Babydecke | Umrandung und Abschluss

Einen wunderschönen guten Morgen zu meinem letzten Post in der Mini-Serie zum Thema Babydecke stricken. Wie versprochen zeige ich Euch heute noch einmal meine fertige Babydecke „Kora“ und verrate Euch nach meinen Posts zum Thema Materialauswahl und Maschenprobe nun noch ein paar kleine Details zur Fertigstellung einer Babydecke.

Babydecke Anleitung stricken

Wenn Ihr eine besonders schlichte Babydecke strickt, könnt Ihr sie mit einem besonderen Detail z.B. einer andersfarbigen Umrandung verschönern. Meine Babydecke „Kora“ ist relativ schlicht, mit neun quadratischen Perlmuster-Feldern. Ich habe mich für eine I-Cord-Umrandung entschieden, die zwar ein wenig aufwendig, ist, aber dafür umso schöner. Das Ergebnis ist wirklich toll geworden! Im Urlaub habe ich ein paar Fotos gemacht, um Euch zu zeigen wie ich den I-Cord-Rand stricke, daraus habe ich ein PDF Tutorial für Euch gratis zum Download gebastelt.

I-Cord-Rand-Stricken-Anleitung-blog

Das wichtigste zum Abschluss einer Babydecke ist das vorsichtige Waschen und Spannen der Decke. Glaubt mir, die Arbeit lohnt sich! Das Maschenbild wird so viel gleichmäßiger. Ihr weicht die ganze Decke dazu einfach im lauwarmen Wasser im Waschbecken ein. Wringt sie aus, und legt sie auf ein großes Handtuch. Wickelt sie in dieses Handtuch ein und lauft auf der so entstandenen Rolle hin und her, um das Wasser raus zu saugen.

Tips zum Stricken einer Babydecke

Ihr legt die Decke dann entweder auf Teppich, oder aber auf solchen Puzzlematten, wie ich sie zum Spannen benutze (gibt es auch in teuer bei Knit Pro). Ihr müsst die Decke nicht unbedingt richtig „Spannen“, sondern könnt sie einfach sanft zurecht zupfen und trocknen lassen. Ich selber benutze zum Spannen solche Spanndrähte und stecke sie mit T-Nadeln fest. Das ist aber bei einer Babydecke wirklich nicht zwingend notwendig.

I-Cord-Rand Babydecke

Die Anleitung zu meiner Babydecke „Kora“ ist ab sofort in meinem E-Book-Shop erhältlich. Ihr könnt auch das Kit inklusive Wolle bei Woolspire ordern. „Kora“ besteht nur aus rechten und linken Maschen, ist also absolut für Anfänger geeignet. Lediglich die I-Cord-Umrandung ist etwas schwieriger, aber auch absolut machbar, wenn man den Dreh einmal raus hat. Das zugehörige Tutorial ist auch der Anleitung angefügt.

5 Kommentare zu “Babydecke | Umrandung und Abschluss

  1. Oh, ich freu mich so! Danke, danke für diesen letzten Post zu deiner Babydecke. Ich habe schon sehnsüchtig auf diesen Beitrag gewartet und bin total happy über die vielen Tipps und Tricks, die du hier gibst. Deine Decke ist wunderschön geworden! Mach bitte weiter so.

    Lieben Gruß Ines

    1. Oh dankeschön, das freut mich sehr! Ich bin gleich mal zu Dir rüber gehüpft, kannte Deinen Blog noch gar nicht. So tolle Muster stellst Du da vor! Ich hab Dich gleich mal in die Blog-Linzlist aufgenommen. Liebe Grüße

  2. Hallo Marisa, die Decke ist Wunderschön geworden. Ich liebe Perlmuster und icord – Umrandungen. Ich bin noch am überlegen welche Decke ich mache, nehme Deine als Inspiration.
    Lg, Marina

  3. Ich kann leider keinen Kommentar mehr zur Babydecke Made by Cecile abgeben , daher hier . Ich stricke für zweifarbige Decke mit Drops cotton Merino Wolle u es geht so super! Da es bei Cottina ggh kein Kornblumenblau mehr gibt, habe ich diese Farben Creme weiss u grau blau bei woolspire bestellt ! Allerdings wird meine Decke etwas kleiner nur so ca. 73 x 73 ! Viel Spaß Euch allen

    1. Hallo, klingt super! Ja, ich musste leider ältere Kommentar-Möglichkeiten einschränken, weil ich sonst in einer Spam-Flut untergehe… aber so geht es ja auch. Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.