Einen wunderschönen guten Morgen! Heute gibt es die versprochene zweite Sommerausgabe unseres Samstagskaffees. Dazu habe ich Heidi ein paar Fragen gestellt. Heidi? Na, Heidi eben – einer der Köpfe hinter dem dänischen Garnhersteller Krea Deluxe. Gemeinsam mit Pia hat sie 2015 entschieden, eine kleine, aber feine Garnkollektion samt passenden Anleitungen auf den Markt zu bringen.

Wir sind ganz verliebt in Organic Cotton und Co! Seit ein paar Wochen erhaltet ihr die hochwertig verarbeiteten Qualitäten auch bei Maschenfein. Und diese Farbpalette … so schön! Wie es überhaupt zu Krea Deluxe gekommen ist? Was die Marke ausmacht? Hab ich alles Heidi B. Johannesen gefragt und sie hat geantwortet. Da wir auf Englisch geschrieben haben, habe ich euch die Antworten ins Deutsche übersetzt. Ganz viel Spaß beim Lesen!

Die Farben bei Krea Deluxe sind wirklich einzigartig. Zu verdanken haben wir das den beiden Schwestern und Gründerinnen Heidi B. und Pia H.H. Johannesen.
Fotos: © Krea Deluxe

Wann habt ihr das Stricken und Häkeln gelernt?

Wir waren noch ziemlich jung. Unsere Großmutter war schon immer sehr kreativ und hat uns Nähen, Stricken und Häkeln beigebracht. Wenn wir sie besucht haben und genug Zeit war, hat man uns drei irgendwann in ihrem Nähzimmer gefunden. Sie hat neue Kleidung für uns genäht und wir haben an eigenen Projekten gearbeitet.

Wann habt ihr entschieden, selbst Garne zu entwickeln und zu verkaufen? Und warum?

Vor ca. sechs, sieben Jahren haben wir für unsere Projekte wie immer nach ökologisch hergestellten Garnen ohne giftige Chemikalien Ausschau gehalten. Sowohl unsere Kinder als auch wir selbst haben Allergien und es war immer schwierig, ökologische Garne in schönen Farben zu finden, die wir für Teddybären und Kleidung verwenden würden. Also haben wir uns entschieden, das zu ändern. Wir wollten hochwertige, ökologische und nachhaltige Garne in tollen Farben herstellen. Und das nicht nur für den dänischen Markt, sondern weltweit. Jeder sollte die Möglichkeit bekommen, leicht an ungiftige Garnalternativen zu kommen – ohne Abstriche bei Farben und Qualität machen zu müssen.

Wir hatten keine Erfahrung in diesem Bereich, aber wir wussten genau, was wir wollten.

Heidi B. Johannesen

Also haben wir unseren Männern von unserer Business-Idee erzählt, alles investiert und von Beginn an all unsere Zeit in Krea Deluxe gesteckt. Wir hatten keine Erfahrung in diesem Bereich, aber wir wussten genau, was wir wollten. Wir haben viel Zeit damit verbracht, Händler und Partner zu finden und haben danach mit der Garnentwicklung begonnen. Mit jedem Probestück und jeder Modifizierung sind wir unserem Ziel nähergekommen und nach zwei Jahren konnten wir die ersten 20 Farben der Organic Cotton vorstellen. Ein Jahr danach haben wir Organic Wool auf den Markt gebracht und im vergangenen Jahr dann Deluxe Silk Mohair. Alles zusammen hat fünfeinhalb Jahre gedauert, aber das war es wert. Wir sind sehr stolz auf unsere Garne!

Was macht Krea Deluxe so besonders?

In allem, was wir tun, arbeiten wir ohne Kompromisse – wir weichen nicht einen Zentimeter ab von der Qualität unserer Designs und Garne, unserer einzigartigen Farbpalette und der einladenden Verpackung. Natürlich dauert es so länger, bis wir neue Produkte und Farben vorstellen können. Aber so erfüllt uns und unsere Kollegen die Arbeit viel mehr.

Mit Krea Deluxe möchten wir einen Unterschied machen. Und das nicht nur durch unsere Produkte. Wir haben das große Glück, das zu machen, was wir lieben und wir möchten auch andere daran teilhaben lassen. So haben wir in den vergangenen vier Jahren mit dem örtlichen Jobcenter zusammengearbeitet. Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen keine Arbeit hatten, konnten für ein paar Wochen oder Monate bei Krea Deluxe wieder einen Neustart wagen, zum Beispiel nach einem längeren Krankenstand. Dabei haben wir wundervolle und mit Leidenschaft arbeitende Menschen kennengelernt. Alle im Team bei Krea Deluxe haben auf diese Weise angefangen und sich selbst unentbehrlich gemacht. Diese Menschen sind das Rückgrat von Krea Deluxe. Wir sind alle hier, weil wir lieben, was wir tun. Und das zeigt sich einfach in unserer gesamten Arbeit.

Hast du ein Lieblingsgarn aus eurem Sortiment?

Puh, nein, nicht wirklich. Jedes Garn ist für einen anderen Zweck entwickelt worden und wir brauchen sie einfach alle. Vielleicht habe ich eine kleine Vorliebe für die verbesserte Version von Organic Wool. Die pillt so gut wie gar nicht mehr. Wir haben es hier geschafft, ein weiches und ökologisches Wollgarn zu entwickeln, ohne unnötige Chemikalien hinzuzufügen oder Prozesse wie Superwash zu nutzen. Was nicht möglich schien, ist passiert – und wir werden weiter die Herausforderung annehmen, die konventionelle Herstellung von Garn zu verändern. GOTS-zertifizierte Enzyme statt Chemikalien zu verwenden, ergibt einfach so viel Sinn!

Was magst du lieber: stricken oder häkeln?

Hier kann ich mich nicht entscheiden – wir brauchen beides. Ich liebe die Formen, die man beim Häkeln erzeugen kann, genauso wie die Strukturen und Oberflächen beim Stricken.

Das Beste an unserer Arbeit ist, dass wir aufeinander aufpassen. Zuallererst sind wir eine Familie.

Heidi B. Johannesen

Zur Zeit wird viel über Nachhaltigkeit gesprochen und darüber, ein nachhaltiges Leben zu führen. Welche Rolle spielen hier Handarbeiten?

Handarbeiten repräsentieren Teile unsere Kernwerte: Ist es für einen wichtig zu wissen, woher die jeweiligen Produkte stammen? Wie sie produziert werden und welchen Effekt sie auf die Umwelt haben? Wenn man sich für ein nachhaltiges Leben entscheidet, kann man nun besser als je zuvor nachhaltige Produkte wählen, die mit Rücksicht auf Mensch, Tier und Umwelt hergestellt worden sind. Wer zum Beispiel zertifizierte Sachen kauft, kann den Weg des fertigen Produkts zurückverfolgen und mehr Details erfahren. Über die Farm, wo die Öko-Wolle herkommt, oder Prüfberichte einsehen und Nachweise erhalten.

Sich selbst seinen Lieblingssweater zu stricken, in hochwertiges Garn und ein wirklich gut passendes Design in der Lieblingsfarbe zu investieren – das ist nachhaltig. Denn so haben wir länger etwas von unserer Kleidung und wir brauchen letztlich weniger, da wir aufhören immer den neuesten Trends hinterher zu jagen. Slowfashion ist das Gegenteil der zahlreichen konventionellen Modekollektionen und dem “Benutz es – und dann schmeiß es weg”-Gedanken der Modeindustrie.

Die Garne von Krea Deluxe machen auch große Lust aufs Häkeln!
Foto: © Krea Deluxe

Wie arbeitet es sich eigentlich mit der eigenen Schwester?

Wir sind Business-Schwestern – und wir können es uns auch nicht anders vorstellen. Wir denken so ähnlich und haben immer sofort ein Bild im Kopf, wenn die andere eine Idee hat. Passenderweise haben wir vorher in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet. Pia zum Beispiel entwirft all unsere Designs und kümmert sich um unsere Grafiken. Ich kümmere mich ums Alltagsgeschäft, die Verkäufe und das Marketing. Wir ergänzen einander sehr gut und haben großen Respekt vor den Fähigkeiten der jeweils anderen.

Das Beste an unserer gemeinsamen Arbeit ist, dass wir aufeinander aufpassen. Zuallererst sind wir eine Familie.

Verratet ihr, wie alt ihr beide seid? Und lebt ihr zusammen?

Ich bin 44, Pia 42 Jahre alt. Wir leben drei Stunden auseinander – jeweils auf einer Seite des Landes. Wir telefonieren sehr viel und nutzen viel Facetime. Es funktioniert wunderbar. Vielleicht ist es so wirklich am besten. 😊

Liebe Heidi, vielen Dank für deine Antworten!

Na? Ich bin sicher, ihr habt einiges über Heidi, Pia und Krea Deluxe erfahren. Ich finde solche Geschichten einfach immer unheimlich spannend – und ich hoffe, ihr auch! Schaut euch gern im Shop bei den Garnen und den passenden Strickkits um. Super zum Ausprobieren ist zum Beispiel die Honey Clutch von PetiteKnit. Und wer gern mal niedliche Tierchen häkeln möchte, wird bestimmt mit dem Buch Edwards freche Tierparade oder dem passenden Vogelpendant glücklich. Mein Favorit bei den Strickkits ist übrigens der Mohair Sweater No. 2. Designt hat ihn Pia, gestrickt wird er mit zwei Fäden Deluxe Silk Mohair.

Welche Farbe ich nehmen würde? Pudder natürlich. Ihr kennt mich doch. 😉 Euch ein wunderschönes Wochenende und viel Spaß beim Stricken und Stöbern. Nächste Woche gibt es noch mal eine Sommerausgabe unseres Samstagskaffees. Seid gespannt!

Honey Clutch
Perfekt, um die Garne von Krea Deluxe einmal auszuprobieren: die Honey Clutch.
Foto: © PetiteKnit
Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

9 Kommentare

Andrea Pagel

Guten Morgen, der Samstagskaffee ist eine tolle Inspiration. Schön etwas über den Hintergrund der Firmen kennen zu lernen.
Freue mich jede Woche darauf.
Liebe Grüße Andrea

Sophia Michalzik

Liebe Andrea, ach, wie schön! Danke für die nette Rückmeldung! 🙂 Liebe Grüße, Sophia

Waldfee

Der Rai Rai Sweater hat es mir spontan angetan, aber leider gibts das Garn nicht in ausreichender Menge und die Anleitung ist auch noch auf Englisch…Puh, wieder Geld gespart für den Moment.
Ganz tolle Projekte hast du da rausgesucht Sophia, auf Krea Deluxe bin ich schon lange scharf 🌶
Ich mag die nordischen Designerinnen sehr sehr sehr gerne.
Vielen Dank für den tollen Samstagskaffee👏

Sophia Michalzik

Zum Glück gibt es ja jetzt unsere Stricktabelle mit den wichtigsten Strickbegriffen auf Englisch und Deutsch! 🙂 Vielleicht hilft dir das weiter? Die Wolle von Krea Deluxe bestellen wir auf jeden Fall nach, sodass sie hoffentlich bald wieder in ausreichender Menge vorhanden ist. Den Rai Rai Sweater finde ich nämlich auch richtig schön. Und ansonsten kennst du ja unseren viiiielen Strickkits. Bestimmt ist da sonst eine Alternative dabei! Ganz liebe Grüße, Sophia

Danke für den interessanten Beitrag. Die Wolle werde ich bestimmt mal ausprobieren. Auf einem der Fotos zeigt ihr ein wunderschönes gehäkeltes Täschchen. Gibt es dafür eine Anleitung/Kit?

LG

Sylvia

Kati

Guten Morgen,
Jeder Samstag startet bei mir mit dem Samstagskaffee!
Ich mag ihn sehr! 😀
Verliebt habe ich mich gerade in den Mohair Sweater No. 2, finde aber keine englische Anleitung.. 🤔
Alles nur auf Dänisch..
Und ich erlaube mir noch eine Bemerkung: ich lasse mich so gerne von euren Vorschlägen inspirieren, aber oft sind es immer dieselben Designerinen, die genannt werden..
Auch ich mag Mette, alias PetitKnit, aber ein paar Neuentdeckungen wären auch ganz schön.. 😉
Einen sonnigen Samstag wünscht Kati

Regina Mayer

Ganzieben Dank für die Sommer Samstagskaffee’s. Sie sind wirklich etwas ganz Besonderes.
Schöne Ferien wünscht Euch Regina

Sophia Michalzik

Liebe Regina, vielen lieben Dank für diese nette Rückmeldung! Es freut mich, dass euch die Reihe gefallen hat! Liebe Grüße, Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.