Archiv für den Monat: September 2020

Kuschelstrick, Cardigan-Liebe und neues von Pascuali {Samstagskaffee & Netzgeflüster}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee an diesem hier in Berlin ganz verregneten Wochenende. Wir freuen uns über kühlere Temperaturen, tragen endlich all unser Kuschelstrick ein (jetzt aber wirklich) und haben heute wie immer viele schöne Inspirationen für Euch.

Allen voran mal etwas Hübsches von Regina Moessmer: Sie hat nämlich inspiriert durch eine Kundin einen Cardigan für den Partnerlook entworfen. Also eigentlich gab es erst Mille und dann folgte Mille for men. Mille, zwei Anleitungen in einem! Beim Kauf einer der beiden Anleitungen erhaltet Ihr die zweite gleich dazu. Der “Mille for men” ist definitiv ein heißer Kandidat für die Weihnachtsstrickliste und er wird natürlich (!) nahtlos von oben nach unten gestrickt.

Ihr könntet für Mille und Mille for men aus Cashmere Tweed von Rowan stricken. Große Strickempfehlung!

Link zur Strickanleitung 1: Mille für Damen
Link zur Strickanleitung 2: Mille für Herren
Link zum passenden Garn: Cashmere Tweed von Rowan

Manchmal entdecken wir die tollsten Ideen in der #maschenfeinstrickrunde. Christina hat den Cardi Cocoon von Anne Ventzel zweifädig aus Rowan Felted Tweed und Lamana Premia gestrickt. Ist so toll geworden! Der Cardi Cocoon wird von oben nach unten gearbeitet, ich hatte es Euch schon erzählt, oder zumindest habe ich ihn hier schon gezeigt. Wir haben das passende Wollpaket aus Sunday und Tynn Silk Mohair hier im Shop. Wer aber wie Christina mit Felted Tween und Premia arbeiten möchte findet hier gleich die passenden Links:

Link zu den passenden Garnen: Rowan Felted Tweed & LAMANA Premia
Link zur Anleitung: Cardi Cocoon auf Deutsch

Wir haben Nachschub von Snefnug bekommen. Ich kann es nicht oft genug betonen so sehr haben wir uns darüber gefreut. Hier kommt die mega Idee für diesen Winter: Den Bjarka-Seelenwärmer in Snefnug. Hach. Snefnug ist eines unserer aktuellen Lieblinge, weil es so herrlich kuschelig und gleichzeitig so unglaublich leicht ist. Und obendrauf kommt es ganz o-h-n-e Kunstfaser aus. Ist das nicht toll?

Es gibt wunderbare Blautöne, schöne Grautöne, Rosa, Curry, Grün… jetzt habt Ihr die Qual der Wahl.

Strickkit “Bjarka in Snefnug”

Unser aktuelles Projekt auf Ruths Nadeln für unser #maschenfeinesschaufenster ist die Diamant Jacke von Anne Ventzel in Snefnug. Sie ist schon sehr oversized und ein schöner Kontrast zum Cardigan Mille von oben, aber vielleicht auch genau Euer Ding. Sobald wir ihn fertig haben, zeigen wir ihn Euch natürlich.

Zum Wollpaket: Diamant Jacke von Anne Ventzel.

Na gut und wenn wir dann schon gerade bei Snefnug sind, muss ich Euch unbedingt auch noch das schöne Water-Tuch aus Snefnug von Eva aka main.knit zeigen (links im Bild). Vielleicht hatte ich es hier schon, macht aber nichts, das macht mit diesem strahlenden Gelb einfach so herrlich gute Laune:

Strickkit: Water-Tuch aus Snefnug

In einem der letzten Samstagskaffees hatte ich Euch diesen unfertigen Schal von Susie Haumann gezeigt. Mittlerweile gibt es auch die Anleitung dazu. Der Schal heisst passenderweise Times Square, die Anleitung ist auf Englisch verfügbar. Er wird zweifäidg gearbeitet, Ihr könnt ihn prima aus Tynn Silk Mohair stricken und vielleicht auch einfach vorhandene Reste verarbeiten. Oder einfach all Eure Lieblingsfarben zusammen würfen.

Zur Strickanleitung: Time Square auf Englisch
Zum Garn: Tynn Silk Mohair.

Diesen hübschen Cardigan von Floetre habe ich auf Instgram wieder entdeckt. Wir haben ihn als Wollpaket aus ITO Rakuda und ITO Sensai schon länger für Euch im Shop. Wunderschön bestimmt in der Farbe aqua-aqua oder denim-denim.

Wollpaket: Curvy Cardigan

Last but not least: anders und ebenso wunderschön ist der Olson Cardigan von Julie Hoover. Den könntet Ihr prima aus LAMANA Bergamo stricken. Pssstttt: Wer hat denn schon entdeckt, warum ich in den letzten Tagen ein wenig mit Julie hin und her gemailt habe?

