Guten Morgen zum gemütlichen Samstagskaffee! Als erstes möchte ich mich unbedingt ganz herzlich bei Euch für die sagenhafte Resonanz auf meine Mütze Lakota bedanken. Da hat sich das viele Ribbeln und die Aufregung echt gelohnt und die Arbeit an den nächsten geheimen Geheimlichkeiten macht gleich noch doppelt so viel Spaß *freu*!

Heute lasse ich Euch wieder ein paar Links zum Stöbern da, ich weiß nämlich von mindestens einer Leserin, dass sie sich inzwischen schon immer sehr auf die Samstags-Links freut. Hah! Also los geht’s:

Samstagskaffee-02

Fliegt jemand von Euch zufällig demnächst mal kurz nach New York? Ich hätte ja so gern ein paar Stränge dieser feinen neuen Merinowolle Far, des neuen kleinen Garnlabels Woolfolk. Gibt es nämlich z.B. bei Purl Soho. Ihre Merinowolle bezieht Kristin Ford von den Ovis 21, einem Bauernkollektiv, das sich der nachhaltigen Landwirtschaft in Patagonien verschrieben hat. Ich denke allerdings noch darüber nach wie großartig ich das Thema Nachhaltigkeit noch finde, wenn die Wolle schließlich in aller Herren Länder geflogen wird. Aber gut. Die Farb-Palette, insbesondere diese Blau- und Grautöne, haben es mir sehr angetan und das, was man über die Qualität des Garns so liest, macht mich sehr neugierig. Ich Lemming würde zu gern ein paar Stränge verstricken und testen.

Die Idee, ein Mützen-Bündchen noch extra zu füttern, in dieser Art, finde ich nett! Das muss ich auch mal probieren. Ist ja nichts anderes als der schöne Rand meines rililie-Cocktails-Pullis, dem noch ein Ärmel fehlt. Zeige ich Euch demnächst mal im Detail!

Meine Güte, wie hübsch kann Faire Isle denn bitte sein? Und wie lange das wohl bei mir auf den Nadeln liegen würde? Für immer, vermutlich. Das ist übrigens ohnehin ein sehr hübscher Blog, mit einem sehr schönen Instagram-Feed (den hatte ich schon einmal erwähnt).

Wenn Ihr schon beim Stöbern seid, dann hüpft doch nochmal zum Auf-den-Nadeln-Oktober. Dort haben sich mittlerweile schon viele schöne Projekte zusammengefunden!

Berliner aufgepasst. Nächste Woche steht hier in Berlin im Bikini Haus alles im Zeichen der Wool Week. Die weltweite Initiative Campaign for Wool hat es sich nämlich zum Ziel gesetzt, Wolle gegenüber synthetischen Fasern wieder stärker in den Fokus der Verbraucher zu rücken und tat dies bereits in Tokio, Paris und London. Zum Auftakt der Wool Week in Berlin werden am Montag Merinoschafe auf die Terrasse des Bikini Hauses ziehen. Besonders interessant finde ich die Installationen “In Wool we trust” der Studenten der écal. Kunstinstallationen, die die Eigenschaften von Wolle thematisieren, sie sind die ganze Woche über frei zugänglich. Klingt super spannend, oder? Mittwoch und Donnerstag gibt es übrigens auch Strickworkshops mit Nina von Knit Knit!

Ich wünsch Euch ein schönes Wochenende!

Marisa

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an, im Jahr 2014 gründete ich "Maschenfein". Was als Blog begann ist heute zu dem Online Shop für Wolle & Strickzubehör geworden, den ich mir immer gewünscht habe.

Alle Beiträge von Marisa anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.