Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Netzgeflüster aus der Strickwelt.

samstagskaffee-96

Habt Ihr die Aktion #tatortsocken von Lutz aka Maleknitting auf Instagram und Facebook verfolgt? Mittlerweile ist sie schon vorüber (glaube ich) und da ich zu viel parallel auf den Nadeln hatte, habe ich es einfach nicht geschafft, mitzumachen. Aber die Idee fand ich große klasse!

Apropos Socken (ganz schön Socken-lastig hier in letzter Zeit): Bei Handmadekultur könnt Ihr gerade am addiSockenwunder-Contest teilnehmen und auf große Click-Set Gewinne hoffen! Wer teilnehmen möchte kann sich bis einschliesslich 6. Dezember bewerben, erhält mit etwas Glück das passende Sockenwunder womit er oder sie dann bis Ende Januar Socken strickt, schöne Bilder zeigt und am Ende mit noch etwas Glück gewinnt!

Erinnert Ihr Euch an das schöne Muster auf der französischen Seite, das ich vor zwei Wochen im Samstagskaffe verlinkt hatte? Ich habe so viele Hinweise von Euch erhalten wie das Muster funktioniert, dass es mich gepackt hat und ich ein Tuch-Design daraus entwickelt habe. Es fehlen mir noch ein paar Stücke verkürzte Reihen und dann geht es ab ins Waschbecken, auf die Spannmatten und schwups auf ein Foto. Oben im Bild seht Ihr einen kleinen Teil. Kurz hatte ich überlegt dem schönen Chili-Ton noch eine Kontrastfarbe zu gönnen, ich bleibe nun aber auf Anraten meiner Strickrunden-Damen doch bei Chili. Ihr dürft gespannt sein!

Gestern beim Strick-Treff habe ich den super oberhammer mega tollen BeauB Cardigan von Kerstin nach einer Anleitung von rililie anprobiert. Sie strickt ihn aus Silk Patagonia und Mohair Luxe, das ist so eine gute Idee gewesen. Wirklich, der ist so unglaublich toll, dass ich ihn am liebsten auch gleich anschlagen möchte. Wenn Ihr Interesse habt, mehr zu erfahren, schicke ich Euch gern genaue Mengenangaben. Manchmal würde ich mir gern ein paar Scheuklappen aufsetzen, meine To-Knit-Liste wächst ins Unermessliche.

Apropos Silk Patagonia: Ich habe endlich das Wollpaket zum French Cancan in den Shop gestellt. Einige haben dieses schöne Tuch nämlich schon in Silk Patagonia gestrickt und ich durfte das Modell von Julia Feinmotorik für ein kleines Foto-Shooting ausleihen. Das Wollpaket enthält zwei Stränge à 100g in Euren Wunschfarben.

In einer meiner schlaflosen Nächte der letzten Woche bin ich über dieses super interessante Maschenproben-Experiment gestoßen. Das müsst Ihr wirklich lesen! Die Grundidee: Lass 6 StrickerInnen Maschenproben in ein und demselben Garn mit ein und derselben Nadelstärke stricken und Du erhältst 6 verschieden große Maschenproben. In dem Artikel ist das so beeindruckend dargelegt, das man gar nicht mehr anders kann als vor jedem Projekt eine eigene Maschenprobe zu stricken.

Als allerletztes lasse ich Euch heute noch eine schöne gratis Mützenleitung hier, die ich via Pinterest entdeckt habe. Diese Mütze könnte man prima aus Cusco stricken, evtl. sogar doppelfädig mit kleinerer Nadelstärke…. Maschenprobe machen :)!

Habt ein schönes Wochenende.

Marisa

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an, im Jahr 2014 gründete ich "Maschenfein". Was als Blog begann ist heute zu dem Online Shop für Wolle & Strickzubehör geworden, den ich mir immer gewünscht habe.

Alle Beiträge von Marisa anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.