Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt… Ach ja: Erstmal herzlich willkommen zum Samstagskaffee! Eigentlich wollte ich heute mit euch zur Begrüßung ein paar Herbstimpressionen teilen – bunte Blätter, tolle Lichtverhältnisse, herbstlicher Duft (könnt ihr auch Jahreszeiten riechen?).

Dann aber hat in London eine Institution ihre letzte Reise angetreten. Ihr habt bestimmt alle mitbekommen, dass Queen Elizabeth II. vor einigen Tagen im hohen Alter von 96 Jahren verstorben ist. Als in Hannover geborene Einwohnerin Schleswig-Holsteins ist mir das Interesse am englischen Königshaus gewissermaßen in die Wiege gelegt worden. Und so war ich tatsächlich ein wenig betroffen, als ich die Nachricht von ihrem Tod las. 70 Jahre Staatsoberhaupt und Oberhaupt der anglikanischen Kirche – wenn das keine Konstanz ist, weiß ich auch nicht.

Ist es nicht genau das, wonach sich viele von uns Stricker*innen sehnen? Konstanz und Verlässlichkeit? Ich bin absolut davon überzeugt, dass wir genau deshalb unserem liebsten Hobby frönen. Abends auf der Couch ein paar Runden stricken, dabei eine heiße Tasse Tee oder ein Glas Wein trinken. Bei mir sind es genau diese Rituale, die meine Fixpunkte im Alltag sind. Wäre es nicht traumhaft, wenn wir diese kleinen Routinen auch mit über 90 Jahren noch fortführen könnten?

Damit uns bis dahin nicht die Ideen ausgehen (haha!), habe ich euch heute eine bunte Mischung an Strickinspirationen mitgebracht. Accessoires, Pullover, Cardigan – für alle ist etwas dabei!

Ab in die Berge

…also zumindest im übertragenen Sinne. Der Mountain Mist Sweater von Tin Can Knits macht direkt Lust auf eine Wanderung über schneebedeckte Gipfel. Ich als Nordlicht würde bei allen Gipfeln mit mehr als 100 m Höhe wohl eine Sauerstoffflasche brauchen, aber träumen darf man ja.

Der Pulli ist ein hübsches Basic-Teil mit einem zurückhaltenden mehrfarbigen Muster in der Rundpasse.

Die Designerin liebt es, Fotos in den Bergen aufzunehmen. Das hereinfallende Licht sorgt dafür, dass nahe Gipfel dunkel und entfernte Berge hell erscheinen. Diese Beobachtung greift sie im Sweater wieder auf.

Wenn ihr den Ombré-Effekt ähnlich nacharbeiten wollt, braucht ihr also vier Farben aus einer Farbfamilie. Da der Pulli von oben nach unten ohne Nähte gearbeitet wird, beginnt ihr mit der hellsten Farbe und endet am Körper und den Ärmeln mit der dunkelsten.

Falls ihr gern mit gedeckteren Farbtönen strickt, empfehlen wir euch Heavy Merino von Knitting for Olive. Alternativ hält Loch Lomond (BC Garn) für euch auch etwas knalligere Farben bereit.

Auch auf Polar-Expeditionen einsetzbar: Der Mountain Mist Sweater. Foto: © Tin Can Knits.

Ein Beutel, alles dabei!

Früher waren “Turnbeutel” out, heute ein absolutes Must-Have! Foto: © Wool & Pine.

Ich muss ja zugeben, die Modelle von Wool & Pine haben es mir angetan. Deshalb möchte ich euch unbedingt die Whidbey Bag vorstellen.

Die Form würde ich lapidar als “Turnbeutel” bezeichnen, aber es gibt dafür bestimmt auch einen viel schickeren Namen (Mode-Fans to the rescue!) 😉

Aber Namen sind ja Schall und Rauch. Uns interessieren nur die harten Fakten: Stricken oder Häkeln? Mit Nähten? Mit Flausch oder ohne?

Hier die Antworten: Ihr strickt den Beutel von oben nach unten und müsst nichts zusammennähen. Den I-Cord könnt ihr per Hand anfertigen oder ihr gönnt euch wie ich die Strickmühle von Prym.

Jetzt kommt’s: Auch dieses Modell ist wieder mal ideal, um eure Reste zu verwerten. Als Basis und damit die Tasche genügend Stand hat, schlagen wir euch ein Baumwollgarn vor. Organic Cotton (Krea Deluxe) oder Summer in Kashmir (BC Garn) passen hier wunderbar.

Für die Farbtupfer könnt ihr euch nun von euren Wollvorräten inspirieren lassen. Die Stärke ist eher zweitrangig, denn ihr werdet die Reste später per Hand einweben, sie werden also nicht verstrickt.

Wer sein Reste-Körbchen auffüllen will, kann gern bei Smart oder Double Sunday (beide Sandnes) schauen. Wir empfehlen euch, diese beiden Qualitäten zweifädig einzuweben.

Die perfekte Reste-Verwertung! Foto: © Wool & Pine.

Handschmeichler für den Herbst

Die Stulpen sind ein tolles Zwischendurch-Projekt. Foto: © Arienne Grey.

In letzter Zeit haben wir euch immer mal wieder Socken als kleines Projekt für nebenbei vorgeschlagen. Neulich ist mir dann (auch mal) aufgefallen, dass Stulpen die gleiche Funktion erfüllen – und ihr müsst noch nicht mal eine Ferse stricken.

Cloudburst von Arienne Grey sind Handschmeichler von der zarten Sorte. Mit einem feinen Lacemuster ausgestattet begleiten sie euch durch kühle Herbsttage und sehen dabei immer schick aus.

Nutzt Alpakka Silke (Sandnes), um einen seidigen Schimmer in das kleine Zwischendurch-Projekt zu zaubern. Ihr mögt es flauschiger? Kein Problem, greift einfach auf Cashmere Lace BIO von Pascuali zurück.

Die kostenlose Anleitung zu Cloudburst enthält eine Größe. Wenn ihr besonders große oder kleine Hände bestricken wollt, müsstet ihr im glatt rechten Teil ein wenig mit der Maschenanzahl experimentieren.

Der Rundum-Glücklich-Cardigan

Der Douglas-Cardi von Andrea Mowry steht schon eine ganze Weile auf meiner “Will-ich-stricken-Liste”.

Warum? Er hat nach meinem Geschmack alles, was ein kuscheliger Cardigan braucht: Taschen (!), V-Ausschnitt, Knöpfe, breite Bündchen und natürlich Streifen. All diese Details machen Spaß beim Stricken und erst recht beim Ausführen der hübschen Jacke.

Ihr strickt von oben nach unten, ohne lästiges Zusammennähen. Ach ja, erwähnte ich eigentlich schon die überschnittenen Schultern? Hach, ich weiß gerade gar nicht, warum ich das Teil bisher noch nicht angeschlagen habe…

Hier noch unsere Empfehlungen zu passenden Garn-Qualitäten: Wenn ihr Lust auf einen möglichst hohen Kuschelfaktor habt, nehmt ihr am besten Bergamo von Lamana. Ihr steht eher auf Kuschelstrick PLUS Flausch? Dann ist die Kombination aus Double Sunday und Tynn Silk Mohair (beides von Sandnes) genau euer Ding!

Der Cardigan, der alles kann. Foto: © Andrea Mowry.

Klare Linien, feines Design

Ein klares Maschenbild kommt hier besonders gut zur Geltung. Foto: © Emily Greene.

Für mich neu entdeckt habe ich die Designerin Emily Greene. Sie schreibt selbst, dass ihre Designs durch graphische Muster und ihren beruflichen Hintergrund (Architektur) inspiriert sind.

Und so kommt der Pullover Citrine Light bei mir auch an: Klare Linien und fein gearbeitet bei einem sehr gleichmäßigen Maschenbild. Der Fokus liegt hier eindeutig auf den Schultern, die aus verschränkten Maschen gearbeitet werden.

Ihr strickt von oben nach unten und formt zunächst den Nacken mit verkürzten Reihen. Die spezielle Konstruktion der überschnittenen Schultern erlaubt ein Mixen von verschiedenen Größen bei Ärmel und Körper.

Nun zum Material: Um diese klare Linien nacharbeiten zu können, legen wir euch das reine Merinogarn Cheeky Merino Joy von Rosy Green Wool ans Herz.

Die Schulter ist ein echter Hingucker. Foto: © Emily Greene.

Farbe trifft auf Konstruktion

Sycamore Sweater
Sycamore Sweater. Foto: © PetiteKnit.

Wir alle kennen und lieben die Designs von Mette alias PetiteKnit. Oft legt die Dänin den Fokus auf eine bestimmte Konstruktion oder ein Detail und hält den Rest des Strickstücks relativ schlicht.

Der Sycamore-Sweater ist anders. Er überzeugt mich zum einen durch seinen Schnitt (Sattelschultern! Ich meine…). Zum anderen wird er mit einer ganz besonderen Art von Streifen gearbeitet, die jeweils von schmal zu breit verlaufen.

Ihr erreicht diese Form mit Hilfe von verkürzten Reihen, die hier nicht nur den Nacken formen, sondern eben auch die Streifen innerhalb des Sweaters. Auch farblich sind sie echte Akzente! Den melierten Effekt erreicht ihr durch das gleichzeitige Verstricken verschiedener Garne und Farben. Und wisst ihr was? Jule hat praktischerweise direkt ein Strickkit dazu gebastelt!

Als Hauptfarbe haben wir Heavy Merino von Knitting for Olive für euch gewählt. Bei den Streifen mussten wir ein wenig herumexperimentieren. Für euch getestet und für extrem gut befunden haben wir dann eine Mischung aus Merino (zweifädig) und Soft Silk Mohair (beides Knitting for Olive).

Da ihr die Streifen also insgesamt mit drei Fäden strickt, könnt ihr es richtig bunt treiben und drei verschiedene Farben wählen. Wenn ihr die farblichen Akzente etwas schlichter halten wollt, aber trotzdem den melierten Effekt mögt, nehmt ihr einfach eine Farbe für die beiden Fäden Merino und eine andere Farbe für Soft Silk Mohair.

Maschenfein x Franziska Klee

Es ist endlich wieder soweit! Bitte alle die Hefte herausholen und in rot notieren: Vom 16. bis zum 25. September läuft unser neuer Slot für Produkte aus unserer Kollaboration mit Franziska Klee.

Nadelspieltasche Mira
Nadelspieltasche Mira. Foto: © Franziska Klee.
Projekttasche Mona. Foto: © Ines Grabner/Maschenfein.
Maschenmarkiereretui Maki
Maschenmarkiereretui Maki. Foto: © Franziska Klee.

Wenn ihr euch also schon lange die Projekttasche Mona gewünscht habt, könnt ihr vom 16. bis zum 25. September diesen Traum wahrwerden lassen.

Wir öffnen immer ganz bewusst kleine Verkaufslots, denn Franzi und ihr Team fertigen die Produkte ausschließlich auf Bestellung an. Das bedeutet, wir geben erst nach Beendigung des Verkaufslots alle Bestellungen gesammelt an Franzi weiter. Erst danach (!) beginnt die Produktion. Die Auslieferung eurer Bestellung dauert daher länger als sonst. Dafür könnt ihr euch sicher sein, ein nur für euch gefertigtes Produkt aus besten Materialien zu erwerben.

Schaut euch doch mal in unserer Themenwelt um und erfahrt mehr zur Kollaboration von Maschenfein und Franziska Klee.

Neu – Neu – Neu

Und? Wer hat es oben in den Bildern erkannt? Richtig, Marisa und Franzi haben zwei neue Produkte ausgetüftelt, die ab dem 16. September auf eure Bestellung warten. Die Nadelspieltasche Mira ist die perfekte Ergänzung zu Mara, unserer Tasche für Nadelsysteme.

Mira bietet insgesamt 13 verschieden breite Steckfächer, um eure Nadelspiele übersichtlich immer parat zu haben. Damit nichts herausfällt, ist am oberen Ende eine zweigeteilte Lasche angefügt worden.

Ihr könnt Mira einfach aufrollen und mit dem angebrachten Gummiband verschließen. Die Farbe des Bandes sucht ihr euch bei der Bestellung selbst aus. Übrigens ist die Tasche für Nadelspiele von 15 cm und 20 cm geeignet.

Wie bei allen Produkten aus der Kollektion mit Franzi Klee bieten wir euch auch hier verschiedene Lederfarben an.

Nadelspieltasche Mira
Nadelspieltasche Mira. Foto: © Franziska Klee.
Maschenmarkiereretui Maki
Maschenmarkiereretui Maki. Foto: © Franziska Klee.

Vernähnadeln, Maschenmarkierer – all diese Sachen verschwinden gern beim Transport. Damit ist nun Schluss! Das hübsche Etui Maki ist ideal zur Aufbewahrung kleinster Helferlein.

Es besteht aus zwei übereinanderliegenen Fächern, die mit einem Gummiband in der Farbe eurer Wahl zusammengehalten werden. So verschlossen passt Maki mit seinen schlanken Maßen von 6 x 8 cm in wirklich jeden Projektbeutel und bewahrt euch vor einer elendigen Sucherei nach eurem Zubehör.

Auch hier habt ihr die Wahl zwischen verschiedenen Lederfarben – ist ja klar!

Instagram-Strickrunde

Ach, was war das wieder schön! Ich freue mich immer riesig, wenn in für diese Rubrik hemmungslos bei Instagram stöbern kann. Eure maschenfeinen Werke sorgen regelmäßig dafür, dass meine Strickliste lang und länger wird. Besonders toll finde ich, dass ich durch euch auf Designs aufmerksam werde, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte. So auch diese Woche.

Zwei farbenfrohe Sorbet-Cardigans. Foto: © instagram.com/emsstern.
Das Dingley Dell Tee mit allem notwendigen Zubehör. Foto: © instagram.com/nannipuzzeltsovorsichhin.

Stephanie hat nicht nur sich selbst, sondern auch ihrer kleinen Tochter ein Sorbet-Cardigan gestrickt. Sie hat sich für eine bunte Vielfalt in Midnatssol (CaMaRose) entschieden – eine klasse Alternative zu Tynn Silk Mohair (Sandnes)!

Nanni hat ihr Dingley Dell Tee beendet und alles akribisch notiert, um ihr Ravelry-Projekt auf dem neuesten Stand zu halten. Für ihre Version des Tees hat sich Nanni übrigens Gima von Ito (zweifädig) ausgesucht. Das Bändchengarn aus reiner Baumwolle kommt in diesem Design richtig gut zur Geltung, finde ich!

Mittlerweile zeigt meine Uhr 19.42 Uhr an und wisst ihr, was ich nun mache? Ich fahre den PC herunter, mische mir eine Weinschorle und fiebere dem Maschenfein-Paket mit meinen neuen Franzi-Klee-Produkten entgegegen (denkt an die längere Bearbeitungszeit!). Nebenbei drehe ich noch ein paar Runden an meinen Lal-Shorts und freue mich, dass alles so wie immer ist.

Macht euch eine schöne Zeit!

Eure

Saskia

Hier gibt es
die Produkte im

Shop
Knitting for Olive – Heavy Merino
7,50 
BC Garn – Loch Lomond – GOTS-zertifiziert
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,90 
Strickmühle Comfort Twist
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
44,90 
Organic Cotton Krea Deluxe
Krea Deluxe – Organic Cotton
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
5,20 
BC Garn – Summer in Kashmir – GOTS-zertifiziert
6,90 
Sandnes – Smart
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
4,95 5,50 
Double Sunday
Sandnes – Double Sunday
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
7,95 
Sandnes – Alpakka Silke
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,95 
Pascuali – Cashmere Lace BIO
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
20,90 
Lamana – Bergamo
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
7,95 
Tynn Silk Mohair Sandnes
Sandnes – Tynn Silk Mohair
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,50 9,95 
Cheeky Merino Joy
Rosy Green Wool – Cheeky Merino Joy
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
19,90 
Sycamore Sweater
Sycamore Sweater
Ab: 91,30 
Knitting for Olive – Merino
7,90 
Knitting for Olive – Soft Silk Mohair
9,50 
Nadelspieltasche Mira
Nadelspieltasche Mira
189,00 
Tasche Mona
Franziska Klee x Maschenfein
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen
279,00 
Maschenmarkiereretui Maki
Maschenmarkiereretui Maki
59,00 
Etui Mila
Franziska Klee x Maschenfein
69,00 
Klappetui Maja
Klappetui Maja
55,00 
Nadeltasche Mara
Franziska Klee x Maschenfein
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen
189,00 
Lederriemen Franzi Klee
49,00 
Schlüsselbänder
Schlüsselanhänger
22,90 
Sorbet Cardigan
114,00 119,40 
Midnatssol
CaMaRose – Midnatssol
6,00 
Dingley Dell
Dingley Dell
Ab: 31,20 
ITO – Gima 8.5
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,50 
Shorts Lal
Shorts Lal
Ab: 29,00 

9 Kommentare

Hallo Saskia! Du sprichst / schreibst mir aus der Seele :-)! Auch für mich ist das Stricken ein Fixpunkt im Alltag. Manchmal denke ich wenn ich arbeite daran, was ich später zu Hause stricken werde und fühle mich leicht und glücklich! Das Stricken macht glücklich und gibt tatsächlich Beständigkeit. Und ich hab immer etwas Schönes zu tun – egal welches Wetter ist, egal wo ich mich aufhalte! Was für ein tolles, schönes Hobby wir alle teilen! 🙂 Ganz herzliche Grüße Claudia

Saskia Naths

Hallo liebe Claudia,
vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ja, man fühlt sich irgendwie geerdet und das tolle ist – du schreibst es selbst – wir brauchen für unsere Wellness-Kurs zwischendurch nicht viel. Wolle und Nadeln sind schnell eingepackt und mitgenommen.

Viele Grüße zurück!

Donnerstagmorgen, ich sitze mit dem ersten Kaffee des Tages vor dem PC und lese den Beitrag Samstagskaffee.
In letzter Zeit bekomme ich wieder Lust auf mehr als Schals und Loops auf den Nadeln. Im heutigen Beitrag gefällt mir besonder der Pullover “Citrine Light “. Bisher habe ich Pullover aufgrund meiner Kleidergröße gescheut ( als junge Frau sprang ein Pullover nach dem anderen von meinen Nadeln), doch das scheint sich zu ändern.
Schade finde ich das die Anleitung in Englisch ist, gibt es vielleicht eine Möglichkeit sie auch in Deutsch zu erhalten ?
Einen Pullover von oben nach unten zu stricken ist mir neu und reizt daher umso mehr.

Liebe Grüße
Britta

Saskia Naths

Hallo liebe Britta,

vielen Dank für dein nettes Feedback!
Ob Anleitungen auf Deutsch veröffentlicht werden, ist einzig und allein die Entscheidung der Designerin. Würden wir die Anleitung übersetzen und diese verkaufen, machten wir uns strafbar, da sie dem Urheberrecht unterliegt. Ich kann dich aber wirklich nur ermutigen: Trau dich! Du musst kein Englisch-Profi sein, um mach englischen Anleitungen zu stricken. Du wirst sehen, man ist schnell drin und dann eröffnen sich dir viele weitere Möglichkeiten 🙂 Bei Fragen hilft auch gern die maschenfeine Community in unserer Facebook-Gruppe.

Viele Grüße
Saskia

Nicole

Hoppla, war das Gedankenübertragung?
Fühlte mich vom dieswöchigen Samstagskaffee sehr persönlich angesprochen:
Wie schön, dass Ihr auch die Cloudburst-Stulpen entdeckt habt!!!!
Ich habe sie schon zweimal als Geschenk für Freundinnen gestrickt (https://www.ravelry.com/projects/NicoleDE/cloudburst) und habe sie gerade jetzt wieder auf den Nadeln.
Dieses Mal endlich für mich;)
Das ist ein superschönes schnelles Projekt für zwischendurch und das perfekte Last-Minute-Geschenk…

Herzliche Grüße,
Nicole

Petra Weber

Liebes Maschenfein Team!

Könnt ihr mir bitte verraten, wo es die wunderschöne Tasse auf dem großen Foto eures heutigen Blogbeitrags zu kaufen gibt?😊

Euer Blog ist toll, ich freue mich jeden Samstag darauf!!😀👌👍

Lg Petra

Louisa

Liebe Petra,
wie schön, dass du auch so ein großer Samstagskaffee-Fan bist!
Die Tasse ist schön, nicht wahr? Es könnte durchaus sein, dass da was Tolles für euch kommt 😉 Sobald wir alles vorbereitet ist, geben wir Bescheid. Bis dahin bitten wir noch um ein bisschen Geduld!
Liebe Grüße
Louisa

Katrin Braun

Guten Morgen zusammen,

ja, schön dass es solche Routinen gibt. Zur Zeit bin ich Abends so müde, dass ich mir zwar vornehme, noch ein paar Runden zu stricken, doch ich schaffe es nicht mehr. Doch es kommen auch wieder bessere Tage. Auf jeden Fall finde ich das Wetter derzeit super … endlich wieder Strickteile (Pullis und Jäckchen) tragen, weil es so kühl ist.

Bis man den Sycamore-Sweater tragen kann dauert es noch …. doch mit stricken kann man doch schon anfangen. Dieser Pulli ist super. Gibt es die Anleitung bei euch auch einzeln? (denn ich kann Mohair nicht tragen) – ich brauche die Anleitung für die verkürzten Reihen, das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.

Liebe Grüße aus dem trüben Essen
Katrin Braun

Saskia Naths

Hallo liebe Katrin,

danke für deinen netten Kommentar! Ja, manchmal fehlt mir abends auch die Zeit oder ich bin einfach zu kaputt, da geht es mir genauso wie dir. Man darf sich beim Stricken nicht selbst unter Druck setzen, finde ich. Das konterkariert auch irgendwie den Sinn und Zweck dahinter 🙂
Aber ja, wir haben die Anleitung auch einzeln, schau mal hier: https://www.maschenfein.de/produkt/sycamore-sweater-strickanleitung/

Viel Spaß bei dem hübschen Teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.