{Samstagskaffee & Netzgeflüster}

Neulich hat mir Sandra ihre ganz persönliche Strickmelodie per Sprachnachricht geschickt. Ja, sowas gibt’s. Statt vieler Maschenmarkierer für ein noch geheimes Muster summt sie sich im Kopf was vor. Diese Herangehensweise gefällt mir als ehemaliger Chorsängerin sehr! Und überhaupt – ich sehe die Romantitel schon vor mir: Strickmelodie der Herzen. Oder: Folge deiner Strickmelodie. Oder (Achtung!): Verlorene Strickmelodie.

Meine Protagonisten würden auf jeden Fall so pilchernde Namen bekommen wie Rosalind McAvery und Philip Brown. Handlungsort ist Cornwall und vielleicht fällt der unliebsame Cousin über die Klippe – mal sehen! Jetzt wünsche ich euch aber erstmal einen wunderschönen guten Morgen zum ersten Samstagskaffee im März!

Die ersten Frühlingsboten

Marta V-Neck
Marta V-Neck Jumper von Lotilda.
Foto: © Tanja Koenigs

Ich selbst war jetzt lange hin- und hergerissen, ob ich noch was richtig Winterliches anstricke oder mich schon Richtung Frühling vortaste. Ich war so lange hin- und hergerissen, dass ich – kein Witz! – tatsächlich einfach Projekt nach Projekt beendet habe. Und jetzt stand ich auf einmal ohne was da (natürlich bin ich nie richtig ohne Projekt, aber ihr wisst schon, was ich meine).

Auf jeden Fall hatte ich neulich nachts dann eine Erleuchtung. Ich wurde quasi vom Strickblitz getroffen (Romantitel: Wenn der Strickblitz zuschlägt). Ich werde den Marta V-Neck Jumper von Lotilda stricken! Der ist a) schnell gestrickt, man kann ihn b) ganz unkompliziert über Langarmshirts tragen und er passt c) wunderbar zu meinem Outfit, das ich für eine Familienfeier plane.

Für das Modell, das ihr von oben nach unten auf ca. 7er Nadeln strickt (Titel: Flotte Strickmelodie), haben wir zwei Kits angelegt. Ihr könnt entweder mit Midnatssol von CaMaRose arbeiten (mohairfrei, trotzdem flauschig) oder mit Manada von Pascuali (mit Mohair, Merino, Seide und Yak). Beide Garne haben auf jeden Fall ihren Reiz und vor allem eine schöne Farbpalette. Vielleicht ist das so ein Teil, das man in zwei oder sogar drei Farben im Schrank haben muss. Einfach, weil es mit seinem kastigen Schnitt ein so unkompliziertes Basicstrickstück ist (quasi Ein Strickstück für jede Stunde).

Nur eine kleine Farbauswahl der Midnatssol von CaMaRose.
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

Boxy-Style

Überhaupt: Kastiger Schnitt. Nennt man auch boxy. Falls ihr diesen Begriff bis heute nicht gehört habt, macht euch keine Sorge. Ich kenne ihn auch nur, weil ich während des Studiums im Textileinzelhandel gearbeitet habt. Das waren noch Zeiten! (Oder auch: Auf der Suche nach der Strickmelodie)

Ebenfalls kastig geschnitten: Everyday Sweater. Foto: © Knitail/ Derako

Passend zum Begriff ist mir kürzlich der Everyday Sweater von Knitail über den Weg gelaufen. Die Anleitung gibt es auf Englisch und Japanisch – aber zum Glück bekommt ihr ja bei uns eine kostenlose Tabelle mit den wichtigsten Strickbegriffen auf Englisch und Deutsch.

Den Rippmuster-Sweater, der das “für jeden Tag” ja schon im Namen trägt, wird von oben nach unten gestrickt. Als Garn schlägt die Designerin unter anderem die Kombination Merino und Soft Silk Mohair von Knitting for Olive vor. Da könnt ihr euch bei den Farben ganz wunderbar austoben. Und die Länge könnt ihr aufgrund der Konstruktion auch problemlos anpassen. Der Oversizeschnitt macht außerdem möglich, dass auch Herren diesen Pullover tragen können.

