Dreieckstuch aus Semilla und Superior

Heute zeige ich Euch einen Dreiecks-Schal, den ich schon vor einem Jahr gestrickt habe. Er hat es bislang aber nie auf den Blog geschafft. Damals habe ich zum ersten Mal den Garter Tab Cast-On ausprobiert. Falls Ihr den noch nicht kennt: dabei beginnt man das Dreieck in der Mitte der langen Seite nicht mit einem normalen Anschlag (der würde nämlich beulen), sondern mit einem kleinen speziellen „Dreh“, den Ihr bei Stephen West gut erklärt findet.

Semilla Superior Garn Zweifädig

Diesen Schal habe ich quasi „frei Schnauze“ gestrickt. Glatt rechts mit abwechselnden Mustern. Es war mein erster Dreiecksschal mit einem Anschlag in der Mitte der langen Seite. Inspiriert hatte mich damals der Texturen Shawl von Orlane. Keine Ahnung warum ich nicht direkt den gestrickt habe, vielleicht war ich zu „faul“ einer Anleitung zu folgen, höhö.

Dreiecks-Schal Garter Tab Cast-On

Er ist sehr schön geworden, ich habe ihn einer meiner liebsten Freundinnen geschenkt. Im Nachhinein hätte er noch einen Tick mehr Länge vertragen können.

Ich habe ihn zweifädig gestrickt, dazu hatte mich damals Naima von mylys mit ihrer Version der Mara inspiriert. Die hat sie nämlich auch aus BC Garn Semilla und Superior von Filatura di Crosa gestrickt und sie sah so wunderbar kuschelig aus.

Die Kombination dieser zwei Garne mochte ich übrigens so gern, dass ich sie auch bei meinem XXL-Schal verwendet habe.

In das Superior-Garn bin ich mittlerweile so sehr verliebt, dass ich daraus auch aktuell den niemals enden wollenden Schal stricke, der hier im November auf den Nadeln liegt. Es ist unglaublich weich und kuschelig. Allerdings auch irrsinnig zart. Vielleicht sollte mal einfach mal das Superior-Garn zweifädig stricken…. ohja! Landet gleich auf der Liste!

Und ich geselle mich heute wieder zum RUMS.

7 Kommentare zu “Dreieckstuch aus Semilla und Superior

  1. Ach Marisa – deine Stricksachen sind einfach immer wunderbar :). Nur um mal eine Idee davon zu bekommen: Wie lange hast du an dem Dreiecksschal gestrickt? Lieber Gruß von Mo

  2. Liebe Marisa!

    Das Tuch ist wirklich wunderschön. Ich möchte mich bei Dir ganz herzlich bedanken für den Hinweis auf die tolle Anleitung. Ich wollte schon immer wissen, wie man von der Dreieckspitze beginnt.
    So, jetzt steht auch mein nächstes Projekt fest.

    Mit Dank und lieben Grüßen,

    Heike

  3. Ähm, ich bin gerade mal dem link zu diesem Superior-Garn gefolgt, von dem Du so schwärmst und denke nur: krass! 17,45 € für ein 25g-Knäuel? Ich mein, nicht, dass ich das an sich überteuert finde, die Mischung ist ja schon echt edel. Aber das ist ja echt mal Luxus. Ist es das echt wert? Und wie wäschst Du das dann? Reinigung?
    LG
    Anja

    1. Hallo Anja. Ja, das ist natürlich teuer, ist ja auch sehr edel. Ich habe den Schal tatsächlich ganz sanft in lauwarmem Wasser mit einem sanften Shampoo von Hand eingeweicht und ihn sanft gespannt. Das geht wunderbar. Dann einfach vorsichtig in ein Handtuch rollen.
      Ich habe das Garn schon einmal als Beifaden verstrickt und auch das war toll, der Schal kann ebenso von Hand gewaschen werden. Also man muss sich natürlich schon bewusst über die Qualität sein und das Teil entsprechend behandeln! Liebe Grüße

      1. Ach jetzt seh ich gerade, dass Du zu diesem Post hier kommentiert hast, das ist ja der Schal mit Beifaden. Danach habe ich Superior auch noch einzeln verstrickt. Wunderschön! Aber ja! Eine Investition, in meinem Fall war es ein Geschenk zum 60sten Geburtstag. Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.