Insta-Rückblick {Januar}

Jahresanfänge sind etwas Tolles. Denn meist entstehen “zwischen” den Jahren so viele neue Ideen und es gibt nach den etwas trägen Feiertagen einen regelrechten Motivationsschub. So ergeht es mir jedenfalls. Kalender werden gekauft, befüllt und Pläne werden geschmiedet. Mein Januar war geprägt von neuen Projekten, die mich das Jahr über begleiten werden. Der Rückblick auf den Januar zeigt mir wieder einmal wie viel ich im vergangenen Monat geschafft habe.

Instastrick-Januar-Maschenfein-2017

(1) Ich liebe meinen Arbeitsplatz im Grünen. In unserem Wintergarten habe ich mir eine gemütliche Ecke eingerichtet, die manchmal ein wenig zu sonnig, manchmal ein wenig zu kalt, aber immer super gemütlich ist. (2) Ein Besuch beim ITO-Team. Ich freue mich wirklich riesig über diese neue und tolle Zusammenarbeit. Ihr findet ja schon beinahe alle ITO-Garne und viel ITO-Zubehör bei mir im Shop, Ihr dürft Euch auch auf einige ITO-Projekte freuen. Wenn ich mir YOMO auf dem Bild so anschaue, bin ich beinahe traurig, dass es bald wärmer wird. Aber der nächste Winter kommt ja ganz gewiss. (3) Die Winterausgabe der Mollie Makes durfte ich mit Cover-Fäustlingen schmücken, was mich riesig gefreut habe, wie ich Euch neulich schon berichtet habe. Knightly Art hat sie schon gestrickt und hier die fertigen Fäustlinge gezeigt!

Bei meinem Workshop von Pascuali in Frechen wurden auch einige Bayak-Tücher (4) gestrickt. Überhaupt ist in den letzten Wochen ein kleiner Bayaktuch-Hype entstanden und ich staune immer wieder wie unterschiedlich dieses Tuch in verschiedenen Farbkombinationen aussieht. Schaut mal wie schön diese Kombination (10) von canella1 ist! Ich habe Pläne mit dem schönen herrlich weichen Alpaca Fino von Pascuali geschmiedet, die Stränge (5) sind aber auch einfach zu einladend! Auf dem Rückweg vom Workshop im Zug (6) sowie überhaupt am ganzen Workshop-Wochenende haben Kerstin und ich so viel gestrickt, dass Kerstin abends auf dem Sofa tatsächlich mal ganz ohne Strickzeug saß. Premiere, hab ich mir sagen lassen. Ach und da vor mir auf dem Bild steht übrigens meine liebste Projekttasche, von der ich Euch nun endlich bald mehr berichten kann.

Wie auch jetzt im Februar, habe ich im Januar viele Maschenproben gestrickt, zum Beispiel zweifarbig im Hebemaschenmuster wie hier (7). So langsam versank ich dann in Maschenproben und musste dringend mal aufräumen (8). Leider bin ich nämlich nur halb so gut organisiert wie Ihr manchmal denkt und oft fliegen die Pröbchen und Muster überall einfach nur herum. Glücklicherweise habe ich viele kleine Notizhefte (9), in die ich auch unterwegs laufend Ideen notiere. Könnte noch etwas organisierter sein, aber besser als nichts, oder?

Tatsächlich habe ich im Januar sogar meine Lamana-Jacke fertig gestrickt, hier in (8) kombiniert mit meinem Patchwork-Tuch. Wann genau die fertig geworden ist und wie das passiert ist, weiß ich jetzt auch nicht mehr, aber sie ist ein absolutes Lieblingsteil geworden.

Und schließlich sind viele wunderschöne Eurer Tücher auf Instagram zu sehen gewesen, wie zum Beispiel dieses Hinata-Tuch ohne Mohair von anela.strickt. Ich freu mich immer riesig, bitte verseht Eure Projekte nach meinen Anleitungen mit dem Hashtag #maschenfein oder #maschenfeinbuch, damit ich sie finde, oder erwähnt mich direkt als @maschenfein unter dem Bild.

Kategorie Instastrick
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.

3 Kommentare

  1. Hallo Marisa, da bin ich total neidisch. Ich hab im Januar lediglich einen kleinen Schlüsselanhänger vollständig beendet bekommen. Und auch im Februar wird es wohl, wenn überhaupt, nur ein Schal sein, der das Licht der Welt erblickt. Seit 2 Tagen kann ich nämlich keine Nadel mehr zur Hand nehmen, ohne dass mein Handgelenk in einen Sitzstreik geht. Und dabei werden 2 Schals schon freudig erwartet. 🙁

    Freue mich auf deinen Februar Rückblick.

    Liebe Grüße

    Rea

    • Hallo Rea, ach herrje! Handgelenksschmerzen sind ein Horrorszenario für mich! Ich wünsche Dir schnell gute Besserung!
      Liebe Grüße
      Marisa

  2. Liebe Marisa,
    ich freue mich schon sehr auf deine neuen Ideen. Gerade bei den Ito-Garnen kann es gar nicht genügend Inspiration geben.
    Ansonsten lacht mich gerade die Alpaca Fino an, bekommst du bald Nachschub? Die Farbe hellblau ist schon fest verplant 😉.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.