Masche für Masche | Stricken für Flüchtlinge {Mitmachen!}

Stricken macht Spaß – gemeinsam stricken macht noch mehr Spaß. Deshalb liebe ich Knit Alongs. Man bewundert was die anderen stricken, man macht gemeinsam Fortschritte und durchstöbert anschließend die fertigen Werke. Deshalb möchte ich mich einer tollen Gemeinschaftsaktion anschließen und mit allen, die Lust haben, für den guten Zweck häkeln oder stricken. Seid Ihr mit dabei?

FB_maschefuermasche_735x385

Unter der Schirmherrschaft von Sarah Wiener hat DaWanda gemeinsam mit Lana Grossa, GU und Für Sie das Charity-Projekt „Masche für Masche“ für die Hilfsorganisation terre des hommes ins Leben gerufen. Sozusagen ein Charity Knit/Crochet Along, bei dem unsere gestrickten und gehäkelten Werke am Ende auf DaWanda und auf vielen verschiedenen Weihnachtsmärkten zu Gunsten zweier terre des hommes Projekte verkauft werden.

Der Erlös kommt zu 100% den Flüchtlingskindern und dem Sumangali-Projekt zugute. Über beide Projekte erzähle ich unten mehr. Wir spenden unsere Häkel- oder Strickzeit, wie toll ist das?

Spendenaktion-Masche-fürMasche

Ziel ist es, in den nächsten 55 Tagen auf 7000 gestrickte oder gehäkelte Stücke zu kommen. Dabei kann man sich zwischen 10 verschiedenen Projekten (Anleitungen) entscheiden oder aber ein eigenes Modell wählen, seine Garnvorräte dafür plündern und natürlich entweder stricken oder häkeln. Das Gute ist, dass diese Strickstücke alle mit relativ großen Nadeln gestrickt oder gehäkelt werden. Sie gehen also schön schnell und sind zum Teil sogar an einem Abend fertig!

 

Strickanleitungen-Aktion-Masche-für-Masche

Mitmachen ist ganz einfach: (1) Man sucht sich eine der 10 Anleitungen (stricken oder häkeln) auf der Projektseite bei DaWanda aus, oder wählt einfach eine eigene Lieblings-Anleitung. Darunter sind schnelle, einfache Mützen, Schals und Loops und ein paar Accessoires, mit großen Nadeln! Geht also wirklich schnell und eignet ja wohl perfekt, um seine Garnvorräte endlich ein wenig zu reduzieren.

(2) Dann schickt man die fertig gehäkelten und gestrickten Stücke bis zum 2. November an DaWanda in Berlin (oder bringt sie zu einem der ausgewählten Wollgeschäfte). Dort wird dann alles weitere inklusive Verkauf etc. erledigt.

Der Erlös aller Verkäufe geht anschließend komplett an die folgenden zwei Projekte von terre des hommes:

Hilfe für Flüchtlingskinder – im vergangenen Jahr sind etwa 10’000 (!) Minderjährige Flüchtlinge ohne ihre Eltern nach Deutschland gekommen. Sie fliehen aus vielfältigen Gründen. Terre des hommes hat es sich zum Ziel gesetzt, die Betreuungssituation der unbegleiteten Minderjährigen nachhaltig zu verbessern und ein breit angelegtes Schulungs- und Beratungsangebot zu schaffen. Aber auch im Ausland unterstützt terre des hommes die Flüchtlingskinder auf unterschiedlichste Weise und stärkt mit seinen Programmen Kinder in Kriegs- und Krisengebieten.

Sumangali-Projekt – Hier geht es darum, im südindischen Tirupur, einem der größten Textilstandorte der Welt,  junge Frauen aus der Sklaverei zu befreien und Arbeitsrechte für alle umzusetzen. Viele der jungen Mädchen und Frauen können dort dank der nachhaltigen Unterstützung von terre des hommes wieder in die Schule gehen oder haben eine Berufsausbildung begonnen.

Ich finde beide Projekte uneingeschränkt unterstützenswert und empfehle Euch, Euch auf den Seiten von terre des hommes zu informieren. Schnappt Euch anschließend Eure Nadeln, besorgt Euch Garn oder plündert Eure Vorräte, sucht Euch eine der zehn Anleitungen aus und strickt einfach ein Teil mit!

Habt Ihr Lust?

Dann schnell hier entlang zur Aktionsseite von DaWanda und durch die Anleitungen stöbern!

6 Kommentare zu “Masche für Masche | Stricken für Flüchtlinge {Mitmachen!}

  1. Moin, auf so etwas habe ich gewartet! Danke fürs Teilen – wird sofort weiter geteilt. Keine Frage, dass ich da mitmache! Herzlichst, Ulrike

  2. Da bin ich auch dabei! Aber ich verstehe das richtig auf der Dawanda-Seite, wenn da steht, dass man auch eigene Ideen umsetzen kann? Das heißt, man ist nicht an die Anleitungen gebunden, oder? Viele Grüße, Susanne

    1. Hallo Susanne! Ja, das haben sie noch einmal präzisiert und ich habe es jetzt auch in meinem Artikel angepasst. Danke für die Frage! Liebe Grüße, Marisa

Kommentare sind geschlossen.

Über Marisa

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.