Monat: April 2017

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 118

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt und rund um Maschenfein.

Samstagskaffee-118-Blog

Ich habe in den letzten Tagen immer mal wieder neue Produkte und Strick-Kits online gestellt. Ganz neu im Shop gibt es:

Es gab ausserdem Tickets zu unserem ersten großen Maschenfein Stricktreff hier in Berlin im Juni, die waren aber zack sofort ausverkauft. Ein paar weitere Plätze konnte ich noch organisieren, sind aber auch sofort weg gewesen. Das hat mich einerseits natürlich riesig gefreut, hat mir aber andererseits auch leid getan für all diejenigen, die nun auf der Warteliste stehen. Wir denken also einfach schon einmal über das nächste Treffen nach und werden in jedem Fall eifrig Bilder machen und berichten.

Susan hat vorgestern den Vneck Boxy von Joji Locatelli als nächstes Projekt ins Rennen geworfen. Ich hab zwar eigentlich wirklich gerade überhaupt gar keine Zeit zum “Freizeitstricken”, weil die Abgabetermine meiner beiden neuen Bücher bedrohlich nah rücken. Aber der Vneck Boxy hat es mir so sehr angetan, dass ich am Wochenende zumindest schon einmal eine Farbentscheidung treffen und mal so vorsorglich das Garn hier beiseite legen werde, *hust*. Susan hat schon die passende Menge Nepal bestellt – sie strickt glaube ich die Version mit dem runden Ausschnitt, die einfach nur Boxy heißt. Ich werde höchstwahrscheinlich Norma verwenden und definitiv den V-Ausschnitt stricken – steht mir einfach besser. Die Norma-Maschenprobe mag ich schonmal sehr, ganz weich und leicht. Macht noch jemand mit? Die benötigte Menge Garn (egal ob Nepal oder Norma, die passen beide) könnt Ihr sehr einfach über die geforderte Lauflänge für Eure Größe ausrechnen, die ist nämlich schon in der jeweiligen Beschreibung auf Ravelry genau angegeben. Das wird ein gemütlicheres, ganz langsames Stricken, denn Susann strickt noch an ihrem OSAKA und ich muss noch einige Wochen fleißig für kleine Geheim-Läppchen die Nadeln klappern lassen.

Kerstin und Sandra legen in wenigen Tagen mit April in Berlin los. Da waren nur Ausschnitt und nicht vorhandene Ärmel sowie Länge nicht so ganz meins… aber ich werde Kerstins April dann mal anprobieren, wer weiß… Sie stricken ebenfalls mit Nepal, ich bin gespannt!

Es sind noch so viele tolle Projekte auf den Nadeln oder gerade von den Nadeln gehüpft. Bei Instagram gab es zum Beispiel gerade den neuen Schachbrett-Poncho von Frauke zu bewundern. Sandras Hint of Summer aus Washi und Shio ist so ziemlich fertig und sieht einfach super aus. Viele, viele schöne Verena-Tücher sind sogar schon fertig und täglich werden neue angeschlagen. Meines wartet noch darauf, abgekettet zu werden. Ich zeig es Euch bald!

Bei Auf den Nadeln müsst Ihr unbedingt auch mal wieder stöbern gehen, wir haben auch in diesem Monat bald wieder 100 Projekte beisammen!

Ach und für den OZ Verlag habe ich gerade mal ein paar verschiedene Zopfnadeln ausprobiert, meine Bewertung und womit ich Zöpfe eigentlich meistens stricke, könnt Ihr dort im Blog nachlesen.

Habt ein tolles Wochenende!

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 117

Einen wunderschönen guten Morgen am Osterwochenende. Wir verbringen ein paar ruhige Tage am Meer. Ich liebe ja lange Autofahrten als Beifahrer – richtig schön viel Strickzeit, mein Verena-Tuch wächst also rasant. Zwischendrin stricke ich fleißig Pröbchen in dieser Art:

Samstagskaffee-117-Blog

Vor einigen Tagen gab es im Pascuali-Blog einen ganz, ganz schön geschriebenen Text über mich. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Ich wurde nach Garnalternativen für den Ravello von Isabell Kraemer gefragt. Den würde ich in Washi mit Shio stricken (die Kombi mag ich sehr, hab ich schon mehrfach empfohlen und erwähnt). Alternativ habe ich Niji mit Asa ins Rennen geworfen, das wäre ein luftigeres Maschenbild, passt auch und ist wunderschön zusammen.

Es gibt ein neues Sommer-Top passend zu ITO Kinu. Die Anleitung könnt Ihr auch auf Deutsch bei Ravelry kaufen. Ich persönlich brauche ja immer ein paar Ärmel(ansätze), die die Oberarme bedecken, ähem. Aber das ist ja individuell, nicht wahr?

Tanja hat Ihre Anleitung für die kurze Strickjacke im Halbpatent veröffentlicht, zu der sie gerade einen Knit Along veranstaltet.  Sie stricke das Jäckchen mit der neuen Premia von Lamana, die in etwa zwei Wochen erhältlich ist. Im Original hat sie sie aus Cosma und Piura gestrickt, auch eine tolle Kombination. Cosma seht Ihr übrigens auch oben auf dem Bild, ein schönes und ganz weiches Sommergarn aus Baumwolle und Modal. Könnte auch zu diesem Pullover passen.

Bei Very Shannon habe ich mich von der Idee des “Make my Wardrobe” Knit Along / Sew Along begeistern lassen. Ob ich mich allerdings wirklich in diesem Leben noch einmal an eine Nähmaschine setzen werde, wage ich im Augenblick nicht vorauszusagen. Denn auch wenn es irgendwie verrückt klingt: Ich bin zu ungeduldig zum Nähen. Die vielen Schritte, die nötig sind, um ein Kleidungsstück dann schlußendlich an der Nähmaschine fertig zu stellen, sind mir einfach zu umständlich. Wie geht Euch das? Strickt Ihr “nur” oder näht Ihr auch?

Ein weiteres, tolles neues Tuch von Janukke ging gerade online auf Ravelry. Eine mega Idee mit irre tollem Effekt. Ich bin begeistert. Schaut Euch den Kite Runner unbedingt mal an. Passende Garne wären Merino 150 oder Bayak.

Bei Auf den Nadeln habe ich auch schon wieder tolle Sachen entdeckt. Zum Beispiel Anjas Westbourne aus ITO Kinu. Oder Steffis kuschelig, weiche Jacke in Curry. Und Augustas Anfänge eines Frühlingspullis sehen auch schon vielversprechend aus.

Habt ein herrliches Wochenende, ich wünsche Euch schöne Ostern!

Knit Along {Patentzunahme und Farbzusammenstellungen}

Der Knit Along zum Maschenfein-Verena-Tuch ist in vollem Gange, mit vielen schönen Farbzusammenstellungen. Ich zeige Euch gleich weiter unten einige davon. Es sind bereits über 150 Tücher in Arbeit, von denen ich weiß. Ist das nicht irre? Bestimmt liegen noch einige auf den Nadeln, von denen ich (noch) nichts weiß und es kommen täglich welche dazu. Meines läuft natürlich auch und ich würde sagen ich bewege mich in Sachen Tempo etwa im Mittelfeld.

Knit-Along-Verena-Tuch

Ich stricke in den Farben Anthrazit, Silbergrau und Perweiß. Anthrazit und Silbergrau waren ruckzuck ausverkauft, großartigerweise durfte ich mir aber zwei Farben aussuchen, die per Express nachgefärbt wurden und hab natürlich diese beiden gewählt, die so beliebt sind. Sie sind in etwa 1 bis 2 Wochen wieder lieferbar, Ihr könnt sie schon wieder bestellen. Die Farben Mint und Pistazie sind mittlerweile ebenfalls vergriffen, die kommen im Juni aber auch wieder rein.

Manch einer hatte Probleme mit den Patentzunahmen, daher habe ich (im Ferienmodus, mit Kindertrubel im Hintergrund und total schlechter Tonqualität) ein Video für Euch aufgenommen. Yeah. Also bitte all die technischen Unzulänglichkeiten einfach mal übersehen, und nur auf die Nadelbewegung achten :). –> Klick zum Video 

Knit-Along-Randmaschen-Verena-Tuch-Maschenfein

Zu den Randmaschen wollte ich auch noch ganz kurz etwas schreiben: Ihr müsst auf die Fadenspannung am Rand achten, dann wird er wunderschön. Ich führe den Arbeitsfaden der bevorstehenden Reihe IMMER hinter dem anderen Faden am Rand. Wenn Ihr das immer auf dieselbe Art macht, dann wird der Rand sehr schön, ohne dass Ihr extra Randmaschen stricken müsst. Probiert es mal aus!

Verena-Tuch-Maschenfein-Farben

Von links oben nach rechts unten die Tücher von Elbpudel, Silvie, Uta, Bea, Wolleria, Birgit, Sandra, Michaela und Marika. 

Ich freue mich auf alle weiteren Fortschritte! Bitte nutzt auf Instagram die Hashtags #verenatuchKAL und/oder #maschenfeinKAL, damit ich Euch auch finden kann.

Insta-Rückblick {März}

In der Mitte des Monats fällt mir beim Durchscrollen meiner Instagram-Bilder immer wieder auf, dass ich unbedingt noch meinen Rückblick auf den vergangenen Monat schreiben muss. Einerseits, um Euch ein wenig auf dem Laufenden zu halten, was hinter den Kulissen noch so alles passiert – schließlich sind die wenigsten auch so regelmäßig auf Instagram unterwegs wie ich es bin. Andererseits um für mich selbst ein wenig zu reflektieren was alles so lief, woraus mehr geworden ist, was ich alles geschafft hab und so weiter.

Instastrick-März-Maschenfein-2017

Im März habe ich häufig einfach mal direkt gezeigt, was ich so trage. Mittlerweile zählt mein Kleiderschrank nämlich schon schön viele selbst gestrickte Kleidungsstücke oder Tücher. Das Patchwork-Tuch ist eines meiner liebsten Begleiter (1) und (6). Gepaart mit dem Whippet in (1). Das Streifenhörnchen kommt gerade jetzt im Frühling besonders häufig zum Einsatz, in (7) zusammen mit dem Diary Cardigan. Meine XXL-Stola ist ja schon soooo alt und ich mag sie immer noch sehr, in (8) kombiniert mit meinem Cusi-Cardigan. Der Bergalu-Poncho (12) begeleitet mich dieser Tage auch wieder häufiger, perfekt in so Zwitter-Wetter-Situationen.

Im März hatte ich (2) einen Pullover aus einem neuen ITO-Garn auf den Nadeln: Pullover für das eine neue Buch (erscheint im Herbst), das Garn mit starkem Lieblingsgarncharakter gibt’s dann ab Herbst auch hier bei mir. In (4) seht Ihr ein Doubleface-Pröbchen, aus dem zwei supertolle Teile für das andere neue Buch (erscheint ebenfalls im Herbst) entstanden sind, Ihr dürft ja so gespannt sein! Und das Maispröbchen in (4) ist ebenfalls schon zu einem fertigen Projekt herangewachsen (das Mais Garn gibt es hier). Hach, ich würd Euch ja so gern schon mehr zeigen. Das Pröbchen in (5) ist das Alpaca Fino, das gerade #geheimgeheim in Arbeit ist. Die ITO-Konen in (9) sind mittlerweile zu Carina gewandert, wo noch ein Projekt entsteht, die Farbkombination aus Orange und Pink ist einfach der absolute Knaller, ich bin jetzt noch ganz verzückt über diese Wahl. In (11) seht Ihr die Sole, ebenfalls noch auf geheimen Nadeln für das eine neue Buch. Die (12) bereitet mir noch Kopfzerbrechen, denn die Cashmere Light ist ein Wölkchen von Garn. Nur ich befürchte es ist für das Projekt in meinem Kopf ein wenig zu kostspielig. Ob nun Herz oder Kopf entscheiden wird, weiß ich noch nicht. So oder so, wird da irgendwann etwas Hübsches draus entstehen. Und wenn es nur für mich ist.

Ich freue mich immer riesig, schöne Bilder Eurer Maschenfein-Projekte zu finden, so wie dieses Hinata-Tuch in (3) von Landherzen. Kerstin hatte es extra für die h&h-Messe fertig gestrickt und wie sehr wir uns drüber gefreut haben, uns dann zu treffen seht Ihr unten im Bild (20), hach….

Instastrick-März-Maschenfein-2017

Noch mehr Bilder meiner Alltags-Outfits, der Diamant-Schal in (13), noch einmal gepaart mit dem Cusi-Cardigan. Mein Loppa-Cardigan in (14), den so viele hier in Como stricken oder gestrickt haben. Das Tuch Alea (15) aus meinem ersten Buch, auf das ich übrigens auf der Straße ständig angesprochen werde – also das Tuch meine ich. In (16) eines meiner Lieblinge, das Tuch Leokadia, ebenfalls aus meinem ersten Buch.

Und dann wieder hübsche Pröbchen. In (17) ein schönes Sommergarn, dass ich bisher noch nicht geschafft hatte, hier online zu stellen. Stelle ich Euch bald vor. Und in (18) hatte ich so eine Idee aus Sensai und Shio, die ich dann irgendwie aus den Augen verloren hatte…. war eigentlich nicht schlecht, sollte ich noch einmal ran.

Ende März fand die h&h-Messe statt, ein wenig Bilder dazu gab es auch auf Instagram. Ein wirklich toller Moment war das erste persönliche Gespräch (19) mit meiner Projekt-Koordinatorin Anna vom emf-Verlag vor der Bestseller-Wand mit dem riesigen Plakat meines Buches. Ich war wirklich hin und weg!

In (20) noch einmal das tolle Hinata-Tragebild mit Kerstin.

Im allerletzten Bild (21) noch ein kleiner Einblick in ein weiteres Geheim-Projekt für das eine neue Buch. Das ist ein tolles Teil! Ich sag Euch!

Maschenfein-Verena-Tuch Knit Along {Es geht los!}

Die vergangenen Tage waren ein wenig verrückt. Denn obwohl die Verena Stricken mit dem Maschenfein-Exklusiv und meinem Patentmuster-Tuch erst am Donnerstag überhaupt in den Handel kam, ist die Idee vom Verenatuch-KAL auf eine so irrsinnige Resonanz gestoßen, dass ich wirklich zwischenzeitlich ganz überwältigt war. Ich habe mich aber gefasst und so ziemlich alle Bestellungen konnten wir auch liefern. Bis dann die Farbe Anthrazit komplett ausverkauft war. Und dann auch noch Silbergrau. Und jetzt auch noch Mint. Ähem. Anthrazit und Silbergrau wird per Express nachgefärbt, aber Mint kommt nun wirklich erst im Juni wieder rein. Macht aber nix, denn es gibt so viele tolle Farbkombinationen und noch dazu so viele schöne Garnalternativen, mit denen Ihr beim Knit Along mitmacht, dass alle die später noch dazu stoßen möchten, auch ohne Mint die Qual der Wahl haben werden. Wer jetzt noch schnell gucken mag, das Wollpaket gibt es hier im Shop.

Ich habe mich für die Farben Anthrazit, Silbergrau und Perlweiß entschieden. Mein kleines Fräulein hat sich natürlich in die Rosa Variante verliebt und irgendwann werde ich noch ein Mini-Tuch stricken müssen… aber das kommt jetzt erst einmal irgendwo in die Mitte meiner To-Knit-Liste. Zwischen Drölfzigtausend Musterproben für das neue Buch, das im Herbst erscheint und einen Hint of Summer, den ich eigentlich auch noch so gern stricken würde…. aber das nur am Rande bemerkt.

Verena-Tuch-Maschenfein-Farbkombination

Also zurück zum Verena-Tuch: Ich war wirklich standhaft und habe erst vorgestern begonnen, die Stränge Bayak zu wickeln. Ich habe glücklicherweise eine Haspel und einen Wollwickler, aber sehr, sehr viele haben tapfer oder auch mit Hingabe von Hand gewickelt. Mit ein wenig Übung geht das auch. Auf der Messe habe ich einen neuen Holzwickler entdeckt, den es ganz bald hier im Shop geben wird, sobald er für Händler verfügbar ist. Im Augenblick findet Ihr diesen Standard-Wickler von Knit Pro und diese Standard-Haspel im Shop. Meinen Holzwickler hatte mir mein Mann vor einigen Jahren zum Geburtstag organisiert. Man kann meinen Wickler hier bestellen, allerdings gibt es eine sehr, sehr lange Warteliste.

Garnstränge-wickeln

Aber zurück zum Maschenfein-Verena-Tuch. Bevor ich nun wirklich am Wochenende die ersten Maschen für meine eigene Maschenprobe anschlage, zeige ich Euch heute noch ein paar Impressionen aus der Maschenfein Strickrunde bei Facebook. Wer nicht bei Facebook ist, nicht traurig sein, das wichtigste werde ich Euch dann hier auch zeigen. Ausserdem findet Ihr bei Instagram unter den beiden Hashtag #verenatuchKAL #maschenfeinKAL auch viele, viele schöne Bilder.

Gestrickt wird das Verena-Tuch nun nicht ausschließlich in dem Original-Garn Bayak (75% Yak, 25% Bambus), sondern auch in Sensai von ITO (60% Mohair, 40% Seide), sehr sehr häufig in Nepal (60% Baumwolle, 28% Leinen, 12% Brennessel) und auch in Mais (100% Maiszellstoff) oder auch in Lamana Cosma (60% Baumwolle, 40% Modal). Das sind die Garne, die ich im Shop habe, dann gibt es natürlich noch Varianten aus anderen Garnen aus dem Stash oder woher auch immer.

Verena-Tuch-Knit-Along-welches Garn

Es ist also wirklich ein kunterbunter Knit Along und ich find das einfach so toll!!

Ich schlage am Wochenende die ersten Maschen an und dazu noch eine Erklärung: Die Anleitung musste für die Zeitschrift ziemlich eng zusammen gepresst werden und daher ist für fachkundige Maschenfein-Leserinnen der Anfang vielleicht nicht gleich auf den ersten Blick einleuchtend. Es handelt sich aber einfach um den dreiseitigen Maschenanschlag (englisch: Garter Tab Cast On)!

Dreiseitiger Maschenanschlag: 3 Maschen anschlagen, 6 Reihen rechts stricken, nach der letzten Reihe die Arbeit nicht wenden, sondern stattdessen um 90° drehen, so dass man aus dem linken Rand 3 Maschen aufnehmen kann, dann wieder nicht wenden, sondern noch einmal 90° drehen und aus der Anschlagskante noch einmal 3 Maschen aufnehmen.

Dann wird zunächst erst einmal “nur” kraus rechts gestrickt. Die lange untere Seite beträgt dann übrigens ca. 27 cm, bevor wir auf das zweifarbige Patentmuster wechseln.

Ich wünsche Euch einen fröhlichen Maschenanschlag! Macht unbedingt vorher eine kleine Maschenprobe und testet, ob Euch das Maschenbild mit der entsprechenden Nadelstärke gefällt. Das ist sehr individuell und das Ausprobieren lohnt sich.

 

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 116

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt. Gegen Mittag wird hier mein erster Post zum Maschenfein-Verena-Tuch Knit Along erscheinen, bis dahin könnt Ihr es Euch aber noch mit einem Tässchen Kaffee oder Tee gemütlich machen und ein wenig durch die Strickwelt klicken.

Samstagskaffee-116-Blog

Janukke hat ein neues Tuch aus ITO Kinu auf den Nadeln, da bin ich schon sehr neugierig drauf!

Bei Tanja startet Ende April ein neuer Knit Along zur einer ihr so typischen flauschigen Jacke. Diesmal verwendet sie Lamana Premia, das neue Mohair-Seide-Garn von Lamana, dass es ab ca. Mitte April (natürlich auch bei mir) in wunderschönen Lamana-Farben geben wird.

Bei Veryshannon habe ich den stEEk-Along entdeckt! Eine witzige Idee, ich finde das sollten wir auch mal machen: Es werden Maschenproben gestrickt, die dann zu einem festgelegten Datum (in diesem Fall am Montag) auf Instagram alle ge-steeked, also aufgeschnitten, werden. Total cool, oder?

Diesen Sommerponcho finde ich hübsch und man könnte ihn prima zweifädig aus ITO Sensai stricken. Er wäre weich wie eine Wolke.

Einen super Tip wie man ein glatt rechts gestricktes Teil auch in glatt rechts beginnen kann, ohne dass es sich einrollt, findet Ihr bei Nadelspiel.

Am Dienstag war ich bei einer tollen Veranstaltung von Pinterest und habe im Anschluss daran hoch motiviert meine Boards ein wenig aufgeräumt. Zum Beispiel das Board mit schönen Strickideen für Kinder. Geht mal stöbern, wenn Ihr mögt.

Es gibt ein neues Lamana Magazin, diesmal mit schönen Modellen für Babys. Das passende Garn gibt’s in allen Farben im Shop und ein paar Strick-Kits habe ich auch gepackt.

Etwas off-topic, aber falls Ihr am Wochenende noch ein wenig die Nähmaschine rattern lassen möchtet, könnt Ihr mal bei Bine vorbei schauen und Euch das hübsche Osterkörbchen aus Kordel anschauen, das hatte ich in ihren Insta-Stories entdeckt. Schnell gemacht (theoretisch, hüstel) und in ihrem Blog-Post verlinkt sie auch die Anleitung.

Nachher geht es hier weiter mit dem ersten Post zum Maschenfein-Verena-Tuch Knit Along.

Seid gespannt!

Auf den Nadeln {April}

Einen wunderschönen und sonnigen April-Anfang genießen wir gerade. Ich merke im Augenblick dennoch nichts von frühlingshafter Strickunlust. Weder bei Euch noch bei mir! Das finde ich natürlich großartig und ich freue mich auf das Verena-Tuch, das ich in der kommenden Woche mit ganz vielen von Euch hier annadeln werde! Im März habt Ihr so richtig ordentlich Projekte verlinkt, wer Zeit zum Stöbern hat, klickt sich da noch einmal durch. Ich bin gespannt auf die April-Projekte.

Auf-den-Nadeln-April

Ich stricke jetzt noch die Ärmel eines Pullovers fertig, bevor es dann ans Verena-Tuch geht. Ich gestehe, das Bild ist schon ein wenig älter, ich durfte es aber nicht zeigen, denn da seht Ihr das traumhafte neue Garn von ITO, dass es im August/September im Handel geben wird. Es wurde gerade am Wochenende auf der Messe vorgestellt und sicherlich haben schon viele Händler zugeschlagen. Natürlich bekommt Ihr das Garn dann auch hier. Passend zum neuen Buch, in dem es auch ein Pullover-Modell, nämlich dieses da oben, geben wird und das ebenfalls im Herbst erscheint. Genau wie das zweite neue Buch. Auf der Messe konnte man übrigens als Händler ganz heimlich schon einen kleinen Blick auch auf meine zwei neuen Cover werfen, ich kann es kaum erwarten, sie Euch zu zeigen, sobald der Katalog erscheint. Kann ja nicht mehr lange dauern.

Was strickt Ihr so im April? Was ist aus Euren letzten Projekten geworden? Verratet Ihr’s hier? Ich freu mich drauf! Kommentiert einfach hier unter diesem Post oder verlinkt Euch in der Linksammlung. Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Für alle, die zum ersten Mal hier vorbei schauen: Jeden Monat sammle ich Eure Strick-Projekte, indem Ihr Eure jeweiligen Blog-Posts zu “Auf den Nadeln” hier verlinkt. Alle vergangenen Sammlungen zum Stöbern findet Ihr in der Rubrik Auf den Nadeln.

Auf Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelnapril (und ganz bewusst findet Ihr dort auch Projekte aus dem letzten Jahr). Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...

 

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 115

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Netzgeflüster aus der Strickwelt.

Samstagskaffee-115-Blog

Nach einem langen Messetag sitze ich hier gerade nach Mitternacht im Hotel und all meine Ideen für den Samstagskaffee sind wie weggeblasen. Stattdessen schwirren in meinem Kopf die vielen Eindrücke des Tages umher. Das große Tücher-Stricken-Bestseller-Plakat am emf Stand natürlich. Die zwei schönen neuen Garne von Lamana, die es hier bald zu kaufen gibt (endlich ein Lamana-Mohair-Garn und dann noch ein tolles Como Tweed Garn, beide habe ich für Euch schon angetestet). Ein Wollwickler aus Holz (!) von Knit Pro. Wie toll ist das denn? Da werden sich viele von Euch drüber freuen, ich weiß es jetzt schon.

Sehr schön waren die Modelle aus Mohair Trend und Cashmere Light am Lang Yarns Stand, die werde ich Euch morgen noch auf Insta zeigen. Für mich spannende Neuheiten aus dem Hause Addi sind die Sockenwundernadeln bis Stärke 5mm und neu auch mit Lace Spitzen, sowie so ein paar Stopper, die die Nadeln in der Stricktasche zusammenhalten. Keine Ahnung wie die heißen, aber die sind toll, die wird es hier geben.

Morgen gibt es noch viel zu sehen. Ich freu mich schon drauf!

Unterdessen plündert Ihr das Bayak-Lager für das Verena-Tuch, dass wir in der nächsten Woche irgendwann gemeinsam anschlagen. Sehr viele haben sich auch für Nepal entschieden, da bin ich schon gespannt drauf. Einige haben unglaublicherweise die Verena bereits zu Hause auf dem Sofatisch liegen. Denn die Abonnenten werden (wie ich jetzt gelernt habe) mit einigem Vorlauf bedient. Die anderen dürfen sich noch bis zum 5. April gedulden. Gemein, oder?

Ein paar Inspirationen habe ich noch für Euch:

Jana von Janukke veröffentlicht gerade nach und nach die “Stripes Collection”. Es werden insgesamt fünf Anleitungen für Tücher in verschiedenen Techniken. Jeweils Mittwochs kommt eine neue Anleitung heraus.

Es gibt eine schöne neue Sommer-Poncho-Anleitung im Shibui Knits Design. Könntet Ihr aus Bamboo Bio oder aus Nepal stricken (bei letzterem müsstet Ihr je nach Maschenprobe eventuell ein wenig umrechnen). Schön finde ich auch diese Sommerjacke, die aus Nepal…

Habt ein schönes Wochenende!