{Samstagskaffee & Netzgeflüster}

In der Pädagogik gibt es den Ansatz der bedürfnisorientierten Erziehung. In aller Kürze: Es geht darum, die Bedürfnisse des Kindes zu sehen und danach zu handeln. Auch die eigenen Wünsche und Gefühle sollen natürlich Berücksichtigung finden, weshalb mir die Idee kam, dass man dieses Konzept doch auch anderweitig zum Einsatz kommen lassen könnte …

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee, in dem wir uns in dieser Ausgabe dem bedürfnisorientierten Stricken widmen! Ich schaue heute ganz genau, was ihr so braucht – oder gebrauchen könntet – , um das schönste Hobby der Welt so richtig zu genießen. Holt euch einen Kaffee, macht es euch gemütlich und ganz viel Spaß beim Lesen!

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider …

Nun – das stimmt natürlich nicht, wisst ihr ja. Ich habe tatsächlich nicht ein grünes Kleidungsstück im Kleiderschrank. Was aber nicht bedeutet, dass mir The First Cardigan von Lizzie Hester nicht trotzdem unheimlich gut gefällt! Passend zum Frühling haben wir euch ein Kit mit Cumbria von Pascuali geschnürt.

Mit dem Baumwoll-Viskose-Garn erhaltet ihr eine eher glatte Optik. Wer es also nicht so flauschig mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Gestrickt wird von oben nach unten. Der Clou: Die Ärmel sind im Gegensatz zum Körper im Halbpatent gearbeitet. Einen besonderen Abschluss bekommen Halsausschnitt und Blende, da sie im Doppelstrick gearbeitet werden und dadurch sehr sauber wirken. Die Anleitung ist auf Englisch.

Ich hatte dieses Design gar nicht auf dem Schirm bis Sandra damit um die Ecke kam (sie hat den passenden Sweater dazu) und jetzt bin ich völlig durcheinander. Muss mal in mich reinhorchen, was genau mein Bedürfnis ist (Navy? Rouge? Malve?). Wer hier jetzt übrigens ganz laut “Grün!” ruft: Wir haben uns auch deswegen für dieses Garn entschieden, weil mit der Farbe Gras ein ganz ähnlicher Ton zum Original vorhanden ist.

Lizzie Hester - The First Cardigan
Macht so eine Lust auf Frühling: The First Cardigan von Lizzie Hester.
Foto: ©️ Lizzie Hester

Achtung: Strukturalarm!

Elsebeth Judith - Medvind
Mit Schwanenkragen: Sweater Medvind.
Foto: ©️ Elsebeth Judith

Einen tollen Kragen habe ich mit dem Sweater Medvind von Elsebeth Judith gefunden. Er ist für all diejenigen was, die mit Modellen wie dem Zipper Sweater von PetiteKnit liebäugeln, aber partout keinen Reißverschluss einnähen möchten. Zudem ist dieses Design nicht ganz so kuschelig und enganliegend, was bei wärmeren Temperaturen ja durchaus von Vorteil sein kann.

Ihr strickt hier von oben nach unten mit Mehrweite für einen lockeren Sitz. Der komplette Sweater wird im Halbpatent gearbeitet. Das dauert beim Stricken etwas länger, lohnt sich aber in jedem Fall! Im Kit findet ihr das Originalgarn Wool Local von Erika Knight, das mit Nadeln der Stärke 3,5 bis 4 mm gearbeitet wird. Bitte macht aber trotzdem immer eine Maschenprobe! Solltet ihr andere Farbwünsche abseits der verfügbaren Farben haben, schreibt uns gern – dann schauen wir nach einem Alternativgarn!

Hebemaschen statt Halbpatent

Wie in allen Lebenslagen schadet ein wenig Struktur nicht – das gilt also folglich auch fürs Stricken, weshalb ich euch gern noch den Chantal Sweater von Moreca Knit zeigen möchte. Hier ist es allerdings kein Halbpatent, was dem Design seine Charakteristik verleiht, sondern die Arbeit mit Hebemaschen.

Gestrickt wird auch hier von oben nach unten, wobei ihr zuerst die Schultern, dann die Vorderteile und dann den Rücken arbeitet. Unterhalb der Arme nehmt ihr alle Maschen auf eine Nadel und strickt in der Runde weiter. Der Kragen liegt doppelt – eine Technik, die ich nicht mehr missen möchte. Ich finde, so wird diese Art von Halsausschnitt einfach noch schöner. Im Kit findet ihr wie im Original Wild & Soft und Kid Seta von Gepard.

Chantal Sweater - Moreca Knit
Kein Halbpatent, sondern Hebemaschen: Chantal Sweater.
Foto: ©️ Moreca Knit

Teddy-Look zum Anziehen

Ann-Kathrin Stroll - Polarteddyjacket
Da braucht ihr keine Jacke mehr: Polarteddyjacket.
Foto: ©️ Ann-Kathrin Stoll

Wer auf Instagram unterwegs ist, hat vielleicht mitbekommen, dass Marisa und ich die nächste Folge unseres Podcasts Nur noch eine Reihe aufgenommen haben. Darin kommen wir auch auf Strickjacken zu sprechen, die das Tragen einer “richtigen” Jacke überflüssig machen. Nächste Woche mache ich mich an den Schnitt der Folge – dann gibt es wieder etwas für die Ohren!

In die erwähnte Kleidungskatergorie fällt auch die Polarteddyjacket von Ann-Kathrin Stoll. Wer sich dieses Kuschelteil strickt, braucht wahrlich keinen Mantel mehr. Und auch wenn sich der Frühling schon ankündigt – frisch wird es noch eine Weile bleiben und die nächste kalte Jahreszeit wird trotz allem kommen.

Struktur dank Bouclé

Wie ihr es euch denken könnt, braucht man für so ein Modell ein Bouclégarn. Ann-Kathrin hat die Jacke mit Teddy Dear von Gepard entworfen, von dem bei uns endlich die Nachlieferung eingetroffen ist, auf die ihr auch wegen der Audrey Jacket von Cheryl Mokhtari gewartet habt. Die Farbe Light Beige habt ihr direkt wieder leergeräubert, aber wir sind schon am Nachordern. 😉

Das Garn selbst ist entscheidend für dieses Modell – denn die Struktur entsteht voll und ganz durch die verwendete Qualität. Gestrickt wird von oben nach unten in glatt rechts. Mit verdeckten Druckknöpfen könnt ihr die Jacke auch schließen und zudem entscheiden, ob ihr die Taschen mit oder ohne Klappe stricken möchtet.

Colourblocking

In der nächsten Folge erzähle ich auch – und mehr verrate ich dann nicht – von meinem Contrast Sweater von PetiteKnit, der eines meiner ersten Strickstücke war und bei dem ich prompt ein Garn mit unterschiedlichen Partien verwendet habe. Neben dem eigentlichen Kontrast habe ich also unfreiwilligerweise noch einen anderen Blockstreifen eingebaut. Ist mir natürlich erst nach dem Waschen und Spannen aufgefallen …

Es wird also Zeit, über einen Ersatz nachzudenken. Und vielleicht wechsel’ ich einfach das Modell und arbeite stattdessen den Sweater Reverse von ChrisBerlin nach. Einen bedürfnisorientierten Ansatz zu verfolgen, meint schließlich auch, eine gewisse Flexibilität an den Tag zu legen. Jede und jeder mit (kleinen) Kindern weiß, wie schnell sich so manches Bedürfnis ändern kann. Gilt ja auch fürs Stricken: Manchmal muss es einfach ein neues Projekt sein, weil man am aktuellen – aus welchen Gründen auch immer – nicht weiterarbeiten kann.

ChrisBerlin - Reverse
Hier könnt ihr toll mit Farben spielen: Reverse.
Foto: ©️ ChrisBerlin
ChrisBerlin - Reverse
Seitlich hat der Reverse Sweater eine Kellerfalte.
Foto: ©️ ChrisBerlin

Das Unisex-Modell von Chris ist mit Sattelschulter konstruiert, die trotz des weiten Schnitts für eine gute Passform sorgt. Besondere Details wie der Stehkragen, der Wechsel zwischen glatt rechts und glatt links sowie die Kellerfalte an den Seiten runden das Design ab.

Ihr strickt hier dreifädig von oben nach unten mit je einem Faden Milano, Premia und Modena. Eine Kombi, die ich so vermutlich nie in Betracht gezogen hätte – aber was kann an einem Zusammenschluss von Merino, Kaschmir, Seide und Mohair schon verkehrt sein? Eben. Das hat sich vermutlich auch Chris gedacht.

Danke an euch!

In der vergangenen Woche hatte ich euch vom Spendenziel für den Paul Scarf erzählt. Zur Erinnerung: Das Design ist Paul Pascuali, dem Gründer des gleichnamigen Garnherstellers, gewidmet und war sein Geburtstagsgeschenk. Von jeder verkauften Anleitung bis zum 29. Februar ging 1 Euro an die Welthungerhilfe in Bolivien. Heute ist der 2. März – und wir können euch verraten, wie viel wir in Pauls Namen spenden dürfen: Verrückte und wunderbare 1174 Euro sind zusammengekommen.

Das war nur dank euch möglich! Im Namen von Paul und natürlich der Empfängerinitiative sagen wir also ein großes Dankeschön und wünschen euch weiterhin viel Spaß beim Nachstricken und Tragen! Die Anleitung gibt es natürlich weiterhin bei uns und auf Ravelry. Das passende Garn – nämlich zwei Knäuel Cashmere 6/28 – findet ihr in diesem Kit hier.

Maschenfein - Paul Scarf
Wer den hat, legt ihn nicht mehr ab: Paul Scarf von Maschenfein.
Foto: ©️ Sandra Groll

Die erste Verkaufsrunde des Jahres

Im Newsletter diese Woche hatte ich es euch außerdem schon angekündigt: Die erste Verkaufsrunde für unsere schönen Taschen und Etuis von Franziska Klee hat begonnen. Hier findet alles seinen Platz – vom Maschenmarkierer über das Nadelsystem bis hin zum eigentlichen Strickprojekt. Schaut euch gern alle Modelle an. Noch bis einschließlich morgen Abend könnt ihr bestellen. Anschließend werden die Produkte für euch von Hand in Leipzig aus Naturleder gefertigt. Plant also bitte eine etwas längere Lieferzeit ein. Aber ich verspreche euch: Das Warten lohnt sich! Jedes Stück ist einzigartig und wird euch über viele, viele Jahre begleiten. In einer Themenwelt haben wir euch außerdem alles zusammengefasst, was ihr über Franzi, ihr Team und vor allem ihre tollen Produkte wissen müsst. Schaut gern vorbei!

Maschenfein-Strickrunde

In unserer Strickrunde ist wie immer einiges los. Manches ist schon sehr frühlingshaft, anderes noch winterlich-verkuschelt. Also sehr bedürfnisorientiert und auf die jeweilige Trägerhin zugeschnitten – wie schön!

Fotos via Instagram: ©️ instagram.com/pitiknits / instagram.com/a.marr2021

Bei Petra und Angelika habe ich jeweils ein Maschenfein-Design gefunden. Links seht ihr einen Paul Scarf aus doppelt Mohair, rechts den Diamant Schal aus Organic Wool und Deluxe Silk Mohair von Krea Deluxe.

Fotos via Instagram: ©️ instagram.com/knitting.jule / instagram.com/nettiknits

Jule arbeitet gerade den Reißverschluss an den Northern Lights Sweater von Liudmyla Babintseva. Sie hat hier mit Babyull Lanett und Tynn Silk Mohair von Sandnes gestrickt. Wenn ich das so sehe, brauche ich doch auch irgendwann mal einen Sweater mit Reißverschluss – einfach zu toll!

Und bei nettiknits seht ihr ein weiteres Sehnsuchtsteil von mir: den Eva Cardigan von PetiteKnit. Hier wie im Original mit Peer Gynt von Sandnes. Ich schwanke noch, ob es dieses Modell sein soll oder doch der Champagne Cardigan. Oder doch The first Cardigan. Bedürfnisse ändern sich einfach, wisst ihr doch! Ich wünsche euch ein schönes Wochenende mit ganz viel Strickzeit!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Hannover und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop
Tasche Mona
Franziska Klee x Maschenfein
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen
279,00 
Rollmaßband Leder
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
55,00 
Friday Slipover V-neck
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Ab: 60,75 
Friday Slipover V-Neck – Strickanleitung
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,90 
Lizzie Hester - The First Cardigan
The First Cardigan
Ab: 71,20 
Pascuali – Cumbria
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
8,90 
Lizzie Hester - The first sweater
The first Sweater
Ab: 139,20 
Elsebeth Judith - Medvind
Medvind
Ab: 50,70 
Wool Local
Erika Knight – Wool Local
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
16,90 
Zipper Sweater
Zipper Sweater
Ab: 133,40 
Zipper Sweater
Zipper Sweater – Strickanleitung
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,90 
Chantal Sweater - Moreca Knit
Chantal Sweater
Ab: 108,90
Gepard Wild & Soft
Gepard – Wild & Soft
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,90 
Gepard – Kid Seta
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Ursprünglicher Preis war: 9,90 €Aktueller Preis ist: 8,60 €.
Ann-Kathrin Stroll - Polarteddyjacket
Polarteddyjacket
Ab: 178,20 
Gepard Teddy Dear
Gepard – Teddy Dear
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,90 
Cheryl Mokhtari - Audrey Jacket
Audrey Jacket
Ab: 78,25 
Contrast Sweater
Contrast Sweater
Ab: 190,40 
ChrisBerlin - Reverse
Reverse Sweater
Ab: 127,45 
ChrisBerlin - Reverse
Reverse Sweater – PDF-Strickanleitung
6,90 
Lamana – Milano
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
8,95 
Lamana – Premia
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
15,95 
Lamana – Modena
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
12,95 
Maschenfein - Paul Scarf
Paul Scarf
Ab: 43,80 
Maschenfein - Paul Scarf
Paul Scarf – PDF-Strickanleitung
5,90 
Pascuali – Cashmere 6/28 BIO
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
21,90 
Maschenmarkiereretui Maki
Maschenmarkiereretui Maki
59,00 
Etui Mila
Franziska Klee x Maschenfein
69,00 
Nadelspieltasche Mira
Nadelspieltasche Mira
189,00 
Nadeltasche Mara
Franziska Klee x Maschenfein
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen
189,00 
Klappetui Maja
Klappetui Maja
55,00 
Diamantschal
Ab: 87,45
Diamantschal (PDF)
6,90 
Organic Wool 1
Krea Deluxe – Organic Wool 1
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
8,90 
Deluxe Silk Mohair
Krea Deluxe – Deluxe Silk Mohair
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
11,90 
Sandnes – Babyull Lanett
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
7,50 
Tynn Silk Mohair Sandnes
Sandnes – Tynn Silk Mohair
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
11,50 
Petite Knit - Eva Cardigan
Eva Cardigan
Ab: 69,00 
Petite Knit - Eva Cardigan
Eva Cardigan – Strickanleitung
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,90 
Sandnes- Peer Gynt
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
5,75 5,95 
Champagne Cardigan
Champagne Cardigan
Ab: 153,75 
Champagne Cardigan
Champagne Cardigan – Strickanleitung
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,90 

1 Kommentar

Susanne

Hallo liebes Maschenfein-Team,
vielen Dank für das Willkommen heißen nach meiner Anmeldung.
Die Inspirationen finde ich zwar mega, aber ich habe zur Zeit ein privates Strickprojekt am laufen was sehr Zeit intensiv ist…
Das ist eine Wolldecke 150×180 cm mit einem ganz privaten Motiv für Pferde-Liebhaber für meine zukünftig größer werdende Familie (Heirat meines Sohnes im Herbst)…
Und wenn dies Projekt von den Nadeln ist, kommt ein Dreieckstuch für Weihnachten dran …
Nebenbei produziere ich für mich eine Zopf-Stola ….

Also kenne ich das, das Frau selten 1 Projekt auf den Nadeln hat 🙂
Schönes Wochenende wünscht
Susanne vom Niederrhein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert