Monat: Mai 2017

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 123

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt.

Samstagskaffee-123-Blog

In der letzten Woche habe ich einen weiteren großen Meilenstein geschafft, nämlich das step-Fotoshooting für mein Grundlagenbuch. Dafür habe ich am Donnerstag so richtig schön frei gemacht und hatte sogar ein paar Stündchen Zeit nur für mich. In denen habe ich dann für Euch ein kleines Video gedreht. Das hat vielleicht Spaß gemacht, davon mache ich sicher bald mehr!

Erinnert Ihr Euch noch an mein Frühlingswaffeltuch aus dem letzten Jahr? Dasselbe Muster wird für diese schöne Babydecke verwendet, Ihr benötigt 8 Knäuel Nazca und gestrickt wird die Decke auf 7 bis 8mm Nadeln. Da ist das Muster sogar noch einfacher, weil keine Zunahmen gestrickt werden müssen und es geht ruckzuck!

In der Maschenfein Strickrunde hat sich ein neues Knit Along Fieber verbreitet. Es ist unglaublich wie so etwas läuft und auf einmal alle ansteckt. Neulich berichtete ich von meinem Vorhaben, mir ein Hinata zu stricken (das Cover-Tuch meines ersten Buches) und schwups, auf einmal hat es sich wie ein Lauffeuer verbreitet und alle stricken mit! Also machen wir einen Knit Along draus und starten gemeinsam nächste Woche Mittwoch. Ihr dürft natürlich mit allen Hinatas, die schon auf den Nadeln sind mitmachen, oder einfach dazu stoßen. Viele nutzen den Knit Along jetzt dazu, Ihr Hinata zu beenden. Viele neue Hinatas entstehen entweder aus Milano oder zweifädig aus Premia und Piura. Ich habe mich nun doch in mein altes Farbschema zurück gezogen und stricken ein Blau Beiges Tuch. Da mein Vneck Boxy ja nämlich gerade schon sehr aus meinem regulären Schema fällt, wollte ich nun doch mal wieder etwas angepasster stricken. Auch wenn ich die rot-weiße Kombi immer noch mega finde!

Wenn Ihr auch noch mitmachen möchtest, benötigt Ihr:

  • die Anleitung für Hinata, die gibt es in meinem Buch.
  • das Strick-Kit mit Mohair Luxe oder
  • Milano in zwei Farben, jeweils 4 Knäuel, oder
  • Premia in zwei Farben und Piura in zwei dazu passenden Farben (jeweils 2 Knäuel), das ist meine Kombination, oder
  • nur Piura in zwei Farben, jeweils 2 Knäuel, bzw. wenn Ihr Piura doppelfädig strickt, die doppelte Menge.

Wir nutzen den Hashtag #maschenfeinKAL und #hinataKAL, ok?

Cordula von Hand Herz Seele hat mich vor ein paar Tagen angeschrieben und von ihrem schönen Strick Retreat an der Ostsee erzählt. Wenige Plätze sind noch frei. Das klingt so schön! Bereits seit 2015 veranstaltet sie solche Workshops und Kreativwochenenden. Schaut unbedingt mal rein, vielleicht passt das in Euren Terminkalender.

Sommerliche Deko habe ich für Euch entdeckt, nämlich diese zuckersüssen, hübschen gehäkelten Federn. Ich bin sonst nicht so der Häkel-Deko-Typ, aber die find ich einfach zu toll.

Und wer noch immer in Sommer-Pulli-Stimmung ist, für den ist vielleicht dieser gestreifte Purl Soho Klassiker etwas.

Die etwas wärmere Variante, aber mit wenig drunter auch für kühle Sommerabende geeignet ist dieser Pullover. Den find ich schon ziemlich cool, passende und verschiedene Mohair-Varianten habe ich ja alle im Shop, die Farbwahl ist also immens.

Tanjas Anleitung für den BRITT-Cardigan gestrickt aus der Premia ist fertig. Der sieht so was von fluffig aus, als könnte man sich reinlegen und nie wieder aufstehen. Ich freu mich jetzt schon mehr davon auf Instagram und Co. zu entdecken. Im Augenblick ist Basaltblau der Premia ausverkauft. Lamana hat aber bereits Nachschub geordert (ebenso für die Tweed-Garne), im Juli kommt alles wieder rein. Glücklicherweise ist die Farbpalette ja auch groß genug!

So schön farbenfroh hat mir bei Auf den Nadeln das Fancy Mee Tuch von Bine gefallen. Da sieht man auch mal wieder wie schön strahlend Farben machen können. Bine, Du bist einfach der absolute pink-rosa-Typ! Jedenfalls steht Dir das ganz ausgezeichnet!

Habt ein herrlich sonniges Wochenende!

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 122

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein paar schönen Links aus der Strickwelt.

Samstagskaffee-122-Blog_2

Ich komme gerade wenig dazu, im Netz zu stöbern, was ich jedoch ständig und viel zu oft tue, ist durch Instagram zu stöbern. Dabei habe ich für Euch einfach mal ein paar schöne Instagram-Accounts zusammen geschrieben.

Da wäre zum Beispiel der Feed von Blue Sky Fibres mit wunderschönen Landschaftsbildern und Modellen. Besonders mochte ich dieses Bild. Aber auch das. Oder das! Hach…. Macht mir bitte auch wer solche Bilder für meinen Blog?

Sehr ansprechend finde ich auch den Feed von Oilega. Und hey, gerade ganz viel curry!!! Ihr wisst ja, neues rosa und so.

Shibuiknits kennt Ihr bestimmt, den Feed mag ich auch. Die Bilder sind mir zwar oft zu “kühl”, aber die Farben und dieser überhaupt so reduzierte Stil. Einfach schön.

Der Koel Magazine Feed ist total inspirierend. Schöne Bilder, die Lust auf mehr machen. So ein Heftchen zum Beispiel als Inspirationsquelle für neue Ideen und Farben. Keine Zeit, aber toll, oder?

Apropos Magazin. Was haltet Ihr eigentlich vom Pompom Mag? Ich habe schön öfter mal darüber nachgedacht, das für Euch in den Shop zu holen, bin mir aber unsicher ob Euch so etwas überhaupt interessiert. Ist nämlich natürlich englischsprachig.

Was gibt es sonst? Ich mache viele Pläne für die unendliche Menge Zeit, die ich nach den Büchern haben werde. Kennt Ihr das? Ich schreibe gedanklich Listen, was ich alles stricken könnte. Mir fallen ständig neue Anleitungen ein, dabei sind die vielen für die Bücher noch immer nicht ganz in trockenen Tüchern.

Zum Beispiel habe ich diese rot-weiße Hinata-to-be bewundert und es war um mich geschehen. Rot! Das wär es überhaupt. Ganz weit vorn auf der Strickliste – ein Hinata in Rot-Weiß! Aus Premia, Piura, Milano oder Premia UND Piura. Ich weiß noch nicht.

Und jetzt schaut Euch bitte noch diesen wunderherrlichen ITO-Schal an. Gestrickt aus ITO Sensai doppelfädig auf 4mm Nadeln. Ein tolle Lieblingsteil!

Habt ein schönes Wochenende.

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 121

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein paar schönen Inspirationen und Ideen!

Samstagskaffee-121-2-Blog

Groß im Trend sind gerade Urugami und Shio zusammen verstrickt, ganz klar! Ich stricke damit in den wenigen freien Minuten, die mir bleiben, den V-Neck-Boxy in der Farbe Tangerine und habe dazu 6 Konen Urugami und 3 Konen Shio geplant. Sandra und Kerstin sind ebenfalls im Urugami-Shio-Fieber und stricken nun den Summer von Ankestrick damit um die Wette. Kerstin in gewagtem Orange-Pink (eine Kombi, die auch Carina gerade auf den Nadeln hat und die Ihr auch im neuen Tücherbuch finden werdet) und Sandra in Meeresfarben. Da bin ich sehr gespannt drauf! Der Summer von Ankestrick ist übrigens nicht zu verwechseln mit dem Hint of Summer, den schon so viele von Euch gestrickt haben. Den haben nun auch einige in Urugami-Shio auf den Nadeln!

Kennt Ihr eigentlich schon meine Kleiderschrank-Pinnwand bei Pinterest?

Ich wäre ja gern auch mal so strukturiert wie Karen in Sachen Kleiderschrank-Planung. Ich stricke immer eher aus dem Bauch heraus. Eine wirkliche Strategie verfolge ich noch nicht, Ihr? Wobei… Ganz stimmt es nicht. Ich achte schon sehr darauf welche Materialien und Muster ich so stricke, denn mittlerweile kann ich schon ganz gut zwischen “gefällt mir super gut, würde ich aber nie tragen” und “passt in meinen Kleiderschrank und würde ich auch anziehen” differenzieren. Es gibt so Garne, die ich ständig irgendwo sehe und dort auch schön finde. Deren Haptik und Farbeffekte mir aber überhaupt nicht an mir selbst gefallen. Immerhin. Das habe ich mit den Jahren schon gelernt.

Das Wollpaket zum Whippet ist auch gerade im Shop wieder schwer im Kommen. Ich kann ihn aus Milano auch wirklich nur empfehlen. Auch nach vielen Trage-Monaten liebe ich ihn noch sehr!

Einige von Euch haben gefragt was sie denn noch so aus der Premia stricken könnten. Ich habe da eine Anleitung, die ich schon seit langer Zeit mal stricken möchte. Sie ist allerdings eher ein Herbst/Winterprojekt: Der Cirrus! Ist der nicht megatoll? Und ich finde das perfekte Projekt für Piura-Premia in Kombination. Den merken wir uns, oder?

So, ich muss mich jetzt ans Musterläppchen schreiben und stricken machen. Nachdem ich nun meinen Arbeitsplatz so richtig schön aufgeräumt und vom Buchchaos entrümpelt habe, geht es frisch motiviert in den Endspurt! Deshalb wünsche ich Euch ein herrliches Wochenende!

Und wer mag, der geht noch ein wenig bei Auf den Nadeln stöbern.

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 120

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Stricknetzgeflüster und einem riesigen Freudenhüpfer.

Samstagskaffee-120-Blog

Letzte Woche habe ich wirklich einmal mehr festgestellt: Ich habe die weltbesten und tollsten, maschenfeinen Leserinnen, die ich mir nur wünschen kann. Meine zwei neuen Bücher sind ab sofort vorbestellbar und das eine davon bereits Nr. 1 Bestseller unter den Strickbüchern! Ist das nicht einfach irre? Zwischendurch haben meine drei Bücher (von denen ja zwei erst im Spätsommer erscheinen) sogar direkt die ersten drei Plätze belegt. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich hier im Kreis gehüpft bin. Aber nun erst noch einmal ganz offiziell hier im Blog: Darf ich vorstellen?

Danke, dass Ihr Euch einfach genauso freut wie ich! Welch eine wundertolle, maschenfeine Community. Das ist die größte Motivation für den Endspurt und einige Einblicke gibt es hier und da bereits zu sehen. Zum Beispiel bei Instagram mit dem Hashtag #geheimgeheim.

Wer nicht nur gern Bücher blättert, sondern auch ab und an Workshops besucht, der findet in den nächsten Monaten so einiges in Berlin, Hamburg und in Münster:

Sora aka Mrsmama hat vorgestern nämlich ihre neuen Strick-Kurse in Münster angekündigt. Das ist bestimmt eine tolle Sache, denn sie strickt nicht nur unglaublich viel, sondern auch super schöne und geschmackvolle Dinge. Bei Interesse könnte Ihr ihr schon jetzt ganz unverbindlich eine E-Mail schicken, das erleichtert ihre Planung.

In Berlin gibt es jetzt im Mai, Juni und Juli tolle Workshops bei Frida Fuchs. Unter anderem einen Workshop mit Ankestrick und Chrisberlin und einen mit Janukke.

Mitte Mai gibt es bei Mylys in Hamburg einen Workshop zum Thema Steeken! Beim Steeken wird das Strickstück, nachdem es in Runden gearbeitet wurde, einfach aufgeschnitten. Das macht man wohl besser gemeinsam beim ersten Mal, oder?

Auf dem Foto oben seht Ihr übrigens die Anfänge meines V-Neck-Boxy, den ich hier klammheimlich zwischendurch mal angeschlagen habe. Ich musste nach einigen Reihen dann aber doch ribbeln, weil ich feststellte, dass ich mit dem neuen Nadelsystem, dass ich dabei ausprobierte, doch viel lockerer als sonst stricke. Ja! Ich Maschenproben-Expertin hatte es tatsächlich gewagt, mit anderen Nadeln als in der Maschenprobe zu stricken. Dabei predige ich doch selbst immer wieder gern, genau das nicht zu tun! Ich war einfach zu neugierig auf dieses neue System… nun bin ich zurück gekehrt auf die guten alten Feinstricknadeln (3mm). So es prima und bestimmt zeige ich Euch bald mehr und rufe Euch zum Mitstricken auf. Einige sind ja schon dabei! Ich stricke nach langem Ausprobieren mit Urugami und Shio, weil mir diese Maschenprobe einfach am allermeisten Lust auf meinen neuen Pulli gemacht hat und mir gleichzeitig genau diese Farbe gefiel.

Mmhh. Was gibt es sonst noch?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn schon verlinkt hatte, aber diesen Pullover finde ich auch sehr, sehr hübsch. Falls Ihr Euch also ein wenig mehr Muster wünscht.

Und hier noch ein paar Bilder, über die ich mich in den letzten Wochen gefreut habe: Das gemeinschaftliche Stricken meiner Designs bei Wollen Berlin. Und dieses Sonnenscheintuch aka Brianna aus meinem ersten Buch. Und schließlich diese super große kuschelige Cerlane. Danke für’s Zeigen!

Habt ein schönes Wochenende!

Knit Along Finale {kunterbunte Verena-Tücher}

Der Verena Tuch Knit Along war und ist ein unglaublicher Erfolg. Es wurden so viele Verena-Tücher gestrickt, dass neue Gruppenmitglieder in der mittlerweile beachtlich großen und sehr aktiven Maschenfein :: Strickrunde ganz schüchtern fragten, ob das denn ausschließlich eine Gruppe für Verena-Tücher wäre. Zwischenzeitlich hagelte es nämlich Verena-Tücher und es werden täglich Neue angestrickt. Heute zeige ich Euch eine kleine kunterbunte Auswahl davon.

Das wirklich Tolle an diesem Tuch ist die unterschiedliche Wirkung mit nur leicht veränderten Farbkonzepten. Und die Vielfalt der Wirkung in gänzlich unterschiedlichen Farb-Schemata. Ich bin selbst total beeindruckt wie anders Tücher nach ein und demselben Muster wirken können. Aber seht selbst.

Maschenfein-Verena-Tuch-rosa

Verschiedene Kombinationen in Rosa: Links das Tuch von Jutta (Facebook) in Neon-Pink mit Senfgelb, in der Mitte die Version von Sandra, die mit Bayak in Rosa, Silbergrau und Anthrazit gestrickt hat. Und rechts Iris Tuch (Facebook) in den Original-Farben.

Maschenfein-Verena-Tuch-pastell

Pastellträume in Mint-Rosa und alle ein wenig anders. Da haben wir links die Variante von Sabine (Facebook), in der Mitte Sophias Tuch und rechts Iris Tuch.

Maschenfein-Verena-Tuch-farbig

Und dann gab es ganz kunterbunte oder besonders farbintensive Tücher wie das Gute-Laune-Tuch von Sibel (Facebook), das blaue Tuch von Charly und Melanies (Facebook) lilafarbene Kombination.

Ist das nicht toll?

Mein eigenes Tuch in weiß-silbergrau-anthrazit ist auch schon von den Nadeln gehüpft und ich zeig es Euch bald in voller Pracht!

Das Strick-Kit zum Verena-Tuch gibt es hier, ich habe es um die Möglichkeit erweitert, von der zweiten Farbe 3 Stränge (anstatt 2) zu bestellen, da bei vielen die zweite Farbe nicht ausreichte. Die Farben silbergrau und anthrazit sind wieder auf Lager! Beige, Rosa, Mint und Pistazie kommen Ende Juni auch wieder rein. 

Auf den Nadeln {Mai}

Der schöne Mai liegt vor und jeden Monat starten wir unsere Sammlung Strickprojekte “Auf den Nadeln” hier auf’s Neue! Ich habe gerade ganz erstaunt festgestellt, dass ich Anfang April meinen noch geheimen V-Ausschnitt-Pullover noch auf den Nadeln hatte. Mittlerweile ist der schon lang fertig und zwischendurch hab ich sogar mein grau-grau-weißes Verena-Tuch gestrickt, das zeig ich Euch auch die Tage hier im Blog.

Auf-den-Nadeln-Mai

Mein Mai steht ganz im Zeichen vieler kleiner Muster-Läppchen. In meinen Insta-Stories werde ich Euch bestimmt ab und an welche zeigen. Die Insta-Stories könnt Ihr in der aktuellen Instagram-Version anschauen – für alte iPhone-Betriebssysteme funktioniert das allerdings leider noch nicht. In der obersten Leiste werden Euch jeweils die neuesten “Stories” angezeigt, wobei man diese nur 24 Stunden lang sehen kann. Danach werden sie automatisch gelöscht.

Für meine Muster-Läppchen verwende ich das schöne sommerliche Cosma von Lamana. Eine Mischung aus Baumwolle und Modal. Danke an Lamana, dass Ihr mir dieses Garn so zahlreich für das eine neue Buch zur Verfügung gestellt habt! Mit Cosma kommen Muster und Maschen nämlich prima zur Geltung.

In der kommenden Woche schlage ich ausserdem meinen V-Neck-Boxy an, das zeig ich Euch dann ganz genau. Ich freu mich drauf!

Was strickt Ihr so im Mai? Was ist aus Euren letzten Projekten geworden? Verratet Ihr’s hier? Ich freu mich drauf! Kommentiert einfach hier unter diesem Post oder verlinkt Euch in der Linksammlung. Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Für alle, die zum ersten Mal hier vorbei schauen: Jeden Monat sammle ich Eure Strick-Projekte, indem Ihr Eure jeweiligen Blog-Posts zu “Auf den Nadeln” hier verlinkt. Alle vergangenen Sammlungen zum Stöbern findet Ihr in der Rubrik Auf den Nadeln.

Auf Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelnmai (und ganz bewusst findet Ihr dort auch Projekte aus dem letzten Jahr). Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...