Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber ich habe mittlerweile eine beachtliche Nadelsammlung. Zu Beginn meiner Strick-Karriere hatte ich ja keine Ahnung von Stricknadelsystemen, sprich auswechselbaren Rundnadeln. Stattdessen habe ich im Grunde für jedes Projekt eine neue Rundnadel gekauft, mal in 40cm, mal 80cm oder länger… wie ich es eben brauchte. Heute bin ich wesentlich schlauer und greife nun einfach zu meinen auswechselbaren Nadelsystemen. Und ich kann Euch verraten, dass diese der Sammelwut keine Grenzen setzen, aber wenigstens benötigt man nun nicht für jede Nadelstärke zig verschiedene Rundnadeln, sondern schraubt die Nadeln einfach auf das passende Seil oder legt Projekte einfach still, wenn man Nadelstärken für ein anderes Projekt benötigt. Auf der Messe in Köln vor einigen Wochen hatte ich ein sehr intensives Gespräch am Addi Stand, als ich neugierig die wunderschönen neuen Olivenholz Rundnadeln bewunderte, die gerade in den Handel kommen.

AddiClick Stricknadeln

Insbesondere wollte ich mir an der Messe das AddiClick System mit den Bambusnadeln genauer anschauen, da ich bisher nur die konkurrierende Knit Pro Variante kannte und mit dem Schraub-Mechanismus nicht immer ganz glücklich bin. Einige Wochen später landete eine sehr nette Email in meinem Postfach, ob ich Interesse hätte, das Click-System einfach mal auszuprobieren.

Austauschbares Seilsystem Stricken

Und wie! Also zog hier das hübsche Täschchen mit den schönen Bambusnadeln in den Stärken 3,5 bis 8mm ein, zugehörig 3 Goldseile der Längen 60 bis 100cm. Im regenreichen Bauernhof-Urlaub hatte ich ausreichend Zeit, mein neues Nadelsystem auszuprobieren und habe zig Maschenproben mit verschiedenen Nadelstärken und dem Addi-System sowie dem Knit-Pro-System gestrickt, um einfach genau zu vergleichen. Da ich immer wieder nach meinen Nadeln und dem Nadelsystem gefragt werde, wollte ich ganz ausführlich über beide System schreiben, um Euch eine kleine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben.

Seilsystem Stricknadeln austauschbar

Mein Ergebnis zusammengefasst:

  • Grundsätzlich sollte man sich, wenn man mehr als eine Mütze im Jahr strickt, unbedingt ein Nadelsystem zulegen.
  • Addi hat in meinen Augen das deutlich bessere Schraubsystem.
  • Darüber hinaus überzeugt das Unternehmen als solches mit seinem klaren Bekenntnis zum Standort Deutschland. “Made in Germany” ist einfach toll!
  • Knit Pro hat wiederum den Vorteil, dass man Nadeln in den allerunterschiedlichsten Materialien kaufen und aufschrauben kann.

Nadelsystem Knit Pro versus Addi

Das Schraubsystem im Vergleich (KnitPro versus Addi)

Das Schraubsystem bei KnitPro hat mich noch nie so richtig überzeugt. Man muss grundsätzlich diese kleinen Schlüsselchen dabei haben, um die Nadeln so richtig fest zu ziehen und selbst dann kann es hin und wieder passieren, dass sich eine Nadelspitze mitten in einer Runde plötzlich locker dreht. Ich habe zwar gefühlt drölfzig kleine Schlüsselchen an allen möglichen Orten rumliegen, doch wenn ich dann gerade eine Nadelspitze wechseln möchte, sind sie vom Erdboden verschluckt.

Bei Addi halten die  Nadeln ohne wenn und aber. Sie werden ohne separate Schraube mit einem besonderen Feder-Drehmechanismus aufge-“clickt”. Möglicherweise ist das für Menschen mit schlechteren Augen etwas mühsam, aber da nimmt sich auch das Knit Pro System nichts. Mir sind bei Addi niemals Maschen im Zwischenraum hängen geblieben, auch das habe ich verschiedentlich bei Knit Pro-Nutzern gelesen. Die Verbindung zwischen Nadeln und Seil ist bei Addi also meiner Meinung nach erheblich besser durchdacht.

Materialauswahl bei den Nadelspitzen (KnitPro versus Addi)

Da kommt möglicherweise das Sammlerherz ins Spiel. Ich liebe es auch, verschiedenes ausprobieren und für mein Knit Pro System habe ich da deutlich mehr Spielraum. Ich bin ein wenig unsicher, ob mir Bambus und Metall (das ist die augenblickliche Auswahl bei Addi) auf Dauer wirklich ausreichen würden, zumal ich mit Metall nicht wirklich gern stricke, hier also nur Bambus zur Auswahl habe. Allerdings gibt es auch diesbezüglich einen Lichtblick, denn bei erfolgreicher Einführung der neuen Olivenholznadeln wird es in absehbarer Zukunft höchstwahrscheinlich auch Holznadeln für das Click-System von Addi geben.

Das Addi Click System gibt es im Augenblick in vier Varianten, zusätzlich noch ein Set mit Häkelnadeln, die aufge-clickt werden können.

  1. Lace-Long Spitzen (3.5-8mm)
  2. Lace-Short Spitzen (3.5-8mm)
  3. Bamboo Spitzen (3.5-12mm)
  4. Basic Spitzen (3.5-12mm)
  5. NACHTRAG: Jetzt gibt es auch Olivenholz Spitzen

Ich habe das Addi-Set mit den Bambus-Nadeln und bin wirklich total begeistert. Die Qualität des Bambus spürt man sehr deutlich beim Stricken. Tatsächlich kommt es aus einer kälteren Region in Japan, wächst daher sehr langsam und ist extrem stabil und mit einer sehr glatten Oberfläche ausgestattet. Ich habe sowohl mit den dünnsten Nadeln als auch mit etwas dickeren Nadeln gestrickt, sie liegen wunderbar in der Hand und für den Moment möchte ich nie wieder mit etwas anderem als Bambus stricken.

Für das Knit Pro Nadelsystem gibt es sehr viel mehr Varianten (nicht auf absolute Vollständigkeit geprüft):

  1. Birkenholz – Symfonie Wood (3.5-12mm)
  2. Birkenholz – Symfonie Cubics (4-8mm)
  3. Birkenholz – Symfonie Rose (3.5-8mm)
  4. Birkenholz – Dreamz (3.5-8mm)
  5. gefärbtes Acryl – Trendz (3.5-12m)
  6. Bambus – Bamboo (3-10mm)
  7. Karbon mit Messinspitze – Karbonz (3-6mm)
  8. Metall – Nova Metal (3.5-12mm)
  9. Metall – Nova Cubics (4-8mm)

Ich habe bereits mit Symfonie Cubics, Symfonie Rose und Karbonz gestrickt. Die Karbonz Nadeln sind toll, gerade in dünneren Nadelstärken. Von den Symfonie Rose Nadeln bin ich nicht ganz überzeugt, in den kleineren Nadelstärken sind sie mir schon verdammt oft abgebrochen. Ich habe mindestens acht bis zehn Nadeln nachkaufen müssen und habe schon häufig bei anderen über dieses Problem gelesen. Die Cubics sind wohl insbesondere für ein gleichmäßigeres Strickbild bekannt, dazu habe ich selbst aber noch nicht ausreichend Erfahrungswert.

Mein Fazit

Mich überzeugt das Click-System von Addi mit dem absolut durchdachten und sicheren Mechanismus. Ich wünsche mir allerdings zusätzlich zu den Bambus- und Metallnadeln auch noch Holznadeln (Nachtrag: Mittlerweile gibt es für das Click-System Olivenholz-Spitzen). Solange es diese noch nicht gibt, werde ich sicherlich auch auf mein Knit Pro System zurück greifen.

Womit strickt Ihr am Liebsten? Und worauf kommt es Euch bei Euren Stricknadeln an?

Update Mai 2016: Ich habe das Click-System in mein Shop-Sortiment aufgenommen, Ihr findet nun also sämtliches Zubehör für dieses Nadelsystem bei mir an einem Ort. Ganz bald findet Ihr hier auch die Olivenholz-Spitzen, die gerade auf den Markt kommen!

Marisa

Über Marisa

Ich bin Marisa, die Gründerin hinter Maschenfein. Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti im Alter von etwa fünf Jahren an. 2014 gründete ich "Maschenfein". Was als Blog begann ist heute zu genau dem Online Shop für Wolle & Strickzubehör geworden, den ich mir immer gewünscht habe. Gemeinsam mit meinem Team möchte ich die Strickwelt mit Inspirationen, Anleitungen, schönen Garnen und dem besten Zubehör bereichern.

Alle Beiträge von Marisa anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert