Cusi Cardigan

Oha. Noch so ein Teil, dass ich hier noch gar nicht richtig gezeigt habe: der fertige Cusi Cardigan! Wie konnte das passieren? Schnell hole ich es nach und zeige Euch das gute Stück.

cusi-cardigan-lamana-maschenfein-2

Ich trage meinen Cusi Cardigan sehr oft und super gern. Aber er passt definitiv nicht zu allem. Er hat eine spezielle Form und ist durch seine Konstruktion hinten sehr kurz. Ich trage ihn also definitiv anders, als so richtig lange Cardigans, die z.B. auch prima einfach über Leggings passen, weil sie den Hintern schön bedecken.

cusi-cardigan-lamana-hingen

Womit ich nicht ganz hundertprozentig glücklich bin, sind die etwas kurzen Ärmel. Ich hätte doch die Zeit investieren sollen und sie jeweils noch einmal ein Stückchen verlängern sollen. Wenn Du den Cusi Cardigan strickst, würde ich Dir empfehlen die Ärmel entweder gleich von oben runter zu stricken und sie zwischendurch auf ausreichende Länge zu prüfen. Oder aber Du strickst die Ärmel gleich an, darüber hatte ich hier auch schon berichtet. So würde ich es beim nächsten Cusi Cardigan bestimmt tun.

cusi-cardigan-lamana-maschenfein-2

Das Garn “Cusi” mag ich super gern. Mich kratzt es nicht, ich finde den flauschigen Charakter toll, es fusselt am Anfang ein wenig, aber das tun sie ja alle und es verstrickt sich prima (nur ribbeln will man es nicht, über die schmerzliche Erfahrung hatte ich auch schon geschrieben).

Wenn ich noch einen stricke, dann in der Farbe Curry (den curry-farbenen Cusi Cardigan von Kerstin find ich einfach so hammermässig toll) oder Jeans (geht immer)!

Das Strick-Kit zum Cusi Cardigan findet Ihr im Shop in allen Farben.

Verlinkt bei “RUMS

Kategorie Im Kleiderschrank
Autor

Die ersten Maschen schlug ich mit meiner Oma Lotti mit etwa fünf Jahren an. Hier auf meinem Blog teile ich nun viele Jahr später Inspirationen, Anleitungen, Tips und Tricks rund um meine große Leidenschaft fürs Stricken, Wolle & Co.

1 Kommentare

  1. Hey,

    ich finde den Cardigan so wie du ihn zeigst genau richtig. Richtige Farbe, richtige Armlänge… Ähm, also halt ein tolles Teil für die Übergangszeit. Hält warm, ist aber nicht zu warm. Und wer mag im September schon mit ganz langen Armen rum rennen, da sind solche 3/4 Arme doch praktisch, wenn es etwas frischer wird. Farbe ist toll. Deine Idee in Senfgelb zu stricken, joa, wem’s gefällt. Meins ist die Farbe nicht (und meine Lieblingsfarbe ist gelb. 😉 )

    Liebe Grüße

    Rea

Kommentare sind geschlossen.