Heute habe ich für die ganz fortgeschrittenen StrickerInnen unter Euch einen Buchtip aus meinem Bücherregal. Zu diesem Thema gibt es sehr viel englisch-sprachige Literatur und darüber hinaus kann ich auch sehr empfehlen, einfach gute Anleitungen zu “studieren” und die Berechnungen nachzuvollziehen. Doch ein gutes deutsch-sprachiges Grundlagen-Buch habe ich auch im Regal stehen: Strickmode selbst entwerfen aus dem OZ Verlag.

Kleidung stricken entwerfen

Es ist zwar leider nicht sonderlich frisch und ansprechend aufgemacht, doch der Inhalt zählt ja und der überzeugt in diesem Fall. Es sind wirklich alle wichtigen Themen abgedeckt. Allen voran natürlich das richtige Maß nehmen.

Strickmode selber entwerfen

Verschiedene Silhouetten, Strickjacken mit und ohne Knopfleisten, Varianten von Armausschnitten, Ärmeln und Bündchen, Halsausschnitte, Kragen, Röcke und Kleider.

Strickmode selber berechnen

Es ist (für mich) klar ein Buch zum Arbeiten, nicht zum Nachstricken. Wenn Ihr also (wie ich) immer auf der Suche nach einem bestimmten Modell seid, dass Ihr einfach nicht findet und selbst entwerfen wollt, dann könnte Euch diese Buch dabei behilflich sein.

Strickmode selbst entwerfen
von: Shirley Pade
erschienen im OZ Verlag.

Marisa

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an, im Jahr 2014 gründete ich "Maschenfein". Was als Blog begann ist heute zu dem Online Shop für Wolle & Strickzubehör geworden, den ich mir immer gewünscht habe.

Alle Beiträge von Marisa anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.