Quadrathase stricken

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 63

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee! Eigentlich hätte ich Euch heute ein paar Eindrücke vom ersten Tag der h&h zeigen wollen. Leider musste ich meinen Trip nach Köln aber aufgrund Grippe-kranker Kinder stornieren. Stattdessen kuscheln wir uns ein, spielen Memory rauf und runter, Puzzlen und ab und an entstehen ein paar weitere Reihen an meinem neuen Domino-Tuch im Patchwork-Stil, dessen Anfänge ich auf Instagram schon gezeigt hatte.

Quadrathase stricken

Ich habe wieder ein paar Quadrat-Häschen gestrickt. So einfach und immer wieder anders! In diesem Jahr habe ich die Woohoo 8 Wolle von Nina verwendet, die ich auch für unsere Easymützen nutze und von der hier so viele Reste rumliegen.

Quadrat-Häschen sind die perfekte Resteverwertung. Drüben im Loveknitting Blog zeige ich Euch auch wie Ihr sie nach stricken könnt (falls Ihr sie noch nicht kennt). Also schnell noch ran an die Nadeln und Häschchen stricken!

Vergangenen Donnerstag war wieder Stricktreff in der DaWanda Snuggery! Es waren auch einige andere Blogger da! Carina natürlich, Andrea, Katha, und Maria. Kerstin hat erzählt, dass sie meinen Blog durch die Maschenfein-App gefunden hat, die es mal gab. Das fand ich irre erstaunlich! Das zugehörige Plugin habe ich vor langer Zeit gelöscht, weil ich dachte das nutzt eh keiner und mir der Aufwand dann irgendwie zu groß war, das zu pflegen. Ich denke mal drüber nach, das wieder zu aktivieren.

Habt Ihr gesehen, dass Ihr neue Blog-Beiträge hier jetzt auch als E-Mail abonnieren könnt? Wenn Ihr hier auf “Jetzt anmelden” klickt (müsstet Ihr am unteren Rand der Seite sehen), könnt Ihr Euch für meinen Newsletter sowie für das regelmäßige Blog-Post-Abo registrieren. Der Newsletter kommt in unregelmäßigen Abständen. Über neue Blog-Posts werdet Ihr immer Samstags informiert. Ihr könnt Euch also für beide Listen anmelden, sie enthalten unterschiedliche Inhalte.

Ausserdem haben Maria und Kerstin nach meiner Hashtag-Tasse gefragt. JA! Die gibt es natürlich nach wie vor und zwar drüben in meinem Maschenfein-Spreadshirt-Shop. Dort gibt es jetzt auch die Flip Flops in mehr Farben, wird ja schließlich Frühling! Ich behandle den Spreadshirt-Shop ein wenig stiefmütterlich, weil sich das Shop-Design dort nicht schön anpassen lässt. Aber irgendwann muss ich mir da wohl etwas einfallen lassen und die Tassen und Accessoires hier irgendwie besser einbinden, damit Ihr sie auch immer findet. Kommt auf die To-Do-Liste. Irgendwo hinter Buch, Anleitungen, Kurse, Textaufträge und so. Und wenn halt die Kinder mal wieder länger als drei Tage am Stück gesund sind, nech?

Im Mai drehe ich mit Makerist ein weiteres Video, diesmal zum Thema Patchwork Stricken. Ihr könnt Euch den Kurs schon zum Frühbücher-Rabatt sichern! Ich werde Euch das klassische Stricken verschiedener geometrischer Formen zeigen und wie Ihr sie zusammen näht. Dann gehen wir einen Schritt weiter, lassen das Zusammennähen weg und stricken zunächst mal klassisch nach Horst Schulz Patches aneinander. Dabei nehmen wir Maschen auf wie in meinem Patchwork-Tuch. Und schließlich zeige ich Euch noch wie Ihr Elemente auch modular aneinander stricken könnt – mit verkürzten Reihen. Das kommt auch in meinem neuen Domino Tuch vor, dass sowohl Patchwork mit Maschenaufnahme, als auch modulares Stricken mit verkürzten Reihen enthält.

Andrea hat beim Strick-Treff an ihrer Wirbeldecke im Patchwork-Stil gestrickt. Die sieht irre aus! Sie hatte sie schön öfter bei Auf den Nadeln gezeigt, aber in Natura sieht man mal so richtig wie sie funktioniert!

Ach ja! Auch meinen ersten Kurs “Das 1×1 der Maschenproben”, den ich letzte Woche gedreht habe, könnt Ihr Euch noch zum Frühbücher-Rabatt sichern. Der ist zwar schon im Kasten, muss aber noch geschnitten werden. Ich bin auf das Ergebnis gespannt. Es ist ein intensiver Kurs über den Sinn von Maschenproben. Wir stricken natürlich auch eine und ich zeige Euch wie ich sie wasche und spanne (danach werde ich auch oft gefragt). Wir gehen aber noch viel weiter und ich erzähle Euch was die Maschenproben und das zugrundeliegende Material so erzählen, wie Ihr herausfindet, ob ein Garn sich für Euer Strickprojekt eignet und schließlich gebe ich Euch einen kleinen Einblick wie ich meine Maschenproben organisiere und wie aus einzelnen Proben schon Projekte entstanden sind.

3 Kommentare zu “Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 63

  1. Fühlt sich toll an, im Samstagskaffee genannt zu werden. Danke schön! Der Stricktreff ist super. Perfekte Gelegenheit in gemütlicher Runde zu stricken und vor allem zu fachsimpeln. Habe viel Neues gehört und gesehen. Freue mich auf das nächste Mal und auf die neuen Makerist-Kurse!

  2. Liebe Marisa,
    ich hab mir Deinen Kurs schon gesichert!! Seid Deinem Post über Maschenproben stricke ich immer welche und bin fasziniert wie sich Wolle mit unterschiedlichen Nadeln und beim Waschen verändert.
    Danke für diese Erkenntnis!

    Lieber Gruß, Anke

  3. Oooh Patches….hab ich hier auch schon viel gestrickt….Jacken und Kissen 🙂 🙂 🙂 🙂 liebe grüße Viola aus dem Schwabenland 🙂 🙂 🙂

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.