Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 126

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Stricknetzgeflüster.

Samstagskaffee-126-Blog

Heute findet hier in Berlin das erste große Maschenfein Stricktreff statt, zu dem über 30 Strickerinnen zum Teil aus ganz Deutschland angereist kommen. Ich bin ein wenig aufgeregt, muss ich gestehen. Denn bis auf wenige kenne ich die meisten ja “nur” über Kommentare hier oder auf Facebook. Alle wissen wer ich bin und was ich hier mache, aber ich weiß kaum etwas über Euch. Ich bin also nervös und hoffe, dass ich die virtuellen Geschichten den neuen Gesichtern zuordnen kann. Tatsächlich gab es bereits einige ganz frei von Leserinnen organisierte Maschenfein Stricktreffs in München und Hamburg, wodurch sich einige sogar schon kennen. Was kann man sich mehr wünschen, als Leserinnen, die sich so ganz selbständig und doch hier zugehörig zusammentun, um gemeinsam Maschenfein-Projekte zu stricken?

Ein paar schöne Ideen hatte ich hier für unser erstes Berlin-Treff noch. Zwar ist es ja explizit kein Workshop, sondern ein reines Stricktreff, doch wird es dank Lamana und ITO ein paar Überraschungen zum Befühlen und Bestaunen geben. All diejenigen, die nicht dabei sein können, aber gern mal schauen möchten, können in meinen Instastories heute den ein oder andere Blick in die Runde werfen.

Nun zu meinen Fundstücken der Woche:

Für diejenigen unter Euch, die selbst Strickstücke entwerfen und vielleicht auch Anleitungen schreiben (möchten), habe ich heute einen tollen Tip: Ich bin bei Marnie Maclean Designs auf diese irrsinnig umfangreiche Zusammenstellung von “Werkzeugen” und Software-Tips für das Schreiben von Strickanleitungen gestoßen.

Mädchen-Mamas oder Tanten & Co. unter Euch sind vielleicht schon auf diese Meerjungfrauen-Decken gestolpert. Sie tauchen immer mal wieder in meinem Pinterest-Feed auf, sicherlich freuen sich kleine Fräuleins über so eine Decke sehr. Dies ist zwar eine Häkelanleitung, es gibt bestimmt aber irgendwo auch eine gestrickte Version.

Da ich selbständig und überwiegend allein in meinem Wintergarten-Büro sitze, brauche ich selten Büro-taugliche Kleidung. Trotzdem war ich auf der Suche nach einem etwas schickeren Teil, das man zu einer schwarzen Hose kombinieren könnte. Diese elegante Strickjacke blieb hängen, ist die nicht schön? Wie übrigens einige der Designs von Julie Weisenberger. Ich mag auch diesen und diesen Pullover sehr. Zwei leicht abgewandelte Varianten, so schlicht und eben so schön.

Dann habe ich weiter gestöbert, bin bei Pinterest “versackt” und auf diesen Pullover gestoßen. Ich würde das Rückenteil zwar eher einfach glatt rechts stricken (wär mir sonst zu viel Muster), aber vorn find ich es toll!

Wer so Muster mag, dem gefällt vielleicht auch dieser Pullover mit Lace-Muster an den Ärmeln von Joji Locatelli? Etwas ähnliches, bei dem mir sogar die Ärmel noch besser gefallen, hatte ich gerade bei ITO in den Händen, das muss ich Euch bald näher vorstellen, die Anleitung ist leider in einem Magazin erschienen und ich muss mal schauen, ob ich Euch das hier irgendwie dann zugänglich machen kann.

Keine Anleitung, aber so süß! Dieser Kinder-Pulli aus einer scheinbar älteren Boden-Kollektion. Ich weiß nicht was es ist. Das Foto, die Farben, das Muster? Ich blieb jedenfalls hängen.

So. Nun freue ich mich auf viele, viele Maschen und tolle Gespräche heute von 10 bis 15 Uhr mit den Damen beim Maschenfein Stricktreff!

Habt ein schönes Wochenende und stöbert noch einmal bei Auf den Nadeln, wenn Ihr Lust habt.

Kategorie Netzgeflüster, Samstagskaffee
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.

6 Kommentare

  1. Oh wie schön…ich wünsche euch heute viel Spaß. Da wäre ich ja auch gerne dabei gewesen, aber irgendwie habe ich das gar nicht so mitbekommen. Ich wohne ja bei Hamburg, da wäre so ein Treffen der Hamburger Strickerinnen auch was für mich gewesen.
    Ich lese schon sehr lange auf deinem Blog und mag deine ruhige und sympathische Art sehr. Mein erstes und bisher einziges Projekt war der Rautenschal. Bei mir heisst er aber “Rautenschal ohne Rauten”, da ich mich irgendwie zu doof angestellt habe und das Projekt kurzerhand etwas vereinfacht habe. Das hat in diesem und im letzten Jahr auf Sylt bei “Stricken und Mee(h)r” für einige Erheiterung gesorgt. Sehr gerne würde ich auch mal mit Ito stricken, aber ich kann mir die Wolle so gar nicht vorstellen und müsste erst mal irgendwo “testgrabbeln”.
    Ich wünsche euch heute viel Spaß und Sonnenschein.
    Viele Grüße, Kathrin

    • Hallo Kathrin, ja, das ist bei den ITO-Garnen tatsächlich schon sehr lohnenswert, wenn man sie mal austesten kann. Vielleicht klappt es bald bei einem Event. Es kommen so viele Ideen, bestimmt greife ich eine davon bald wieder auf, wenn es passt! Liebe Grüße

  2. Viel Spaß Euch allen!
    Beim nächsten Mal möchte ich so gerne dabei sein …
    Doch die maschenfein-Stricktreffs in HH und M bringen mich auf die Idee, so einen Treff in Münster zu organisieren. Nur leider bin ich nicht in Facebook aktiv, aber da muss ich mir mal etwas überlegen …
    Bestrickende Grüße
    Ulla

    • Hallo Ulla, oh das klingt super, es gibt einige in dem Raum, die schon interessiert sind. Vielleicht nach dem Sommer… zum Start der neuen Bücher. Liebe Grüße

  3. Schade beim Stricktreff wäre ich auch gern dabei gewesen. Ich hätte sehr gern ein paar Garne probiert. Irgendwie habe ich da die Anmeldung verpasst.
    Letztens hast du geschrieben, du suchst was mit V-Ausschnitt. Ich habe gerade Goode von Julie Hoover über Purl Soho entdeckt. Vielleicht wäre das was für dich.
    Liebe Grüße Andrea

    • Ohja, der gefällt mir schon wieder sehr gut! Danke für den Tip! Und vielleicht klappt es beim nächsten Mal, das wäre doch toll. Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.