Wunschlisten bei Maschenfein {Weihnachtswünsche sammeln}

Wunschlisten bei Maschenfein sind eine der tollsten neuen Funktionen hier im Shop. Habt Ihr sie schon entdeckt? Wenn Ihr so richtig in Ruhe sammelt und Eure Wunschlisten vielleicht nach Art der Projekte oder nach Zubhör/Garne/Strick-Kits ordnet, könnte Ihr den Überblick über geplante Projekte ganz gut halten. Dann fliegen mal Projekte wieder raus, neue kommen dazu und das beste ist, die Wunschlisten können sogar versendet werden. An Oma, Tante oder auch den Ehemann. Ehemänner kaufen hier übrigens ohnehin sehr gern und häufig ein, Ihr habt sie gut erzogen.

Da sicherlich nicht alle von Euch die Funktionen der Wunschlisten entdeckt geschweige denn ausprobiert haben, erkläre ich Euch heute ein wenig genauer wie das funktioniert und wie Ihr diese Funktion gerade jetzt für Weihnachten optimal nutzen könnt.

Wie immer gilt: Sollte etwas nicht einwandfrei funktionieren oder auch unklar sein, dann meldet Euch gern per E-Mail, wir verbessern hier sehr gern alles was wir bemerken!

Wie lege ich mir eine Wunschliste an? 

Wenn Du beim Stöbern im Shop ein Produkt entdeckst, das Dir gefällt, Du aber nicht direkt kaufen möchtest, dann kannst Du eine Wunschliste anlegen und es Dir so für später merken. Vielleicht hast Du es bisher auch so gemacht, wie ich es selbst manchmal in anderen Online Shops tue und Dir die Produkte zum Merken in den Warenkorb gelegt. Schwups war alles beim nächsten Besuch verschwunden. Ist ja ärgerlich, oder? Also: Wunschliste anlegen und dauerhaft in Deinem Benutzerkonto merken, dann bist Du auf der sicheren Seite.

Wunschlisten Maschenfein - Auf die Wunschliste

Hier im Bild siehst Du wie das geht: Möchtest Du Dir die Zopfnadeln merken/wünschen, klickst Du einfach auf das Herzchen unter dem Preis, um es in eine bestehende oder aber eine neue Wunschliste zu schieben.

Muss ich ein Benutzerkonto haben? 

Es gibt zwei verschiedene Arten von Wunschlisten: temporäre Wunschlisten, für all diejenigen, die sich nicht auf der Seite anmelden möchten, oder Wunschlisten mit Benutzerkonto.

Temporäre Wunschliste werden angelegt, wenn Du ein Produkt zur Wunschliste hinzufügst, aber nicht einloggt bist. Du kannst sie bis zu 30 Tage lang sehen bzw. bis Du den Verlauf Deines Browsers gelöscht hast. Die temporäre Wunschliste hat ansonsten dieselben Funktionen wie die Wunschliste, die in einem Benutzerkonto zugeordnet und gespeichert ist. Allerdings kann sie eben ggf. „verloren“ gehen, wenn Du den Verlauf Deines Browsers löschst.

Wenn Du Deine Wunschliste länger als 30 Tage behalten und immer wieder einsehen möchtest, dann kannst Du vorher ein Benutzerkonto anlegen oder, wenn Du bereits eins hast, Dich einloggen. Dann kannst Du Wunschlisten mit Benutzerkonto führen und sogar schon einmal Listen anlegen, ohne ein Produkt hinzuzufügen. In Deinem Benutzerkonto kannst du später auch gespeicherte Listen und Produkte problemlos verwalten. Klingt kompliziert, ist aber gold wert, wenn man gern stöbert und sich Projekte für später merken möchte, oder Zubehör-Wünsche bis zum Geburtstag oder eben bis Weihnachten sammeln möchte.

Wunschlisten Maschenfein - Neue Liste erstellen

Natürlich kannst du jederzeit auf beiden Listenarten weitere Produkte hinzufügen. Dazu gehst du einfach auf weitershoppen, suchst dir weitere Produkte aus und fügst diese dann zur passenden Liste hinzu, oder erstellst dann sogar noch weitere passende Listen. Du könntest zum Beispiel eine Wunschliste „Garne“ haben, eine „Strick-Kits, die ich stricken möchte“ und eine namens „Zubehör“.

Wunschlisten Maschenfein - weiter shoppen

Du kannst beim weitershoppen wählen, ob Du das Produkt auf die bereits erstellte oder auf eine neue Liste legen möchtest, die Du dann gleichzeitig anlegst.

Wunschlisten Maschenfein - Produkte hinzufügen

 

Was kann ich mit meinen Wunschlisten so alles anfangen? Funktionen und Möglichkeiten

Bei Ansicht Deiner Wunschlisten findest Du wie hier im nächsten Bild dargestellt das Drop-Down-Menü „Handlungen“. Klickst Du sie an, kannst Du

  • Mengen, die Du in der Wunschliste über – oder + angepasst hast, aktualisieren
  • Produkte in den Warenkorb legen. Dazu einfach das entsprechende Produkt und die passende Handlung anwählen
  • Produkte von der Liste entfernen
  • neue Listen anlegen

Wunschlisten Maschenfein - Listen sortieren

In dem Reiter „Einstellungen“ kannst Du Deine Liste (um)benennen und ihr eine Beschreibung hinzufügen, damit Du auch später noch weißt, für welchen Anlass oder für Person Du die Liste angelegt hast. Da Du den Link der Liste ja auch weiter senden kannst (das erkläre ich gleich noch), kannst Du in der Beschreibung auch Deiner Schwiegermutter erklären, warum Du Dir ausgerechnet diese Produkte zu Weihnachten wünschst.

Außerdem kannst Du die Sichtbarkeit Deiner Liste einstellen. Wählst Du die Einstellung „privat“, kannst nur Du Deine Liste einsehen. Wenn Du die Sichtbarkeit auf „geteilt“ stellst, kannst Du nach dem Speichern einen Link kopieren und diesen weiter schicken.
Wenn du Deine Wunschliste nun mit dem Link weiter schickst, kann diejenige, die den Link kennt, Deine Liste sehen und Produkte entsprechend bestellen. Dafür muss der Empfänger des Links nicht eingeloggt sein!

Wunschlisten Maschenfein - Listen beschriften

 Kann ich mehrere Listen anlegen und verwalten?

Na klar, das finde ich super wichtig und praktisch, denn erstens kannst Du so Wunschlisten auf verschiedene Leute verteilen und zweitens kannst Du selbst Deine Wünsche z.B. nach Projekten oder Produktart sortieren. Wenn Du mehrere Listen angelegt hast, kannst Du diese leicht in Deinem Kundenkonto verwalten, freigeben oder unsichtbar machen, oder löschen. Mit der Schaltfläche „Neue Liste erstellen“ kannst Du beliebig viele neue Listen hinzufügen.

Wunschlisten Maschenfein - Alle Listen auf einen Blick

 

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Ausprobieren und viel Spaß beim Wünschen!!!