Insta-Rückblick {März}

In der Mitte des Monats fällt mir beim Durchscrollen meiner Instagram-Bilder immer wieder auf, dass ich unbedingt noch meinen Rückblick auf den vergangenen Monat schreiben muss. Einerseits, um Euch ein wenig auf dem Laufenden zu halten, was hinter den Kulissen noch so alles passiert – schließlich sind die wenigsten auch so regelmäßig auf Instagram unterwegs wie ich es bin. Andererseits um für mich selbst ein wenig zu reflektieren was alles so lief, woraus mehr geworden ist, was ich alles geschafft hab und so weiter.

Instastrick-März-Maschenfein-2017

Im März habe ich häufig einfach mal direkt gezeigt, was ich so trage. Mittlerweile zählt mein Kleiderschrank nämlich schon schön viele selbst gestrickte Kleidungsstücke oder Tücher. Das Patchwork-Tuch ist eines meiner liebsten Begleiter (1) und (6). Gepaart mit dem Whippet in (1). Das Streifenhörnchen kommt gerade jetzt im Frühling besonders häufig zum Einsatz, in (7) zusammen mit dem Diary Cardigan. Meine XXL-Stola ist ja schon soooo alt und ich mag sie immer noch sehr, in (8) kombiniert mit meinem Cusi-Cardigan. Der Bergalu-Poncho (12) begeleitet mich dieser Tage auch wieder häufiger, perfekt in so Zwitter-Wetter-Situationen.

Im März hatte ich (2) einen Pullover aus einem neuen ITO-Garn auf den Nadeln: Pullover für das eine neue Buch (erscheint im Herbst), das Garn mit starkem Lieblingsgarncharakter gibt’s dann ab Herbst auch hier bei mir. In (4) seht Ihr ein Doubleface-Pröbchen, aus dem zwei supertolle Teile für das andere neue Buch (erscheint ebenfalls im Herbst) entstanden sind, Ihr dürft ja so gespannt sein! Und das Maispröbchen in (4) ist ebenfalls schon zu einem fertigen Projekt herangewachsen (das Mais Garn gibt es hier). Hach, ich würd Euch ja so gern schon mehr zeigen. Das Pröbchen in (5) ist das Alpaca Fino, das gerade #geheimgeheim in Arbeit ist. Die ITO-Konen in (9) sind mittlerweile zu Carina gewandert, wo noch ein Projekt entsteht, die Farbkombination aus Orange und Pink ist einfach der absolute Knaller, ich bin jetzt noch ganz verzückt über diese Wahl. In (11) seht Ihr die Sole, ebenfalls noch auf geheimen Nadeln für das eine neue Buch. Die (12) bereitet mir noch Kopfzerbrechen, denn die Cashmere Light ist ein Wölkchen von Garn. Nur ich befürchte es ist für das Projekt in meinem Kopf ein wenig zu kostspielig. Ob nun Herz oder Kopf entscheiden wird, weiß ich noch nicht. So oder so, wird da irgendwann etwas Hübsches draus entstehen. Und wenn es nur für mich ist.

Ich freue mich immer riesig, schöne Bilder Eurer Maschenfein-Projekte zu finden, so wie dieses Hinata-Tuch in (3) von Landherzen. Kerstin hatte es extra für die h&h-Messe fertig gestrickt und wie sehr wir uns drüber gefreut haben, uns dann zu treffen seht Ihr unten im Bild (20), hach….

Instastrick-März-Maschenfein-2017

Noch mehr Bilder meiner Alltags-Outfits, der Diamant-Schal in (13), noch einmal gepaart mit dem Cusi-Cardigan. Mein Loppa-Cardigan in (14), den so viele hier in Como stricken oder gestrickt haben. Das Tuch Alea (15) aus meinem ersten Buch, auf das ich übrigens auf der Straße ständig angesprochen werde – also das Tuch meine ich. In (16) eines meiner Lieblinge, das Tuch Leokadia, ebenfalls aus meinem ersten Buch.

Und dann wieder hübsche Pröbchen. In (17) ein schönes Sommergarn, dass ich bisher noch nicht geschafft hatte, hier online zu stellen. Stelle ich Euch bald vor. Und in (18) hatte ich so eine Idee aus Sensai und Shio, die ich dann irgendwie aus den Augen verloren hatte…. war eigentlich nicht schlecht, sollte ich noch einmal ran.

Ende März fand die h&h-Messe statt, ein wenig Bilder dazu gab es auch auf Instagram. Ein wirklich toller Moment war das erste persönliche Gespräch (19) mit meiner Projekt-Koordinatorin Anna vom emf-Verlag vor der Bestseller-Wand mit dem riesigen Plakat meines Buches. Ich war wirklich hin und weg!

In (20) noch einmal das tolle Hinata-Tragebild mit Kerstin.

Im allerletzten Bild (21) noch ein kleiner Einblick in ein weiteres Geheim-Projekt für das eine neue Buch. Das ist ein tolles Teil! Ich sag Euch!

Kategorie Instastrick
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.