Franziska Klee x Maschenfein

Wir sind sehr stolz darauf, mit Franziska Klee eine Partnerin gefunden zu haben, die mit ihrem Fair-Fashion-Label eine ebenso große Leidenschaft für handgefertigte Schönheiten teilt wie wir.

Franziska und ihr Team sind in Leipzig ansässig, wo sie in einem Atelier Lederprodukte herstellen. Gemeinsam haben wir eine eigene kleine Kollektion kreiert, mit der wir euch individuell gearbeitete Accessoires für Handarbeiter*innen anbieten können. Darunter finden sich vor allem Utensilien, die reichlich Stauraum mitbringen.

Material und Produktion

Franziska ist es wichtig, ausschließlich Rindsleder zu verwenden, das unter kontrollierten Bedingungen erzeugt wurde. Das bedeutet konkret: Das Leder stammt ausschließlich aus Deutschland, ist rein pflanzlich gegerbt und untersteht den strengen Regeln des Internationalen Verbandes für Naturtextilwirtschaft e. V. (IVN). Beachtenswert ist außerdem, dass die Häute als Nebenprodukt der Milch- und Fleischindustrie weiterverarbeitet werden. Unnötige Abfälle werden so vermieden. Die satten Farben werden durch synthetische Färbemittel erreicht, die jedoch – ganz anders als in der industriellen Massenproduktion – ohne Schwermetalle auskommen.

Nadeltasche Mara und Etui Mila
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

“Unser Ziel ist es, Mode ein Stück weit persönlicher zu machen und gleichzeitig einen minimalen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.”

Franziska Klee

Nachhaltigkeit und Liebe zum Detail zeichnen Franzi und ihr Team aus. Das spiegelt sich auch in den einzelnen Produkten der Kollektion Franziska Klee x Maschenfein wieder, für das wir beide Firmenlogos miteinander verbunden haben. Mit insgesamt sechs Produkten können wir euch ein kleines, aber feines Repertoire an nachhaltig produzierten Accessoires anbieten, die jedes Stricker*innen-Herz höher schlagen lassen.

Unsere Kollektion

Die Nadeltasche Mara hat ingesamt 14 Fächern für das Verstauen von Nadelspitzen.
© Ines Grabner/maschenfein

Es herrscht mal wieder Chaos im Nadelkörbchen und ihr verliert allmählich den Überblick? Dann ist die Nadeltasche Mara gewiss etwas für euch. Ihr habt die Wahl zwischen sieben verschiedenen Farben und ihr könnt außerdem eine von sieben Farben für das Verschlussband wählen.

Beim Aufklappen erwarten euch 14 Fächer, in denen reichlich Nadelspitzen Platz finden. Je nach Nadelstärke passt in ein Fach auch ein zweites Paar Spitzen. Zuvorderst sind acht größere Fächer gearbeitet, die hervorragend zum Verstauen von Nadelseilen geeignet sind. Um die Nadeltasche zu verschließen, faltet ihr sie platzsparend zusammen und fixiert das Bündel mit einem angenähten breiten Gummiband – so passt sie zum Beispiel locker in die Tasche Mona.

Die Cross-Body-Bag ist in den gleichen Farben wie Mara erhältlich und dient euch als verlässlicher Begleiter, wenn ihr mit eurem Strickprojekt unterwegs seid. Die Ausmaße von 44 x 28 x 10 cm garantieren euch genug Platz für euer Projekt und Accessoires, auf die ihr nicht verzichten wollt.

Projekttasche Mona bietet Platz für euer aktuelles Projekt.
© Ines Grabner/maschenfein

Das Innenleben kommt ohne viel Schnick-Schnack aus. Beachtet, dass die Tasche von ihrem Material lebt und deshalb ganz bewusst auf ein Futter verzichtet wurde. Das ist auch gar nicht nötig, die hohe Qualität des Naturleders sorgt dafür, dass es zu keinerlei Schäden durch Reibung an eurem Strickstück kommt. Für den schnellen Zugriff auf Handy, Maschenraffer oder Maßband ist auf der Rückseite eine kleine Tasche inkl. eines Reißverschlussfaches gearbeitet.

