Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 139

Einen wunderschönen guten Samstagmorgen mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt. Ich bin wirklich froh, mein kleines “Ritual”, den Samstagskaffee zu haben. Denn ohne den Samstagskaffee käme ich im Augenblick wohl überhaupt nicht mehr zum Bloggen. Dabei schlummern so viele Texte in meinen Gedanken und so viele Ideen für den Blog schwirren mir in schlaflosen Stunden im Kopf umher…

Samstagskaffee-139-Blog

Wie Ihr seht, ist aus dem großen Garn-Berg Sensai und Rakuda mittlerweile ein kleiner Strick-Berg entstanden. Ein Traum in Flausch, der im Augenblick pausiert, weil sich zwei Ideen für den Fortgang in meinem Kopf im Augenblick noch die Waage halten. Ich bin also selbst gerade gespannt wie es weiter gehen wird.

Das neue Lamana-Magazin ist da! Und mit ihm natürlich die schönsten Strick-Kits dafür, die Ihr auf einen Blick alle auf der Lamana-2017/2018-Seite im Shop findet. Das Magazin enthält insgesamt 32 Anleitungen, alle Bilder zu den Anleitungen findet Ihr auf der Seite zum Magazin selbst, das Ihr natürlich auch einzeln bestellen könnt. Mir hat es ganz besonders diese Mütze angetan, die schnell gearbeitet ist (auch wenn sie zweifarbig gestrickt wird, hey, ist ja nur ‘ne Mütze!). Diesen Pullover, gestrickt aus Premia, finde ich auch wunderhübsch, ebenso wie den Cover-Pulli. Allerdings kann ich diese Art Pullis im bevorstehenden Winter nicht tragen, oder ich müsste auf Kugelbauch-Höhe vielleicht entsprechend Zunahmen bzw. eine große Rundung mithilfe von verkürzten Reihen einarbeiten. Haha!

Nein, es muss – wenn dann – schon ein richtiger Oversize-Pullover sein. Mal sehen was da so in den nächsten Wochen an Inspirationen eintrudelt.

Ich habe zwei schöne Designs passend zum Garn “Road to China Light” von der Fibre Company für Euch. Das ist dieses superweiche Kuschelgarn aus Alpaka (65%), Seide (15%), Kaschmir (10%) und Kamel (10%) und ich habe jetzt alle Farben wieder auf Lager, sofort lieferbar. Niegelnagelneu ist diese Anleitung für verzopfte Armwärmer. Ihr benötigt nur einen Strang Road to China in Eurer Lieblingsfarbe und 3,25mm Nadeln (ich stricke Armwärmer nur noch mit den Sockenwunder… aber ein Nadelspiel genügt natürlich auch). Diese breite Stola namens “Falls of Foyers” ist ein Mairlynd-Design aus dem vergangenen Frühling und Ihr benötigt dafür fünf Stränge Road to China Light in Eurer Lieblingsfarbe. Gestrickt wird auf 3,5mm Nadeln (bzw. passend zur Nadelstärke).

Leider gibt es diese beiden Anleitungen “nur” auf Englisch, aber ich bin ja der Meinung, dass das trotzdem immer machbar ist und wenn Ihr Probleme mit englischen Anleitungen habt, könnt Ihr in der Maschenfein Strickrunde auf Facebook jederzeit nachfragen oder uns eine Email an support(at)maschenfein(punkt)de schicken. Daran soll es wirklich nicht scheitern!

Bei Auf den Nadeln Oktober ist übrigens ordentlich was los, da könnt Ihr auch mal wieder stöbern gehen. Viele Socken aus dem SoxxBook begegnen einem da zum Beispiel.

Habt ein schönes Wochenende!

Kategorie Allgemein, Netzgeflüster, Samstagskaffee
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.