Zur Strickanleitung: Oslon Cardigan
Zum passenden Garn: Bergamo von LAMANA

Neue Strickideen für Kinder – Pascuali Kinderheft

Das neue Magazin von Pascuali ist da und sowohl die Modelle, also auch die bunte Aufmachung des Magazins gefallen uns sehr!!

Ihr findet darin verschiedenste Modelle für Pullover, Strickjacken, eine Hose, Schühchen, Handschuhe, Mützen und Co. Es ist garantiert für jedes Kind etwas dabei. Wie auch beim letzten Magazin hat Pascuali sich etwas wirklich Geschicktes für die Anleitungen überlegt: Im Magazin findet Ihr einen Code, mit dem Ihr alle Anleitungen entweder auf der Pascuali-Seite selbst oder aber auf Ravelry (in Eure “Bibliothek”) laden könnt. So können auch etwaige Korrekturen (kommt ja selbst beim besten Buch aller Bücher mal vor) korrigiert werden und Ihr bekommt stets die aktuellste Version. Kann auch nicht verloren gehen.

Für alle Modelle haben wir die passenden Strickkits samt Magazin (oder ohne, falls Ihr es schon habt, oder die jeweilige Anleitung einzeln kaufen möchtet) im Shop.

Zu allen Strickkits: Pascuali Collezioni Kids 1

Habt ein gemütliches Wochenende!

Kurze Arme, lange Arme, Tücherliebe und Vielfalt {Samstagskaffee & Netzgeflüster}

Einen wunderschönen guten Morgen zu einem frisch aufgebrühten Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt und neuer Strickinspiration. Schnappt euch also euren Kaffee (oder einen Ostfriesentee :-)), macht es euch nochmal gemütlich und genießt die Zeit beim Lesen. Heute nimmt euch wieder Sophia mit auf die kleine Strickreise durchs maschenfeine Universum.

Zuallererst: Ich habe eine kleine Projektblockade. Ich könnte ungelogen 100 Dinge anschlagen, kann mich aber nicht entscheiden. Hand hoch, wem das auch so geht! Da ist der Samstagskaffee natürlich nicht ganz unschuldig dran. Aber es macht einfach solchen Spaß, neue Modelle zu finden, alte wiederzuentdecken und euch anschließend zu zeigen. Mir hilft da am besten ein Plan. Es stehen nämlich noch einige Geburtstage an und schließlich auch das Fest mit W am Anfang (das hatten wir vor zwei Wochen schon mal…). Kurz: Gestrickt wird in jedem Fall und ich bin sicher, wir alle werden wunderbare Projekte auf den Nadeln haben.

Zwischen Sommer und Herbst

Bei Isabell Kraemer habe ich zwei Modelle entdeckt, die wie gemacht sind für diese letzten Tage des Spätsommers, der euch hoffentlich mit genauso viel Sonne verwöhnt wie uns in Würzburg. 

Mit “Ooh la la” konserviert ihr dank des hübschen Lacemusters und der halben Ärmel das Gefühl des Sommers, habt aber gleichzeitig einen Sweater, der sich auch super für die ersten Herbsttage eignet – zumal ihr die Ärmel auch problemlos verlängern könnt. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten. Die gezeigten Modelle bei Ravelry verursachen bei mir auf jeden Fall schon ein ganz arges Kribbeln in den Fingern. Für das Strickkit haben wir euch Shimo von ITO Yarns ausgesucht. Ich finde die Farbpalette so passend für diese Jahreszeit! Wie in der Natur auch sind die Farben wieder etwas gedeckter – und trotzdem toll anzusehen!

Falls ihr euch lieber schon direkt den Herbst herbeistricken möchtet, dann solltet ihr zu “Clapton” greifen. Der Sweater wird oben nach unten mit einer Rundpasse gestrickt. Mit Hilfe verkürzter Reihen wird zunächst der hintere, etwas höhere Ausschnitt geformt bevor es an die Rundpasse geht, die ebenfalls mit verkürzten Reihen gearbeitet wird. Danach werden schon die Ärmel abgetrennt und es geht glatt rechts weiter nach unten. Oh, meine Strickliste!

Zum Strickkit “Ooh lala”
Zum Strickkit “Clapton Pullover”

Kuschelig-luftig geht es beim neuen Modell von Rosa P. zu: Die “Emmi-Blouse” wird doppelfädig aus der Tynn Silk Mohair von SANDNES gestrickt. Sie ist etwas kürzer und weiter geschnitten und hat Ballonärmel. Ihr strickt von oben nach unten mit einer Rundpasse. Bei der Tynn Silk Mohair warten wir momentan noch auf ein paar Farben. Falls euch das zu lange dauert: Die Emmi Blouse könnt ihr auch ganz wunderbar aus der Kid Silk Haze von ROWAN stricken.

Zum Strickkit “Emmi-Blouse

Kuscheliges für den Hals

Geht es euch eigentlich auch so, dass – sobald das erste Laub fällt und es morgens kühler ist – ihr dann furchtbare Lust aufs Tücherstricken habt? Mir schon. Ich könnte gerade eines nach dem anderen annadeln. Da ich mein Lunatuch (gestrickt aus zwei Fäden Piura und einem Faden Premia von LAMANA) gerade abgekettet habe, dürfte ich also ruhigen Gewissens ein neues anschlagen. Rowan zum Beispiel führt mich da arg in Versuchung.

Diese beiden Stolen haben es mir direkt angetan: Corinthian von Martin Storeys wird aus der Felted Tweed gestrickt. Das Garn hat so tolle Farben – und der Tweedeffekt passt einfach am besten in den Herbst, wie ich finde. Ich finde das Tuch macht unheimlich viel her, ist aber dennoch anfängertauglich. Traut euch also ruhig!

Ebenfalls für Anfänger geeignet (und auch vom selben Designer) ist der Snug Wrap mit Rautenmuster. Gestrickt wird mit der Soft Yak DK, einem Mischgarn aus Baumwolle, Yak und Nylon. Und egal, ob ihr zarte oder kräftige Farben bevorzugt – die Farbpalette gibt beides her.

Pläne schmieden

Fotos: © Maschenfein

Am Anfang hatte ich euch ja erzählt, dass mir am besten ein Plan hilft, wenn ich nicht weiß, was ich zuerst stricken soll. Perfekt dafür geeignet ist unser maschenfeines Notizheft, dass wir momentan zum Super-Sonderpreis verkaufen, weil sich unser Design ändern wird. Ich durfte schon mal ein bisschen linsen und kann euch sagen: Das neue Maschenfein wird noch schöner als es ohnehin schon ist! Nichtsdestotrotz ist unser “altes” Notizheft trotzdem irre praktisch. Ihr könnt damit eure Maschenproben ausmessen, Lieblingsgarne und Nadelstärken eintragen, Notizen zu Projekten machen, Muster zeichnen, Waschsymbole nachschlagen und und und. Außerdem findet ihr im Heft kleine Schildchen zum Heraustrennen für eure Maschenproben. Und unsere wolligen Freunde auf der Vorderseite sind ein echter Hingucker.

Zum Notizheft

“Mein liebstes Strickteil”

Foto: © EMF Verlag

Wie das so ist mit guten Freunden, gehen auch manche Strickteile mit einem durch dick und dünn. Bei mir ist das der Piura-Cusi-Cardigan aus dem Grundlagenbuch “Masche für Masche”. Ich weiß noch ganz genau, wie ich ihn in unserem Silvesterurlaub auf Rømø gestrickt habe (Dänemark, falls du das liest: Ich vermisse dich und komme hoffentlich ganz bald wieder!). Wir hatten einen kleinen Ofen, in dem ein Feuer knisterte und von draußen prasselte der Regen an die Scheibe. Klingt jetzt richtig kitschig, aber so war es! Ich war so stolz, als ich den Cardigan fertig hatte. Es war nämlich das erste Mal, dass ich Raglanschrägen gestrickt habe. Mit Lochmuster. Und italienisch abgekettet habe ich auch. Mein Gott, ich werd gerade ganz wehmütig! Sogar einen Mottenbefall haben der Cardigan und ich zusammen durchgestanden (er mit einem kleinen Löchlein, ich nur mit einem Schrecken).

Den Dänemarkurlaub haben wir leider nicht im Shop. Aber das Strickkit. Und das Grundlagenbuch braucht sowieso jeder im Schrank.

Zum Strickkit Piura-Cusi-Cardigan

Insta-Inspiration der Woche

Fotos: © PomPom Mag instagram.com/pompommag

Durch Zufall bin ich diese Woche wieder über den Instagram-Account des PomPom Magazines gestolpert – und direkt hängen geblieben. Ihr findet einige der Magazine auch im Maschenfein-Shop und ich kann sie euch nur ans Herz legen. Sie sind zwar auf Englisch, aber so interessant und liebevoll gestaltet, dass sich schon allein das Durchblättern lohnt. Was mir am PomPom Magazine besonders gefällt: die Diversität. Schon allein der Instagram-Auftritt führt mir immer wieder vor Augen, wie schön und bunt und vielfältig unsere (Strick-)Welt ist. Mein Favorit der neuen Ausgabe, die bald erscheint: der Oversize Sweater Delphinus.

Zu den PomPom Magazinen

Aus der Maschenfein-Strickrunde

Ihr wolltet doch noch mehr Tücher-Inspiration, oder? Kein Problem: Bei Jenny bekommt ihr “Margaretas Mama” zu sehen, unser Weihnachtstuch aus dem letzten Jahr. Gestrickt aus der Milano von LAMANA.

Ebenfalls mit einem Garn von LAMANA wird unsere Neuauflage des Zick-Zack-Schals gestrickt. Anke hat ihn für uns aus der Como Tweed gestrickt. Das Muster entsteht dank verkreuzter Maschen. Sieht kompliziert aus, ist es aber gar nicht. Traut euch also! Übrigens: Der Schal steht auch Männern ganz wunderbar.

Zum Strickkit “Margaretas Mama”
Zum Strickkit “Zick-Zack-Schal”

Für alle Freunde der großen Nadelstärken: Habt ihr schon den “Holiday Slipover” von PetiteKnit im Schrank? Den strickt ihr ungelogen an einem Wochenende aus der Snefnug von CaMaRose und Tynn Silk Mohair von SANDNES. Rika hat in jedem Fall schon angefangen – und trifft zur 100 Prozent meinen Farbgeschmack. 🙂

Und jetzt noch ein Tuch und dann ist aber Schluss! Tina hat einen unserer Klassiker gestrickt, von dem wir immer denken, jetzt kennt ihn jeder. Aber ist doch nicht so. Und selbst wenn: “Hinata” ist aus dem ersten Tücherbuch und lohnt sich einfach so, so sehr! Zur Sicherheit haben wir deswegen zwei verschiedene Strickkits für euch.

Zum Strickkit “Holiday Slipover”
Zum Strickkit “Hinata” mit Premia und Piura von LAMANA
Zum Strickkit “Hinata” mit Kidsilk Haze von ROWAN

Habt ein wunderbares Wochenende!

Socken, der perfekte Kolding und das Ideenkarussell

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt und rund um unser Maschenfeines Ideenkarussell. Die Ideenschmiede hat es Sophia letzte Woche genannt und in dieser Schmiede glüht die Strickbegeisterung – unsere Köpfe rauchen. Die Saison ist voll durchgestartet. Wie jeden Herbst frage ich mich was genau uns (und euch) so plötzlich noch viel, viel mehr an die Nadeln bringt? Die Temperaturen können es nicht nur sein. Hier sind schon wieder hochsommerliche Tage angesagt. Vielleicht ist es der leicht veränderte Duft morgens in der Luft. Oder auch das Licht. Abends ist es plötzlich so früh dunkel. Morgens erwacht der Tag mit jedem Schritt gen Winter langsamer, wenn ich in der Küche das Frühstück vorbereite. Ja, vielleicht sind es auch die Vogelschwärme, von denen Sophia letzte Woche schrieb. Wer weiß, wer weiß!

Was auch immer es ist, es macht Spaß, die Nadeln glühen und bei uns im Wareneingang verdoppeln und verdreifachen sich die Wareneingänge, wir bereiten uns gut für den Winter vor. Die Maschenfeinen Heinzelmännchen und -frauen werkeln fleißig.

Socken stricken

Jeder Winter bringt seinen eigenen, kleinen Trend mit und in diesem Herbst zeigt alles Richtung: Socken. Niemals hätte ich gedacht, so viel über Socken nachzudenken. Soll ich Euch mal was verraten? Ich habe noch nie zwei gleiche Socken gestrickt. Aber diesen Winter schaff auch ich das. Sandra hat sich bereits angesteckt. Wobei… die zweite Socke hab ich bei Ihr auch noch nicht entdeckt :). Ich spüre jedenfalls auch das leichte kribbeln der Lemminge in meinen Fingern. Seien es die Basic Socken von Susanne, oder ganz neu auch die Sunday Socks von Mette aka Petite Knit. Oder aber die Gratisanleitungen passend zu Merida von LAMANA, das nach einiger Wartezeit in allen Farben wieder eingetroffen ist. Oder auch ein neues Socken-Magazin von Sandnes, das Ihr in Kürze auch bei uns findet (samt passendem Garn natürlich).

Allen neuen Einzelanleitungen voraus ging im vergangenen Winter das Buch “52 Weeks of Socks” von Laine. Das aussergewöhnlichste aller aussergwöhnlichen Sockenbücher, das in den ersten Auflagen stets innerhalb weniger Stunden ausverkauft war. Jetzt ist der neue Druck erschienen und unser Lager ist bis an die Decke mit diesem tollen Buch gefüllt, damit es Euch den Winter noch versüssen kann.

Steckt nicht in jedem von uns doch ein klein wenig Sockenstrick-Leidenschaft? Wir werden es in diesem Winter herausfinden. Wer macht mit? Wir haben ganz schön viele, ganz wunderbar passende Garne im Shop. Zum Beispiel die Premium Garne aus dem Hause Schachenmayr, gern auch “Krönchen-Wolle” genannt. Von der Marke Regia hat bestimmt jeder schon einmal gehört, sie ist der Klassiker unter den Sockengarnen. Und was die einen als Klassiker empfinden und mit Qualität verbinden, hatte für andere ein etwas angestaubtes Image bekommen. Dachte sich Schachenmayr. Und gab dem Namen Regia mit der Premium-Linie vor gut zwei Jahren ein frisches Gesicht.

Mittlerweile hat sich die Krönchen-Wolle etabliert und wird gern auch für andere Projekte, insbesondere Tücher oder Strickjacken verarbeitet. Die großen 100g-Knäuel liegen ganz kompakt in der Hand und ehrlich: man freut sich richtig, sie auszupacken. Für all die schönen Sockenmodelle aus dem Laine-Heft ist in jedem Fall das richtige Garn dabei.

LAMANA Merida – das neue edle Sockengarn

Merida, das edle Sockengarn aus dem Hause LAMANA, kennt Ihr bereits, trotzdem ist es irgendwie auch neu. Aufgrund einer Umstellung im Produktionsprozess war es nämlich einige Monate nicht lieferbar.

Pünktlich zum Start der Saison ist es wieder da! In gewohnt hochwertiger Lamana-Qualität und selbstverständlich auch in der tollen, breiten LAMANA-Farbpalette. Eine gratis Socken-Grundanleitung mit passender Maßtabelle für alle Größen gibt es bei LAMANA auf der Website zum Download.

Tücherliebe im Herbst

Mit Tüchern ist es wie mit Taschen. Man kann nie genug haben. Große, kleine, dicke, dünne, flauschige und glatte. Gemustert oder ungemustert. Für jeden Anlass das richtige Tuch.

Schockverliebt habe ich mich neulich beim Anblick dieser großen Mohair-Stola von Susie Haumann. Ich gebe zu, sie sieht jetzt nicht unbedingt aus wie das perfekte Mitnahmeprojekt… aber so im Körbchen neben dem Kamin… jeden Abend einen Streifen. Klingt verlockend. Könntet Ihr prima zweifädig aus Kidsilk Haze, oder aus Sensai stricken. Oder aus Premia. Eine Anleitung gibt es glaube ich nicht, aber wir geben Euch gern Tips. Schwierig ist das nicht!

Nur die Herausforderung der Farbauswahl müsstet Ihr meistern. Haha! Darin bekommen wir so langsam Übung. Sei es bei der Auswahl für den heiß begehrten OSAKA oder für den Cambito.

Aber ich hab hier auch noch ein paar einfarbige, wunderschöne Ideen für Euch:

Eine luftig, leichte Wolke ist mein neuer “Kolding”, gestrickt aus Lunar und Silk Cloud. Die Kombination lohnt sich sehr! Und an diesem Tuch sieht man direkt wie schön und wichtig “richtiges” Spannen sein kann. Das feine Detail der Randmaschen, kommt hier wunderbar zur Geltung. Dagmar hatte den Kolding so sorgfältig gespannt und getrocket. Ein unglaublich edles Teil. Die meisten Farben von Shibui sind auch endlich wieder vorrätig. Nur auf ganz wenige warten wir aktuell noch. Kann sich aber nur noch um wenige Tage handelt.

Wollpaket: Kolding von ChrisBerlin

Das Tuch “Maarte” von Rike aka Rosa P. gefällt mir auch sehr gut. Auch einfarbig, mit ein wenig Rippenmuster und verkreuzten Maschen. Wir haben zwei Varianten für Euch im Shop. Einmal das Wollpaket mit Pascuali Pinta, eine unschlagbar günstige Version. Und dann die Variante aus Shibui Koan und Silk Cloud.

Wollpaket 1: Maarte aus Pinta von Pascuali
Wollpaket 2: Maarte aus Shibui Koan und Lunar

Da das tolle Garn “Snefnug” von CaMaRose jetzt in fast allen Farben wieder bei uns angekommen ist, rufe ich Euch auch gern noch einmal unser Water-Tuch in Erinnerung. Das Original habe ich aus “Water” gestrickt (ich bin manchmal schrecklich unkreativ, was die Namen meiner Tücher angeht, lach). Als dann aber vorübergehen die Farbe “Pudder” aus dem Sortiment genommen wurde, hatten wir uns schnell, schnell eine gute Alternative überlegt und das ist eben “Snefnug”. Viele Kundinnen waren so begeistert, das neue Strickkit bleibt also drin und Ihr dürft einfach auswählen. “Water” oder “Snefnug”.

