Ich weiß, ich weiß. Der Sommer war kurz und nass. Auch ich habe nicht alle Sonnenakkus aufgeladen und wäre durchaus noch für die ein oder andere Runde in Sandalen zu haben gewesen. Aber: Der Blick auf unsere Strickkits, neue Garne und Anleitungen versöhnen mich mit dieser Tatsache.

Denn da sehe ich Mützen, Socken, Sweater, Strickjacken und Tücher. Garne aus norwegischer Schurwolle und von Merinoschafen, die auf einer kleinen Falklandinsel leben. Da geht bei mir direkt das Kopfkino an mit den schönsten Filmen rund um Schafzucht, Wollverarbeitung und eben dem Stricken selbst. Macht es euch also nochmal so richtig gemütlich und herzlich willkommen zum Samstagskaffee!

Garne knuddeln mit Maschenfein

Neue Rowangarne: Norwegian Wool und Pebble Island.
Fotos: © knitrowan.com

Um es ganz deutlich zu sagen: Bei Sandra stapeln sich die Garne. Hat sie selbst gesagt und ich glaube ihr sofort. Jule und ich haben nämlich ganz selbstlos – und natürlich nur für euch – beim Großhändler gestöbert, Jule hat dann angelegt und Sandra bekommt jetzt Knäuel um Knäuel, um die einzelnen Qualitäten zu vermaschenproben. Was muss, das muss!

Zwei Neuzugänge möchte ich euch gern kurz vorstellen: Da ist zum einen Norwegian Wool, ein reines Schurwollgarn, das ausschließlich Fasern norwegischer Schafe enthält. Die Maschenprobe liegt laut Rowan bei 22 Maschen auf zehn Zentimeter, die Farbpalette ist gemeinsam mit dem norwegischen Designerduo Arne & Carlos entstanden.

Pebble Island ist auch ein reines Schurwollgarn – die Wolle kommt hier aber von Merinoschafen, die auf der kleinen Falklandinsel Pebble Island leben. Das Garn ist etwas dicker als Norwegian Wool (und auch gänzlich anders versponnen). Die Maschenprobe liegt laut Rowan bei 20 Maschen auf zehn Zentimeter. Auch hier ist die Farbpalette eher klein, aber mir gefällt sie sehr gut.

Zwei Designbeispiele für die neuen Garne: Schal Malin und Sweater Minnow.
Fotos: © Rowan Yarns

Natürlich stell ich euch nicht zwei Garne vor, um euch nicht auch zu zeigen, was ihr daraus stricken könnt. Zugegeben: Die Anleitungen von Arne und Carlos treffen vielleicht nicht jeden Geschmack, aber wer ein Faible für Fair Isle und kräftige Farben hat, sollte sich das Heft auf jeden Fall einmal genauer anschauen. Darin findet ihr unter anderem den Schal Malin, der sicherlich eine kleine Herausforderung darstellt. Ich stelle ihn mir auch zweifarbig sehr schön vor.

Noch mehr klopft mein Herz aber bei den Modellen, die Erika Knight passend zu Pebble Island entworfen hat. Das dazugehörige Heft findet ihr auch bei uns im Shop. Mit am besten gefällt mir der Sweater Minnow. Ich glaube, da sollten wir ein Kit zu anlegen, oder? Beachtet nur, dass der Pullover – wie nahezu alle Rowanmodelle – von unten nach oben in Einzelteilen gestrickt wird. Aber hier würde ich tatsächlich sagen: Der Aufwand lohnt sich.

Neues von Rosa P.

Ganz neu im Shop: Anleitung und Strickkit zum Villma Slipover.
Foto: © Rosa P.

In einem Rutsch hingegen strickt ihr das neueste Design von Rosa P. Der Villma Slipover wird an den Schultern und am Saum mit verkürzten Reihen geformt, die Bündchen sind jeweils im Rippenmuster gestrickt. Im Kit findet ihr die Como von LAMANA, alternativ könnt ihr natürlich auch auf die Como Tweed zurückgreifen. Gerade jetzt zum Herbst/Winter mag ich Tweedoptik unheimlich gern.

Noch nicht gezeigt habe ich euch außerdem Rikes Sockendesign Seffa. Deswegen hole ich das ganz schnell nach – immerhin haben wir ja socktober. Alle Sockenstrickfans sollten sich das Modell also unbedingt anschauen. Ins Kit haben wir das Krönchengarn Premium Cashmere von Regia gelegt. Das Garn habe ich gerade selbst (okay, eher immer noch) für den Kolding auf den Nadeln und bin sehr angetan!

