Stricken Inspirationen

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 41

Einen schönen guten Morgen zum Netzgeflüster, heute ohne Käffchen, denn unsere Maschine ist kaputt.

Stricken Inspirationen

Bine von Fritzicreativ hatte am Yarncamp ein ganz wundervolles Tuch dabei und hat mich dadurch auf die Wollerey aufmerksam gemacht. Dort gibt es verschiedenste handgefärbte Unikatgarne und eben auch Strick-Kits. Der Shop ist leider ziemlich unübersichtlich und direkte Links zum Kit gibt es offenbar nicht. Das Tuch trägt den Namen „Guttut“, falls Ihr bei der Wollerey stöbern mögt.

Brooklyn Tweed hat ein neues Garn „Quarry“ heraus gebracht und dazu gerade die neue Kollektion Strickanleitungen präsentiert. Ich bin für den Moment erst einmal erleichtert, dass es das Garn im Augenblick noch nicht in Deutschland gibt. Sonst müsste ich eins der folgenden Projekte umgehend anschlagen: Lander, Bannock und Willamette. So toll!

Ich habe schon einmal darüber geschrieben, dass ich linke Maschen grundsätzlich zu locker strickt. Glatt rechts in Hin- und Rückreihen stricke ich daher oft mit unterschiedlichen Nadelstärken, rechte Maschen etwa eine Nadelstärke größer als die linken Maschen. Im Rippenmuster ist das natürlich nicht möglich, aber Melanie hat neulich einen Trick gezeigt, wie das Rippenmuster trotzdem gleichmäßiger wird (so macht es Carina glaube ich auch). Die linken Maschen werden dabei verdreht angestrickt und in der Rückreihe rechts verschränkt angestrickt. Schaut es Euch am besten selbst mal an.

Ansonsten schaut unbedingt immer mal wieder bei „Auf den Nadeln“ vorbei. Es treffen täglich neue Links und Projekte ein.

Auf dem Foto seht Ihr übrigens ein Mosaik-Muster, das zweifarbig  aus Hebemaschen entsteht. Das hatte ich bei Carina auf der Zugfahrt zum Yarncamp bewundert. Dabei wird immer mit einer Farbe gestrickt, durch Hebemaschen entsteht das zweifarbige Muster. Dabei entsteht auch eine super schöne Struktur, ich hatte sie auch bei der Lift-It-Mütze verwendet – nur eben einfarbig. Nun ist mir auch eingefallen, dass mein Rautenschal ja auch genauso funktionierte. Die Anleitung gibt es hier endlich in ein paar Tagen, mir fehlen noch ordentliche Fotos.

Habt ein schönes Wochenende!

Ein Kommentar zu “Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 41

  1. Liebe Marisa,

    da hast Du recht mit der Wollerey. Bei dem Tuch handelte es sich um einen Mystery-KAL mit dem Namen Guttut-KAL, der nach Weihnachten startete und einen ins neue Jahr begleitete. Der KAL war sehr schön. Bei ravelry findet ihr eine Gruppe und auch entsprechende Threads dazu. Momentan gibt es im Shop leider keine Kits. Aber Dagmar ist sehr nett und ihre Wolle allesamt ein Traum. Sie macht nur wenige Mengen, dafür aber mit viel Liebe. Du solltest es mal versuchen – die Carmano habe ich verstrickt, die anderen Qualitäten habe ich in Regensburg am Wollefest streicheln dürfen. Da hat es mir die Yak sehr angetan!

    Danke für Dein Samstagskäffchen 😉 Ich stöbere noch und arbeite dann an meinem Monte rosa weiter!

    Herzliche Grüsse Bine

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.