Gerade erst letztens haben wir in unserer Teamrunde festgestellt, dass wir mit dem Kopf irgendwie noch im Anfang des Jahres feststecken. Da stellt man dann doch mit leichtem Erschrecken fest, dass wir jetzt bereits Mai haben und mittendrin im zweiten Quartal sind. Die Zeichen stehen auf Frühling – auch wenn bei uns noch – oder wieder – das ein oder andere kuschlige Stück auf den Nadeln ist. Aber lest selbst:

Irgendwann werden sie alle schwach

Lunatuch aus Midnatssol
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

Marisa ist ja ganz schlimm. Also alle im Team sind schlimm, aber Marisa ist die schlimmste. Ich hätte mir nie ein Tuch in babyblau gestrickt. Jetzt schon. Und zwar unser wunderschönes Lunatuch aus der ebenso wunderschönen Midnatssol von CaMaRose in Dueblå. Manchmal muss man Farben eben erst bei anderen sehen. Im Samstagskaffee hatte ich euch ja schon erzählt, dass wir die Anleitung gerade überarbeiten, weil in diesem Fall die Maschenprobe nicht hinkommt und wir eine Sequenz ergänzen. Falls ihr dazu Fragen habt, meldet euch gern unter “support@maschenfein.de” bei uns.

Dort hilft euch -zusammen mit Jule – Sandra immer weiter. Die war für mich lange der Gipfel der Strickdisziplin. Ein Projekt, maximal – aber auch nur in Ausnahmefällen! – eines zusätzlich, kein Stash. Tja.

Und jetzt? Da mache ich Sandras Mail mit dem Foto des aktuellen Projekts auf, erwarte den TheCozyHoodie von Clarissa Schellong und was sehe ich? Eine Maschenprobe! Aus Piper. Für den Anna Cardigan. Ihre Nachricht dazu: “Vernunft hin oder her, wenn die Chefin so ein tolles Garn in den Shop einziehen lässt, kann man ja fast nicht anders… es sieht alles verdammt nach einem #maschenfeinannaKAL aus. Wer ist dabei?” So schnell, wie ihr Piper bestellt habt, kann ich Sandra in jedem Fall sagen: Da sind einige dabei!

Maschenprobe aus Piper für den Anna Cardigan von Pam Allen.
Foto: © Sandra Groll

Antizyklisches Stricken bei Jule, Muttertag bei Sophia

Stirnbandstricken im Mai bei Jule.
Foto: © Julia Gotthardt

Jule hat sich für folgendes Motto entschieden: “Nach dem Winter ist vor dem Winter.” Aus diesem Grund strickt sie an einem neuen Stirnbanddesign. Mir hat sie schon erklärt, wie die Verzopfung funktionieren wird. Und ich kann euch versprechen, dass wir ein Video dazu machen werden. Gestrickt wird mit der wunderbar weichen Tibetan von Pascuali. Das Garn (70 % Merino, 30 % Yak) gibt es bereits – es hat aber ein Update erfahren: Der Merinoanteil ist nun biozertifiziert und die Farbpalette hat eine enorme Erweiterung bekommen. Ab August könnt ihr zwischen 38 Farben auswählen. Ich persönlich glaube ja, dass Jule abends ein Knäuel zum Kuscheln mit ins Bett nimmt. So sehr schwärmt sie davon.

Ich selbst erkläre mich hiermit zur neuen Königin der Strickdisziplin. Wenn Napoleon sich selbst zum Kaiser krönen konnte, wird das ja wohl nicht so schlimm sein. Und so stricke ich weiter am Tuch Carla – unserem diesjährigen Muttertagstuch. Ich habe jetzt Teil 1 abgekettet und freue mich, beim zweiten Teil jetzt mit der Premia von LAMANA durchstarten zu können. Wobei mich die Kinu von ITO im ersten Teil sehr begeistert hat – sie erzeugt einfach ein schönes Strickgefühl!

Sophia, ab sofort selbsterklärte Königin der Strickdisziplin.
Foto: © Sophia Michalzik

EURE STRICKPROJEKTE HIER BEI MASCHENFEIN

Und was habt ihr so im Mai auf den Nadeln? Erzählt es uns gern! “Auf den Nadeln” ist eine Serie von Maschenfein. Kommentiert einfach hier unter diesem Post oder verlinkt euch in der Linksammlung. Auf Instagram benutzen wir den Hashtag #aufdennadeln.

Verlinken könnt ihr den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in eurem Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Ihr schaut zum ersten Mal hier vorbei? Jeden Monat sammeln wir Strick-Projekte, die in den jeweiligen Blog-Posts zu “Auf den Nadeln” hier verlinkt werden. Alle vergangenen Sammlungen zum Stöbern findet ihr in der Rubrik Auf den Nadeln.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

5 Kommentare

Guten Feiertagsmorgen

Wird der Anna 2-fädig gestrickt?

Habe eben die Anleitung gekauft und bei einem Garn von fast 600m/100g und 5er Nadeln kann ich mir das fast nicht anderes vorstellen… finde aber in der Anleitung nichts dazu..

Liebe Grüße, Katrin

Sophia Michalzik

Liebe Katrin, nein, der Anna Cardigan wird einfädig gestrickt. Außerdem ist die Maschenprobe mit der 4er Nadel angegeben. Die 5er Nadel benötigst du zum Abketten. Natürlich solltest du in jedem Fall eine Maschenprobe machen. Liebe Grüße! Sophia

Waldfee

Was bedeutet eigentlich der negative Zuschlag beim Anna-Cardigan? Ziehe ich den vom Brustumfang ab? Und wenn ja, warum? Ich finde das Garn ja auch zauberhaft und ich hörte, die Anleitung hat jemand ins Deutsche übersetzt? Liebe Grüße, Kathrin

Sophia Michalzik

Liebe Kathrin, du misst deinen Brustumfang aus und ziehst einen halben Zentimeter ab und schaust dann, bei welchem der angegebenen Maße du landest. Der Cardigan wird etwas enger gestrickt, weil er durch das Muster noch an Weite gewinnt und auch offen getragen wird. Die Anleitung haben wir ins Deutsche übersetzen lassen. Wenn du das Strickkit bei uns kaufst und uns dann den Kaufnachweis der Anleitung per Mail (“support@maschenfein.de”) zukommen lässt, bekommst du von uns die deutsche Übersetzung. 🙂 Liebe Grüße! Sophia

Waldfee

Danke liebe Sophia🙋‍♀️🌸

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.