Strickkit: Water-Tuch aus “Water” von Wool Addicts
Strickkit: Water-Tuch aus “Snefnug” von CaMaRose

Cardigans der Woche

Ich habe diese Woche zwei Ideen für Euch. Als ich neulich mit Sophia per Zoom sprach, hatte sie ihren alten LAMANA-Cardigan #06/13 an. Ich war hin und weg! Nicht nur, weil ich auch daran sofort merkte, dass in ihr ein echtes “Maschenfein-Girl” steckt und sie schon 2017 mit uns (ganz klammheimlich) mitgestrickt hat. Sondern auch, weil ich meine Jacke 06/13 aus Cusi völlig vergessen hatte. Sie schlummerte ganz tief hinten in meinem Kleiderschrank.

Die ein oder andere von Euch erinnert sich vielleicht an diese Jacke. Damals hatte ich zwei Maschenpröbchen in gleicher Farbkombination aber unterschiedlicher Anordnung gestrickt. Ich mag die Jacke sehr.

Strickkit: Jacke #06/13 von LAMANA

Sehr angetan waren wir schon vor einigen Samstagskaffees vom Cocoon Cardigan von Anne Ventzel, dessen Anleitung mittlerweile auch auf Deutsch verfügbar ist. Richtig toll ist auch die Diamant Jacke hier im Bild und sie passt perfekt (!) zu Snefnug. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten. Wie immer ist es sehr wichtig, eine Maschenprobe zu stricken, unsere spricht nämlich hier bei der Diamant Jacke für eine Nadelstärke kleiner.

Wollpaket: Diamant Jacke von Anne Ventzel
Strickanleitung: Direkt auf Annes Website (Englisch)

Insta-Inspiration der Woche

Fotos: © Silk Mohair Knitwear via Instagram

Unsere Insta-Inspiration der Woche ist der Account von Gina und Sara aus Dänemark. Unter Silk Mohair Knitwear lassen sie uns an ihren Projekten teilhaben, die (wie der Name schon verrät) immer ein wenig Flausch enthalten. Gestrickt werden all die schönen Designs der hauptsächlich skandinavischen, im Augenblick so angesagten Strickdesignerinnen.

Nächste Woche lest Ihr wieder von Sophia! Wir wünschen Euch ein herrliches, strickreiches Wochenende!

Herbststrick, Männerstrick & Sockengarn ohne Kunstfaser {Samstagskaffee & Netzgeflüster}

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit Netzgeflüster, Einblicken in die Maschenfein-Ideenschmiede und ganz viel Strickinspiration. Ach ja – und mit anderer Autorin! Heute schreibt hier Sophia. Ihr kennt mich schon aus dem letzten Newsletter. Für die nächste Zeit wollen Marisa und ich uns mit dem Samstagskaffee abwechseln. Vor allem, um Marisa etwas zu entlasten. Den Newsletter selbst pausieren wir noch einmal kurzzeitig. Nicht, weil er euch nicht gefallen hat, sondern weil wir ihn noch besser machen wollen. Und das braucht ein bisschen Zeit. So. Und jetzt bin ich ziemlich aufgeregt, weil ich weiß, wie sehr ihr den Samstagskaffee liebt. Aber ich verspreche euch, dass ich mir beim Schreiben sehr viel Mühe gegeben habe und hoffe sehr, dass ihr viel Freude beim Lesen habt. Also: Kaffee holen und los geht’s!

Herbstgefühle

Mit Beginn des Septembers stehen bei mir immer alle Zeichen auf Herbst. Ich sehe die ersten Vogelschwärme, die sich bereit für den Weg Richtung Süden machen. Die Nächte sind kühler, der Morgen noch dunkel und bald fallen die Kastanien von den Bäumen. Klar, wir stricken zu jeder Jahreszeit, aber der Herbst ist doch jedes Jahr aufs Neue der Start in die ultimative Stricksaison, obwohl ich mich natürlich noch über ein paar warme Spätsommertage freue. In meinem Kopf aber explodiert die Strickliste, Maschenproben werden gestrickt und befühlt und ich kann euch verraten: Im Maschenfein-Team sprudeln die Ideen nur so! Das Ganze ist so “schlimm”, dass ich abends im Bett manchmal noch das Handy in die Hand nehmen muss, um mir eine Idee zu notieren. Aber die kommen alle euch zugute – Versprochen!

Ich wage es jetzt einfach mal, euren Blick ganz, ganz vorsichtig Richtung – Achtung, nicht erschrecken! – Weihnachten zu lenken. So, jetzt ist es raus. Seid mir nicht böse, aber gerade als jemand, der gern Handgearbeitetes verschenkt, kann man nicht früh genug daran denken. Und immer wieder fragt ihr uns nach schönen Modellen für Herren. Und LAMANA hat euch erhört. Und wir haben die passenden Strickkits eingepflegt. Und ihr wisst jetzt, was das heißt: LAMANA hat eine erste Designkollektion nur für Männer herausgebracht. Und die ist einfach toll geworden!
Insgesamt elf Modelle findet ihr in dem Magazin LAMANA men No.1 – alle aus den Superlight Garnen Como, Como Tweed, Bergamo, Milano und Modena. Jetzt, wo ich diese Garnqualitäten alle so aufschreibe, würd ich am liebsten direkt ein Modell anstricken. Mir haben es ja besonders der Cardigan 09 und der Pullover 06 angetan. Wobei ich auch schon viel zu lang kein Bergamo verstrickt habe – und daher auf Mütze 04 zurückgreifen müsste. So oder so: Alle toll und ich kann mir meinen Mann richtig gut in den Designs vorstellen. Und der Vorwurf “Nie strickst du was für mich” wäre dann auch mal ausgeräumt.

Sandra hat euch diese Woche den “Like a cloud”-Cardigan von Joji Locatelli angelegt. Der Name ist kein Zufall. Die Kombination aus Lunar und Silk Cloud von Shibui hat wirklich wolkenhaften Charakter. Ich habe Lunar hier liegen und bin schon vom Strang total begeistert. So weich und dank des Seideanteils von 40 Prozent auch mit einem wunderbaren, zarten Schimmer. Ich werde daraus übrigens ein Easy-Dreieckstuch stricken. Das perfekte Projekte für Anfänger oder eben Zwischendurch.

Gut geeignet für Anfänger ist aber tatsächlich auch “Like a cloud”. Das Muster macht so viel her, finde ich, ist aber dank des Wechsels von rechten und linken Maschen sehr einprägsam und eben auch für Strickneulinge gut umzusetzen. Ihr beginnt mit dem geraden Rückenstück, das bis auf Achselhöhe gearbeitet wird. Danach nehmt ihr aus der Anschlagkante jeweils Maschen für die beiden Vorderteile auf und strickt sie ebenfalls im Muster bis auf Achselhöhe. Dann werden Rücken und Vorderteile verbunden und es geht weiter bis zum Bündchen. Zum Schluss werden für die Ärmel aus den Kanten noch Maschen aufgenommen.

Als ich die Tage immer mal wieder von Regenschauern und einem frischen Lüftchen überrascht wurde, habe ich mir direkt einen dicken, kuschligen Cardigan oder Sweater gewünscht. Ganz passend dazu haben wir direkt nach Erscheinen das Strickkit zum “Novice Cardigan – Chunky Edition” von PetiteKnit angelegt. Mette Wendelboe Okkels, die Frau hinter PetiteKnit, wandelt öfter bestehende Designs ab und schafft so einen neuen Hingucker. Und für mich ist dieser Cardigan “leider” einer. Ich ringe hart mit mir, ob ich ihn auf meine viiiieeeel zu lange Strickliste setze. Ganz nach oben, versteht sich. Mit Nadelstärke 6 mm ist er zudem flott gestrickt. Ihr strickt mit dem Kragen beginnend von oben nach unten. Mit Zunahmen in der Rundpasse geht es bis auf Achselhöhe, wo die Ärmelmaschen enstprechend stillgelegt werden. Nachdem der Körper die gewünschte Länge hat, endet ihr mit einem Bündchen. Die Ärmel werden über die zuvor stillgelegten Maschen gearbeitet.

Wolliges für warme Füße

Wer einen warmen Rücken hat, braucht auch warme Füße. Dafür haben wir euch im Newsletter und im vorletzten Samstagskaffee die “Basic Socken” von Paula-m vorgeschlagen. Sandra hat sich dem öffentlichen Druck bereits ergeben und Wolle bestellt. Ich denke, ich falle auch bald um. Im Strickkit findet ihr die Perfect von SANDNES, ein Mischgarn aus 80 Prozent Schurwolle und 20 Prozent Nylon. Sandra hat sich für Smart, ebenfalls von SANDNES, entschieden. Durch die Superwashbehandlung ist das reine Schurwollgarn auch für Socken geeignet. Ich liebäugle mit der Pinta von Pascuali. Das 4-fädige Garn kommt ohne Polyester oder Nylon aus. Stattdessen erhält es durch einen 20-prozentigen Ramie-Anteil seine Stabilität. Die Naturfaser gehört zur Gruppe der Bastfasern. Seide schenkt Pinta einen schönen Glanz und die Schafwolle beschert euch warme Füße. Und jetzt kommt das Beste: Doppelt gehalten könnt ihr euch auch die Basic Socken stricken!

Im Shop haben wir übrigens richtig schöne Sockenspanner von Twig & Horn. Die motivieren in jedem Fall, auch die zweite Socke zu stricken, falls ihr wie ich zu den Menschen gehört, die nach dem ersten Socken doch auch mal die Lust verlieren. 😉 Und falls ihr noch mehr Modellinspiration sucht: Wir erwarten jeden Tag eine Lieferung von “52 Weeks of Socks” von Laine Publishing. Ich sag euch: So ein schönes Buch! Ich liebe es, darin zu blättern und möchte nach der Lektüre jedes Mal einen Waldspaziergang in Finnland machen. So gut ist es gemacht.

Habt ihr schon die neue Folge unseres Maschenfein-Podcasts “Nur noch eine Reihe” gehört? Marisa hat sich mit Sandra zum Telefonieren verabredet – und die Aufnahme mitlaufen lassen. Herausgekommen ist ein schönes Gespräch: Die beiden erzählen, was sie auf den Nadeln hatten, was sie aktuell darauf haben, welches Zubehör sie momentan am liebsten mögen und was es so Neues bei Maschenfein gibt. Kleiner Spoiler: Auch ich finde die Projekttaschen von Kaliko soooo hübsch! Neben der Projekttasche mit Henkel haben wir jetzt auch die mit Zipper im Shop. Ich tendiere zur Zipper-Variante (Und nein, es wäre nicht meine erste Projektasche. Aber ich stricke auch nie nur ein Projekt. Von daher…).

Kaliko Projekttasche
Foto: © Kaliko

Wenn zwei kreative Köpfe aufeinander treffen, macht es meist 💥💥💥

Ich hatte es ja schon angedeutet: Das Maschenfein-Team sprudelt nur so vor Ideen. Wir haben viel Schönes für euch in Planung und hoffen, dass wir vieles davon umsetzen können. Marisa war zum Beispiel jüngst in Leipzig bei Franziska Klee zu Gast, die mit ihrem Team Taschen und Accessoires aus Naturleder herstellt. Und so viel kann ich verraten: Marisa war nicht da, um sich privat einzudecken…

“Mein liebstes Strickteil”

Foto: © SANDNES

Für den Samstagskaffee haben wir uns überlegt, dass wir euch immer erzählen können, was diese Woche unser liebstes Strickstück war. Da in Würzburg ziemlich durchwachsenes Wetter herrschte, konnte ich ruhigen Gewissens zu meinen herbstlichen Strickteilen greifen. Und richtig gefreut habe ich mich da über den Sandnes-Cardigan aus Seide und Mohair. Der strickt sich wirklich fix und ist für so viele Gelegenheiten ein tolles Teil. Absolute Nachstrickempfehlung!

Zum Strickkit

Insta-Inspiration der Woche

Foto: © instagram.com/regitzelaustsen

Tanja von lotilda.de meinte kürzlich – als sie in ihrer Instagramstory ihren Garnzuwachs zeigte – “Team Rosa, bitte hinsetzen!” Das würde ich hiermit glatt übernehmen. Als bekennendes Team-Rosa-Mitglied hat es mir der Instagram-Account der Dänin Regitze Laustsen sehr angetan. Und ich würde wetten, Rollkragen werden diesen Winter eine große Rolle in der Strickszene spielen…

Aus der Maschenfein Strickrunde

Susanne (links) hat die Blättermütze Lakota auf den Nadeln – einer unserer Klassiker, den ich schon so, so lange stricken möchte. Und mal ehrlich: Die Kombi Strickzeug, Kaffee und Schokolade (und Kekse!) ist doch perfekt.

Auf dem Instagramaacount von allesnurmeins (rechts) seht ihr die Entstehung vom Tuch 01 aus dem Lamana Heft 09. Gestrickt wird aus der Cusi von LAMANA. Bei dem schönen Rot höre ich direkt das Herbstlaub rascheln!

Zum Strickkit Blättermütze Lakota
Zum Strickkit Tuch 01

Bei Ani (links) könnt ihr schon einmal den fertigen Milo Cardigan von Miriam Walchshäusl bewundern. Gestrickt aus der Duo von SANDNES wird er ein richtiges Kuschelteil für den Herbst. Das Design kommt bald und dann gibt es natürlich auch das passende Strickkit im Shop.

Kathrin (rechts) strickt an zwei Fronten (Gut, wer hat nicht mehr als eine Strickfront?!). Links den Schal Kolding von ChrisBerlin und rechts den BLANK Sweater von Kim Hargreaves für ROWAN. Da wüsste ich spontan gar nicht, an welchem Projekt ich lieber weiterstricken möchte!

Zum Strickkit BLANK Sweater
Zum Strickkit Kolding-Schal

Ich hoffe sehr, euch hat dieser Samstagskaffee gefallen. Wir wünschen euch ein wunderbares Wochenende mit ganz viel Strickzeit und einen goldenen Start in den Herbst!