Stricken für die Kleinsten

Ob es etwas Niedlicheres gibt als Babystrick? Wohl kaum… Zu süß sind die vielen verschiedenen Modelle, zu kuschlig die Decken, zu weich die Wolle. Egal, ob ihr für euren eigenen oder den Nachwuchs von Freunden und Verwandten strickt: Bei Maschenfein findet ihr viel Inspiration, schöne Strickkits und das richtige Zubehör.

Gibt es etwas Niedlicheres als Babystrick?
Foto: © SANDNES

Was braucht das baby?

Etwas, was jedes Baby gut gebrauchen kann, ist eine wärmende, aber dennoch leichte Babydecke. Bei uns im Shop findet ihr viele verschiedene Modelle zur Auswahl.

Allen Decken gemein ist eine hochwertige Garnauswahl: Denn die fertige Decke soll weder kratzen noch zu schwer sein. Aus diesem Grund findet ihr in den Strickkits unter anderem Qualitäten wie Como von LAMANA, Cashmere 6/28, Saffira und Sole von Pascuali oder Tynn Merinoull von SANDNES. So kuscheln sich die Kleinen in feine Fasern wie Merino, Kaschmir, Baumwolle und Seide.

Die reinen Kaschmirqualitäten von Pascuali sind sogar biozertifiziert, doch auch bei den anderen Pascuali-Garnen wird auf hochwertige Rohstoffe und einen fairen Umgang mit Farmern und Tieren geachtet. Dasselbe gilt zum Beispiel auch für LAMANA. Auch bei SANDNES kann man sich darauf verlassen, dass die Wolle mulesingfrei gewonnen wird: Der norwegische Garnhersteller bezieht seine Merinowolle aus Südamerika oder Norwegen selbst, also Regionen, wo Mulesing nicht zum Einsatz kommt.

Ein warmes Köpfchen ist ebenfalls wichtig!

Ein schönes Geschenk zur Geburt sind auch Babymützchen – von denen ihr natürlich ebenfalls jede Menge bei uns im Shop findet. Die Anleitungen stammen zum Beispiel aus unserem eigenen Buch Smaland – Skandinavisch stricken, von SANDNES aus Norwegen oder von bekannten Designern wie PetiteKnit. Auch hier haben wir uns wieder für Garne wie Cashmere 6/28 oder auch Manderin Petit und Merino Bébé entschieden, die das empfindliche Köpfchen nicht reizen.

…und warme Füße natürlich auch!

Babyfüße werden schnell kalt – umso besser, wenn sie mit wärmenden Söckchen versorgt sind. Besonders praktisch sind auch kleine Kordeln am Bündchen, die dabei helfen, dass die Fußwärmer an Ort und Stelle bleiben. Eine Superwashbehandlung bei (Socken-)garnen sorgt außerdem dafür, dass die Strümpfe und Schühchen auch problemlos in der Maschine gewaschen werden können – kein unerhebliches Argument, wenn es um Kinderkleidung geht.

Kleine Kniestrümpfe für Babyfüßcheen
Foto: © SANDNES

Überhaupt: Kinderkleidung muss in erster Linie praktisch sein. Und darf natürlich trotzdem hübsch aussehen. Mit selbstgestrickter Kleidung entscheidet ihr, welche Materialen zum Einsatz kommen, welche Farben es sein dürfen und welches Kleidungsstück im Schrank noch fehlt.

Um mit dem Stricken direkt loslegen zu können, gibt es bei uns natürlich auch das passende Zubehör: Nadeln, Maschenmarkierer, Projekttaschen, Waschmittel und und und. Gerade Dinge wie eine Projekttasche oder Waschmittel lassen sich hinterher auch wunderbar mitverschenken. So können zum Beispiel unsere hübschen Zipper-Taschen von Kaliko auch prima Windeln und Feuchttücher beherbergen. Und unsere sanften Waschmittel wie das feine Wool & Cashmere von Pascuali in Bioqualität sind so sanft zur (Strick-)Kleidung, dass man diese auch hinterher bedenkenlos kleinen Kindern anziehen kann.

Habt ihr jetzt Lust auf Babystrick? Die Projekte eignen sich oft auch für Anfänger und sind in den meisten Fällen schnell gestrickt. Und ein handgestrickter Gruß zur Geburt ist ein wunderbares Geschenk – für das Baby und auch für die Eltern!

Noch mehr Inspiration…

…gibt es natürlich auch bei uns! Bei unseren Büchern gibt es eine große Auswahl mit Kindermodellen oder auch Kuscheltieren.