Hand aufs Herz: Seid ihr disziplinierte Strickerinnen, die nur an einem Projekt arbeiten und erst nach Fertigstellung das nächste anschlagen? Oder seid ihr so wie ich andere (keine Ahnung, wer!), die auch gern mal noch ein Zweit- und Drittprojekt auf den Nadeln haben? Ihr müsst es natürlich nicht verraten (Aber ihr dürft!). Falls hier aber die ein oder andere nach ein bisschen Abwechslung (auf den Nadeln!) sucht: Herzlich willkommen zum Samstagskaffee mit kleinen und großen Strickideen für neue Projekte, mit Netzgeflüster und einem kleinen Spaziergang durch unsere Maschenfein-Strickrunde.

Zwei-in-Eins-Anleitung

Die eierlegende Wollmilchsau gibt es ja nie. Auch nicht bei den Anleitungen. Aber manche kommen einem Rundum-Sorglospaket schon recht nah: Zum Beispiel das Thea Top von Susanne Müller.

Susanne hat das The Top umfunktioniert…
Fotos: © Susanne Müller
…herausgekommen ist die Thea Vest!

Das hat sie im letzten Spätsommer veröffentlicht. Diese Woche kam das (kostenlose) Update dazu: Mit ein paar Modifikationen und der neuen Garnkombi Como und Premia von LAMANA könnt ihr euch einfach einen hübschen Pullunder stricken. Die Thea Vest ist ein super Zwischenjahreszeitenprojekt. Die schafft ihr noch locker bevor der Frühling so richtig loslegt. Und selbst wenn es dann wärmer wird: Mette von PetiteKnit zeigt zum Beispiel regelmäßig, dass so ein Slipover überhaupt nicht winterlich gestylt werden muss. Gestrickt werden Pullunder wie Top übrigens in einem Stück von oben nach unten.

Wer doch lieber etwas mit Ärmeln möchte, könnte sich den Featherweight Cardigan von Hannah Fettig stricken. Er ist vielleicht das richtige Stück, das euch mit seinen Dreiviertelärmeln und dem verkürzten Schnitt in den Frühling trägt. Die Anleitung zu dem Top-down-Modell gibt es auch auf Deutsch. Als Garn würden wir euch hier die Balayage von Pascuali vorschlagen. Wir warten da gerade zwar auf ein paar Farben, aber ein sonniges Orange oder auch das leuchtende Gelbgrün Piura wären da. Die gedeckten Blau-Grau-Töne finde ich ebenfalls klasse.

Perfekter Cardigan für den Frühling: Featherweight
Foto: © knitbot

Doch lieber was Kleines?

Perfekt als Zweit-, Dritt- oder (Huch!) Viertprojekt geeignet sind ja auch Socken. Das können ganz einfache, glatt rechts gestrickte Modelle sein oder auch welche mit zarten Mustern. Ich geb’s zu: Ich schau mir unheimlich gern schöne Socken an. Am liebsten die aus 52 Weeks of Socks von Laine.

Socken Anouk
Foto: © Sini Ellen

Socken Miamare
Foto: © Schachenmayr

Socken Heather
© Laine Magazine

Aber auch in den Magazinen findet sich in der Regel immer ein Sockenmodell. In Heft Nr. 3 war es zum Beispiel das Design Anouk (die Anleitung gibt es auch einzeln zu kaufen). In Heft Nr. 8 findet ihr Heather. Ich weiß nicht, ob ich es je schaffen würde, solche Socken zu stricken – aber sind sie nicht einfach wunderschön? Wer bei solchen Mustern lieber einer deutschen Anleitung folgen möchte, könnte Miamare von Schachenmayr stricken. Verwendet wird hier das Krönchengarn Premium Cashmere, das ihr auch für die anderen beiden genannten Modelle verwenden könnt. Genauso edel fände ich auch Premium Silk. Jetzt wo ich es so schreibe: Vielleicht sollte ich doch endlich mal ein paar Socken mit Lacemuster stricken?!

Bei unseren Strickkits findet ihr jetzt auch ganz frisch die Pakete zu den aktuellen Gratisanleitungen von SANDNES. Das ist zum einen die Blomsterjakke, die aus Duo von SANDNES gestrickt wird. Als zweites Design findet ihr den Sweater Fresko, zweifädig gestrickt aus Duo und Tynn Merinoull (ebenfalls SANDNES). Kindermodelle sind auch super Projekte, die man nebenbei stricken kann. In diesem Fall gilt nur die Einschränkung, dass man sie nicht zu lange liegen lassen darf, weil Kinder ja bekanntlich recht schnell wachsen. #füreuchgetestet

…oder einen Schal?

Der Schal Yamagata wird glatt rechts gestrickt.
Foto: © ITO

Wem das zu gewagt ist, der könnte zum Schal Yamagata von ITO greifen. Das Modell ist leicht zu stricken und wird aus Awayuki gearbeitet, einem fluffigen Garn, das aus 80 Prozent Mohair und 20 Prozent Seide besteht. Ihr könnt eure Farben entweder frei zusammenstellen oder auf ein fertiges Kit zurückgreifen.

Pssst….! Netzgeflüster!

Und auch wenn Reisen nach wie vor so eine Sache ist… Stricken in Gesellschaft macht halt einfach Spaß. Eine Alternative zu analogen Stricktreffen ist da ein virtueller Knitalong. Unsere Jule veranstaltet mit ihrer Strickgruppe zum Beispiel gerade einen TeeKAL. Im letzten Blogpost Auf den Nadeln habe ich euch schon erzählt, worum es geht: Ums Teetrinken und T-Shirt-Stricken. Passend zum Frühlingsstart veranstaltet auch Lotilda einen Knitalong. Gestrickt wird der Cardigan Jona, los geht es am 22. März.

Der Jona Cardigan ist ein wunderschönes Oversize-Modell!
Fotos: © Tanja Koenigs

Für den Knitalong bieten wir euch zwei Strickkits an: In diesem hier findet ihr für alle Mohair-Liebhaber die Tynn Silk Mohair von SANDNES. Und in dieses Strickkit haben wir die Midnatssol von CaMaRose gelegt – eine perfekte Alterative für alle, die gerne Flausch mögen, aber kein Mohair verstricken oder tragen wollen. Gestrickt wird in beiden Fällen vierfädig. Alle Infos zum Knitalong, bei dem euch Tanja auch mit Schritt-für-Schritt-Fotos versorgen wird, findet ihr zum Beispiel in diesem Instagram-Posting.

Maschenfein-Strickrunde

Wenn wir uns jetzt aufmachen zu unserem kleinen virtuellen Spaziergang durch unsere Maschenfein-Strickrunde, könntet ihr nochmal eure Kaffee- und Teetassen auffüllen. Zum Beispiel die hübschen Becher von Minuk aus Hamburg, die es nun auch bei uns zu kaufen gibt. Die Zeichnungen sind ganz typisch für Antje und ihr kleines Label und machen einfach gute Laune.

Tasse Minuk
Hübsche Tasse von Minuk
Foto: © Minuk
Fotos via Instagram: © instagram.com/stricknirtak / © instagram.com/annakrzx

Gute Laune bekomme ich ja auch immer, wenn ich eure Strickbilder sehe. So viele unterschiedliche Modelle – Wahnsinn! Katrin zum Beispiel strickt fleißig an ihrem Hokei Scarf von ITO und bei Anna seht ihr ein tolles Lacetuch, gestrickt aus Merida von LAMANA.

FOTOS VIA INSTAGRAM: © instagram.com/emsstern / © instagram.com/laristrickt

Stephanie hat ihr Anker’s Sommer Shirt fertig – und ist damit bestens auf den Frühling vorbereitet. Die oben erwähnte Midnatssol findet ihr bei Larissa – und zwar genau für den bald startenden JonaKAL. Na, wer hat da jetzt auch Lust bekommen?

Ich hoffe, ihr habt nun ein paar Ideen, was ihr noch so stricken könntet, falls euch ein Projekt nicht reichen sollte… Ich für meinen Teil muss jetzt eine Maschenprobe stricken. Für ein, hmm, Drittprojekt. Egal! Habt ein schönes Wochenende mit ganz viel Strickzeit!

Sophia

Über Sophia

Ich bin Sophia, lebe in Würzburg und kümmere mich seit Oktober 2020 um die Blogbeiträge, den Newsletter, plane den Podcast und denke mir Aktionen für Social Media aus. Ganz nebenbei bin ich zufälligerweise auch stricksüchtig, was mir bei der Arbeit zugute kommt.

Alle Beiträge von Sophia anzeigen

Hier gibt es
die Produkte im

Shop

23 Kommentare

Sabine Hausmann

Hallo, ich hab da ein anderes Problem… stricken tu ich immer nur eines, aber zusammen nähen sollte ich noch zwei alte Projekte… okay, das eine, ein Top, hat noch etwas Zeit. Aus der Strickjacke, die für meinen Neffen sein sollte, ist er heraus gewachsen und das nächste Kind ist noch etwas zu klein… ich kann nicht gut nähen und es gefällt mir dann immer nicht 🙈
Hat jemand einen Tipp für mich?
Allen viel Spaß und bleibt/werdet gesund!
Sabine

Sophia Michalzik

Liebe Sabine, bei unseren Videos haben wir ein Tutorial, in dem wir erklären, wie man offene Kanten mit dem Maschenstich verbindet. Schau mal hier. Ansonsten findest du auch so natürlich ganz viele Videos zum Vernähen von Strickstücken. Empfehlen würde ich noch unser Grundlagenbuch “Masche für Masche”. Da zeigen wir verschiedene Methoden, wie man Strickstücke miteinander verbinden kann. Wir warten da gerade auf Nachschub, aber du könntest dich benachrichtigen lassen, wenn es wieder verfügbar ist. Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen. 🙂 Nicht aufgeben und liebe Grüße! Sophia

Elisabeth

Hallo Sabine Versuche möglichst viele Teile schon beim Stricken an zustricken,zum Beispiel” raglan von oben”,auch glatte Stücke kann man anstricken.es gibt ein Buch zum “Stricken ohne Naht”
Viel Spass weiterhin beim Stricken

Petra Schomburg

Liebe Katrin,

lieben Dank für Deinen Tipp, hätte gar nicht mit so viel Zuspruch gerechnet!

Mir juckt es schon nach einer Woche Pause wieder in den Fingern, habe aber schon etwas Angst davor, was dann passiert!

Ich probiere es trotzdem!

Schönen Sonntag und viele liebe Grüße

Petra

Petra Schomburg

Liebe Katinka,

Oh, vielen lieben Dank für Deinen Tipp!
Hab noch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Petra

Angela Grothaus

Guten Morgen,
jeden Samstag freue ich mich auf den Samstagskaffee von euch. Heute habe ich eine Frage: was ist das für schöne Wolle oben auf dem ersten Foto? Der Himbeerton gefällt mir sehr gut. Es gibt nämlich eine schöne Jacke von Jutta Bücker für die ich noch Wolle suche.
Liebe Grüße
Angela Grothaus

Sophia Michalzik

Liebe Angela, das ist die Farbe Routemaster der Island Blend von Rowan. https://www.maschenfein.de/produkt/island-blend/ Sie kommt hier aber etwas beeriger rüber als im eigentlichen Produktfoto. Vielleicht schaust du mal bei Beispielprojekten auf Ravelry, dann bekommst du noch mehr Eindrücke vom Farbton: https://www.ravelry.com/yarns/library/rowan-island-blend/projects Liebe Grüße und schön, dass dir unser Samstagskaffee so gefällt! 🙂 Sophia

Ute

Es macht Spaß, eure inspirierenden Blogbeiträge zu lesen und euch verdanke ich den Pulli, der kürzlich fertig wurde. Aber zu zusätzlichen gleichzeitigen Projekten wird mich das nicht verführen. Ich habe beruflich so viel gleichzeitig laufen, das brauche ich in der Freizeit nicht auch noch.

Bevor ich demnächst das nächste Strickprojekt beginne, will ich etwas nähen. Und bis das fertig ist, wird nicht gestrickt. Auch wenn die Wolle schon da ist und ich diese Woche die dafür fehlende Nadelspitzen von euch erhielt.

Ich bin eindeutig eine von den eingleisigen Strickerinnen.

