Pitala – Cardigan

Sandra Groll {Wollpaket}

Ab: 83,70 

Anzahl

^
^

Farbe

~Pitala~ (Punjabi = Kupfer) von Sandra Groll ist ein Cardigan, der zweifädig aus Yak  Lace von PASCUALI nahtlos von oben nach unten gestrickt wird. Begonnen wird mit  provisorischem Anschlag in der Mitte des Nackens, von wo aus der Kragen in beide  Richtungen ein Stück gearbeitet wird, bevor aus der Kante Maschen für den Körper  aufgenommen werden. Das Kragenmuster aus diagonal laufenden Bändern linker  Maschen läuft in der Blende weiter. Die „Slanted-Contiguous -Shoulders“ werden in  verschiedenen Zunahmeblöcken geformt. Nach dem Stilllegen der Ärmelmaschen  wird das Muster des Kragens in größer werdenden Abständen am Körper  aufgegriffen, wobei die Mitte des Rückens eine Symmetrieachse bildet.  Abgeschlossen wird der Körper mit einigen kraus gestrickten Reihen, die ein  Aufrollen verhindern und einem abschließenden I-Cord als Weiterführung der  Randmaschen der Blende.

Die Ärmel werden glatt rechts gearbeitet und enden in einem Bündchen, das das Muster der Blende und des Körpers erneut aufgreift.

Das Wollpaket enthält die nötige Menge Yak Lace von Pascuali (100 % Yakwolle) in Deiner Wunschfarbe für Deine Größe. Zusätzlich benötigst Du 2,75 und 3,0 mm Nadeln (bzw passend zur Maschenprobe), sowie die Anleitung (deutsch), die Du direkt bei Ravelry kaufen kannst:

Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Kategorie:

Beschreibung

~Pitala – Cardigan ~ (Punjabi = Kupfer) von Sandra Groll ist ein Cardigan, der zweifädig aus Yak  Lace von PASCUALI nahtlos von oben nach unten gestrickt wird. Begonnen wird mit  provisorischem Anschlag in der Mitte des Nackens, von wo aus der Kragen in beide  Richtungen ein Stück gearbeitet wird, bevor aus der Kante Maschen für den Körper  aufgenommen werden. Das Kragenmuster aus diagonal laufenden Bändern linker  Maschen läuft in der Blende weiter. Die „Slanted-Contiguous -Shoulders“ werden in  verschiedenen Zunahmeblöcken geformt. Nach dem Stilllegen der Ärmelmaschen  wird das Muster des Kragens in größer werdenden Abständen am Körper  aufgegriffen, wobei die Mitte des Rückens eine Symmetrieachse bildet.  Abgeschlossen wird der Körper des Pitala – Cardigan mit einigen kraus gestrickten Reihen, die ein  Aufrollen verhindern und einem abschließenden I-Cord als Weiterführung der  Randmaschen der Blende.

Die Ärmel des Pitala – Cardigan werden glatt rechts gearbeitet und enden in einem Bündchen, das das Muster der Blende und des Körpers erneut aufgreift.

Das Wollpaket für den Pitala Cardigan enthält die nötige Menge Yak Lace von Pascuali (100 % Yakwolle) in Deiner Wunschfarbe für Deine Größe. Zusätzlich benötigst Du 2,75 und 3,0 mm Nadeln (bzw passend zur Maschenprobe), sowie die Anleitung (deutsch), die Du direkt bei Ravelry kaufen kannst:

Das könnte dir auch gefallen …