Kleine, aber feine Helfer

Für weiteren Stauraum empfehlen wir euch unsere Etuis Maja und Mila. Mila hat eine klassische Form: Mit 20 cm Länge beherbergt es zum Beispiel Nadelspiele und die Höhe von 8 cm garantiert ausreichend Platz für weiteres Zubehör wie z. B. Schere und Maßband. Übrigens: Wie bei allen Teilen der Kollektion stammt das Leder auch bei Mila aus dem Alpenraum. Selbst der Reißverschluss unterliegt unserem Anspruch an Nachhaltigkeit: Er besteht mit Ausnahme des Schiebers aus recycelten PET-Flaschen.

Klappetui Maja
Etuis Mara und Mila
Fotos: © Franziska Klee / Ines Grabner / Maschenfein

Mit Maja haben wir eine weitere hübsche Etui-Variante für euch in die Kollektion aufgenommen. Es wird durch einen Schnapp-Mechanismus verschlossen und ist mit seiner Größe von 11 x 15 cm etwas kleiner als Mila. Ihr werdet aber dennoch staunen, wie viel ihr dort unterbringen könnt. Herumfliegende Garnreste zum Stilllegen von Maschen oder verstreute Nadelseile haben ab sofort keine Chance mehr! Natürlich könntet ihr auch euren Schlüsselbund mithilfe von Maja sichern, schöner ist doch aber ein Schlüsselanhänger, der eure Liebe zum Stricken als Botschaft auf sich trägt, oder nicht?

Sucht aus fünf Varianten mit unterschiedlichen Schriftzügen euren Favoriten aus. Wir haben die passende Schriftfarbe bereits vorausgewählt. Mit 12 x 2 cm ist der Anhänger groß genug, um ihn immer sofort zur Hand zu haben.

Schlüsselanhänger mit Botschaft. Das ist Strickliebe!
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein
Lederriemen für die French Market Bag
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

Und auch für diejenigen von euch, die bereits die French Market Bag von PetiteKnit gestrickt haben, aber noch passende Trageriemen brauchen, haben wir gemeinsam mit Franzi etwas vorbereitet.

Die 94 cm langen Riemen sind an einer Seite mit unserem Logo bedruckt. Je vier vorgestanzte Löcher pro Seite erlauben ein sicheres Anbringen der Riemen an der fertigen Tasche. Ihr könnt euch aussuchen, ob ihr zu einem edlen Schwarz oder zum klassischen Cognac greift. Mit beiden Varianten habt ihr euch für langlebige Produkte entschieden.

Bestellung und Anfertigung

Damit Franzi und ihr Team die Produkte mit ausreichend Zeit in Handarbeit herstellen können, bieten wir immer wieder offene Verkaufsslots an. Das bedeutet, ihr könnt für eine gewisse Zeit die Accessoires bestellen, bevor sich der Slot wieder schließt und der Fertigungsprozess bei Franzi beginnt.

Jedes Teil wird erst nach Bestelleingang produziert, ihr wartet daher etwas länger als bei anderen Shop-Produkten, bis ihr euer neues Lieblingsstück in den Händen haltet. Dafür könnt ihr euch sicher sein, qualitative hochwertige Taschen, Nadeletuis und Co. zu erwerben, die sich aufgrund ihrer materiellen Beschaffenheit und der individuellen Anfertigung durch eine besondere Langlebigkeit auszeichnen. Ausnahme sind die Riemen und Schlüsselanhänger, die wir regulär in unseren Maschenfein-Shop aufgenommen haben.

Ihr wollt mehr von Franziska Klee hören und interessiert euch dafür, wie es zur Kooperation mit Maschenfein gekommen ist? Dann hört doch mal in den Podcast hinein, in dem Marisa und Franzi über ihre Zusammenarbeit sprechen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden