Samstagskagskaffee & Netzgeflüster No. 108

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt.

Samstagskaffee-108-Blog

Ich befinde mich im Augenblick in einer sehr ausgeprägten Maschenprobenphase. Zwei Bücher auf einmal zu schreiben ist schon eine echte Herausforderung. Noch dazu zwei sehr, sehr unterschiedliche Bücher. Das Austesten der Garne ist allerdings eine der tollsten Angelegenheiten beim Schreiben von Anleitungen, leider komme ich gerade gar nicht dazu, Euch viel mehr darüber zu schreiben. Aber warum Maschenproben so großartig sind, erzähle ich ja in meinem Maschenproben-Kurs sehr ausführlich. Wie bei meinem ersten Buch habe ich es mir zum Ziel gesetzt, möglichst viele verschiedene Garne in die Bücher einzubringen, damit Euch auch ja nicht langweilig wird.

Manche Kombinationen mag ich dann so sehr, dass sie vielleicht doch auch ein zweites Mal vorkommen, wie z.B. Cusi-Piura in der untersten Maschenprobe im Bild. Eine Kombination, die ich für ein weiteres Projekt gerade (noch ganz kurz) auf den Nadeln habe.

Eines der Maschenproben-Highlights der letzten paar Wochen war die oberste Probe, die ich auf dem Foto nur auf links zeige. Das ist das tolle Mais-Garn, das mich in seiner Weichheit wirklich umgehauen hat.

Ein weiteres Garn, das ich sicher in einem der beiden Bücher verwenden werde, ist das flauschig-warme Alpaca Fino. Wollt Ihr es im Einsatz sehen, dann schaut Euch mal das hier von Kerstin und das da von Sandra an. Die beiden stricken nämlich gerade die niegelnagelneue Anleitung Midwinter von Trin-Annelie mit diesem Garn und sind glaube ich ebenso begeistert wie ich.

Neben dem größeren Cusi-Piura-Projekt habe ich heute Abend ein Pröbchen aus Kouki und Shio angeschlagen. Die Proben für zukünftige Anleitungen werden manchmal sehr lang. Angefangen von kraus und glatt rechts bis hin zu Lace oder Zopfmustern. Mal schauen wo ich da noch so landen werde.

Eine weitere, tolle Anleitung, die ich hier auch schon ab und an verlinkt habe, wird gerade ganz fleißig in der Maschenfein Strickrunde gestrickt: Der BeauB Cardigan von Rililie. Die verschiedensten Kombination sind auf den Nadeln: Silk Patagoina mit Mohair Luxe, oder aber Merino 150 mit Piura, oder aber Merino 150 mit Mohair Luxe. Ich freu mich auf weitere Ergebnis-Bilder! Und wenn Ihr Fragen zu Mengen habt, dann mailt mir einfach.

Habt ein tolles Wochenende!

Kategorie Allgemein
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.

4 Kommentare

  1. Viola Keller

    Oooooh ich bin total gespannt was da noch alles kommt Marisa. ..und schon am herum suchen für mein nächstes Projekt ..😂😂😂mal überlegen mit was ich zuerst anfange .Tau oder doch lieber einer der tollen Pullis.😂😂😂.liebe grüße Viola

  2. Wow! Das klingt unheimlich spannend! Toll, dass du uns einen Einblick gibst, wie du in den Vorbereitungen arbeitest. Richtig “wissenschaftlich”, darüber macht man sich als Normalo- Strickerin keine Vorstellung. Also ich jedenfalls nicht.

    Vielen Dank für den Hinweis auf Midwinter! Ich bin sehr begeistert und es passt so gut zu meinem Vorhaben mehr, für mich zu stricken

    Ein schönes Wochenende!

    • Haha :). Ich glaube da kommt tatsächlich die alte Wissenschaftlerin in mir durch. Ich brauche das irgendwie.
      Liebe Grüße, Marisa

  3. BeauB aus Merino + Piura ist auch noch auf meinem Zettel. Gut zu wissen, dass schon jemand die Anleitung mit der Kombi gestrickt hat 🙂
    LG
    Sandra

Kommentare sind geschlossen.