Archiv für den Monat: August 2019

Samstagskaffee & Netzgeflüster {Was wir jetzt gern stricken würden und andere Gedanken}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee am heutigen super sommerlichen Samstag mit Badewetter. Unglaublich, wie sehr die Temperaturen in den letzten Wochen schwanken können, oder? Ich freue mich schon sehr auf das nächste Gewitter und sehne mich mindestens genauso sehr wie die Natur nach längeren Regenperioden, in denen man sich einfach zu Hause einkuscheln kann.

Fotos: © ANKESTRiCK

Einkuscheln und stricken. Zum Beispiel den LONG LOVE von ANKESTRiCK, ein niegelnagelneues Design von Anke, zu dem es auch noch die kurze Version gibt (siehe unten). Gestrickt wird natürlich nahtlos von oben nach unten, wobei mit der Blende begonnen wird, aus der dann Maschen aufgenommen werden für den Körper.

Das passende Wollpaket aus Cowgirl Blues Merino Twist findet ihr hier bei Maschenfein. Achtet aber bei Merino Twist immer noch auf die möglicherweise längere Lieferzeit. Wir haben bei unserem Großhändler mit der letzten Bestellung gleich das Lager fast leer gekauft, so dass schon wieder alle Farben ausverkauft waren. Haben aber alles wieder nachgeordert, sind also im Augenblick wirklich gut aufgestellt und in den nächsten Tagen auch bei diesem Garn recht schnell im Versand. All diejenigen, die warten, bekommen in der kommenden Woche Post!

Fotos: © ANKESTRiCK

Das hier ist LITTLE LOVE von ANKESTRiCK die kurze Version des Cardigans und auch dazu haben wir natürlich das passende Wollpaket geschnürt.

Fotos: © Lone Kjeldsen

Wer es gern etwas kuscheliger, dicker und gröber hat, dem gefällt vielleicht genauso sehr wie uns dieser Cardigan namens „Spøjs“ von Lone Kjeldsen. Wir empfehlen Bergamo (die Maschenprobe ist in der Anleitung nur im Halbpatent angegeben, achtet also darauf, wenn ihr die Probe strickt). Die Anleitung findet ihr hier bei Ravelry auf dänisch oder englisch. Die Konstruktion ist relativ einfach zu stricken, ihr könnt euch also durchaus auch an die englische Anleitung wagen. Gestrickt wird in zwei Teilen jeweils von der Mitte hinten nach vorn und bis zu den Ärmeln. Schultern werden gleichzeitig geformt und am Ende werden die zwei Teile mit einer sichtbaren Naht zusammen gestrickt.

Fotos: © Laimute Vaiciuliene

Und dann haben wir diese Woche mal etwas mit richtig dickem Zopf, den „Braid Cardigan“ von Laimute Vaiciuliene, den ihr prima aus Big Wool Rowan stricken könnt. Die Anleitung findet ihr hier bei Ravelry, dank dicker Wolle und großer Nadeln ein schnelles Projekt.

Fotos: © Ditte Lerche

Dieser Pullover namens „Yrsa“ von Ditte Lerche eignet sich hervorragend zum STricken von SANDNES Mini Alpakka oder Alpakka Silke jeweils zusammen mit Tynn Silk Mohair (für en Flausch). Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry. Es wird mit zwei Kontrastfarben gearbeitet, was bei den vielen schönen Sandnes-Farben herrlich ist.

Fotos: © Designs by Delz

Und zuguterletzt mal wieder ein schönes Design für Jungs! Also für Mädchen natürlich auch, aber für die ist das ja meist einfacher mit den Strickanleitungen… „The Mini-Montrealer“ von Designs by Delz könntet ihr aus Lamana Como oder SANDNES Duo (mega auf den Nadeln!) stricken. Die Anleitung findet ihr hier bei Ravelry.

Instagram

Es gibt viel zu sehen in dern #maschenfeinstrickrunde bei #maschenfein auf Instagram.

Fotos: links © _esdee_ und rechts © sandragroll

Viele Osakas zum Beispiel (viele stricken ihn jetzt in Runden wie wir gerade). Das Garnpaket findet ihr hier bei Maschenfein.

Fotos: links © _anlela und rechts © frau.ente
Fotos: links © maschenmind und rechts © sandragroll

Und natürlich viele Edda Enkaufsnetze, die gehen immer. Das passende Garnpaket findet ihr hier.

Fotos: links © frau.ente und rechts © _esdee_

Und dann gibt es noch einen kleinen Einblick auf ein Design nach ITO, das wir für Euch ausarbeiten durften (Sandra hat fleissig gerechnet und das ist so richtig toll geworden). Einblick in den Teststrick „Saiki“ von Frau Ente und Esdee – Coming Soon!!!!

Samstagskaffee & Netzgeflüster {Was wir jetzt gern stricken würden und andere Gedanken}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee am verregneten Sonntag! In fast alter Frische nach einer anstrengenden Einschulungszeit. Ich sag Euch. Nach so langen Ferien und der Schulanfangsphase sehnt man sich ein wenig Alltagsstruktur zurück. Auch wenn ich sicherlich schon nächste Woche wieder den nächsten Ferien entgegenfiebere. Wer kennt das auch?

Wir haben diese Woche eine Inspirations-Explosion für Euch. Echt! Wundertolle Teile, langsam wird es kühler draussen und es juckt in den Fingern, geht Euch das auch so? Auch wenn die richtig hartgesottenen StrickerInnen auch bei 40 Grad im Schatten stricken, besser flutscht es bei den kühleren Temperaturen ja doch. 

Arrowhead Cardigan Maschenfein Samstagskaffee KW30
Fotos: © Imperial Yarn

Ein absolutes Traumprojekt für die kommende Saison wäre zum Beispiel der Arrowhead Cardigan von Anna Cohen. Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry. Gestrickt wird dieser zweifarbige Cardigan in Runden mit „Steeks“ für die Öffnung vorne sowie für die zwei Armlöcher. Was Steeks sind? Darüber habe ich vor mittlerweile vier (!) Jahren hier mal etwas geschrieben. Ausserdem findet Ihr das Thema Faire Isle und Steeks natürlich auch in meinem Grundlagenbuch. Das Buch erscheint in Kürze in überarbeiteter und erweiterter Neuauflage, Ihr könnt Euch auf der Produktseite eintragen und informieren lassen, wenn wir es auf Lager haben. 

Zurück zum Arrowhead Cardigan. Wenn Ihr Euch da ran trauen möchtet, könnte Iht den in Lamana – Bergamo (Lieblingsfarbenalarm) stricken. 

Die nächsten 3 Modelle findet Ihr alle in dem E-Book knit.wear Wool Studio Vol. VI (E-Book Mai 2019) auf interweave.com.

Fotos: © Interweave.com

Diese Ausgabe enthält wirklich schöne Teile, sie lohnt sich, finden wir. 

Maschenfein Samstagskaffee KW30
Fotos: © Amy Gunderson

Da wäre zum Beispiel der „Varignon Scarf“ von Amy Gunderson, für den wir passend FibreCo Cumbria im Shop haben. Die Anleitung gibt es in oben genanntem E-Boo, die Details zu Maschenprobe und Co. findet Ihr auf Ravelry. Der Schal wird in Intarsia-Technik gestrickt, auch dazu findet Ihr Infos im Grundlagenbuch, sollte Ihr davon noch nicht gehört haben. 

Maschenfein Samstagskaffee KW30
Fotos: © Stella Egidi

Wunderschöne und schön abwechlunsgreich beim Stricken ist auch der Undulating Lines Pullover von Stella Egidi zu dem unser Lieblings Pascuali Alpaca Fino passt. Die Anleitung findet ihr in dem oben genannten E-Book, mehr Information zu Strickweise & Co. gibt es hier bei Ravelry

Maschenfein Samstagskaffee KW30
Fotos: © Maria Leigh

Für alle Lace Fans, die auch mal Lust auf Lace auf etwas dickeren Nadeln haben, gibt es die „Bravais Shawl Vest“ von Maria Leigh. Ihr könntet sie aus Lamana Cosma stricken und findet alle weiteren Informationen hier bei Ravelry

Maschenfein Samstagskaffee KW30
Fotos: © Kephren Pritchett

Einer meiner Favoriten (nach dem Arrowhead Cardigan) unter den Anleitunge heute ist Augusta von Kephren Pritchett, würde perfekt in meinen Kleiderschrank passen, ausserdem würde ich unser passendes Garn (eines unter den Neuzugängen der letzten Monate) BC Garn Semilla cablé Ökowolle sososo gern auf die Nadeln kriegen. Falls ihr noch freie Nadeln habt: die Anleitung findet ihr hier bei Ravelry. Ich würde die Farbe Nebel wählne, hach…. 

Maschenfein Samstagskaffee KW30
Fotos: © Knit Picks

Lieber etwas kleine Zöpfe? Wunderhübsch ist der Diamond Lattice Pullover von Kephren Pritchett und da könnt ihr euch farbtechnisch so richtig austoben, dazu passt nämlich Sandnes – Alpakka Ull in der üblichen schönen Sandnes-Farbpalette. Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry.

Maschenfein Strickrunde auf Instagram

Die vergangenen Wochen waren auf Instagram natürlich auch noch von schönen Sommerprojekten geprägt. Allen voran die vielen Emma Tops zum Emma Top Knit Along, der sich einfach so verselbständigt hat. In ganz Deutschland trägt Frau nun Emma Top. Gestrickt wird aus Lamana Cosma und wir haben das passende Garnpaket bei Maschenfein mit Link zur Anleitung zur einfachen Auswahl im Shop. Die schönen LAMANA-Farben lassen euch die Qual der Wahl. Es soll ja auch Frauen geben, die gleich fünf solcher Tops gestrickt haben. 