Socken sind natürlich auch ein super Projekt für den Herbst!
Foto: © Rosa P.

Schnell gestrickte Kleinigkeiten

Neu von unserer Jule: Das Tibetan-Set bestehend aus Mütze, Stirnband und Cowl sowie Mütze Henry (Mitte).
Fotos: © Julia Gotthardt

Wer Lust darauf hat, Kleinigkeiten zu stricken, die vielleicht sogar unter dem ein oder anderen Tannenbaum landen, sollte sich außerdem die neuen Designs von unserer Jule anschauen: Im Shop findet ihr ab sofort die (Einzel-)Anleitungen sowie die Kits zum Tibetan-Set – bestehend aus Mütze, Cowl und Stirnband – und der Mütze Henry. Das Set wird, wie der Name schon verrät, aus der Tibetan von Pascuali (70 % Schurwolle, 30% Yak) gestrickt, die Mütze Henry aus Bergamo von LAMANA. Beide Garne sind unheimlich weich, voluminös und perfekt geeignet für Herbst- und Winteraccessoires.

Schon etwas älter, aber durch eine Kundenanfrage neu entdeckt: Stirnband Ingeborg von PetiteKnit.
Foto: © PetiteKnit

À propos Herbst- und Winteraccessoires: Neulich bekam ich von Sandra folgende Nachricht: “Sophia, unser Job ist ja so schlimm.” Ich so: “Was hast du dir gekauft?” 😉 Denn ich hatte schon so eine Vermutung: Eine Kundin brauchte eine Garnalternative – und zwar für das Stirnband Ingeborg von PetiteKnit. Das ist schon ein paar Jahre alt, aber es ist eben einfach zeitlos. Sandra hat der Kundin Snefnug von CaMaRose empfohlen. Wie viel ihr braucht? Ein Knäuel – das perfekte Zwischendurchprojekt also!

Wer hingegen lieber klotzt statt kleckert und auf der Suche nach einem größeren Projekt ist: Schaut euch unbedingt den Chunky Rib Sweater von Lia Lykke an. Der.ist.toll! Gestrickt wird von oben nach unten. Wir empfehlen euch die Como Grande von LAMANA. Damit wird der Pullover schön weich und leicht. Besonders gut gefallen mir die weiten Ärmel, die am Bündchen schmal zulaufen.

Neu von Lia Lykke und richtig cool: The Chunky Rib Sweater.
Foto: © Lia Lykke

Bevor es gleich aufgeht Richtung Instagram-Island, habe ich aber noch einen heißen Tipp für euch: Neben neuen Garnen und neuen Strickkits (zum Beispiel den Sweater No. 14 oder den Festival Sweater My Size) will ich euch ein Buch besonders ans Herz legen: Das berühmte 52 Weeks of Socks von Laine gibt es nun auch bald bei uns auf Deutsch. Wir erwarten die Lieferung in Kürze im Lager. Am besten tragt ihr euch im Produkt schon in die Warteliste ein, dann bekommt ihr eine Mail sobald es verfügbar ist.

Maschenfein-Strickrunde

Fotos via Instagram: © instagram.com/fabulouisaslife / instagram.com/laristrickt

Ich bin also gespannt, wann ich in unserer Strickrunde wieder Socken entdecken werde. Momentan seid ihr aber alle im Sweaterfieber. Bei Louisa zum Beispiel wandert bald der Ånundpullover von Tiril Eckhoff auf die Nadeln. Und Larissa macht mit bei unserem Maschenfein x SANDNES Knit Along und strickt den Kelly Pullover.

Fotos via Instagram: instagram.com/stricknirtak / instagram.com/woolnatic

Eine Nahaufnahme des Isola Bella Tuchs von ChrisBerlin entdeckt ihr bei Katrin. Die Gleichmäßigkeit der Rhomben hat wirklich etwas Meditatives. Und warum es sich lohnt, manchmal eine Nacht über eine Anleitung zu schlafen, erfahrt ihr bei Judith. Sie strickt die Powderjacket von Clarissa Schellong.

Ihr merkt schon: Der Herbst wird kuschlig! Ich freu mich drauf. Vielleicht stricke ich die nächste Tage an meinem Kelly Pullover weiter. Und ihr? Habt in jedem Fall ein schönes Wochenende! Ganz viel Spaß beim Stricken und Stöbern!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

2 Kommentare

Sophia Michalzik

Liebe Katrin! Immer gern! Danke, dass du uns an deinem Strickleben teilhaben lässt! Liebe Grüße, Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.