À propos unisex: Ganz bewusst für alle Geschlechter ist der SALT hoodie von Vertknit gedacht. Inês hat die Jacke mit Kapuze und Reißverschluss entworfen und so konstruiert, dass man zwischen verschiedenen Längen wählen kann. Hier sollte also für jede und jeden etwas dabei sein.

Die Jacke wird von oben nach unten in einem Stück mit Sattelschultern gestrickt. Die Taschen werden nachträglich eingearbeitet. Technisch kommen unter anderem verkürzte Reihen, Doppelstrick und Maschenstich zum Einsatz – der SALT hoodie ist also eher ein Projekt für fortgeschrittene Strickerinnen. Beim Garn haben wir uns für Heavy Merino von Knitting for Olive entschieden. An dieser Stelle noch der Hinweis von Inês, dass die Taschen bei diesem Garn eventuell etwas weniger Gewicht halten als im Original. Richtig voll beladen solltet ihr gestrickte Taschen aber ohnehin nicht.

Salt hoodie
Kann jede und jeder tragen: SALT hoodie.
Foto: Inês Oliveira
Mårvej Sweater
Noch ein Unisex-Modell: Mårvej Sweater.
Foto: © Andreas Ruthemann

Weiche Snefnug von CaMaRose verstrickt ihr bei einem weiteren Unisex-Modell: dem Mårvej Sweater von Andreas Ruthemann. Der Fair-Isle-Sweater wird von oben nach unten gestrickt. Die Inspiration kam Andreas durch das Musselmalet Geschirr aus seiner Kindheit.

Der obere Teil der Rundpasse besteht aus einem Muster aus verschränkten Maschen und der untere aus einem schönen zweifarbigen Muster. Die Kontrastfarbe wird jeweils doppelfädig gearbeitet. Und über die Vorzüge der Snefnug muss ich euch sicher nicht mehr viel erzählen. Doch? Nun, sie besteht nur aus natürlichen Fasern, ist weich, hält warm und hat toll aufeinander abgestimmte Farben.

Verführerische Strickmelodie

Comma V-neck
Mit seitlichem Schlitz …
Fotos: © Anne Ventzel
Comma V-neck
… Loch- und Zopfmuster …
Comma V-neck
… und V-Ausschnitt: Comma V-Neck.

Richtig gut darin, einen sämtliche Strickpläne vergessen zu lassen, ist ja Anne Ventzel. Gepilchert gesprochen wäre sie vielleicht sowas wie die Neue in Cornwall, die die Hochzeitspläne des örtlichen Industrieerben sprengt, der eigentlich die versnobte Offizierstochter heiraten soll (und die Ehe stünde aufgrund des elterlichen Arrangements ohnehin unter keinem guten Stern). Aber dann kommt Anne in ihrem Comma V-Neck, lässig, ohne jegliche Attitüden, einfach grundsympathisch und … Nun, alle ZDF-Guckerinnen können sich das Ende schon denken.

Soweit ich weiß, hat Sandra den Sweater fest im Blick (Update: Die Wolle ist bereits gekauft). Es war halt “Pech”, dass sie die Maschenprobe gestrickt hat. Das ist ja immer der erste Schritt Richtung finaler Kaufentscheidung. Um euch noch ein bisschen mehr zu verführen, hier noch die wichtigsten Infos: Gestrickt wird von oben nach unten. Ihr beginnt an den Schultern mit dem Rückenteil und strickt das Vorderteil dann direkt an. Unter den Armen wird zur Runde geschlossen. Anschließend arbeitet ihr die Ärmel ebenfalls in Runden. Mich machen die seitlichen Schlitze ja ganz wuschig. Die sind einfach zu schön! Beim Garn könnt ihr zwischen Heavy Merino und Como Grande von Lamana wählen.

Noch zwei Schmankerl, die müssen sein!

