Edwards freche Tierparade | {Bücherecke}

Seid Ihr auch immer mal wieder auf der Suche nach kleinen Geschenkideen für Babies oder auch Kleinkinder? Vielleicht sogar passend zur gestrickten Babydecke? Ich bin eigentlich nicht so die Häklerin, aber die kleinen süssen Häkelfreunde aus dem Buch „Edwards freche Tierparade“ haben es mir schon sehr angetan. Leider habe ich es versäumt, den gehäkelten Löwen Rufus vor dem Verschenken zu fotografieren – nur die Anfänge sind irgendwo auf Instagram zu sehen.

Kuscheltier häkeln

Ihr findet in dem Buch 40 verschiedene Tiere, die alle sehr ähnlich aufgebaut sind. Welche Größe Euer Tier am Ende hat, hängt von der Garnwahl ab. Auch das ist im Buch genau beschrieben. Je nach Garn und Nadelstärke kann das Tier eine Größe zwischen ca. 12 und ca. 34 cm erhalten.

Wie häkle ich ein Kuscheltier

Die Tiere funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip. Es gibt ein paar Standardteile (Körper und Beine) und der Rest (Haare, Schwanz, Ohren, Flügel) wird dann individuell je Tier abgewandelt. Die Anleitungen sind auch für Nicht-Häkel-Profis wie mich sehr einfach zu verstehen.

häkeln Löwe Tiger Tiere

Wenn Euch die Größe nicht ganz so wichtig ist, könnt Ihr die Tiere mit beliebigem Garn häkeln. Sie eignen sich damit hervorragend für Garnreste, um damit beispielsweise das passende Kuscheltier zur Babydecke zu häkeln. Ihr solltet nur darauf achten, dass die Nadelstärke wirklich entsprechend klein gewählt wird, damit Ihr ausreichend fest häkelt und die Füllwatte nicht durchschimmert.

Edwards freche Tierparade
von Kerry Lord
TOPP Verlag

3 Kommentare zu “Edwards freche Tierparade | {Bücherecke}

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.