Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 56

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee!

Samstagskaffee-56

Meine Woche war von meinem Workshop in der Snuggery geprägt, bei dem ich mit den Teilnehmerinnen ein Stirnband stricken durfte. Schaut, ich habe einige Zeit gewickelt, um die schönen kleinen Garn-Portiönchen für alle zurechtzulegen. Da steckte Liebe drin! Ich werde nächste Woche noch einmal gesondert davon erzählen, dann gibt es auch die Anleitung für das Stirnband hier gratis im Blog. Es hatten sich unglaublicher Weise über 50 Leute angemeldet und viele sind daher leider auf die Warteliste gerutscht. Seid nicht traurig! Vielleicht sehen wir uns schon ganz bald in der Snuggery wieder…. wir haben da so eine Idee…

Ich habe Euch ja letzte Woche schon von meinem Patentmusterfieber berichtet und nun liegt hier auch schon ein absolut super tolle Buch, dass ich voller Begeisterung empfehlen kann. Es enthält so unglaublich tolle Muster, zweifarbiges Patent ist ganz hohe Schule!

Nach meinem verrückten Großprojekt in diesem Jahr, von dem ich wohl auch bald mal erzählen muss, würde ich gern mal wieder so ein richtiges Entspannungsprojekt stricken. Meine Strickjacke vom letzten Auf den Nadeln Post ist schon abgekettet, nur die Ärmel gefallen mir noch nicht, aber das lässt sich schnell beheben. Ich hätte nun also gern für bald irgendein No-brain-Projekt, bei dem ich einfach gar nicht denken muss. Eine Anleitung, bei der ich nicht selber rechnen muss.

Habt Ihr eine Idee? Es darf ruhig noch eine Strickjacke sein, aber bitte schön groß, kurze Jäckchen trag ich nicht. Gibt es vielleicht irgendwo Anleitungen für leichte Frühlings-Ponchos?

Oder so etwas wie diesen kuscheligen Oversize Pullover fänd ich auch toll, mit einem richtig großen Stehkragen. Wie stricke ich den Kragen, ohne dass der immer in sich zusammen fällt?

Bei Initiative Handarbeit findet man auch schöne Anleitungen, wie zum Beispiel dieses Cape, mit Rollkragen und Perlen. Das Garn mag ich schonmal sehr! Vielleicht wird es das irgendwann, wenn ich mal wieder ein paar Nadeln frei hab.

Ach! Wo ich eben von Auf den Nadeln erzählte, habt Ihr gesehen, dass wir in diesem Monat die 100 erreicht haben? Durch einhundert Projekte könnt Ihr stöbern, ich freu mich wie Bolle, tausend Dank für’s Mitmachen und Zeigen!

Meike hat mich übrigens auf den Summer Shawl Knit Along aufmerksam gemacht, der morgen beginnt. Vielleicht wollt Ihr noch schnell mitmachen!

Habt ein schönes Wochenende!

5 Kommentare zu “Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 56

  1. Da hast du wieder eine Menge toller Links gefunden. Ehrlich gesagt weiß ich nicht wo du die Zeit her nimmst. Der summer shawl knitalong hört sich prima an. Mal sehen…
    In der Snuggery war ich auch nicht das letzte Mal. Es war echt schön.
    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Liebe Bine, Cudy ist schön! Aber für mich zu kurz, ich brauche unbedingt etwas längeres :). Aber so in der Art gefällt mir super!
      Liebe Grüße

  2. Einen „stehenden“ Stehkragen könnte man mit einfarbigem Doubleface ( 1M. stricken, 1 M. abheben m. Faden vor der M.) arbeiten oder man legt ihn doppelt mit einem Gurtband dazwischen.

  3. Hallo,
    bei diesem Kragen vermute ich, dass er für das Foto im Haar festgeklippt wurde. :o(
    Fototricks halt, wo es doch so schön aussieht.
    Wie wäre es, wenn Du den Kragen in doppelter Höhe strickst mit einer Reihe linker Maschen in der Mitte, die funktionieren als Knickkante und er stützt sich dann selber?
    Und als Jacke finde ich diese sehr schön;
    http://www.langyarns.com/index.cfm?a=spn&PageNum=3 – oberste Reihe rechts
    Liebe Grüße
    Gudrun

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.