Samstagskaffee & Netzgeflüster {Was wir jetzt gern stricken würden und andere Gedanken}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt und rund um Maschenfein. Sagt mal, geht Euch das eigentlich auch so: Wenn ich in der Öffentlichkeit stricke, werde ich oft angesprochen und wundere mich immer wieder wieso nicht alle Menschen um mich herum auch stricken? Kennt Ihr das? „Was häkeln Sie denn da?“ – „Äh, ich stricke einen Pullover, so {ich breite das Stück zur Ansicht aus} von oben nach unten“ – „aaaahhhhh“. Manchmal (so wie gestern) kommt auch ein…. „Oohhhh, wie schön, Sie stricken? Das habe ich früher auch gemacht, meine Kinder habe ich bestrickt, ach gute Idee, ich müsste mal wieder stricken“.

Ich hatte in der vergangenen Woche endlich wieder ein wenig mehr Zeit zum Stricken. Noch immer nicht viel, aber immerhin. Mein Pullover ist schon um einiges gewachsen, so dass ich bald die Ärmel abtrennen kann und die Runden so richtig übersichtlich werden. Viele haben mit ihren Projekten aus Cowgirl Blues Merino Twist angefangen, einige warten leider noch immer auf ihre Farbe, wir haben schon mehrfach nachgefragt und mittlerweile ist die Warterei hoffentlich bald vorüber. Wir nehmen im Augenblick keine Vorbestellungen auf ausverkaufte Farben mehr an, haben aber noch ausreichend andere Farben auf Lager, so dass Ihr jederzweit dazu stoßen könnte und ebenfalls noch Merino Twist annadeln könnt. Ich habe weiter unten auch noch eine hübsche Idee dazu.

Vorgestern habe ich abends bei ein paar Runden der Episode 84 von Fruity Knitting mit Melanie Berg gelauscht und bin auf ein paar schöne Tücher von ihr gestossen.

Fotos: links © cheryllfaust und rechts © Melanie Berg

So richtig angetan hatte es mir in der Episode nämlich das Tuch „Mirkfallon„, das mir auf den Bildern bei Erscheinen gar nicht sooo sehr in den Muss-ich-haben-Modus versetzt hatte, dann aber in bewegtem Bild ein Kopfkino bereitete. Das könnte man super, super super aus Babyalpaca von BC Garn stricken, da gibt es auch so wunderherrliche Farben! Das wäre doch schon einmal ein tolles Weihnachtsprojekt. Wir bekommen tatsächlich schon die ersten Anfragen für Weihnachtsgeschenkeprojekte. Verrückt, aber so ein XXL-Tuch braucht ja auch ein Weilchen.

Fotos: © Melanie Berg

Apropos Melanie Berg und Tücher, gerade ist die neuste Anleiutng „Colorshift“ erschienen. Dieses Tuch könnte ich mir sehr gut weniger bunt in Merino Twist von Cowgirl Blues vorstellen. Vielleicht sogar nur zweifarbig, ja, das wär schön! Die Anleitung findet Ihr hier bei Ravelry auch auf Deutsch.

Bald wird es kalt …

Fotos: © Rachel Søgaard

… da müssen auch schnell wieder Mützen her. „Helga“ von Rachel Søgaard könntet Ihr super aus Alpakka Silke oder Mini Alpakka von SANDNES stricken. Die Anleitung findet Ihr hier bei Ravelry. Eine Beanie-Mütze mit hübschem Muster.

Fotos: © CarpeLana

Richtig dick und verzopft ist die Mütze „Morehouse Hat“ von Vanessa Coscarelli Black. Dazu gibt es die Anleitung hier bei Ravelry. Dick passt natürlich hier hervorragend zu ROWAN Big Wool und die passenden Bommel findet Ihr (natürlich vegan) auch bei uns.

Fotos: © Hayley Nordstrom

Noch eine Mütze, nämlich die „Bobble Crown Beanie“ von Hayley Nordstrom haben wir auf Ravelry, diese könnt Ihr aus Lang Carpe Diem stricken.

Fotos: © EMF/Steinkopf Media, Lisa Steinkopf

Aus Lang Carpe Diem haben wir auch noch Tommy, die Windelhose als Strick-Kit im Shop. Es werden zunächst die zwei Bündchen für die Beine gestrickt und dann zusätzlich Maschen für den Schritt aufgenommen von wo aus dann in Runden weiter gearbeitet wird. Die Anleitung findet Ihr in unserem neusten Buch „Smaland – Skandinavisch stricken“, auf das wir so stolz sind! Sososo stolz, darf ich Euch gleich noch mehr zeigen?

Fotos: © EMF/Steinkopf Media, Lisa Steinkopf

Da gibt es dann zum Beispiel auch noch Svante, den Knickerbockerstramler mit Trägern und Knopfleiste im Schritt. Begonnen wird an einem Bein im Rippenmuster, es wird also von unten nach oben gestrickt. Sandra hat hier Rowan Cashmere Tweed verstrickte, wunderschön!

Fotos: © EMF/Steinkopf Media, Lisa Steinkopf

Grandios finde ich auch Michel, de Pulli aus ROWAN Big Wool. Der Pulli in leichter A-Form wird nahtlos von oben nach unten gestrickt. Und die Anleitung gibt es im Buch in den Größen 56 bis 152, ist also für alle was dabei!

Fotos: © EMF/Steinkopf Media, Lisa Steinkopf

Ein Lieblingsteil ist auch Margareta, Dreieckstuch, für das viele von Euch schon (zu Recht) nach der Erwachsenen-Version gefragt haben. Tatsächlich ist das Tuch hier im Buch für Erwachsene etwas arg knapp. Also ich persönlich mag es einfach größer. Aber da das Tuch aus der Mitte der langen Seite gestrickt wird, könnt Ihr natürlich einfach ein bis zwei Knäuel je Farbe mehr bestellen und es größer stricken. Ganz easy! Gestrickt wird aus ROWAN Alpaca Classic.

Fotos: © EMF/Steinkopf Media, Lisa Steinkopf

Die Babydecke Jonte wird schlicht und edel aus Yak Lace von Pascuali gearbeitet und ist auch perfekt anfängertauglich. Das typische Schwangeren-Einstiegsprojekt. Aber genauso gut auch geeignet als nebenher-Projekt für die werdende Mutter/Tante/Oma. Die Onkels und Opas auch nicht zu vergessen.

Und wer mag, kann natürlich auch diese Decke etwas größer stricken und dann einfach als Sofa-Decke nutzen oder verschenken. Gute Idee, oder? Zum Beispiel in der Farbe 08 Himbeerrot mit einem rosafarbenen Rand aus 19 Guave Rosa. Hach!

Maschenfein Strickrunde auf Instagram

Zum Buch gibt es auch auf Instagram schon so einiges zu sehen. Ach so, hier findet Ihr alle Kits zum Buch auf einen Blick.

Fotos: links © schnieslii und rechts © ankiknarf

Der Mattis – Cardigan, zu dem Ihr das Kit hier findet hat es auf das Cover geschafft. Er wird nahtlos von oben nach unten gestrickt und in den Vorderteilen werden Taschen eingearbeitet. Ein Cardigan im College-Look.

Fotos: links © emlule28 und rechts © emsstern

Viele hübsche Karlson – Pullis gibt es zu bewundern, sogar für Puppen!! Ist das nicht toll? Das Kit findet Ihr hier. Karlson ist ein Pulli mit Kängurutasche, der in der Mitte des Rückens mit provisorischem Anschlag begonnen und dann zunächst nach oben gestrickt wird. Wir verwenden viele verschiedenen Techniken im Buch, die wir aber auch alle erklären und natürlich sind auch wieder Schwierigkeitsgrade angegeben. Karlsson ist schwierig :). Also Stufe 3.

Fotos: © abbystrickt

Super weich und kuschelig (und perfekt geeignet für den Herbst) ist der Schlupfschal Ronja (hier gibt es das Kit bei Maschenfein), gestrickt aus Cusco von LAMANA. Und rechts dazu hübsch passend wieder Tommy, die Windelhose (hier nochmal das Kit).

Fotos: links © frau.ente und rechts © karos.knits

Und hier noch zwei Svantes, die Knickerbockerstrampler (das Kit gibt es hier).

Habt ein tolles Wochenende!

HIER FINDEST DU DIE PRODUKTE IM SHOP

Pascuali – Bayak
Yak / Bambus
18,95 
Sandnes – Alpakka Silke
Alpaka/Seide
8,95 
Sandnes – Mini Alpakka
Alpaka
6,95 
Rowan Big Wool
Rowan – Big Wool
Schurwolle
13,50 
Lang – Carpe Diem
Merino/Alpaka
6,95 
Alpaca Fino Pascuali
Pascuali – Alpaca Fino
Alpaka
8,90 
Blue Sky – Eco-Cashmere
Kaschmir
32,00 
Lamana – Milano
Merino/Kaschmir
7,50 
Småland
Skandinavisch Stricken
20,00 

3 Kommentare zu “Samstagskaffee & Netzgeflüster {Was wir jetzt gern stricken würden und andere Gedanken}

  1. Guten Morgen. Ja mir geht da .it dem stricken in der Öffentlichkeit auch oft so. Obwohl man das Gefühl hat das stricken momentan in aĺee Hände ist genau so wie Wolle färben und verkaufen. Es schwirren so viele kreative Ideen durchs Netz und Bücher usw. Und doch gibt es noch so viele die nicht am Strickfieber erkrankt sind. Schönes Wochenende
    L. G. Andrea @sockenelfe

  2. Hallo, ich stricke sehr gern – auch und gerade im Urlaub. Vor ein paar Jahren saß ich auf einem Kreuzfahrtschiff an Deck – und strickte. Da wurde ich von einer Mitreisenden angesprochen, ob es denn im Urlaub erforderlich sei, daß ich mein Strickzeug dabei habe. Da habe ich – völlig perplex – nur gesagt, daß es für mich sehr entspannend sei, wenn ich stricke. Mittlerweile haben wir schon mehrere Kreuzfahrten unternommen und man sieht öfter Strickstücke wachsen.

  3. Kleine Kinder – Hunde – Stricken in der Öffentlichkeit: ein Garant, dass man angesprochen wird! Ich freue mich aber über jeden, der dies tut, es sind immer nette Gespräche! Und Danke für den Blog! Liebe Grüße von Caro

Kommentare sind geschlossen.