Stricken Inspirationen und Ideen

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 54

Einen wunderschönen guten Morgen zum ersten Samstagskaffee in diesem Jahr! Heute wieder mit ein paar schönen Links aus der Strickwelt.

Stricken Inspirationen und Ideen

Ich freue mich ja täglich über Eure Links zu „Auf den Nadeln„. Ich überlege noch, ob ich etwas mehr Regeln einführen sollte, weil inzwischen auch häufig fertige Projekte in der Sammlung landen. Ich schaue sie mir natürlich super gern an, aber die Idee bei „Auf den Nadeln“ sind ja tatsächlich Projekte in Arbeit. Wie seht Ihr das denn?

Ich gehe jedenfalls immer gern stöbern: Bine hat gleich mehrere Projekte auf den Nadeln, einmal den Pauli nach einer Anleitung von Isabell Krämer. Und dann mein Easy Dreieckstuch mit Perlen.

Katharina hat auch mehrere Projekte auf den Nadeln, ein Tuch von Martina Behm, eine Strickjacke nach einer Lang-Anleitung und die Jacke Drachenfest von Jutta Becker.

Ulla hat mein Mohair-Blätter-Tuch angestrickt. Schön! Und mehrere weitere Projekte, u.a. eine Decke auf 12er Nadeln – ja das Stricken mit so dicken Nadeln finde ich auch anstrengend.

Rebekka hat auch einen neuen Pullover auf den Nadeln und zwar Holsten von Ankestrick, ja! den finde ich auch toll! Ausserdem weiß ich, dass sie gerade mein Patchwork-Tuch angeschlagen hat, die Anleitung gibt es hier kommende Woche im Blog.

Ansonsten bin ich wieder eifrig im Netz unterwegs gewesen. Z.B. bin ich über dieses Quilt-Muster gestolpert und dachte mich, das könnte man hervorragend auch in Strick umsetzen. Mit feinem Garn und Patchwork. Ihr seht wie ich das meine?

Diesen in Fair Isle gestrickten Schal finde ich super super schön. Er wird in Runden gestrickt (klar für Fair Isle wichtig) und ich bin mir nicht sicher, ob der mir nicht zu dick wäre. Das Muster und vor allen Dingen die Farben gefallen mir allerdings sehr!

Diesen herrlichen Schal kennt Ihr bestimmt. Eine schöne Erinnerung daran wie toll das einfachste Muster doch wirken kann!

7 Kommentare zu “Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 54

  1. Es sind wieder so wundervolle Projekte bei „auf den Nadeln“ verlinkt, da würde ich am liebsten nichts anderes mehr als stricken. Das Quilt-Muster ist wirklich toll, aber erst einmal bin ich auf dein Patchwork-Tuch gespannt.
    Herzlichst Ulla

  2. Guten Morgen Marisa,

    vielen lieben Dank für die Verlinkung auf mein aktuelles AufDenNadeln-Post!
    Ich bin sehr lange schon um den Holst geschlichen und mit Tweed strickt er sich doch recht angenehm schnell. Auch wenn ich gerade eine Zwangspause habe: Ich habe vom Stricken tatsächlich einen Strick-Arm. Morgen darf ich wieder an allen Projekten weiter stricken \\0// Dann wird es hoffentlich diese Woche auch ein Zwischenstand-Bild geben.

    Zu Deiner Frage, ob Du ein paar Regeln zu ‚Auf Den Nadeln‘ aufstellen sollst: ich finde ein paar wenige Rahmenbedingunen in Ordnung. Ich freue mich jeden Monat sehr, wenn ich ein paar neue Strickmuster, neue Projekte und Blogs entdecken kann. Wie auf dem lokalen Stricktreff freue ich mich immer sehr, bei anderen Strickern zu sehen, was diese auf den Nadeln haben.

    Den Fair Isle-Schal finde ich auch sehr schön, finde allerdings, genau wie Du, das er doch ein wenig voluminös um den Hals wirkt. Ich würde ihn vielleicht nicht mit DK stricken sondern mit Sport oder Fingering Weight.

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende 🙂

    Liebe Grüße
    Rebekka

  3. Mich stört es eigentlich nicht, wenn auch fertige Projekte gezeigt werden. Ich habe einfach Spaß daran zu sehen, was andere so machen, egal in welchem Stadium. Mein eigener Post unter der Rubrik ist immer eine Mixtur aus beidem. Mittlerweile ist es schon zum Ritual geworden, am Anfang des Monats zu sehen, was im vergangenen Monat fertig geworden ist und festzulegen, was im laufenden Monat fertig werden sollte. Das bringt wenigstens ein Mindestmaß an Struktur in mein Strickchaos und stärkt die Selbstdisziplin. Ich würde es allerdings nicht über mich bringen, alles zu zeigen, was tatsächlich „auf den Nadeln“ ist – ich weiß dass es viel ist, will die genaue Anzahl aber gar nicht ermitteln, weil ich sonst zugeben müsste, dass ich ein Suchtproblem habe …

  4. Liebe Marisa,

    auch ich sage danke fürs Verlinken ? Ich finde es nicht schlimm, auch fertige Projekte zu sehen, denn ich schaue auch einfach gern, was andere Strickbegeisterte stricken und finde darüber gerne neue lesenswerte Blogs. Aber es ist Deine Aktion – wenn Du nur Projekte „in Arbeit“ sehen möchtest, finde ich das auch ok! Viele mischen ja ihre Posts eh schon.

    Den letzten verlinkten Schal finde ich toll! Und ich stricke auch lieber mit dünner Wolle, meinen zweiten Featherweight Cardi momentan mit Nadeln Nr. 2,25 …

    Vielen Dank für Dein Samstagskäffchen und schönes Restwochenende

    herzlichst Bine

  5. Liebe Marisa,
    die Idee mit dem Quilt finde ich super. Wenn man erst mal das Muster ausgetüftelt hätte… tolle Sache für eine kuschelige Sofadecke, an der man sicher lange Strickspaß hat.
    Ich finde es nicht störend, fertige Projekte hier zu finden. Im Gegenteil – ich lese lieber die Entstehungsgeschichte eines Projekts, wenn ich es auch fertig sehen kann. Dann kann ich besser entscheiden, was auf meine To-Kit-Liste wandert. Denn Inspirationen gibt es hier ja ohne Ende. Ein Aspekt ist vielleicht auch, dass viele – so wie ich – beim Stricken vielleicht zum Fotografieren, nicht aber auch noch zum Bloggen kommen.
    LG
    Sandra

  6. Ich liebe ‚Auf den Nadeln‘ sehr – so viel Inspiration und zauberhafte Projekte. Mir gefällt es grade besonders, dass mir einige Projekte mehrmals begegnen – z.B. Die Garnauswahl, das Anstricken und schließlich das fertige Ergebnis.
    Dein Netzgeflüster lese ich auch immer sehr gern!
    Lieben Gruß von Lena

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.