Ich bin jetzt seit fast zwei Monaten im Maschenfein-Team und mein Fazit bisher: Hier wird’s nicht langweilig! Diese Woche haben wir zum Beispiel unseren neuen Newsletter verschickt. Ich sag euch: Nervenkitzel! Marisa musste mir via Telefon die Hand halten, weil ich beim Senden so aufgeregt war. Aber dann war er auf einmal draußen und ihr wart begeistert. Und was Besseres gibt’s nicht. Also stürz ich mich direkt auf die nächste Aufgabe – und zwar diesen Text. Herzlich willkommen zu einem frischen Samstagskaffee mit Strickideen, einem neuen Magazin, Einblicken in unser neues Branding und einer Geheimnislüftung.

Kooperation mit Franziska Klee

So schön: die Taschenkollektion in Zusammenarbeit mit Franziska Klee.
Foto: © Ines Grabner/Maschenfein

Fangen wir doch gleich mit dem Geheimnis an (weil’s einfach so schön ist!). Endlich können wir euch zeigen, was Marisa zusammen mit Franziska vom Fair Fashion Label Franziska Klee ausgeheckt hat. Das Leipziger Unternehmen steht für minimalistische Schnitte, nachhaltige Materialien und Liebe fürs Detail – alles Eigenschaften, die wir auch hier bei Maschenfein schätzen.

Und als sich Marisa mit Franziska in Leipzig getroffen hat, gab es zum einen jede Menge Spaß, aber vor allem drei tolle Ergebnisse mit den Namen Mila, Mara und Mona.

Ihr seht schon: In diese Kooperation ist viel Zeit und Leidenschaft geflossen. Alle Taschen ziert auch unser neues Branding, auf das ihr in unserer letzten Mail auch einen ganz großen Vorgeschmack bekommen habt. Die Aufregung auf unserer Seite war also entsprechend groß. Und weil wir natürlich wollen, dass alle sehen, wie sich Maschenfein entwickelt, findet ihr hier den aktuellen Newsletter. Und falls er euch gefällt (was wir natürlich sehr hoffen!), würden wir uns freuen, wenn ihr ihn abonniert. Einfach auf dieser Seite nach unten scrollen und im Feld “Newsletter-Anmeldung” eure E-Mail-Adresse eintragen.

Als ich den Newsletter vorbereitet habe, habe ich auf Franziskas Seite ihren Artikel “Mein Quereinstieg zum Glück” gelesen und war – ich muss das jetzt einfach ein bisschen pathetisch formulieren – wirklich berührt. Da schreibt eine junge Frau über ihren Weg und ihre Leidenschaft und man merkt in jeder Zeile, wie sehr sie für ihre Arbeit brennt. Und das merkt man auch den qualitativ hochwertigen Produkten an: Franziska Klee kennt ihre Lederlieferanten aus Süddeutschland, diese wiederum gerben ihr Leder auf pflanzlicher und ökologisch nachhaltiger Basis und Franziska und ihr kleines, aber feines Team verarbeiten es dann in Leipzig. 100 Prozent “made in Germany” also. Am Ende steht ein Accessoire, das euch über viele, viele Jahre begleiten wird.

Und genau das möchten wir natürlich auch mit den drei Produkten, die in dieser Zusammenarbeit entstanden sind: Euch glücklich machen und begleiten.

Alle drei sind so konzipiert, dass sie den (hohen) Anforderungen einer Strickerin genügen. Tasche Mona ist die perfekte Strickbegleiterin für unterwegs. Sie beherbergt das aktuelle Strickprojekt und lässt sich ruckzuck von beiden Seiten öffnen, um ganz schnell zwischendurch mal ein paar Reihen oder Runden zu stricken. Soll ja vorkommen, dass man mal fünf Minuten Zeit hat. Und wie praktisch, wenn man sie dann auch fürs Stricken nutzen kann!

Das Nadeletasche Mara haben wir so entwickelt, dass sie einerseits Platz für besonders viele Spitzen und andererseits auch verschiedene Fächer für Seile unterschiedlicher Längen hat. Denn wer kennt das nicht? Das mühsame Suchen nach der richtigen Seillänge? Passiert jetzt nicht mehr. Neben der Lederfarbe könnt ihr euch hier übrigens auch die Farbe für das Gummiband aussuchen, das die Nadeltasche verschließt.

Das kleine Etui haben wir Mila getauft und es wird all eure Sachen beherbergen, die ihr unterwegs so benötigt. Das können Strickutensilien oder Kosmetika sein – egal. Etui Mila nimmt alles und sieht immer gut dabei aus! Und habt ihr auf den Taschen die Prägung entdeckt? Sie ist ein Zusammenspiel aus zwei Logos: dem von Franziska und unserem neuen. Wir sind begeistert! Aber wir wollen natürlich auch wissen, wie euch unser “neuer Look” gefällt. Erzählt es uns also gern in den Kommentaren!

Jubiläum bei LAMANA

Fotos: © LAMANA

Etwas Neues gibt es auch von LAMANA, einem eurer liebsten Garnhersteller im Shop. Das Bielefelder Unternehmen hat kürzlich sein zehntes Magazin mit Damenmodellen veröffentlicht. Zu diesem Jubiläum haben sich die Macher deswegen auch für eine Klebebindung entschieden und auf die Tackernadeln verzichtet.

Die Winterkollektion 2020/2021 umfasst 28 Strickanleitungen für Pullover, Strickjacken und Accessoires aller Art. Das Magazin bietet abwechslungsreiche Stricktechniken und die Modelle reichen von modischen Basics über klassische Designs bis hin zu anspruchsvollen Kleidungsstücken mit besonderen Details. Wir haben euch die ersten Strickkits bereits gepackt. Ihr findet sie alle auf dieser Seite. Das Magazin liegt den Kits übrigens gratis bei.

Mir hat es besonders das Modell Nr. 6 angetan. Zu einem, weil der Sweater in grau gestrickt ist. Natürlich kann man ihn in jeder anderen Farbe stricken, aber mir geht es wie vielen: Ich stricke immer gern in der Originalfarbe nach. Und zum anderen gefällt mir der Stehkragen richtig gut. Richtig, richtig gut. Ich habe ja schon einmal erwähnt, dass Rollkragen diese Saison sehr in sind. Gestrickt ist dieses Modell aus Shetland und Premia und hat damit – für meinen Geschmack – genau den richtigen Flauschfaktor.

Modell Nr. 4 strickt ihr aus Como Tweed und Premia. Hier finde ich vor allem das Muster interessant, das sich über den gesamten Sweater erstreckt ohne zu aufdringlich zu sein. Trotz der kleinen Farbtupfer der Como Tweed ist dieser Sweater nicht zu viel, sondern ein schönes Teil für diesen Winter (und heute war es hier endlich mal kalt – juhu!).

Wer kein Mohair mag, findet im Heft natürlich Alternativen. So wird zum Beispiel das Covermodell (links) nur aus Como gestrickt (und ihr könnt aus einer Meeeeenge an Farben wählen). Das Modell Nr. 2 wird aus Shetland gestrickt. Die Farbe Kupfer, die ihr auch im Bild seht, finde ich besonders schön.

Habt ihr das Garn Shetland schon einmal verstrickt? Es ist eine der neueren LAMANA Qualitäten und besteht aus 100 Prozent Lammwolle. Es eignet sich besonders gut für Designs mit rustikaler Optik und natürlich für mehrfarbiges Stricken. Ihr könnt es aber auch wie bei Modell Nr. 4 mit einem weiteren Garn wie Premia kombinieren, wodurch der Griff weicher wird. Aber auch solo verstrickt ist Shetland ein sogenanntes “Superlight”-Garn und besticht wie Como durch Leichtigkeit. Und die Farbpalette ist wie immer bei LAMANA: Hier ist für jeden Geschmack was dabei.

Welche Farbe darf es bei der Shetland sein?
Foto: © LAMANA

Nikolaus-Inspiration

Mit Erschrecken haben wir die Tage festgestellt, dass nächstes Wochenende ja schon der erste Advent ist. Und das wiederum bedeutet, dass bald Nikolaus ist (gerne an dieser Stelle dramatische Musik vorstellen). Huch! Seid ihr da schon ausgestattet? Ich hab vorsichtshalber schon eine Kleinigkeit eingepackt (und verstecke sie vielleicht so gut, dass ich sie dann selber nicht finde – ihr kennt das sicherlich). Falls ihr noch nichts habt und noch auf der Suche nach einem kleinen Geschenk für etwas größere Kinder seid, haben wir da was für euch: das SANDNESGARN Knit Kit for Kids.

Das Kit enthält einen Pappkoffer zum Zusammenstecken, Addi Stricknadeln für Kinder und ein Anleitungsheft mit kleinen Projekten wie Täschchen, Stirnband, Untersetzer und Puschen. Dazu gibt es zwei Knäuel Fritidsgarn. Das Garn eignet sich auch sehr gut zum Filzen – vielleicht wollt ihr mit euren Kindern etwas in diese Richtung ausprobieren. Inspiration gab es dazu erst diese Woche in diesem Blogbeitrag. Wir sind momentan nämlich total im Filzfieber und hoffen ein bisschen, dass wir euch damit anstecken können (ist auch nicht gefährlich!). Deswegen auch nochmal die Erinnerung: Am kommenden Donnerstag, 26. November, gehen wir um 20.30 Uhr live bei Instagram und wollen mit euch gemeinsam ein Filzprojekt anstricken. Via Chat könnt ihr uns Fragen stellen und wir versuchen so gut es geht viele davon zu beantworten.

In eigener Sache

Sollten einige von euch momentan auf ihr Garn warten, bitten wir noch um ein wenig Geduld. Einer unserer wichtigsten Großhändler hatte eine Systemumstellung und die so sehnsüchtig erwarteten Lieferungen verschiedener Hersteller haben sich sehr verzögert. Dazu kommen noch die wichtigen Hygienemaßnahmen im Lager und der schon jetzt einsetzende weihnachtliche Lieferverzug bei DHL und DPD. Ihr seht: Hier kommt einiges zusammen.

Wir sind aber gerade dabei, alle Herausforderungen wieder wie gewohnt zu meistern und hoffen sehr, dass eure Pakete nun so schnell wie immer bei euch ankommen (seit dieser Woche sollte auch der Versand der Sendungsnummern an euch schon wieder funktionieren, wenn euer Päckchen das Lager verlässt). Solltet ihr euer Fritidsgarn bis zum Livestream nicht rechtzeitig erhalten, schnappt euch einfach ein anderes Projekt und strickt trotzdem mit. Ihr habt sogar einen kleinen Vorteil, denn wir erklären dann noch einmal genau wie das mit dem provisorischen Anschlag bei den Pantoffeln funktioniert. Das ist schließlich gut zu wissen bevor man mit dem Stricken loslegt. Ach, und wir versuchen den Stream zu speichern, sodass ihr ihn euch auch später noch anschauen könnt! Es bleibt dabei: Wir freuen uns über jeden, der zuschaut – egal, wann! 🙂

#maschenfeinesschaufenster

Kennt ihr eigentlich schon unser maschenfeines Schaufenster? Da uns ein richtiges Schaufenster fehlt, haben wir einfach ein virtuelles erschaffen. Hier zeigen unsere fleißigen Auftragsstrickerinnen lauter wunderbare Sachen, die ihr mit Garnen aus dem Shop nachstricken könnt. Kürzlich ist da die Bluse Maya von Lotilda hinzugekommen:

Die Maya-Bluse
Foto via Instagram: © instagram.com/livingpaper.rothenburg

Gestrickt hat es Andrea mit vier Fäden Premia von LAMANA (Ehrlich, ich plane sowas vorher nicht – aber heute haben wir offensichtlich einen Schwerpunkt auf LAMANA ;-)). Die Bluse ist also flauschig-flauschiger-am flauschigsten. Ja, das Steigern von Adjektiven beherrsche ich. Noch wichtiger aber: Stricken kann ich auch. Und die Maya-Bluse ist schon sehr reizvoll!

Maschenfein-Strickrunde

Stricken könnt ihr ja ebenfalls. Genauso wie filzen offensichtlich – zumindest lässt das der Blick bei Instagram vermuten. Da sind nämlich die ersten Teile bereits fertig gestrickt und gefilzt.

Bei Birgit zum Beispiel ist der kleine Filzbeutel fertig geworden (sie hat die Anleitung auch bei Ravelry entdeckt) und bei Sigrid das erste Paar Filzpantoffeln. Die waren übrigens ebenfalls ein Tipp aus unserer tollen Maschenfeinrunde. Entdeckt – oder erspürt würde ich fast sagen – hat sie Sibel. Danke dafür! Und ich bin so gespannt, all die anderen Filzprojekte zu sehen, die in den nächsten Wochen entstehen werden!

Saskia hat gleich zwei Projekte fertiggestellt: den Long Shadows von ANKESTRiCK und den Cardigan Ystävä von Jonna Hietala. Ja, Fäden vernähen ist jetzt nicht der Kracher (zumindest in meinen Augen), aber für diese zwei Projekte würd ich’s machen (sofern sie danach mir gehören ;-)). Bei Natalie schließlich seht ihr das Stirnband Vicky von Julia Gotthardt. Die kennt ihr vielleicht als knitting.jule von Instagram und hier von Maschenfein – sie unterstützt uns im Backend. Und ihre Stirnbänder stelle ich euch nächste Woche vor. Bis dahin wünschen wir euch ein schönes Wochenende mit viiieeel Strickzeit!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.