Seiser Stola toll in Szene gesetzt!
Foto: © Anja Mosbacher-Blanz

Noch einmal richtig edel und kuschelig-weich wird es mit unserem Seiser Schal. Er ist die Ergänzung zu unserem Seiser Cardigan und wird ebenfalls dreifädig aus zwei Fäden Cusi und einem Faden Premia (beide Lamana) gestrickt. Die Anleitung und das passende Kit gibt es seit dieser Woche frisch im Maschenfein-Shop und es juckt mir gewaltig in den Fingern … Ich mein, der Schal sieht ja schon auf dem Foto zum Einkuscheln aus – wie ist das dann wohl in echt?!

Das glatt rechts gestrickte Modell mit Icord-Rand ist zudem das reinste Mindless-Knitting-Projekt. Packt ihr ein, nehmt ihr mit, strickt ein paar Reihen, packt es wieder weg … Ich habe gerade solche Lust aufs Anstricken – was auch an den tollen Fotos von unserer Modellstrickerin Anja liegt. Danke dafür!

Ebenfalls aus Marisas Feder, aber schon etwas älter, ist das Verena Tuch aus dem gleichnamigen Strickmagazin. Na, wer erinnert sich noch an den Bayak-Hype im Frühling 2017? Eure Strickbegeisterung für das Tuch war so groß, dass Paul von Pascuali, der damals gerade in Südamerika weilte, auf dem Rückweg Garnnachschub im Koffer mitbrachte. Für mich war es das erste Tuch mit Patent, das erste Mal Pascuali, hach … einfach unvergessene Strickmelodien.

Zurück zum Thema: Das Garn wird nicht mehr produziert. Das ist natürlich schade, hat aber für euch den Vorteil, dass die Restbestände vergünstigt abverkauft werden. Hier könnt ihr also ein Schnäppchen machen! Und macht euch keine Sorgen: Wir werden eine schöne Alternative für das Design finden.

Ebenfalls aus dem Hause Maschenfein: das Verena Tuch.
Foto: © Verena Stricken 02/2017

Achtung, Achtung: Franzi-Klee-Slot neigt sich dem Ende zu!

Noch bis einschließlich Sonntag könnt ihr die tollen Strickaccessoires von Franziska Klee bestellen.
Foto: © Ines Grabner / Maschenfein

Bevor ich euch ins Wochenende entlasse, hier noch der wichtige Hinweis, dass ihr nur noch bis einschließlich morgen unsere mit Franziska Klee entwickelten Strickaccessoires kaufen könnt. Danach dauert es wieder ein bisschen bis zur nächsten Verkaufsrunde.

Wie immer bei Franzi werden die Produkte erst nach Ende der Bestellrunde angefertigt. So werden Produktionsüberschuss vermieden und Ressourcen geschont. Jedes einzelne Stück fertigen Franzi und ihr Team von Hand in Leipzig – wie gewohnt aus hochwertigem Naturleder, das auf pflanzlicher Basis gegerbt wurde. Bei der weiteren Behandlung des Rohstoffs wird auf unschöne Zusätze wie Schwermetalle oder auch eine Plastikversiegelung verzichtet. Das Ergebnis sind Taschen, die sich nicht nur wunderbar anfühlen, sondern euch ein treuer Begleiter sein werden. Holt euch also gern noch einen zweiten Kaffee und geht ein bisschen stöbern. Ich persönlich mag die Brauntöne beim Leder sehr gern – für welche Farbe würdet ihr euch entscheiden?

Maschenfein-Strickrunde

Unsere Strickrunde macht es mir heute besonders schwer. Beziehungsweise mache ich es mir selber nicht leicht, indem ich lauter Projekte raussuche, die ich selbst gern stricken möchte. Etwas masochistisch quasi, oder auch: Schmerzende Strickmelodie.

Fotos via Instagram: © instagram.com/lavandula_1 / instagram.com/malila.knits

Lavendula zum Beispiel strickt unseren Snanoe Pullover. Der ist aber auch einfach schön! Ich verstrick ja selten Blau, aber das hier … Ihr seht die Farbe Blaue Hortensie bei Merino Baby und Manada.

Und natürlich habe ich NULL KOMMA NULL Kapazitäten für einen Osaka Schal , aber andererseits habe ich bisher nur einen gestrickt … und es ist schon fast zwei Jahre her … und die Farbpalette der Sensai von Ito … Toll, Verena Mathilde, jetzt habe ich ein Problem! 😉 (Und ihr auch: Hier geht’s zur Osaka Themenwelt!)

Fotos via Instagram: © instagram.com/mimilovesknitting / instagram.com/claudia_knits

Kein Mindless Knitting, sondern wunderbares Halbpatent findet ihr dann wieder bei diesen beiden Projekten: Unsere Freenlancerin Mirjam hat ihren Never Ending Story Sweater von Paula_m fertig und Claudia steckt mittendrin im Agnete Cardigan von PetiteKnit. Den ich nicht sehe. Nein, nein! (Verschmähte Strickmelodie)

Habt ihr jetzt auch so viel Lust wie ich, zu den Stricknadeln zu greifen? Dann los! Habt ein wunderbares Wochenende und immer eine unvergessliche Strickmelodie im Kopf.

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Hannover und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop
Marta V-Neck
Marta V-Neck Jumper
Ab: 36,00
Marta V-Neck
Marta V-Neck – Strickanleitung
6,90 
Midnatssol
CaMaRose – Midnatssol
6,00 
Pascuali – Manada
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
14,90 
Knitting for Olive – Merino
8,50 
Knitting for Olive – Soft Silk Mohair
9,90 
Salt hoodie
SALT Hoodie
Knitting for Olive – Heavy Merino
7,90 
Mårvej Sweater
Mårvej Sweater
Ab: 68,65 
CaMaRose – Snefnug
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
8,95 
Comma V-neck
Comma V-Neck
Ab: 94,80
Como Grande
Lamana – Como Grande
15,95 
Seiser Schal
Seiser Schal
Ab: 163,30 
Seiser Schal
Seiser Schal (PDF)
3,90 
Lamana – Cusi
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,95 
Lamana – Premia
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
15,95 
Maschenfein-Verena-Tuch
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Ab: 87,60 
Pascuali – Bayak
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
14,60 
Verena-Tuch (PDF)
6,90 
Bayak-Tuch
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
Bayak-Tuch (PDF)
6,90 
Etui Mila
Franziska Klee x Maschenfein
69,00 
Nadelspieltasche Mira
Nadelspieltasche Mira
189,00 
Klappetui Maja
Klappetui Maja
55,00 
Maschenmarkiereretui Maki
Maschenmarkiereretui Maki
59,00 
Nadeltasche Mara
Franziska Klee x Maschenfein
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen
189,00 
Tasche Mona
Franziska Klee x Maschenfein
Lieferzeit: ca. 2-3 Wochen
279,00 
Etui Mila
Franziska Klee x Maschenfein
69,00 
Kinderpullover Snanoe
Kinderpullover “SNANOE”
Ab: 74,55 
Kinderpullover Snanoe
Kinderpullover “SNANOE” (PDF)
6,90 
Pascuali – Merino Baby
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
9,95 
Osaka – Freie Farbwahl
Lieferzeit: ca-5-8-werktage
Ab: 64,50 
Schal Osaka
Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage
59,00 
ITO – Sensai
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
12,90 
ITO – Sensai (Restpartien)
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
10,25 
Never Ending Story Sweater
NEVER ENDING STORY Sweater
Ab: 80,55 
Never Ending Story Sweater
NEVER ENDING STORY Sweater – PDF-Strickanleitung
5,50 
Agnete Cardigan
Agnete Cardigan
Ab: 120,75 
Agnete Cardigan
Agnete Cardigan – Strickanleitung
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
6,90 

14 Kommentare

Corinna

Hallo, schön wäre es, wenn die Strickanleitungen bei den Strickkits ausgedruckt ( möglichst in deutsch)
im Paket beiliegen würden.
Ich hätte kein Problem damit , einen angemessenen Betrag dafür zu bezahlen.
Das lästige und manchmal leider nicht mögliche Herunterladen würde dadurch entfallen und man kann kann gleich mit dem Strickwerk beginnen.
Herzliche Grüße
Corinna Niklas.

Marisa

Liebe Corinna

Danke für das Feedback, wir denken schon darüber nach. Insbesondere auch darüber, unsere eigenen Anleitungen in gedruckter Form zur Verfügung zu stellen.

Liebe Grüße

Liebe Sophia, liebes Maschenfein-Team,

erst heute komm ich dazu, den Samstagskaffee zu lesen, und was für eine Freude, meinen Osaka zu entdecken! 🙂

Überhaupt war der gesamte Beitrag wie immer reinster Lesegenuss – vor allem die Rosamunde Pilcher Analogien.
Und so viele schöne Strickideen schon wieder. Ich schick gleich mal eine Bestellung für mehr Strickzeit ans Universum.

Ganz liebe Grüße aus Madrid!

Sophia

Ganz lieben Dank für deinen Kommentar! Und ja, mehr Strickzeit nehm ich auch! 🙂 Ganz liebe Grüße in den Süden, Sophia

Arends

Gerne schaue ich euren Bericht an. Stricke selber gerne momentan gerne Socken.

Martina

Liebe Sophia,
Dein Samstagskaffee war heute wieder ein wahrer
Genuss.
Du hast einen wunderbaren Schreibstil . Vielen Dank für Deine Strickmelodien.

Liebe Grüße Martina

Sophia

Liebe Martina, vielen Dank für diese liebe Rückmeldung. Es freut mich, wenn dir der Samstagskaffee gefällt. 🙂 Liebe Grüße, Sophia

Christa

Ach Sophia, das Verena Tuch war auch mein 1. Tuch in Patent. Leider hatte Paul damals nicht genug Garn im Koffer. Ich bekam einen Anruf von der Chefin -Marisa und wir haben uns dann für Nepal entschieden.
Die Zeiten ändern sich, der persönliche Kontakt wäre heute gar nicht mehr möglich.
Ganz liebe Grüße
Christa

Marisa

Liebe Christa, das ist ja eine komische Nachricht :). Ich habe zu so vielen unserer Kundinnen persönlichen Kontakt, oft am Telefon, aber auch per Mail. Also die Zeiten ändern sich, aber vieles bleibt auch gleich, denn wir sind ja immer noch dieselben. Liebe Grüße, Marisa

Cornelia

Guten Morgen,
noch im Bett liegend freue ich mich jeden Samstag auf euren Beitrag. Heute war es ein Schock, da ich letztes Jahr den Marta V-Neck Jumper stricken wollte und total verzweifelt wurde. Habe es nicht geschafft und mit der Wolle dann den Kumulus Pullover gestrickt habe. Der wurde aber so toll, dass ich einige Freundinnen zum von „oben nach unten“ stricken inspiriert habe. Ob ich es noch mal versuchen soll? Finde den Pulli so schön.

Sophia

Unbedingt nochmal probieren! 🙂 Manchmal muss man sowas auch sacken lassen und dann einfach nochmal anfangen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Sophia

Petra

Hallo Cornelia,

Ich kann dir gut nachempfinden.

Mir ging es dieser Tage genauso, habe 2 x den Olive Cardigan angeschlagen und auch wieder entnervt aufgezogen.
Ich steige einfach nicht hinter die zahlreichen Diagramme.

Irgendwann probiere ich es aber nochmal, das Muster ist so toll und geht mir nicht aus dem Kopf!

Alles Gute und viel Glück bei einem evtl. neuen Versuch!

Petra

Marisa

Ja… manchmal hat man einfach einen Knoten im Kopf und probiert es ein andermal. Falls wir dir irgendwie behilflich sein können, schick uns gern eine mail! Liebe Grüße, Marisa

Julia

Liebe Cornelia,
probiere es ruhig nochmal mit dem Marta V-Neck Jumper! Ich habe schon zwei Stück gestrickt. Man muss einmal dahinter kommen wie das am Anfang mit den verkürzten Reihen gemeint ist, dann ist es geschafft. Die erhöhen nämlich nicht nur den Nacken, wie in sonst allen anderen Anleitungen, die erhöhen jede Schulter einzeln, dass es einen sommerlicheren Ausschnitt gibt.
Liebe Grüße,
Jule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert