Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 94

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt!

samstagskaffee-94

Am Donnerstag haben wir in gemütlicher Runde im schönen Laden Wollen Berlin in Friedrichshain Handschuhe gestrickt. Das hat riesig viel Spaß gemacht, am kommenden Donnerstag stricken wir sie fertig. Die Plätze waren sehr schnell weg, ganz vielleicht wiederholen wir das also, wenn es zeitlich in diesem Winter noch hin kommt. Heute feiert Ruta von Wollen Berlin den 5. Laden-Geburtstag. Es gibt feine Goodie Bags, wenn Ihr dort in der Nähe seid, dann schaut vorbei!

Am 18./19. November gebe ich noch ein paar Workshops und zwar in Frechen bei Köln! Wir stricken drei verschiedene Tücher und jeder Workshop behandelt damit eine andere Technik. Im Hebemaschen-Kurs zeige ich wie Ihr mit einfachen Hebemaschen tolle Farbeffekte erzielt, ganz ohne Fair Isle. Und wir stricken das Hinata-Tuch. Im Lochmuster-Workshop geht es dann um Lochmuster und das Verkreuzen von Maschen und wie man damit relativ einfach auch ein Tuch entwerfen kann. Dort wird dann das Leokadia-Tuch gestrickt. Und schließlich stricken wir im Wellen-Tuch-Workshop verkürzte Reihen und Patchwork. Alle drei Workshops beinhalten einen 20,- Euro Gutschein für Garne. Die Garne für unsere Tücher können wir uns nämlich direkt vor Ort aussuchen. Und es dürfen unterschiedliche Stärken/Materialien sein. Ich bin gespannt!

Der #maschenfeinKAL2016 ist beendet und ich bin wirklich überwältigt von so vielen Projekten. Ich brauche zum Ziehen der Gewinner noch ein paar Tage und werde dann einen schönen Abschluss-Post schreiben. Versprochen!

Nach den vielen Handschuhen kommen nun endlich auch im Hause Maschenfein mal Socken auf die Nadeln. So richtig hat mich das Thema “Socken” bisher nicht gepackt. Gefühlt hat aber um mich herum beinahe jede Strickerin immer auch ein Paar Socken als Zwischendurchprojekt auf den Nadeln. Ich glaub jetzt muss ich auch. Und da Socken bestimmt noch einfacher als Handschuhe sind, ist es ja verrückt, dass ich mich da so ziere, oder? Was mich bisher (abgesehen vom Stricken mit dem Nadelspiel und da kann ich ja jetzt zum Sockenwunder greifen) vom Thema Socken abgehalten hat, sind die zig verschiedenen Möglichkeiten für Ferse und Spitze. Ich bin ein Kopfmensch und wollte das irgendwie erst einmal so richtig gundlegend verstehen. Also was da die Vorteile von welcher Methode sind. Den genialen Socken Workshop habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit hier schon einmal vorgestellt, weil es wirklich super toll ist. Da schau ich jetzt nochmal rein und dann wird einfach mal eine Socke gestrickt. Und hoffentlich bekommt die dann auch noch eine Partner-Socke *lach*.

Bei Drops gibt es viele schöne Anleitungen für weihnachtliche Socken. Es gibt ganz einfache Varianten, wie diese mit relativ wenig Muster, oder verzopfte Varianten wie diese schönen Kniestrümpfe oder diese Haussocken. Oder natürlich kompliziertere Geschichten, hier mit Wichteln oder dort mit Rentieren.

Bei Schachenmayr ist mir eine hübsche Poncho-Anleitung mit Zopfmuster über den virtuellen Weg gelaufen.

Ach und ein wirklich seeeeehr cooles Muster habe ich hier entdeckt. Ich spreche leider mehr schlecht als recht französisch und verstehe den Text genau gar nicht. Ich glaub da muss ich den Chart nochmal genauer durchleuchten.

Habt Ihr übrigens schon gesehen, dass es jetzt auf vielfachen Wunsch auch Geschenk-Gutscheine in unterschiedlichen Höhen im Shop gibt? Da macht das Schenken und Wünschen Spaß!

Habt ein schönes Wochenende.

Kategorie Netzgeflüster, Samstagskaffee
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.

10 Kommentare

  1. Hallo Marisa! Das französische Muster ist ja sooo cool – und unfassbar simpel! Das Prinzip (alles glatt rechts): Erste Hin- und Rückreihe mit Nadeln Nr. 3, dann * mit Nadeln Nr. 4,5 sechs Reihen, dann auf Nadeln Nr. 3 wechseln (=Hinreihe) und jeweils 1 Masche entsprechend Chart 6 Reihen tiefer einstechen. Rückreihe mit Nadeln 3, dann wieder von vorne(*).
    Nur für das vorgeschlagene Poly-Garn gibts bestimmt bessere Alternativen 😉
    Ganz viele Grüße
    von Gabi
    … und übrigens: vielen Dank für das tolle “Netzgeflüster”, ich freue mich jeden Samstag darauf – ist schon eine Tradition zu Morgenkaffee und -keks.

    • Herrlich, vielen Dank für die Übersetzung. Das werde ich mal probieren. Sieht nämlich so cool aus.
      Und danke für Dein Kompliment zum Samstagskaffee, das freut mich sehr! Liebe Grüße

  2. Viola Keller

    Tja, Socken darf ich auch immer zwischendurch mal stricken….und die Motive gefallen mir richtig gut Marisa….mal schauen…ich darf für einen sehr bekannten Garnhersteller Julekuler stricken, ne größere Anzahl, ob ich danach noch Lust auf Motive hab…..oder vielleicht greif ich nur noch auf nen schönen Verlauf zurück ….liebe grüße Viola

    • Das hört sich toll an, Viola! Vielleicht zeigst Du sie uns in der Facebook-Gruppe? Ich bin gespannt! Liebe Grüße

  3. Schade, dass ich den 18. und 19.11. schon anderweitig verplant habe. Der Kurs hätte mich schon interessiert und Frechen wäre nicht weit entfernt gewesen.
    Schöne Links zeigst du diesmal wieder, besonders der Poncho gefällt mir und auch das Muster auf dem französischen Blog.
    LG
    Ingrid

  4. Was, noch keine Socken gestrickt?! Das geht ja gar nicht ;o) Wer so filigrane Fingerhandschuhe strickt, für den sind Socken nachgerade langweilig 😀 Viel Spaß dabei. Ich stricke zwischendrin viele Socken, gerade so in Richtung Weihnachten und trage auch super gerne selbst gestrickte Socken. Mit dem Sockenwunder geht glatt rechts bei mir auch noch mal eine Ecke schneller von der Hand. Bin gerade am zweiten Paar Socken mit dem Addi-Wunderding und mag es echt gerne.

  5. Hallo Marisa,

    bei dem “Blasen-Muster” kann ich dir vllt. weiterhelfen 🙂 Ich habe eine Pullover-Anleitung (aus einem Buch), in der genau dieses Muster als Teil des Strickstücks enthalten ist. Ich glaube allerdings, es ist als Text und nicht als Chart aufgeführt. Wenn du magst, recherchiere ich das mal 🙂

    • Oh das ist lieb! Mittlerweile weiß ich schon wie es geht und habe es schon zu einem neuen Tuch umfunktioniert :). Klappt gut! Aber danke für das Angebot! Liebe Grüße

Kommentare sind geschlossen.