Schlagwort: Rautenschal

Rautenschal | neues E-Book

Gut Ding will Weile haben ist wohl mein Motto für diese Strickanleitung. Gestrickt habe ich den Rautenschal nämlich schon im vergangenen Winter und schon auf der Messe im März habe ich den Schal stolz spazieren getragen und bin doch glatt von Stephen West drauf angesprochen worden *freu*. Dieser Schal ist mein absolutes Lieblingsteil, weil er super kuschelig warm ist und irgendwie zu allem passt.

Rautenschal-maschenfein-breit-Anleitung

Für die Anleitung habe ich eine Weile gebraucht, weil sie natürlich erstens Probe gestrickt werden musste, weil ich die Anleitung für zwei verschiedene Größen geschrieben habe und weil ich ausserdem neben der ausführlichen schriftlichen Anleitung die passenden Charts in das Dokument einfügen wollte und ich im Handling mit Excel und InDesign dann irgendwie nicht so geübt war. Solche Sachen wandern bei mir dann gern ein Weilchen auf die To-Do-Liste.

Rautenschal-maschenfein-breit

Der Schal wird zweifädig gestrickt aus Silkhair von Lana Grossa, d.h. es werden einfach immer zwei Fäden zusammen gestrickt. Mit einer 6er Nadel strickt sich das schön rasch! Die genaue Angaben zu meinen Farben findet Ihr im E-Book. Da mein Schal ein absolutes “Monster-Teil” ist und vielleicht nicht jeder gern einen so riesigen Schal trägt, gibt es im E-Book auch noch die schmalere Version, hier in blau-pink:

Rautenschal-schmal

Die Rauten entstehen durch einfache Hebemaschen, damit ist der Schal wirklich auch für nicht ganz fortgeschrittene StrickerInnen geeignet. Eine Anleitung sollte man aber natürlich lesen können.

Der breite Schal (rostrot-blau) ist etwa 65x190cm groß und benötigt 12 Knäuel Silkhair, der schmalere Schal (pink-blau) hat etwa 35x190cm und benötigt 8 Knäuel Silkhair. Ich selbst würde unbedingt die große Version stricken, ich liebe diesen Kuschel-Schal sehr und war am Wochenende bei den kalten Temperaturen in Amsterdam schwer glücklich darüber.

Die Anleitung findet Ihr ab sofort als PDF zum direkten Download im Shop!

Verlinkt bei RUMS.

Rautenschal | Anfänge in

Einige von Euch erinnern sich vielleicht an die Anfänge dieses Schals aus feinstem Kaschmir mit ein wenig Seide und Merino gemischt. Er war ein Geschenk zu einem 60. Geburtstag, ich musste das Geburtstagskind allerdings vertrösten, denn das Garn ist so fein, dass ich eine halbe Ewigkeit an diesem Schal gestrickt habe.

Schal Kaschmir stricken

Vergangenen Dezember hatte ich ihn noch auf den Nadeln. Es hat sich gelohnt. Der Schal ist so wunderbar leicht und kuschelig geworden, dass ich beinahe versucht bin, einen zweiten nur für mich anzuschlagen. Er ist einfädig gestrickt, ich glaube auf einer 3.5er Nadel.

Rautenschal-Superior

Mit Hilfe von Hebemaschen ist ein Rautenmuster in den Schal eingearbeitet, das war der Vorreiter zu meinem eigentlichen Rautenschal, den ich Euch auch in den kommenden Tagen zeigen werde. Zu dem gibt es dann eine Anleitung. Die Anfänge des Musters seht Ihr auf dem folgenden Bild:

Rautenschal Anfänge

Es werden immer zwei Reihen in einer Farbe gestrickt. In dem strukturierten Teil werden dabei in jeder Hin-Reihe jede zweite Masche mit dem Faden hinten abgehoben. Dieselben Maschen werden dann auch in der Rück-Reihe (allerdings mit dem Faden vorn) abgehoben.

Der Schal ist super lang geworden, lässt sich zweimal um den Hals wickeln.

Rautenschal-in-Arbeit

Die zusammengefassten Informationen findet Ihr auf der Projektseite.

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 42

Einen schönen guten Morgen zum Netzgeflüster und Käffchen am Samstag! In der letzten Woche habe ich irrsinnig viel geschafft. In den kommenden Tagen gibt es endlich die Anleitung zu meinem Rautenschal. Zwei Rautenschals seht Ihr hier liegen.

Strickblog Inspirationen

Ausserdem habe ich den Loppa-Cardigan erfolgreich aufgeschnitten, so dass aus einem rundgestrickten Teil nun tatsächlich eine Strickjacke geworden ist. Auf Instagram gab es schon erste Bilder zu sehen. Er ist wirklich toll geworden! Trage-Bilder gibt’s in der kommenden Woche.

Ich habe aber auch wie immer ein wenig im Netz gestöbert. Diese Boot Cuffs hab ich mir notiert, finde ich für den Herbst ein nettes Projekt und irre schnell gehen sie auch!

Noch einen Podcast habe ich entdeckt, auch auf englisch, aber nett zum Anhören beim Stricken (ich bin oft zu unkonzentriert für Hörbücher): Skein Yarn Podcast.

Diesen Pullover fand ich toll. Zum einen, weil ich es im Augenblick gern flauschig mag. Zum anderen, weil ich die Idee der gemusterten Ärmel und des sonst so schlichten Pullovers toll finde. Inspiriert hat mich auch dieser Pullover. Der ist irgendwie cool, die Form würde ich ein wenig anpassen, aber die groben Maschen mag ich.

Immer wieder schleiche ich um Cirrus herum. Das passende Garn habe ich bei Jules Wollshop gefunden, aber so ganz überzeugt mich die Länge des Pullovers nicht. Ist mir einfach zu kurz. Und wenn ich erst Rechnen muss, brauch ich ja keine Anleitung mehr, oder?

Bei Auf den Nadeln habe ich auch wieder gestöbert. Diesen Ajourmuster-Schal finde ich großartig! Und ich bin sehr gespannt auf die Jacke aus einer recycelten Jeans von Stephanie aka Freinaht.

Habt ein schönes Wochenende!

Instastrick im März {Rückblick}

Ich liebe mein kleines Instagram-Strick-Tagebuch. Ein Rückblick zeigt mir immer wie produktiv ich doch so bin. Im Alltag habe ich nämlich das Gefühl, mit meinen Projekten viel zu langsam voran zu kommen. Kennt Ihr, oder? Mein Insta-März war zunächst einmal sehr von den den zwei Prinzenpullis geprägt (1 bis 3). Dem Senfgelbenen fehlten noch die Ärmel, der Rote wurde aus dem Glücksgefühl über den ersten geboren und ist auch toll geworden.

Strickblog auf Instagram

Der Postbote brachte mir das schöne Quinte & Co. Garn für meinen Anna-Cardigan (4), der liegt ja hier nun auf den Nadeln. Zwischendurch musste ich den Bommel-Doktor spielen (5). Das Fräulein hat nämlich die Angewohnheit, gern einmal Faden für Faden, den Bommel aufzulösen. Die Mützen sehen hinterher denkbar traurig aus. Also es mussten schnell neue Bommel her.

Dann wurden fleißig Maschen- und Farbproben für meinen Quicksilver (6) gestrickt. Als die Farbkombination dann feststand, wurde der auch direkt angestrickt (7). Auf der h&h habe ich neben vielen Meetings auch viele Eindrücke gesammelt (8) und mein persönliches Highlight war der Moment als Stephen West mich auf das schöne Muster in meinem Rautenschal (9) ansprach! Da gibt’s auch endlich bald die Anleitung zu (als Projekt für die heißen Monate, hahaha, was soll’s!) und dann gibt’s auch endlich ein paar schöne Bilder vom Schal, versprochen!

Wie war Euer März?

PS: Die glückliche Gewinnerin des Makerist-Videos “Raglan von oben” steht fest, seht drüben! Franziska, Du hast eine Mail von mir bekommen!

Samstagskaffe & Netzgeflüster No. 20

Einen wunderschönen guten Morgen zu meinem 20sten Samstagskaffee! Was für eine schöne Idee Ninja da mit dem Samstagskaffee hatte… geht unbedingt auch mal drüben in den anderen Blogs stöbern, es sind so vielfältige Themen dabei! Für mich ist das mittlerweile ein wöchentliches Ritual geworden.

Inspirationen Stricken Blog

Auf Woolspire gab es letzte Woche ein paar schöne gratis Anleitungen: Susanne zeigt, wie man ihr schönes Stirnband Mia strickt. Und Andreas Rippen-Mützenanleitung durfte ich dort auch posten. Eine schöne Zopfmützen-Anleitung gibt es übrigens grad auch drüben bei Sophie!

Seid Ihr eigentlich beim Frühlingsjäckchen Knit Along dabei? Es ist noch nicht zu spät! Meine Vernunft hat allerdings trotz großer Verlockung gesiegt. Da ich nämlich gerade auf Hochtouren einen tollen Knit Along vorbereite (wenn Ihr ganz genau aufgepasst habt, habt Ihr anderswo schon erfahren was wir stricken werden, *hibbel*), habe ich neben meinem Rautenschal (der eigentlich fertig ist, aber vielleicht doch noch ein wenig mehr Länge vertragen kann) nämlich ohnehin schon etwas weiteres Heimliches auf den Nadeln.

Apropos auf den Nadeln! Da müsst Ihr unbedingt vorbeischauen, es hat sich schon einiges getan und es sind wieder so schöne Projekte! Total verliebt bin ich in die Farb-Kombi dieser Mini-Strickjacke. Also geht unbedingt mal stöbern.

Aber zurück zu den Frühlingsjäckchen: Es ist noch nicht zu spät! Hüpft rüber und lasst Euch inspirieren! Unter all den gesammelten Modellen hat mir dieses Jäckchen besonders gefallen, das Christiane stricken möchte. Irgendwie müsste es für mich aber mehr Länge haben. Ganz anderer Stil, aber sehr cool finde ich auch diese Strickjacke, gern auch in pink, aber in einem anderen Garn.

Ich bin ja neuerdings eine bekennende Swatcherin. Ein paar Gedanken zum Thema Maschenproben, warum sie so wichtig sind und warum sie nicht als Übel eines Projektes herhalten sollten, gab es bei Knit Purl zu lesen.

Habt ein schönes Wochenende!

Instastrick im Januar {Rückblick}

In meinem Insta-Feed begann der Januar mit meinem Rautenschal (1), der aus den erwähnten Gründen zwar kein UFO geworden ist, aber noch immer auf den Nadeln liegt.

Strickblog Instagram

Ich habe einige Mützen gestrickt, denn dieses Muster (2) hatte es mir besonders angetan, daraus und aus der Wolle “Cusco” von Lamana (ich liebe sie sehr) wollte ich unbedingt ein Mützenmodell machen. Hat nach einigem Umrechnen und viel Geribble geklappt, das zeig ich Euch die Tage endlich! Das Muster ziert übrigens den Rand von Rililies Blue Sand Cardigan, die Inspiration zu dieser neuen Mütze (3). Meine ist grau-grün geworden (4).

Meinen Arbeitsplatz liebe ich besonders, ich muss nur zwischendurch immer mal wieder die Garn-Massen wegräumen und sortieren, damit es so ordentlich aussieht wie hier (5). Ein Besuch in Kopenhagen bei Woolspire mit dem obligatorischen Logo-Bild (6). Das Tosh-Tuch, mit diesem besonderen Muster (7) habe ich im Flieger abgekettet, auch das muss ich Euch endlich zeigen.

Die Maschenproben habe ich fein säuberlich sortiert und beschriftet (8). Und der Januar endete mit herrlich viel Schnee (9) in Berlin (leider nur von kurzer Dauer).

Auf den Nadeln {Februar}

Seid Ihr schon startklar für unsere monatliche Strickrunde bei “Auf den Nadeln”? Im letzten Monat hatten wir 59 (!) Beiträge, ich freu mich sehr, dass Ihr so viel Freude daran habt! Der letzte Beitrag kam übrigens vorgestern noch fix von Marina rein. Es lohnt sich wirklich den ganzen Monat lang, immer mal reinzuschauen. Auch bei Instagram gab es unter dem Hashtag #aufdennadelnjanuar viel zu sehen.

Doppelfädig stricken Silkhair

Was mich betrifft, so liegt im Februar immer noch der Rautenschal aus Silkhair auf den Nadeln. Warum der da so lange liegt? Leider hatte ich (wie so oft) nicht genügend Garn geordert und musste nachbestellen. Im ursprünglichen Shop gab es zunächst Lieferschwierigkeiten und schließlich eine der Farben gar nicht mehr. Oh Schreck! Ich wurde aber an anderer Stelle fündig (zwar eine andere Partienummer, aber da ich zweifarbig, doppelfädig stricke, ist das nicht so wichtig). Leider wurde mir dann aber auch noch die falsche Farbe geliefert. Der Umtausch lief zwar reibungslos, doch den Rautenschal konnte ich erst vergangenen Freitag wieder in Angriff nehmen. Dafür war ich mit meinen anderen Projekte äusserst produktiv, die muss ich hier nur noch zeigen!

Rauten stricken

 

Und was habt Ihr im Februar so auf den Nadeln? Was ist aus Euren Projekten geworden? Verratet Ihr’s mir? Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Auf Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelnfebruar. Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...

Auf den Nadeln {Januar}

Einen wunderschönen späten guten Morgen im neuen Jahr! Ich bin wieder zurück aus dem Netz-Urlaub. Klammheimlich habe ich das ein oder andere mal dann doch gestöbert und gelesen, kennt Ihr ja bestimmt. Denn auch ganz spät im Dezember hat sich hier bei auf den Nadeln noch viel getan und die ein oder andere hat ihr Projekt verlinkt. Geht also dort auch ruhig noch einmal stöbern. Hier geht es nun weiter mit dem Januar:

Silkhair-Lana Grossa-Schal

Gefühlt hatte ich in den letzten Wochen überhaupt gar keine Zeit zum Stricken, doch als ich eben so die Bilder meines Rautenschals-to-be betrachtete, bin ich doch stolz auf den Fortschritt, den dieser Schal trotz Trubel, Weihnachten, Reisen mit Kleinkindern & Co. so gemacht hat.

Schal aus Silkhair strickenMir ist nun allerdings schon wieder die Wolle ausgegangen, ich warte auf den Paketmann.

Derweil stricke ich dann noch immer an meinem Tosh-Tuch, für das ich allerdings vermutlich auch noch zwei Stränge nachordern muss…

Und was habt Ihr im neuen Jahr so auf den Nadeln? Was ist aus Euren Projekten geworden? Verratet Ihr’s mir? Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Auf Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelnjanuar. Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...

Instastrick im November | {Rückblick}

Wir sind zwar schon mitten im Dezember, verrückt wie schnell die Adventszeit immer dahin rast, aber schnell mache ich noch meinen Insta-Rückblick auf den letzten Monat. Es ist immer wieder schön, kurz inne zu halten und sich die Bilder selber anzuschauen, weil für einen selbst hinter jedem Bild die zugehörigen Momente fühlbar werden und so noch einmal der ganze Monat gebündelt vorüber zieht. Ich weiß nicht, ob es Euch auch so geht. Deshalb liebe ich übrigens Instagram so, auch wenn ich dort keine wirklich persönlichen Bilder zeige, ist es für mich doch ein kleines Tagebuch.

Instagram Maschenfein November

1. Im November war ich gleich zwei mal in Kopenhagen im Woolspire Büro und endlich habe ich es auch mal zu Rasmilla geschafft.

2. Anfang November hatte Katja von Stoff’n zu einem Crafty Caffee Clatsch im schönen Laden Needles & Pins eingeladen. Den kannte ich noch gar nicht, das ist ein ganz zauberhafter Wollladen in Kreuzberg, müsst Ihr mal vorbei schauen.

3. Ich bin so verliebt in meine quadratischen Visitenkarten, dass ich gleich mein Moleskine Notizbuch damit verschönert habe. Und dabei fällt mir auf, dass das viele Geribble für meine Lakota-Mütze nun auch schon wieder ein Weilchen her ist.

4. Ich hab Euch das schöne Dreieckstuch gezeigt, dass ich letzten Winter für die Patentante P. free-style gestrickt habe.

5. Mein neuer schöner Arbeitsplatz mit viel Licht!

6. Wenn ich es einrichten kann, besuche ich ein Strick-Treff mit lieben Damen aus dem Kita-Umfeld und er Gemeinde.

7. Also das Tosh-Tuch-to-be kennt Ihr ja schon, dass darf ich jetzt erst wieder zeigen wenn’s fertig ist!

8. Die schöne Woolfolk-Wolle liegt nun hier bereit und wartet geduldig auf ihren Einsatz. Sophia, eine ehemalige Studentin von mir (aus meinem früheren Leben quasi) ist doch tatsächlich Leserin und hat sogar einen eigenen kleinen neuen Woll-Shop. Sie hatte bei einem meiner Samstagskaffees gelesen, wie gern ich ein paar Stränge dieses neuen Garns hätte und flog zufälligerweise die Woche drauf nach USA. Bloggen macht’s möglich!

9. Am vergangenen Wochenende hatte DaWanda zu einem kleinen Blogger-Rundgang auf dem Designmarkt hier in der Alten Münze eingeladen. Mit Swantje vom Nadelwald, Ines von Hauptstadtpuppi, Rebecca von Elfenkind (in Begleitung ihrer zauberhafte kleinen Tochter) und einigen anderen Berliner Bloggern hab ich (unter fachkundiger Leitung von Lu) Weihnachtsgeschenke geshoppt – vor allen Dingen auch kleine Inhalte für den Adventskalender. Diese Stempel hier z.B. von Nuuk, bei der ich aussderdem nicht an diesen schönen Windlichtern vorbei gehen konnte. Wenn Ihr noch kurz Zeit zum Stöbern habt, dann tut dies auch bei Frau Ottilie und bei Herrn Pfeffer… hat jetzt nix mit Stricken zu tun, aber hach!!! schöne Sachen!

Auf den Nadeln im {Dezember}

Habt Ihr gesehen, dass im November schon dreissig Leute fleißig ihre Projekte bei Auf-den-Nadeln zum Stöbern verlinkt haben? Was hab ich mich gefreut. Da bin ich ja mal gespannt wie es im Dezember bei Euch auf den Nadeln so aussieht! Ich zeig Euch meine Projekte, ich hatte im November leider verhältnismäßig wenig Zeit zum Stricken:

Einfädig gestrickt Schal Superior Garn

Mein niemals-enden-wollender Schal ist fertig. Einfädig gestrickt aus hauchdünner Kaschmir-Seide-Merino-Mischung von Filatura di Crosa (das Garn heißt superior). Nun müssen die Fäden vernäht werden. Lieblingsbeschäftigung, #malsogarnicht. Bevor ich ihn Euch in voller Pracht zeigen kann, denke ich allerdings noch darüber nach, den Schal zu blocken. Aufgrund des Musters kräuselt er nämlich sehr. Ich bin mir noch unsicher und so muss er noch ein wenig liegen, warten und meine Gedanken reifen lassen.

Dreieckstuch stricken Walker

Das Tosh-Tuch nimmt Formen an, anfangs habe ich noch fleißig mitgeschrieben, aber mittlerweile entsteht es eher spontan. Das Muster erklär ich Euch aber irgendwann. Habt Geduld!

Lana Grossa Silkhair

Der niemals-enden-wollende Schal gefällt mir so gut, dass ich das Muster in etwas abgewandelter Form und mit anderem Garn wiederholen und eine Anleitung schreiben werde! Vielleicht klappt das im Dezember pünktlich für die Feiertage. Ich zeige Euch die Tage mehr davon, der neue Schal ist nämlich auch schon auf den Nadeln.

Wie sieht es bei Euch aus? Was ist aus Euren Projekten geworden und was habt Ihr im Dezember Neues oder Altes auf den Nadeln? Verratet Ihr’s mir? Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Aus Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelndezember. Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...