Liebe Heike! Wie schön, dass dir der Samstagskaffee gefällt. 🙂 Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit Maschenfein! Sophia

Waldfee

Was für ein schöner Samstagskaffee nach dem Frühdienst.
Das Basicshirt und das Ankers Summer Shirt stehen in den Startlöchern, das Garn liegt schon parat. Erst kommen aber die Ufos dran.

Sophia Michalzik

Du bist wirklich diszipliniert! Ich kann oft nicht widerstehen und muss Sachen schon annadeln, auch wenn die Ufos noch nicht fertig sind… 😉 Liebe Grüße! Sophia

Katinka

Ich bin gerade völlig hin und weg von der neuen Woolfolk Luft Collection. Ja ich weiß, Woolfolk führt ihr nicht. Aber das müsste sich evtl. durch die Snefnug ersetzen lassen. Der kurze Cardigan hat es mir besonders angetan. So viele tolle Anregungen bei euch und auf Ravelry!
Schöne Pfingsten an alle!

Sophia Michalzik

Liebe Katinka, danke für deinen Kommentar! Welchen Cardigan meinst du denn? Den Maiija Crossover? Snefnug und die Luft von Woolfolk sind sich tatsächlich ähnlich. Du müsstest aber auf jeden Fall eine Maschenprobe machen. Und ich weiß nicht, ob die Snefnug zu diesem Design passt. Ich könnte mir vorstellen, dass das “zu kuschlig” wird. Ich bin großer Fan der Snefnug, aber ich glaube, der Maiija Crossover braucht etwas Luftigeres (auch wenn die Snefnug kein schweres Garn in dem Sinne ist). Liebe Grüße und meld dich gern, falls du weitere Hilfe bei der Garnalternative brauchst (dann am besten eine Mail an support@maschenfein.de)! Sophia

Katinka

Liebe Sophia,
ich meine den Langli Cardigan von ANNETTE CAUGHMAN. Sooo schön! Die ganze Kollektion von Woolfolk ist toll!

Sophia Michalzik

Oh, der ist wirklich toll! 😍 Ja, da müsste die Snefnug passen. Wobei der Cardigan durch den Alpaka-Anteil bei der Snefnug natürlich etwas wärmer wird. 🙂

Katinka

So langsam wie ich stricke ist der eh erst im Herbst/Winter fertig … 😂
Die Woolfolk Wolle ist halt sehr teuer. Ich schrecke immer davor zurück, wenn sich so ein Strickjäckchen dann auf > 150 € beläuft.
Lieben Dank für deine Rückmeldung!

Gundi Krauser

Hallo Ihr Lieben!
ich bin in kürzester Zeit ein riesen Fan von Euch geworden. Eure Ideen, der Support, die raschen Lieferungen. einfach TOP.
Einen Vorschlag hätte ich auch zur Website und den gezeigten Modellen. Könnt ihr mit angeben in welcher Farbe das gezeigte Modell gestrickt wurde?

Beispiel Rosa Sweater:
Das gezeigte blau und auch das Modell von Marisa in dem wunderschönen grün kann ich nicht 100% zuordnen. Die Lichtverhältnisse bei den Fotos zu den Modellen und der Farbauswahl beim Garn sind doch recht unterschiedlich.

Ganz liebe Grüße
Gundi

Sophia Michalzik

Liebe Gundi, wie schön, dass dir Maschenfein so gefällt! Wenn du ein Strickkit anklickst und das dort hinterlegte Garn auch das Originalgarn ist, ist die Farbe, die auf dem Foto gezeigt wird, schon vorausgewählt. Bei älteren Kits kann es aber sein, dass wir das so noch nicht umgesetzt haben. Und natürlich zeigen wir auch manchmal verschiedene Farben in den Fotos. Ich nehme das also auf jeden Fall mit in unsere nächste Teamrunde! Danke für den Hinweis! Liebe Grüße, Sophia

Anja G.-J.

Hallo Sophia, das ist ja mega, dass es die Anleitung für Elevate auch auf Deutsch gibt. Seit ich dieses Laine-Heft habe, schleiche ich um die Stola rum, habe mich aber bisher nicht getraut, weil ich das Gefühl hatte, die englische Anleitung “erschlägt” mich, weil zu kompliziert… Danke für’s Aufspüren! LG Anja

Sophia Michalzik

Hallo Anja! Die Anleitung hab ich gern für euch aufgespürt. Das Design ist einfach zu toll! Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachstricken! Sophia

Katrin Braun

Hallo, ich ergänze mal die Wunschliste von Angelika, oder vielmehr führe ich sie fort:
ich wünsche mir zu den englischen Anleitung eine Übersetzung, dann würde ich auch mehr Anleitungen, gerade für Schals oder Tücher, kaufen. Ich komme schon schlecht zurecht, wenn mir jemand ein Strickmuster auf deutsch erklärt, am liebsten mag ich nämlich Strickschriften in Zeichen, das wäre dann im Englischen auch viel leichter. Aber eine englische Beschreibung kaufe ich mir nicht. Ich bin eher der mathematische Typ und kann am besten Symbole in MA übersetzen.