Fotos: links © martasandmann und rechts © wollkenfrollein

Hier ein paar ältere Insta-Bilder. Emma in Process von Marta und Slivie oben. Und unten von Claudia und Tina.

Fotos: links © claudia_knits und rechts © klangzimmer
Fotos: links © malukamee und rechts © sandragroll

Und hier ein paar Ffertige Emmas, oben von Malukamee und Sandra. Unten Sibel und Silvie.

Fotos: links © _esdee_ und rechts © wollkenfrollein

Natürlich sind aber auch schon Herbst- und Winterprojekte in-progress (oder auch schon fertig), wie zum Beispiel der Sunday Cardigan von Sigrun, gestrickt aus Sandnes Duo und Silk Mohair. Das Wollpaket findet ihr hier im Shop. Und die Farbe ist meeeeega, Sigrun!!!

Fotos: © sigrun.koenig

Uta hat den Blue Sand Cardigan aus SANDNES Duo gestrickt, den wir vor einigen Wochen hier im Samstagskaffee vorgeschlagen haben. Duo ist ein wirklich, wirklich tolles Garn auf den Nadeln, es strickt sich wie Butter und ist wahnsinnig angenehm auf der Haut. Hier geht es zu Anleitung und Wollpaket

Fotos: links © nordseegestrick und rechts © anjaschnucki04

Rechts oben im Bild noch ein Lina Top aus SANDNES Line von Anja, Anleitung und Wollpaket findet ihr hier.

Und unten links Andreas Yume aus ITO Gima und ITO Shio gestrickt nach dieser Anleitung und Garnpaket. Und rechts was hübsches für Kinder, das Knyttetopp aus SANDES Tynn Line, hier gestrickt von Nicole. Anleitung und Garnpaket findet ihr hier.

Fotos: links © andrea.bic1 und rechts © mavarini09

Wir wünschen euch einen wundervollen Restsonntag!

Samstagskaffee & Netzgeflüster {Was wir jetzt gern stricken würden und andere Gedanken} {Cowgirlblues Knitalong}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ganz vielen schönen, weitere Inspirationen rund um unseren bald startenden Cowgirlblues-Knit Along. Einige von Euch haben ihr Garn bereits erhalten, viel Nachschub haben wir schon geordert und auch in der kommenden Woche werde ich noch einmal nachbestellen, so dass in etwa drei Wochen alle startklar sind und pünktlich zum Herbstbeginn ein feines Cowgirlblues-Projekt stricken können. Was wir stricken werden, hatte ich euch letzte Woche schon verraten. Wir haben so viele schöne Anleitungen gefunden, die perfekt zum Merino Twist passen. Für einige hatten wir Euch ja bereits Wollpakete in den Shop gestellt. Da der Wunsch nach weiteren Ideen, insbesondere auch abseits von Strickjacken und Pullovern, aufkam, haben wir Euch heute noch einen schönen Schwung zusammen gestellt.

Das ist das Garn, um das es geht: Cowgirlblues Merino Twist, früher „Merino Sock“. Ein handgefärbtes Garn aus Südafrika, 100% Schurwolle. Ich wurde schon gefragt, ob das Garn auf der Haut kratzt. Tatsächlich ist dies (egal um welches Garn es geht) für mich immer eine sehr schwer zu beantwortende Frage, weil das Empfinden so unglaublich individuell ist. Ich liebe beispielsweise Mohair-Garne und könnte jedem Garn immer auch einen feinen Mohair-Faden beilegen, um dem Gestrick etwas Flausch zu verleihen. Doch auch bei Mohair scheiden sich die Geister und es gibt StrickerInnen, die es nicht einmal als Tuch am Hals ertragen können, geschweige denn in einem Oberteil am Körper.

Das „Winnie“-Tuch, welches aus Merino Twist gestrickt wird, finde ich persönlich wirklich überhaupt gar nicht kratzig. Also so gar nicht. Ich bin mir aber sicher, dass es empfindliche StrickerInnen gibt, denen es anders geht. Daher kann ich nur empfehlen: Wenn ihr selbst eher von der empfindlichen Sorte seid, dann investiert die Zeit in eine Maschenprobe und tragt sie einen Tag lang irgendwo im Kragen, wo sie permanent Hautkontakt hat. Probiert es einfach aus! Nichts ist schlimmer, als viel Zeit in ein Projekt zu investieren, das später zur Schrankleiche wird. Es wäre aber auch fatal (also aus stricksüchtiger Sicht), ein Garn nicht auszuprobieren, weil es eventuell kratzen könnte und dann vielleicht ein wirklich schönes Lieblingsteil zu „verpassen“.

Aber nun schaut selbst, was wir noch so entdeckt haben:

Für den Körper

Unten der Newsom-Cardigan von Bristol Ivy, die Anleitung findet ihr hier bei Ravelry. Zum Foto passend haben wir die Farbe Sable von Merino Twist heraus gesucht. Gestrickt wird von unten nach oben und seitwärts! Bristol Ivys Anleitungen haben stets eine Besonderheit in Konstruktion oder Stricktechnik. Und so ist auch Newsom sicherlich spannend zu stricken.

Fotos: links © Bristol Ivy und rechts © Cowgirlblues (Farbe: sable)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: mustard) und rechts © amymiller

Oben der Princess Fiona Pullover von Amy Miller mit einem hübschen Lace-Detail an der Seite. Die Anleitung findet ihr hier bei Ravelry und als passende Farbe zum Foto haben wir Euch Mustard in Merino Twist herausgesucht. Der Pullover wird nahtlos von oben nach unten gestrickt. Das Lacemuster ist in der Anleitung als Chart angegeben.

Hier unten dann ein luftiges Teil, der Pullover Alice von Hiroko Fukatsu. Hier geht es zur Anleitung bei Ravelry. Passende Farbe in Merino Twist wäre Iced Berry. Wer

Fotos: links © Hiroko Fukatsu und rechts © Cowgirlblues (Farbe: iced berry)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: ruby grapefruit) und rechts © Marie Amelie Designs

Oben die Wickeljacke Aster von Marie Amelie Designs, zur Anleitung geht es ihr entlang. Passende Farbe von Merino Twist ist Ruby Grapefruit. Gestrickt wird von oben nach unten, für die Ärmel werden Maschen aus den Armlöchern aufgenommen, ein feines Lacemuster an den Rändern der Vorderteile rundet das Design fein ab.

Unten der Cardigan namens Islay von Gudrun Johnston. Zur Anleitung geht es hier bei Ravelry. Passende Farbe (etwas dunkler als die Jacke auf dem Bild): Charcoal von Merino Twist. Die Anleitung enthält sogar Kindergrößen, da könnte man gleich das passende Mutter-Tochter-Projekt draus machen. Gestrickt wird nahtlos von unten nach oben.

Fotos: links © Gudrun Johnston und rechts © Cowgirlblues (Farbe: charcoal)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: silver fox) und rechts © Leeni Hoi

Einer meiner Favoriten (ich glaub ich bin Opfer der schönen Farben in den Streifen): der Rai Rai Sweater von Leeni Hoi, die Anleitung findet ihr hier. Als Hauptfarbe könnt ihr Silver Fox von Merino Twist verwenden und für die Streifen könntet ihr entweder nur eine Kontrastfarbe wählen, oder aber ihr schaut im Stash, ob ihr ein passendes Garn mit passender Maschenprobe findet. Oder ihr bestellt einfach die Wunschfarben der Merino Twist dazu und wählt dann für den Rest kleinere Projekte (siehe unten).

Unten: Wool & Honey von Andrea Mowry, zur Anleitung geht es hier bei Ravelry. Passende Farbe in Merino Twist ist Carrot Juice, mmmhhhhh.

Fotos: links © Andrea Mowry und rechts © Cowgirlblues (Farbe: carrot juice)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: mustard) und rechts © HeidiKdesigns

Oben der Vitamin D Cardigan von Heidi Kirrmaier, dessen Anleitung ihr hier bei Raverly findet. Passende Farbe wieder Mustard in Merino Twist. Der Pullover wird in einem Stück von oben nach unten gearbeitet mit klassischer Raglan-Naht für die Ärmel.

Unten der Holey Comfort von Hinterm Stein, auch eine Strickjacke. Hier geht es zur Anleitung bei Ravelry. Passende Farbe zum Beispiel Seagrass von Merino Twist. Gestrickt wird nahtlose von oben nach unten mit einem Rippen- und Lochmuster, damit es nicht zu langweilig wird.

Fotos: links © Hinterm Stein und rechts © Cowgirlblues (Farbe: seagrass)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: faded rose) und rechts © Anna Dervout

Oben der Dandelion Cardigan (Lady Mademoiselle) von Anna Dervout. Zur Anleitung bei Ravelry geht es hier und als passende Farbe haben wir unseren aktuellen Merino-Twist-Bestseller Faded Rose rausgesucht. Das ist aber auch sooooo eine tolle Farbe!

Als letztes Oberteil (schon wieder soooo viele Oberteile, urgs), Lattice or Braid von Ririko, ein toller Pullover mit Zopfmuster auf den Ärmeln. Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry. Links wäre passend die Farbe Mustard von Merino Twist.

Fotos: links © LilyLilyLily und rechts © Cowgirlblues (Farbe: Mustard)

Für den Hals

Hier wie versprochen ein paar Projektideen für den Hals. Da wäre zum Beispiel Etude no 5 von Emily Walton, deren Anleitung ihr gratis (!) hier bei Ravelry findet. Passende Farbe wäre Airforce in Merino Twist.

Fotos: links © Emily Walton und rechts © Cowgirlblues (Farbe: airforce)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: mustard) und rechts © Whiteberry

Oben der Heart Warmer von Justyna Lorkowska (hier geht es zur Anleitung bei Ravelry) und schon wieder die Farbe Mustard (ist halt einfach in) in Merino Twist. Ein Schlauchschal bestehend aus einem bunten Mustermix. Ein kleines, abwechslungsreiches Projekt.

Für den Kopf

Das Mützenwetter wird sicherlich auch bald kommen, dazu passend könntet ihr Amici von Gretha Mensen stricken (hier geht es zur Anleitung bei Ravelry), wir haben ja auch die schönen vegetarischen Bommel im Shop, es sind sogar neue Farben im Lager eingetroffen. Als Grundfarbe für die Mütze auf dem Bild würde sich Dusty Rose in Merino Twist eignen.

Fotos: links © ndaigle35 und rechts © Cowgirlblues (Farbe: dusty rose)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: carrot juice) und rechts © Katrin Schubert

Ein etwas luftigeres Modell ist Pastella von Katrin Schubert mit feinem Lochmuster, die Anleitung gibt es hier bei Ravelry, passend wieder die Farbe Carrot Juice in Merino Twist.

Für die Hände

Nun noch ein paar ganz kleine Projektlein. Die Nalu Mitts von Leila Raabe (hier die Anleitung bei Ravelry) zum Beispiel in der Farbe Guinea Fowl in Merino Twist gestrickt.

Fotos: links © Leila Raabe und rechts © Cowgirlblues (Farbe: guinea fowl)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: camel) und rechts © Paper Tiger / Dianna Walla

Oder die Weekend Walking Mitts von Dianna Walla, etwas heller in der Farbe Camel in Merino Twist mit schönen Zopfmuster und ebenso freien Fingern. Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry.

Für Kids

Last but not least schöne Projekte für die Kleinen. Zum Beispiel Lisana von Marianne Munier in etwas ruhigerem Farbton (auf dem Bild ist es mir offen gestanden viel zu bunt und das schöne Lacemuster geht völlig verloren) könntet ihr es in Aubergine in Merino Twist stricken. Hier geht es zur Anleitung bei Ravelry.

Fotos: links © Potter86 und rechts © Cowgirlblues (Farbe: aubergine)
Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: orchid blush) und rechts © Lisa Chemery

Super zart und hübsch ist Hanami von Lisa Chemery, dazu findet ihr die Anleitung hier bei Ravelry. Passend zum Modell auf dem Foto die Farbe Orchid Blush in Merino Twist.

Unten das Multiflora baby set von Anne B Hanssen (hier geht’s zur Anleitung bei Ravelry) gestrickt in allen schönen Farben oder einfach Silver Fox von Merino Twist.

Fotos: links © Leila Raabe und rechts © Anne B Hanssen (Farbe: silver fox)

Und ganz zum Schluss noch ein schönes Design mit witzigem Detail am Ärmel: Little Dianer von Xiaowei Design. Hier geht eszur Anleitung bei Ravelry und sehr speziell dazu gibt es die Farbe Lemon in Merino Twist.

Fotos: links © Cowgirlblues (Farbe: lemon) und rechts © Xiaowei Design

Nun habt ihr die Qual der Wahl, wer Lust hat, steigt mit ein in unseren Knit Along mit diesem speziellen Garn. Zur Lieferfrist hatte ich letzte Woche schon etwas geschrieben. Aktuell liegt sie bei einigen Farben bei ca. 3 Wochen, wir haben aber auch noch einiges direkt auf Lager.

Zu Mengen könnt ihr uns natürlich jederzeit anmailen (support at maschenfein punkt de). Wisst ihr ja, oder?

Habt ein wunderschönes Wochenende!

Wenn nicht jetzt wann dann? {Cowgirlblues Knitalong}

Einen wunderschönen guten Morgen zu unserem ersten Post nach der langen Sommerpause (natürlich neben unserem obligatorischen #aufdennadeln-Post)! Die Maschine heizt noch auf, heute gibt es ein ganz besonderes Samstagskäffchen, denn wir haben etwas zum Feiern mitgebracht.

Wenn nicht jetzt wann dann? Dachten wir uns und haben nun das wunderherrliche „Merino Twist“ (auch „Merino Sock“) aus unserem Sommer-Kit „Winnie“ komplett ins Sortiment genommen. Alle Farben – BÄM! Da ihr nämlich unseren Winnie-Tuch-Sommer-Knit Along soso gern mochtet und immer wieder nach weiteren Farben und dem Garn einzeln für andere schöne Projekte gefragt habt, gibt es nun einen Haufen Cowgirl-Farben im Lager und ein weiterer großer Haufen wird bestellt, sobald wir wissen, von welchen Farben Ihr gern mehr hättet. Ein paar wenige unserer Sommerferien-Kits mit Beutel und Pin sind übrigens noch da, wenn ihr Winnie mit in den Urlaub nehmen möchtet, solltet ihr sehr schnell sein (es soll ja Orte geben, an denen Mütter und Väter jetzt erst frisch und fröhlich in die Sommer-Ferien starten, während wir hier in Berlin schon völlig k.o. dem Schulstart entgegenfiebern #selbstundständigdadarfmanferienauchmalanstrengendfinden!

Ich schweife ab. Was ich eigentlich schreiben wollte: Dass es „Merino Twist“ von Cowgirl Blues nun auch einzeln im Lager gibt, wollen wir feiern!

Genau! Klar! Mit einem KNIT ALONG.

Mit dem Cowgirlblues Knit Along, an dem natürlich auch alle Winnie-Tücher, die quer durch die Urlaubswelt noch so auf den Nadeln klappern, teilnehmen können, weil ja Winnie auch ein Cowgirl ist.

Was wir hier im Maschenfein-Team stricken und ein paar Besonderheiten zu diesem Knit Along und Garn, erzähl ich Euch gleich, aber jetzt schaut erst einmal:

Fotos: © Cowgirlblues

Das ist das wunderschöne Garn „Merino Twist“, der neue Name von „Merino Sock“. Wie alle Garne von Cowgirl Blues aus Südafrika wird auch dieses hier fair produziert und von Hand gefärbt. Bridget, die ehemalige Unternehmensberaterin und Gründerin, arbeitet mit einem recht kleinen, feinen Team und ist dabei wahnsinnig erfolgreich und ihr Garn entsprechend nachgefragt. Solltet Ihr mal in Kapstadt unterwegs sein, findet Ihr Cowgirl Blues in der Waterfront. Große Mengen (wie die für unser Sommer-Kit) benötigen eine ordentliche Vorlaufzeit. Bedeutet auch, dass nicht immer alle Farben in ausreichender Menge schnell bei uns sind.

Wir bestellen und liefern Eure Lieblingsfarben

Uns stellt das vor eine besondere Herausforderung, denn manchmal rennt ihr uns hier so die Bude ein, dass wir mit Nachbestellungen kaum nach kommen. Größere Hersteller haben damit selten Probleme, aber kleinere Unternehmen kann das durchaus in die Knie zwingen, wie wir schon an der ein oder anderen Stelle zu spüren bekommen haben (Stichwort Verena-Tuch für die alten Hasen und Häsinnen unter euch, haha!). Da wir aber nie wissen welche Farben Euch anspringen, können wir auch nicht so einfach selbst entsprechend vorsorgen.

Wir trauen uns trotzdem und wollen mit Euch in unserem neuen Knit Along noch mehr Cowgirl Blues stricken. Wir haben vieles direkt auf Lager, werden aber darüber hinaus gehende Bestellungen bündeln und entsprechend nachbestellen, damit am Ende auch jeder zur passenden Farbe kommt. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Lieferzeit bei diesem Garn und allen zugehörigen Kits stärker variieren kann.

Wir gestalten unseren Knit Along daher fliessend. Ich habe ohnehin probehalber schon angenadelt, pausiere aber mit meinem Projekt. Sandra steht in den Startlöchern, wartet aber ebenfalls noch etwas ab und in etwa 2-3 Wochen nadeln wir dann alle gemeinsam auf den bekannten Kanälen unter dem Hashtag #maschenfeincowgirlKAL fleissig vor uns hin.

Was wird gestrickt?

Kommen wir zur wirklich spannenden Frage: Was könntet ihr stricken? Nun ja… nach Winnie ist vor…. tja, da haben wir uns eine Menge Ideen einfallen lassen. Viele wunderschöne Designs unserer Lieblingsdesigner, die perfekt zu Merino Twist passen.

„Anker’s Cardigan“ von PetiteKnit

Fotos: links © PetiteKnit und rechts © Cowgirlblues

Den Anfang in unseren Cowgirl-Inspirationen macht der „Anker’s Cardigan“ von PetiteKnit. Er wird nahtlos von oben nach unten als Rundpasse mit Ripp-Segmenten begonnen, bevor kurz vor dem Stilllegen der Ärmelmaschen noch einige Zunahmen in den Raglanschrägen erfolgen.

Der Rest des Körpers wird glatt rechts gearbeitet, ebenso wie die Ärmel, die nach Beendigung des Körpers in Runden gestrickt werden. Hier geht’s zum Wollpaket für den „Anker’s Cardigan“.

„Blue Tunnel“ von Katrin Schneider

Fotos: links © Katrin Schneider und rechts © Cowgirlblues

Der „Blue Tunnel“ von Katrin Schneider hat es uns beiden angetan. Sandra braucht ihn so richtig unbedingt und muss ihn daher natürlich annadeln, ihr könnt ihn also bald #aufdennadeln wachsen sehen. Es werden zunächst die beiden Hälften des Vorderteils getrennt voneinander in Reihen gearbeitet. Am Ende des V-Ausschnitts werden die Teile zusammen gebracht und dann bis unter die Achseln in Reihen weiter gestrickt. Danach wird der Rücken bis auf die gleiche Länge gearbeitet, bevor beide Teile zur Runde geschlossen und bis zum Tunnelzug weiter gestrickt werden. Mithilfe vrkürzter Reihen wird der Rücken im Vergleich zum Vorderteil etwas länger. Für die Arme werden nach Abschluss des Körpers Maschen aus den Kanten aufgenommen und die Ärmel in Runden gestrickt. Ein großartiges Projekt, findet Ihr nicht? Das Wollpaket zum „Blue Tunnel“

„Chauncey“ von Isabell Kraemer

Fotos: links © Isabell Kraemer und rechts © Cowgirlblues

Der Pulli „Chauncey“ von Isabell Kraemer wird nahtlos von oben nach unten natürlich mit verkürzten Reihen im Nackenbereich gestrickt. Die Zunahmen erfolgen in der Rundpasse, die in zweifarbigem Fair Isle Muster gearbeitet wird. Für alle Fair Isle Liebhaber also die richtige Wahl, das Wollpaket findet ihr hier

„Farn“ von Regina Mössmer

Fotos: © links Regina Mössmer und rechts © Cowgirlblues

Der feine Lace-Muster-Pullover „Farn“ von Regina Mössmer wird nahtlos von oben nach unten mit Zunahmen in den Raglanschrägen gestrickt. Zum Formen des Halsausschnittes werden verkürzte Reihen gearbeitet. Für eine sanfte A-Linie werden am unteren Körperteil Maschen zugenommen. Das feine Lace-Muster auf beiden Seiten macht den Pulli zu etwas ganz Besonderem. Hier geht es zum Wollpaket für diesen Regina-Mössmer-Pullover

„Lavia“ von Katrin Schneider

Fotos: links © Katrin Schneider und rechts © Cowgirlblues

„Lavia“ von Katrin Schneider hatte es mir sofort angetan. So sehr, dass ich ihn bereits angenadelt habe, aber brav warte, bis ihr alle in unseren Cowgirl-Blues-KAL einsteigen könnt. Lavia wird mit Sattelschultern nahtlos von oben nach unten mit Zunahmen in den Raglanschrähen gearbeitet. Das nach dem Arbeiten des Körpers noch fehlende Stück der Fledermausärmel wird abschließend in Runden bis zur gewünschten Länge gestrickt.

Weil ich immer wieder gefragt werde, welche Teile anfängertauglich sind: Lavia ist eine tolle, tolle Konstruktion, total gut beschrieben und wirklich nicht kompliziert. Das Wollpaket findet ihr hier

„Mince“ von Regina Mössmer

Fotos: links © Regina Mössmer und rechts © Cowgirlblues

Noch einmal Regina Mössmer, aber ganz anders, nämlich in Form von „Mince“. Dieser Pulli wird mit verkürzten Reihen im Nacken begonnen, bevor die Arbeit zur Runde geschlossen wird. Die Schultern werden mit der „Contiguous-Shoulders-Methode“ geformt, was zu einer perfekte Passform führt. Das einfache aber effektvolle Strukturmuster verleiht dem Pulli einen hübschen Streifenlook. Hier geht es zum Wollpaket zu Mince

„Noten“ von ANKESTRiCK

Fotos: links © ANKESTRICK und rechts © Cowgirlblues

Ein wenig bunt muss natürlich auch sein und da passt „Noten“ von ANKESTRiCK herrlich in unserer kleine, feine Cowgirl-Serie. Noten wird nahtlos von oben nach unten mit verkürzten Reihen im Rücken gestrickt. Die Zunahmen erfolgen in der Rundpasse, die in hübschem Fair Isle Muster gearbeitet wird. Nach dem Stilllegen der Ärmelmaschen wird der Rest des Körpers in breiten Farbblöcken bis zum Bündchen fertiggestellt. Hier geht es zum passenden Wollpaket für Noten

„Rhea“ von Regina Mössmer

Fotos: links © Regina Mössmer und rechts © Cowgirlblues

„Rhea“ von Regina Mössmer ist ein nahtloser Pullover mit kreisförmiger Passe, der von oben nach unten in Runden gearbeitet wird. Der Nackenbereich wird mit verkürzten Reihen geformt.
Der untere Teil des Körpers und die Unterarme werden in einem hübschen Zopfmuster gearbeitet, das in ein abschließendes Rippbündchen übergeht. Das passende Wollpaket findet ihr hier

„Stage Diving“ von Katrin Schneider

Fotos: links © Katrin Schneider © Cowgirlblues

„Stage Diving“ von Katrin Schneider ist Sandras zweites Projekt. Diese Jacke wird im Halbpatent von oben nach unten gearbeitet und endet in einem breiten Ripp-Bündchen, das für die Taillierung des Cardigan sorgt. Die Ärmel werden in der Runde gearbeitet und enden ebenfalls in breiten Ripp-Bündchen. Abschließend werden aus den Kanten Maschen für den Kragen aufgenommen und dieser mit verkürzten Reihen geformt. Hier geht’s zum passenden Wollpaket

„Tau“ von Melanie Berg (Mairlynd)

Fotos: links © Melanie Berg und rechts © Cowgirlblues

„Tau“ von Melanie Berg (Mairlynd) wird nahtlos von oben nach unten mit Zunahmen in den Raglanschrägen gearbeitet. Die asymmetrische Vorderseite mit der zur Seite versetzten Knopfleiste und das hübsche Strukturmuster geben diesem Cardigan einen ganz eigenen Charakter. Das passende Wollpaket zu Tau findet ihr hier. 

Nun habt Ihr die Qual der Wahl. Wenn ihr mitmachen wollt, bei unseren Knit Along, sucht Euch Euer passendes Design und Eure Wunschfarbe aus. Alle Fargen sind bestellbar, einige werden wir aber sicher nachordern müssen und je nach Kapazität von Cowgirl Blues selbst, kann die Lieferzeit etwas variieren. Habt also vielleicht ein wenig mehr Geduld als sonst und freut Euch auf ein wunderschönes, handgefärbtes Garn und das Stricken toller, durchdachter Designs nach wirklich guten Anleitungen. 

Alle von uns für Euch sorgfältig ausgewählten Wollpakete zu „Merino Twist“ findet Ihr noch einmal als Überblick hier auf dieser Seite

Psssst… „Merino Twist“ ist übrigens nicht der einzige Neuzugang, der jetzt in Richtung Saison das Lager füllt, wir waren hier zwar im Blog etwas ruhiger in den Sommerferien, haben aber hinter den Kulissen ordentlich ausgebaut, geht ruhig mal stöbern. Bald gibt es aber auch wieder unser richtig echtes, das einzig originale Samstagskäffchen und wir werden ausreichend Zeit haben, Euch all unsere Schätze zu zeigen.

Habt ein schönes Wochenende!

Auf den Nadeln {August}

Hier und da hat es bereits in einer Insta-Storie hervorgeblitzt…. ein hübsches blaues Etwas auf den berliner Maschenfein-Nadeln. Nach Winnie haben wir noch ein bisschen gezögert uns aber schließlich Eurer und unserer Begeisterung für das schöne Merino Twist von Cowgirlblues hingegeben und es in den Shop aufgenommen. Und so werden gegen Mitte/Ende August bei einem gemeinsamen Maschenfein-KAL unsere Nadeln mit diesen Schätzen belegt sein (bzw. sind es teilweise bereits – im Standby-Modus).

Wie?/Wo?/Was?/Wann? – Dazu wird es ganz bald noch einen ausführlichen Blog-Post geben.

Die Farben Indigo, mustard und Guinea Fowl haben wir uns für unsere Projekte ausgesucht. Aus allen drei Farben werden neue Lieblingsteile von Katrin Schneider entstehen, denn ihre Designs haben es uns einfach angetan: Aus Indigo ist in Berlin bereits der Anfang des Pullis „Lavia“ auf den Nadeln – allerdings in Wartestellung, bis wir richtig mit dem KAL starten. Aus Mustard wird ein „Blue Tunnel“ (oder in dem Fall eher ein Yellow Tunnel) und Guinea Fowl wird zu einem „Stage Diving Cardigan“ .

Bis es soweit ist und wir richtig starten, sind noch zwei Osakas in Runden (nicht auf einmal, sondern schön auf Berlin und Bayern verteilt), ein paar UFOs (Berlin) und ein #geheimgeheim (Bayern) auf unseren Nadeln.

Und was habt Ihr gerade so auf den Nadeln?

“Auf den Nadeln” ist eine Serie von Maschenfein. Was strickt Ihr so im August? Was ist aus Euren letzten Projekten geworden? Verratet Ihr’s hier? Wir freuen uns drauf! Kommentiert einfach hier unter diesem Post oder verlinkt Euch in der Linksammlung. Auf Instagram benutzen wir den Hashtag #aufdennadelnaugust (und ganz bewusst findet Ihr dort auch Projekte aus den letzten Jahren desselben Monats). Macht doch dort auch mit!

Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Für alle, die zum ersten Mal hier vorbei schauen: Jeden Monat sammeln wir Eure Strick-Projekte, indem Ihr Eure jeweiligen Blog-Posts zu “Auf den Nadeln” hier verlinkt. Alle vergangenen Sammlungen zum Stöbern findet Ihr in der Rubrik Auf den Nadeln.

 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter