Der Blick auf die Wetterapp verheißt: nichts Gutes. Irgendwas um die null Grad, Regen, Schnee. Manchmal auch deutliche Plusgrade. Ei, ei, ei. Besser, wir verbringen die Zeit strickend. Und zaubern uns Kleidungsstücke, die uns gut durch den restlichen Winter bis hinein in den Frühling bringen. Herzlich willkommen also zu einem wärmenden Samstagskaffee, mit vielfältiger Strickinspiration und etwas Netzgeflüster (Stichwort “Stricktreff”!).

Neu bei Maschenfein: Lia Lykke

Super frisch dabei ist The fishermans Ribsweater von Lia Lykke. Die Anleitung ist seit heute auf Englisch und Dänisch erhältlich und ganz bald auch auf Deutsch. Weil wir so angetan sind von dem Design, haben wir euch das Strickkit schon angelegt. Frisch wird euch mit dem Sweater übrigens ganz sicher nicht. Gestrickt hat ihn Julia nämlich aus der Snefnug von CaMaRose. Einem unserer absoluten Lieblingsgarne: wunderschöne Farben, sehr weich und ohne Kunstfaser. Ihr könnt aber auch völlig problemlos mit der Kos von SANDNES arbeiten.

Der Sweater ist ein aufregender Ripppullover im Halbpatent. Durch besondere Zu- und Abnahmen entstehen Linien, die dem Sweater seine Form geben. Der Pulli ist eher nichts für Anfänger, aber dafür ein wirklich tolles Design. Und dank Snefnug oder Kos könnt ihr ihn an etwas milderen Wintertagen draußen auch ohne Jacke tragen.

Ebenfalls perfekt für die “Zwischenjahreszeit” ist unser Zopfponcho, den ich euch ja schon im letzten Newsletter gezeigt habe. Für das kuschelige Teil aus Duo und Silk Mohair von SANDNES werden zu Beginn zwei lange Zopfbänder gearbeitet. Danach werden die beiden Ärmelstücke gestrickt. Zusammen mit aus den Kanten der Zopfbänder aufgenommenen Maschen und den Ärmelmaschen wird im Anschluss der Poncho-Körper glatt rechts in Runden gestrickt.

Entworfen haben wir den Poncho in Anlehnung an ein Sandnes-Design und sind mehr als glücklich mit dem Ergebnis. Besonders die Zopfbänder und die engen Ärmelbündchen haben es mir angetan. Oh, oh – meine Strickliste! Die Anleitung gibt es – wie immer bei unseren eigenen Designs – auch einzeln.

Oft nachgefragt: Designs von Anne Ventzel

Momentan kommen in unserem Support-Postfach viele Fragen zu Designs von Anne Ventzel an. Völlig zu Recht, wenn ihr mich fragt. Anne Ventzel ist einer von den Menschen, wo ich auch gern mal zum Kaffee vorbeischauen würde. Die ausgebildete Designerin lebt in Dänemark und da kann man ja wirklich immer mal zum Kaffee vorbeischauen. Gerne über mehrere Tage, versteht sich.

Zwei Designs haben wir bereits als Strickkits für euch im Shop – und wollen das selbstverständlich weiter ausbauen! Ein Kandidat ist da zum Beispiel der Ribbed Jumper, den es auch mit deutscher Anleitung gibt. Der weiche Top-down-Pulli mit tiefem Raglanschnitt zieht die Blicke vor allem wegen des Stehkragens und des verschränkten Rippenmusters auf sich. Beim Garn können wir uns mehrere Kombinationen vorstellen (Maschenprobe ist obligatorisch – nicht vergessen!): Wer gerne LAMANA verstrickt, könnte Modena und Premia miteinander verarbeiten. SANDNES-Fans können auf Sunday und Tynn Silk Mohair oder Tynn Line und Tynn Silk Mohair zurückgreifen. Ihr merkt schon: Es gibt viele Möglichkeiten und ihr könnt schauen, welche Materialeigenschaften euch am meisten zusagen.

Falls es euch doch mal etwas frisch wird: Macht ein Tuch um! Ich bin mir zwar sehr sicher, dass ihr natürlich tuchtechnisch eingedeckt seid, aber noch sicherer bin ich mir, dass ihr auch daran interessiert seid, weitere zu stricken. 😉

Bei Ravelry sind mir die Tage zwei Modelle über den Weg gelaufen (Dialog war ungefähr so: “Halloooo Sophia! Wir wollen in den Samstagskaffee!” Ich so: “Hallöchen, aber gerne doch!”). Wie wäre es zum Beispiel mit Glückauf von Melanie Berg? Wer Naturtöne liebt, würde mit Puno von Pascuali glücklich werden (wobei da auch weitere Farben angekündigt sind!). Alternativ ginge aber auch Pinta, ebenfalls Pascuali. Der vorhandene Seidenanteil sorgt hier für einen zarten Schimmer. Das stelle ich mir für dieses asymmetrische Tuch sehr passend und edel vor!

Das zweite Modell erfordert etwas Eigeninitiative. Denn die Anleitung ist eigentlich keine richtige Anleitung, sondern vielmehr eine Mitschrift. Der Textured Shawl gefällt mir trotzdem unheimlich gut. Glatt rechts gestrickte Abschnitte im Wechsel mit Musterteilen…doch, doch. Das hat was! Garntechnisch haben wir etwas überlegt – aber die Eco Cashmere von Blue Sky Fibers wäre toll! Das Garn besteht aus einer feinen Mischung aus recyceltem und neu gewonnenem Kaschmir, ist nachhaltig produziert, einzigartig leicht gesponnen und besonders luxuriös. Ich habe momentan so einen Farbrausch (Ja, vielleicht bin ich bereit für Frühling) und habe mich direkt in die Farbe “Crushed Coral” verliebt. Mit drei Strängen müsstet ihr für das Tuch hinkommen.

Gratisanleitung im Januar

Foto: © SANDNES

Bei unseren Strickkits findet ihr natürlich auch jede Menge Kindersachen, darunter diesen süßen Pullover mit Lochmuster und Rüschenkante. Das Heft von SANDNES gibt es leider nicht mehr, dafür ist die Anleitung in diesem Monat aber gratis erhältlich. Ihr könnt sie im Strickkit einfach mit auswählen und nach dem Kauf herunterladen. Gestrickt wird mit dem Garn Alpakka Silke (70% Baby Alpaka, 30% Maulbeerseide) von SANDNES.

Lust auf ein Online-Stricktreffen?

Bei Instagram haben wir es euch Anfang des Jahres ja schon erzählt: Wir haben Lust auf Stricktreffen! Und zwar so richtig! Aber leider können unsere maschenfeinen Strickrunden ja derzeit nur virtuell stattfinden. Aber wir machen das Beste draus und haben uns bei unserer Jahresplanung überlegt, dass wir uns gerne mit euch zur “Videokonferenz” treffen möchten. 🙂 Zwei Termine haben wir da fürs Erste festgelegt.

Pro Treffen können 15 Personen teilnehmen. Die Strickrunden finden statt am 28. Januar und am 2. Februar, jeweils um 20.30 Uhr. 90 Minuten lang könnt ihr uns Fragen stellen und uns natürlich von euren aktuellen Projekten erzählen. Damit wir wirklich ins Gespräch kommen können, halten wir die Gruppen jeweils bewusst so klein.

Statt allein stricken wir bald zusammen! Zumindest virtuell.
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

Damit alle die gleiche Chance auf einen Platz in unserer Videorunde haben, schreibt uns bis spätestens 26. Januar, 23.59 Uhr, eine Mail an stricktreff@maschenfein.de. Nennt im Betreff bitte direkt euren Wunschtermin, sodass wir die Nachrichten schneller filtern können. Sollten sich mehr als 15 Personen für ein Treffen anmelden, entscheidet das Los. Wir melden uns dann am 27. Januar mit einer Antwort und freuen uns schon sehr auf euch!

Unser Schaufenster

Unser maschenfeines Schaufenster zeigt den Caramel Cardigan
Foto via Instagram: © instagram.com/livingpaper.rothenburg

Bummeln ist ja gerade auch so ein Thema. Was auf jeden Fall geht: ein Bummel vorbei an unserem maschenfeinen Schaufenster. Da zeigt zum Beispiel gerade Andrea den Caramel Cardigan von Isabell Krämer – gestrickt aus Rakuda von ITO. Der Cardigan ist auch schon in Berlin angekommen und Marisa stellt ihn euch bestimmt bald genauer vor. Und ein passendes Strickkit gibt es dann natürlich auch! Wer schon mal schauen mag: Hier gibt es das Strickkit in der Variante Rakuda und Sensai.

Maschenfein-Strickrunde

Ein ganz großer Stricktreff ist außerdem unsere Maschenfeinstrickrunde bei Instagram. Da läuft unter anderem gerade der #lamana10kal zum 10. LAMANA-Heft. Anja strickt dort den Pullover No. 8 aus Como in einem satten Blau. Und bei Sabine seht ihr den Sunday Sweater von PetiteKnit – gestrickt aus…na? Snefnug natürlich. Schaut euch das Projekt mal in ihrem Ravelry-Profil an. Dort erklärt sie, wie sie mit der abweichenden Maschenprobe umgegangen ist.

Tuchinspiration und Frühlingslust bekommt ihr diese Woche bei Anke und Verena Mathilde. Anke hat das Tuch Margaretas Mama fertig. Gestrickt hat sie unser Weihnachtstuch 2019 aus der Milano von LAMANA. Und bei Verena Mathilde bekommt ihr Anregungen, wie ihr euren Osaka noch tragen könnt. Wie, ihr habt keinen? Das geht gar nicht! Und ich darf das sagen, weil ich meinen nämlich die Tage abgekettet habe. Und ich denke tatsächlich immer noch über einen zweiten nach. Die Farbpalette der Sensai ist nämlich so groß, dass die Kombinationsmöglichkeiten quasi unendlich sind. Ich such mal weiter…

…und wir wünschen euch jetzt ein schönes Wochenende mit ganz viel Strickzeit!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.