Schönes, sonniges Wochenende, Ute

Sophia Michalzik

Liebe Ute, nähen müsste ich auch mal wieder. Aber da bleibe ich jetzt mal stark und stricke erst meine Sachen zu Ende. 😉 Dir auf jeden Fall viel Spaß beim Nähprojekt und natürlich beim anschließenden Stricken! Liebe Grüße, Sophia

Katrin Braun

Hallo Katrin, hier eine Namensvetterin … ich habe auch stets nur ein Projekt gestrickt. Seit ich ein Strickbuch führe – so seit 7 Jahren – stricke ich immer mehrere Projekte. Und liegengelassene Sachen von der letzten Saison stricke ich auch in der nächsten weiter, dank des Buchs. Ich kann mir Stricken – nur an einem Projekt – gar nicht mehr vorstellen.

Sophia Michalzik

Liebe Katrin, ich nehme mir eigentlich auch immer vor, nur ein Projekt zu bearbeiten. Aber dann schreibe ich den nächsten Samstagskaffee und werde selber schwach. 😉 Du bist also nicht allein! Viel Spaß weiterhin mit deinen Projekten und liebe Grüße! Sophia

Kerk Christine

Vielen lieben Dank für diesen sehr inspirierenden Samstagskaffe. Ich habe einige Ideen mitgenommen. Ein schöne Wochenende. VLG Christine

Sophia Michalzik

Liebe Christine, vielen Dank und schön, dass wir dich inspirieren konnten. 🙂 Liebe Grüße und eine gute Woche! Sophia

Inge Schuebbe

Ich freue mich immer auf euren samstagskaffee und die tollen Anregungen. Macht weiter so.
Bin schon gespannt auf die Frühjahrsmodelle.
Grüsse
Inge

Sophia Michalzik

Liebe Inge, vielen Dank für die nette Rückmeldung! Wir sammeln schon fleißig Ideen für den Frühling. 🙂 Liebe Grüße, Sophia

Petra Schomburg

Guten Morgen zusammen,

ach was für schöne Anregungen….., was würde ich so gerne ein Zweitobjekt beginnen, ich hätte da auch schon ein Modell, der Cardigan von Hanna Fettig, sooo schön!

Aber leider wurde ich letzte Woche ausgebremst und jetzt weiß ich nicht, wann ich wieder loslegen kann.
Wer von Euch kennt sich aus mit Handgelenksentzündungen, heißt wohl auch Sehnenscheidenentzündung?
Ich könnte heulen, jetzt liegt mein Strickzeug im Korb und ich kann nichts machen, außer mich bzw. meine Hand und Arm schonen…und das jetzt zum Frühjahrsbeginn, schnief!

Deshalb strickt eine oder zwei Runden für mich mit! Um ein paar Ideen, wie ich darin den Griff bekommen könnte, wäre ich Euch sehr dankbar!
Habt alle ein schönes Wochenende zusammen und strickt ganz viel!
Liebe Grüße
Petra

Katinka

Du kannst mal bei Liebscher&Bracht schauen nach Sehnenscheidenentzündungen. Er erklärt auch immer die Ursachen und stellt Übungen vor. (Ich hoffe ich darf das hier schreiben, ich habe mir dort auch schon oft Übungen angeschaut).
Viele Grüße und gute Besserung
Katinka

Katrin Braun

Hallo Petra, ich kann dir gut nachfühlen, ein Tag ohne Strickzeug, unvorstellbar! Ich hatte letztes Jahr einen Tennisarm von einer Korrektur-Überlastung. Was mir geholften hat: 3 x täglich Strom mit einem Tenz-Gerät und in 3 Tagen – w wie weg. Vielleicht hilft es hier auch.

Katrin Braun

Sorry, wollte unbedingt noch “gute Besserung” loswerden.

Sophia Michalzik

Liebe Petra, oh je, das tut mir leid. Du hast hier ja ein paar Anregungen bekommen, was du tun kannst. Ich selbst kann da leider nicht weiterhelfen, aber nehme das Thema auf jeden Fall mit! 🙂 Vielleicht ergibt sich ja mal ein Blogbeitrag daraus. Gute Besserung und hoffentlich kannst du bald wieder stricken! Liebe Grüße! Sophia

Regina Mayer

Vielen lieben Dank fuer den Fruehlings haften Samstagskaffee. Sehr, sehr schöne Ideen… Happy knitting Euch allen
Regina

Sophia Michalzik

Liebe Regina, vielen Dank für die nette Rückmeldung! Eine gute Woche und liebe Grüße! Sophia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.