Advent, Advent – Woche 4 {Alpaka}

Advent, Advent, die vierte Kerze brennt! Und endlich haben die Schulferien begonnen. Wir wünschen Euch einen besinnlichen und gemütlichen vierten Advent. Unsere Adventsreise neigt sich mit unserer vierten Station bald dem Ende. Das letzte Thema lautet: “Alpaka”.

© Wollfasern Foto aus dem Buch “Stricken – Masche für Masche”

Alpakas liefern genau wie auch Lamas sehr, sehr feine und weiche Wolle. Die Fasern dieser Tiere sind einzeln betrachtet sehr lang, leicht und fein. Insbesondere auch im Vergleich zu den Fasern der Schafwolle haben die Fasern der Alpakas viel weniger Schuppen. Besonders sensible StrickerInnen merken dies daran, dass sie Alpakawolle vielleicht besser auf der Haut tragen können. Auch filzen Strickstücke aus Alpakawolle aufgrund des geringeren Anteils Schuppen weniger schnell.

Ein Nachteil ist jedoch, dass die Fasern sehr viel unelastischer sind, wodurch Strickstücke aus reinem Alpaka schneller und stärker ausleiern können.

Wir haben sehr, sehr viele und sehr unterschiedliche Alpaka-Garne im Shop. Reine Alpaka-Garne sind zum Beispiel das Babyalpaca 10/2 von BC Garn, die Garne Mini Alpakka und Alpakka von Sandnes Garn, unser absoluter Klassiker Alpaca Fino von Pascuali und natürlich auch das edle Alpaca-Royal von Pascuali, welches aus Fasern besonders junger Tiere besteht.

Wir haben einige Alpaka-Garne, denen zusätzlich Woll-Fasern beigemischt sind (was für etwas mehr Elastizität und damit Stabilität sorgt) wie zum Beispiel Moordale und Fine Lace von Rowan, oder Carpe Diem von Lang und Bergamo von Lamana.

Sehr toll finde ich die drei Garne Køs von Sandnes, Techno von Blue Sky Fibers und Snefnug von CaMaRose, die in ihrer Konstruktion sehr ähnlich sind. Alle drei enthalten einen großen Anteil Alpaka-Fasern, welche mit einigen Wollfasern in ein Netz gepustet werden, was Strickstücke daraus sehr leicht und gleichzeitig aber schön warm macht. Dieses besteht bei Kos aus Nylon, bei Techno aus Seide und bei Snefnug aus Baumwolle. Probiert se mal aus und testet die Unterschiede.

Viel Spaß!

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.