Also heute finde ich den neuen Schal “Spinel love” wieder ganz super – der ist ja zum Glück in Deutsch. Umgelegt wirkt er fast wie ein Bolero.
Ist die Form von “Spinel love” eher die eines ganz flachen Dreiecks?

Sophia Michalzik

Liebe Katrin! Danke für deine Rückmeldung! 🙂 Bei Ravelry ist eine Skizze für Spinel love hinterlegt, da kannst du gut die Form erkennen. Und ansonsten bemühen wir uns natürlich, euch auch immer wieder deutsche Übersetzungen zu ermöglichen, wenn von den Designer*innen keine vorgesehen ist. Hast du ein Beispiel für mich, wo dir eine Übersetzung fehlt? Liebe Grüße! Sophia

Nic

Liebe Sophia,
du schreibst so wunderbar erfrischend… Klasse! 🙂

Sophia Michalzik

Liebe Nic! Oh, vielen Dank! 🙂 Solche Rückmeldungen freuen mich immer sehr! Liebe Grüße, Sophia

Susanne

Liebes Maschenfein Team, Ihr macht einen super Job, großes Lob an jeder Einzelne von Euch, insbesondere an Arlene, die uns viel Gutes wieder bringt.
Die Garnoptionen direkt im Strickkit ist klasse, einfacher in der Handhabung. Ansonsten kann ich mich den weiteren Vorschlägen von Angelika nur anschließen, sehr gute Hinweise. Ich wünsche allen ein tollen langes Wochenende. Weiter so!

Sophia Michalzik

Liebe Susanne, vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Das Lob habe ich direkt an alle – und natürlich besonders an Arlene – weitergegeben. Und die anderen Wünsche versuchen wir, wenn es uns möglich ist, natürlich auch umzusetzen. Liebe Grüße und danke für eure Anregungen! Sophia

Petra Schomburg

Hallo Sophia,

wieder ein sehr gelungener Samstagskaffee!🤗 mit vielen tollen Inspirationen, vielen Dank dafür!

Wird es diesen Marta Jumper auch als Strickkit bei Euch geben?

Allen ein schönes langes Wochenende und schöne Pfingsten.

Petra

Sophia Michalzik

Liebe Petra, vielen Dank für die nette Rückmeldung! Sobald das Originalgarn in den Shop eingezogen ist, gibt es zum Marta Jumper natürlich auch ein Strickkit! 🙂 Liebe Grüße und eine gute Woche! Sophia

Angelika

Ich finde es super, dass ihr jetzt innerhalb eines Strickkits die Garnoption(en) anbietet! DEs wäre toll, wenn ihr das beibehaltet und auch für bestehende Kits ergänzt. Und noch perfekter wäre es, wenn ihr in der Beschreibung eure Meinung zu den Optionen schreibt, z.B. ‚Kompakteres Maschenbild‘, ‚für dieses Garn bei gleicher Maschenzahl 1/2 Nadelstärke größer/kleiner‘, …
Und was noch ganz, ganz toll wäre: Eine kurze Empfehlung von euch, mit welcher Art von Nadel (Metall, Holz) man das jeweilige Garn am schönsten verstrickt 😉 (auch wenn jeder so seine Lieblingsnadeln hat).
Macht weiter so 🙂

Silvia

Hallo Angelika,
Deine Ideen dazu finde ich total Klasse! Ich stricke zwar schon sehr lange und vom Endergebnis her immer gut. Aber ich brauche unbedingt eine Anleitung und eigentlich das Originalgarn, dann kann ich einfach los stricken. Denn ich finde Maschenproben sehr lästig. Deine Anregungen würden mir da bei Ersatzgarn sehr helfen.

Sophia Michalzik

Liebe Silvia, danke für deine Rückmeldung – wir freuen uns immer sehr über eure Anregungen und setzen sie natürlich nach Möglichkeit auch gerne um! Aber eine Maschenprobe empfehlen wir euch trotzdem immer, egal, ob ihr mit dem Original- oder mit Fremdgarn strickt. Jede*r strickt einfach anders. 🙂 Und ich mochte Maschenproben am Anfang auch nicht, aber mittlerweile habe ich wirklich Gefallen an ihnen gefunden. Und so eine hübsche Mapro-Sammlung hat doch auch was! 😉 Liebe Grüße! Sophia

Sophia Michalzik

Liebe Angelika, vielen Dank für deine Rückmeldung! Die Option soll auf jeden Fall auch auf bestehende Kits ausgeweitet werden. Wir planen auch ausführlichere Texte mit unseren Erfahrungen, müssen da aber noch um ein wenig Geduld bitten. Was sich hingegen schwer umsetzen lässt, ist die Angabe der Nadelstärke. Jede*r strickt anders und wir empfehlen euch ja auch immer eine Maschenprobe, um die richtige Nadelstärke zu ermitteln. Sollten wir eine völlig andere Garnstärke empfehlen, geben wir aber natürlich einen Anhaltspunkt an. 🙂 Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit Maschenfein! Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.