Kategorie: made by cécile

DIY Stricknadel-Täschchen {made by Cécile}

Meine Strick-Freundin Cécile schrieb mir vor einigen Tagen mal wieder eine Mail mit vielen schönen Bildern und einer tollen Idee, die ich hier unbedingt mit Euch teilen muss. Als ich nämlich vor einigen Wochen mal von einer schönen Stricknadelaufbewahrung schwärmte, wurde ihr klar, dass sie genau so etwas auch braucht – für ihr 85-teiliges (!) Nadelspielset.

Nadelspiel Täschchen nähen

Fragt mich nicht, wann sie mit zwei kleinen Kindern dazu kommt, so ein schönes Täschchen zu nähen! Ach stop! Nein, viel einfacher, das ist nämlich gar nicht genäht!

Tasche für Nadelspiel

Das ging nämlich so: “Zuerst wollte ich nach der Anleitung einen Beutel nähen, aber da meine Nähmaschine und ich uns nicht so wirklich gut verstehen, verlor ich schnell den Mut und ging in den nächstbesten Bastelladen, wo ich mir so einen Pinselbeutel (?!) kaufte. Während die Kleinste Nickerchen machte, habe ich schnell mein Stempelset raus gekramt und das hier gezaubert… hat fünf Minuten gedauert! Sieht gut aus, oder?!”

Täschen für Stricknadeln selbermachen

Genial, Cécile! Schnell nachmachen!

Damit heute zum Creadienstag.

Babydecke {made by Cécile}

Neulich habe ich Euch von meiner strickenden Freundin Cécile erzählt, die die Babys in unserem Freundeskreis mit Decken und Kissen bestrickt. Heute zeige ich Euch Ihre absolute Lieblingsbabydecke (ich habe sie “Paul & Paula” getauft) und weil sie so einfach ist, hat sie Euch auch schnell die Anleitung notiert, dann könnt Ihr direkt loslegen.

Stricken lernen Babydecke

Einfacher geht’s nicht: Stockinette (glatt rechts) in zwei Farben ohne irgendeine Umrandung (ich mag wie sich die Decke dadurch an den Kanten so einrollt):

Immer abwechselnd pro Farbe eine Reihe rechts (hin) und eine Reihe links (zurück).

Je nach Maschenprobe müsst Ihr Euch die Anzahl Maschen für eine Babydecke ausrechnen. Eine Größe von 80x80cm ist ausreichend.

Babydecke stricken Anleitung

Du benötigst für diese Babydecke von jeder Farbe 3 Knäuel Sole von Pascuali. Die Strickanleitung mit Maschenzahl etc. findest Du gratis hier im Shop oder Du bestellst einfach gleich das Strick-Kit, auch das enthält natürlich die Anleitung kostenlos sowie die benötigte Garnmenge in Deinen Wunschfarben. Die Decken sind sehr pflegeleicht, man kann sie in der Waschmaschine bei 30°C waschen, sie fusselt nicht und sind gut geeignet für Neugeborene, auch zum Nuckeln, Knabbern und was die Kleinen sonst so damit anstellen.

Cécile hat übrigens i-m-m-e-r so eine Decke auf den Nadeln, quasi das Pendant zu den obligatorischen Socken für zwischendurch!

Babydecke {made by Cécile}

Hier und da habe ich mal erwähnt, dass ich in meinem Freundinnen-Kreis ein wenig allein auf weiter Flur stehe, wenn es um Stricken und Häkeln geht. Nicht, dass meine Freundinnen nicht grundsätzlich auch gern stricken oder häkeln würden. Natürlich unbedingt! Nein, sie trauen sich nur nicht so recht. Das muss geändert werden, aber alles zu seiner Zeit.

Babydecke schönes Muster stricken

Eine Freundin habe ich doch, die sogar sehr viel strickt und wiederum andere Mama-Freundinnen mit schönen Babydecken und gestrickten Kissenbezügen versorgt hat. Wir haben auch zwei solcher Kuschelkissen made by Cécile! Sie strickt so schöne Sachen, sie sollte eigentlich unbedingt einen eigenen Strick-Blog führen, dann haben die Strickprojekte nämlich “einen weiteren Sinn”, wie Cécile ganz trocken formulierte. .

Babydecke einfach stricken

Solange sie aber noch nicht selber bloggt, freue ich mich sehr über ihre hoffentlich ganz häufigen Besuche hier bei maschenfein! Heute darf ich Euch eine ihrer schönen Babydecken zeigen. Entstanden nach der Anleitung des Elevenths Hour Blanket von The Purl Bee.

schöne einfache Babydecke stricken

Der Hauptteil super easy im Perlmuster gestrickt und anschließend sehr besonders durch die etwas kompliziertere Rand-Bestrickung! Und so geht’s:

1) Maschenprobe: Strickt zu Beginn einfach eine Maschenprobe mit dem gewünschten Garn und der gewünschten Nadelstärke im Perlmuster (siehe Punkt 2). Messt dann aus, wie breit Ihr bei gegebener Anzahl Maschen strickt und rechnet dies auf die gewünschte Deckenbreite aus. Bei einer Babydecke wären das dann ca. 80cm.

2) Perlmuster: Die ungerade Anzahl Maschen, die Ihr anhand der Maschenprobe berechnet habt, anschlagen und jede Reihe wir folgt stricken: * 1re, 1li ** von * bis ** wiederholen und die letzte Masche re stricken. Diese Reihe einfach so lange wiederholen, bis die gewünschte Länge der Decke erreicht ist.

3) Attached I-Cord: Das war der einfache Part, nun wird es etwas komplizierter, um der Decke den finalen, schönen Rand zu geben. Nach dem Ihr die Decke also gestrickt und die letzte Reihe locker abgekettet habt, soll der Rand mit einer Kordel umstrickt werden. Das nennt man “attached I-Cord”, einen deutschen Begriff kenne ich nicht. Wie das geht zeige ich Euch im Tutorial “I-Cord Umrandung”, das gibt es kostenlos als PDF Download im Shop.

Schön, oder? Für Babydecken in dieser Art eignen sich z.B. die Garne Merino Baby oder auch das Kaschmir-Baumwolle-Garn Sole ganz prima!

Die allereinfachst Babydecke der Welt ist die Babydecke “Paul & Paula“.

Schaut Euch auch meine Serie zum Thema Babydecke stricken an.