Monat: September 2016

Sequence Knitting {Bücherecke}

Vor einigen Monaten wurde ich über Instagram auf das Buch “Sequence Knitting” von Cecelia Campochiaro aufmerksam. Die vielversprechenden Bilder auf Instagram und die vielen begeisterten Reviews auf amerikanischen Blogs machten mich so neugierig, dass ich verzweifelt versuchte, das Buch irgendwie zu beschaffen. Es musste in meine gut sortierte Strick-Bibliothek, das wurde mir schnell klar. Zu diesem Zeitpunkt gab es nur leider noch keinen Vertrieb nach Europa. Endlich ist das anders! Sequence Knitting hat seinen Weg auch nach Deutschland gefunden und deshalb möchte ich es Euch unbedingt vorstellen. Bestellen könnt Ihr es nun auch bei mirbuch-sequence-knitting

 

Die Grundidee ist so faszinierend wie simpel: die einfache Abfolge sich immer wiederholender Maschenkombinationen aus linken und rechten Maschen ergibt je nach Wiederholungsrate immer wieder neue Oberflächen und Strukturen, die in sich ein ganzes Design ausmachen können. Schon das Cover verrät wieviele schöne Strukturen und Muster sich im Buch befinden.

sequence-knitting-buch-innen

So einfach diese Idee ist, Cecilia Campochiaro hat sie bis ins kleinste und doch komplexeste Detail ausgearbeitet und eine völlig neue Sammlung an Strickmustern vorgelegt, die so simpel aus linken und rechten Maschen besteht. In diesem Buch erklärt sie wie die einfachen und längeren Musterabfolgen in Hin- und Rückreihen oder auch in Runden oder Dreiecken gearbeitet werden können und welche Art Strukturen sich dabei ergeben.

Das Buch ist ein dicker, dicker Schatz mit einem Fundus an über 190 neuer Strukturen und Mustern und zahlreichen Anleitungen, in denen die Muster angewendet werden. Es ist zudem wirklich wahnsinnig hochwertig gedruckt und gebunden, schon allein deshalb hat man es gern zu Hause liegen.

fotos-sequence-knitting

Fotos von Cecelia Campochiaro (via ravelry)

Cecelia Campochiaro lebt und arbeitet im Silicon Valley, wie es zu diesem Buch kam und wie fasziniert sie selbst von der Arbeit an ihrem ersten Buch ausserhalb der Wissenschaften ist, erfahrt Ihr auch in dem spannenden Woolful-Podcast mit ihr. Hört ihn Euch mal an, wenn ihr eine gemütliche Strick-Stunde Zeit habt.  Es macht Spaß, ihr zuzuhören. Und auf Youtube gibt es ausserdem noch einen Blick mit Cecelia in ihr Buch.

Ihr findet Cecelia Campochiaro auf Instagram und viele schöne Bilder auch auf ihrer Seite.

Sequence Knitting – Simple methods for creating complex fabrics
von: Cecelia Campochiaro
In Deutschland online erhältlich z.B. bei mir im Maschenfein :: Shop.

Schachbrett-Poncho {Poncho-Liebe Teil 1}

Wir haben ganz großes Glück, wisst Ihr das? Ponchos sind nämlich auch in diesem Herbst total angesagt und das finde ich so großartig, weil sie zum einen nicht nur super bequem sind, sondern sich zum anderen auch ziemlich einfach und schnell stricken lassen. In meinem Tücher-Buch gibt es ein Tuch mit aufgehäkelten senkrechten Reihen und weil ich diese Technik so toll finde, hatte ich schnell die Idee vom Schachbrett-Poncho im Kopf.

schachbrett-poncho-draussen-klein

Mir mangelte es leider an Strickzeit. Da ich aber in solchen Situationen die glühenden Nadeln von Kerstin im Nacken sitzen habe, die die Nadeln niemals still halten kann und immer offen für Neues ist, dessen Ausgang sie erst beim Abketten erfährt, habe ich meine Anleitung einfach gezeichnet, gerechnet und notiert und schließlich hat Kerstin den Poncho gestrickt. Glücklicherweise haben wir einen sehr ähnlichen Geschmack (oder sollte ich sagen “leider”, denn so muss ich ihr den Poncho wohl sehr zögerlich bald wieder vorbei bringen). Oder meint Ihr sie hat etwas dagegen, wenn ich ihn noch ein paar Monate – also sagen wir mal so bis Mai – einfach hier behalte?

poncho-schachbrett

Ich habe mich jedenfalls wie eine Schneekönigin gefreut, als er dann fertig war. Der Schachbrett-Poncho ist wirklich ein hübsches Teil für den Herbst. Gestrickt aus dem herrlich leichten Merino-Garn Como auf 4mm Nadeln ist er ein Hauch von nichts, hält ein wenig warm, jedoch nicht allzu sehr, so dass man ihn eben perfekt auch Indoor tragen kann. Denn das ist ja häufig das Problem bei Ponchos: Draussen halten sie nur so halb warm, drinnen sind sie zu warm und ruinieren einem eigentlich beim ständigen an- und ausziehen die Frisur.

Aber egal, das vergesst Ihr schnell wieder, ich habe nämlich noch einen weiteren Poncho für Euch, den Bergalu-Poncho, den ich gerade früh morgens und abends wenn es kühler ist gar nicht mehr ausziehen will. Er bekommt auch noch einen eigenen Blog-Post, das hat er verdient und ich weiß einige von Euch warten schon drauf.

schachbrett-poncho

Zurück zum Schachbrett-Poncho. Er wird zunächst als Rechteck in der Grundfarbe mit Kontrast-Reihen gestrickt. Auf dem glatt rechts Untergrund werden senkrecht linke Maschen eingearbeitet, auf die dann später die Kontrastfarbe noch einmal aufgehäkelt wird. Einen entsprechenden Link zu einer bebilderten Anleitung gibt es natürlich in der Strickanleitung und in meinem Buch findet Ihr dazu eine Illustration auf Seite 18.

Das Rechteck wird am Ende (nachdem noch ein Bündchen angestrickt wurde) zusammen gelegt und genäht, so dass dann nur die Öffnung für den Kopf übrig bleibt. Der Poncho kann so auch auf zweierlei Art getragen werden – mit den Karos oder mit den parallelen Linien vorn.

Im Shop findet Ihr sowohl die Strickanleitung separat als auch das Strick-Kit, bei dem Ihr aus allen Farben Como Eure Lieblingskombination auswählen könnt. Nadeln findet Ihr wie immer im Zubehör.

Wie ist das bei Euch? Mögt Ihr Ponchos?

-> Verlinkt bei RUMS

Lieblingsgarne mit Flausch {Mohair & mehr}

Wer hier schon eine Weile liest, der kennt meine Liebe zu Mohair-Garnen. Ich mag das flauschige, weiche, „fusselige“ einfach sehr.

mohair-garne-lang-klein

Daher habe ich natürlich nun auch viele verschiedene Mohair-Qualitäten im Shop versammelt, die alle ein wenig anders sind. Mohair-Fasern stammen von der Angoraziege (nicht mit Angorawolle vom Kaninchen zu verwechseln), sind wärmer und fester als Wolle vom Schaf und allein betrachtet sehr unelastisch. Damit Strickstücke aus Mohair nicht an Form verlieren, wird das Mohair oft mit anderen Fasern gepaart, die mehr Formstabilität bringen, z.B. Wolle. Besonders häufig sehen wir Mohair kombiniert mit Seide und da Seide Färbungen anders absorbiert als Mohair, kommt diese leicht schimmernde, hellere Effekt zustande, Ihr seht das schon ein wenig auf dem Bild.

Mohair Luxe (das dunkelblaue Garn im Bild) ist das ganz klassische Mohair-Seide-Garn, das eigentlich jeder Hersteller im Sortiment hat. Ein paar Meter länger oder kürzer und ein paar Prozent mehr oder weniger Seide, je nach Hersteller. Ich mag das Mohair-Garn aus meinem Shop besonders, weil es ein wenig “griffiger” und weniger kratzig ist als das Mohair-Garn, welches ich früher sehr häufig verstrickt habe. Es ist auch ein wenig teurer, ich finde aber die Investition lohnt sich, wenn man das Teil am Hals tragen möchte.

mohair-liebe

Ich habe viele passende Anleitungen. Von Links nach rechts sind das: Mein Rautenschal (doppelfädig gestrickt und super kuschelig), das Easy Dreieckstuch (perfekt auch für Anfänger geeignet), die XXL-Stola und das Blättertuch in der Mohair Version.

Mohair Luxe ist wirklich eine Art Standardgarn, deshalb gibt es auch eine so irre große Farbpalette, Du hast also die Qual der Wahl!

Weiter geht es mit Mohair Luxe Paillettes. Das enthält weniger Mohair und dafür einen ordentlichen Anteil Wolle, der das Garn fester und formstabiler macht. Es enthält ausserdem praktischerweise schon aufgefädelte Pailletten, die das Strickstück dann natürlich noch mal ein wenig besonders machen. Auch daraus kann man prima das Easy Dreieckstuch oder das Mohair Blätter Tuch stricken, Du kannst bei den Strick-Kits zwischen den Garnen auswählen. Pailletten machen auf jeden Fall gerade auch bei einfachen Tüchern wirklich was her:

pailletten-garn

Mohair Trend (das hellblaue Garn ganz oben im Bild) ist ein dickeres Pendant zu Mohair Luxe mit einer Lauflänge von weniger als der Hälfte im Vergleich. Es sieht von nahem sehr interessant aus, denn es besteht aus einer Art Netz aus Seide, welches wiederum die Mohairfasern umschliesst. Es fühlt sich sehr viel rutschiger an als Mohair Luxe im Vergleich.

Lusso finde ich auch gerade ganz super toll, das wisst Ihr ja. Ich habe es als Beilauffaden für meinen neuen Bergalu-Poncho verstrickt (dauert nicht mehr lang, dann sind die Anleitung und das Strick-Kit fertig!), schaut mal:

lusso-beilauf

Und aktuell kombiniere ich gerade ein paar Lusso-Farben dreifädig für ein flauschiges Kuscheltuch, es lassen sich so nämlich tolle Farbeffekte erzeugen:

mehrfaedig-stricken

Du kannst diese Art Garne also zum einen für super einfache Projekte verwenden, ohne groß komplizierte Muster zu stricken. Oder Du verstrickst die Garne doppelt, dreifach oder mehrfach und erzeugst so flauschige Farbeffekte. Oder Du verwendest Sie als Beilauffaden, damit zum Beispiel glatte Merino-Garne ein wenig mehr „Flausch“ kriegen.

Toll, oder?

Maschenfein Knit Along {was Ihr so strickt}

Seit etwas mehr als einer Woche läuft nun der Maschenfein Knit Along und ich bin begeistert über so viel positive Resonanz! Ihr seid besonders aktiv auf Instagram und natürlich in der Maschenfein :: Strickrunde auf Facebook. Und auch ein paar Blogposts gibt es schon, von Sandra, Magda, Bine und Monika. Ich freu mich!

Der Schwerpunkt liegt natürlich etwas auf Projekten aus dem Buch und das Cover-Tuch “Hinata” ist ganz vorn dabei. In schwarz-weiß, wie es auf dem Cover dargestellt ist. Und da Ihr da so kräftig zugeschlagen habt, ist die Farbe weiß mittlerweile sogar beim Hersteller ausverkauft und erst wieder Anfang/Mitte Oktober lieferbar. Ihr könnt aber im Strick-Kit glücklicherweise auf offwhite ausweichen. Auch viele schöne andere Farbkombinationen sind zu finden:

hinata-tuch-maschenfein_kal

Von links oben nach rechts unten sind das die Tücher von: Bine, Cordelia, Brezelbutter, Maja, Natalie und Kerstin. Auch die anderen Tücher werden fleißig angestrickt, oder sind sogar schon fertig:

maschenfein-tuecher-stricken-buch-kal

Von links oben nach rechts unten sind da: Soluna von fraufrizz, Sinikka (zweifarbig!) von Anja, Brianna von Ingrid, Coralie von Sigrid, Nevia von Petra und Vienne-to-be von Monica.

Auch andere Maschenfein-Anleitungen sind natürlich dabei:

maschenfein_knit_along

Von links oben nach rechts unten sind das das Patchwork-Tuch von Alex, die Babydecke Paul & Paula von Daniela, der Diamantschal von Susanne, die Mütze Lakota von Natalie, die Babydecke Karli von Mel-Li und die Babydecke Mila von Stephanie.

Besonders gespannt bin ich nun übrigens auf den herrlichen Loppa Cardigan, den Sandra aus Como aus meinem Shop strickt! Da müsse Ihr unbedingt schauen gehen. Meinen Loppa hatte ich ja letztes Jahr gestrickt, so richtig kuschelig ist er aber nie geworden und heimlich beneide ich Sandra schon jetzt um ein sicherlich deutlich weicheres Trageerlebnis….

Nun freue ich mich auf weitere Projekte und Bilder beim Knit Along!

Wie man mitmacht, was man gewinnen kann und alle weiteren Infos zum Knit Along findet Ihr hier.

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 88

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Netzgeflüster rund um Stricken & Co. Heute mal aus der schönen und im Augenblick sehr sonnigen Stadt Kopenhagen.

samstagskaffee-88

Auf dem Bild sehr Ihr mein neues Tuch aus Bayak von Pascuali und ich kann schon wieder kaum erwarten, Euch mehr zu zeigen. Das wird so toll! Ich habe ein wenig mit verkürzten Reihen herum experimentiert und wenn alles gut klappt, sollte das Tuch schon in der kommenden Woche fertig werden. Der Abschluss ist noch ein wenig rechenintensiv. Ich bin gespannt ob es aufgeht!

Sehr Ihr das hübsche Täschchen da oben auf dem Bild? Hübsches Strick-Zubehör ist ja leider ein wenig rar, aber dieses hier ist von ITO und das gibt es zusammen mit hübschen Aufbewahrungskörbchen und größeren Täschchen bei Handmade Berlin. Ich transportiere darin jetzt meine ganzen Kleinkram wie Maschenmarkierer, Schere & Co.

Glücklicherweise habe ich gestern früh vor der Abfahrt daran gedacht, meine heißgeliebte Storchenschere herauszunehmen, sonst hätte sich jemand an der Sicherheitskontrolle wohl über eine neue Schere gefreut. Die Herzchen-Maschenmarkierer habe ich übrigens ganz neu im Shop, die gab es bei meinen Workshops am letzten Wochenende und ich fand sie so niedlich, dass ich sie hier auch haben wollte. Man kann sie öffnen und schließen!

Wie schlagt Ihr eigentlich Maschen an? Sabine von Handarbeiten Müller in Detmold hat mir das Aufstricken mal ganz anders gezeigt. Das ist so genial! Adieu Kreuzanschlag, es lebe das Aufstricken. Wie das genau geht, erklärt sie Euch auf YouTube. Ich bin sehr begeistert, denn diese Methode macht eine wunderschöne Kante, die sich sehen lässt. Probiert es mal aus!

Und wenn ihr mal in der Nähe von Detmold seid, dann macht unbedingt einen Schlenker zu Handarbeiten Müller, Sabine hat dort nämlich die schönsten Garne versammelt.

Wenn wir gerade bei “Techniken” sind, lasse ich Euch auch noch einmal den Link zum richtigen Vernähen der Enden hier.

Bei Facebook gab es eine größere Diskussion über die Sockenwunder-Nadeln, also verlinke ich hier noch das passende Video: Sylvie hat nämlich ein paar Tricks zum Stricken mit den Sockenwundernadeln aufgenommen. Wie man mit diesen Nadeln sogar “magic loop” stricken kann, erklärt sie ausserdem in diesem Video.

Psssst…. wollt Ihr mal luschern? In wenigen Tagen gehen zwei neue Strick-Kits online. Der Bergalu-Poncho und der Schachbrett-Poncho. Beide zum Verlieben…. Poncho-Liebe!

Habt ein schönes Wochenende!

Tücher stricken Workshop {so war’s}

Am vergangenen Wochenende war ich in Sachen Buch unterwegs, um in vier Workshops viele, viele “Sinikka”-Tücher anzustricken.

Das zugehörige Garn Milano gibt es in so vielen wundervollen Farben, dass ich eigentlich selbst noch drei Sinikkas stricken müsste, nämlich in der aktuellen Trendfarbe „curry“, in dem super leuchtenden „pastellblau“ und in „rosa“, logisch oder?

workshop-tuecher-stricken

Ich hatte mich im Vorfeld der Workshops bewusst für Sinikka entschieden, weil hier nur der Anfang ein wenig tricky ist und es sich dann hervorragend allein gemütlich zu Hause stricken lässt. Wir hatten pro Workshop nämlich nur jeweils 1 Stunde Zeit.

tuecherstricken-mit-maschenfein

In dieser Stunde haben wir die Maschenmarkierer richtig gesetzt und das Prinzip des Tuches einmal verstanden. Die Maschenmarkierer werden übrigens AUF die Nadeln gehängt, das war für einige nicht gleich ganz klar, ich hänge sehr selten mal Maschenmarkierer AN die Maschen. Die Umschläge werden so gestrickt, dass die kleinen Löcher in den Rück-Reihen entstehen.

Ja und dann geht es einfach immer weiter geradeaus, bis das Tuch die gewünschte Größe erhalten hat.

workshop-tuecher-strickenlernen

Sinikka ist neben dem Cover-Modell Hinata definitiv das beliebteste Tuch, wobei viele damit bereits fertig sind und jetzt auch die anderen Tücher nach und nach vermehrt auftauchen. Das lässt sich beim Maschenfein Knit Along gut beobachten.

Mir machen solche Workshops, ob kurz oder lang unheimlich viel Spaß. Besucht Ihr gern Workshops? Und wenn ja, welche Art/Länge bevorzugt Ihr?

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 87

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Netzgeflüster.

samstagskaffee-87

Ich bin gerade unterwegs in Sachen Buch und Tücher stricken und mopse mir einfach mal das schöne Foto oben aus dem Insta-Feed von Kerstin, die schon lange mit dem schönen Silk Patagonia geliebäugelt und nun zugeschlagen hat. Sie strickt daraus den wunderschönen BeauB von rililie, wieder so ein Projekt, dass ich jetzt einfach mal gedanklich mitstricke, denn zeitlich passt es hier leider gerade nicht auf die Nadeln. Ich bin aber sehr gespannt!

In Zürich findet am 8. und 9. Oktober das Swiss Wulle Festival statt. Wie es der Zufall so will bin ich an genau dem Wochenende sogar tatsächlich mit der gesamten Family in Zürich. Da wir unsere Zeit dort aber mit vielen Wiederbegegnungen alter Freunde füllen (wir haben dort 8 1/2 Jahre lang gelebt), werde ich wohl leider keine Zeit für das Wollfest haben. Auch wenn es sich verlockend anhört, es gibt sogar einen Workshop mit Madame Trikot. Also… falls Ihr in der Nähe seid….

Es gibt so viele schöne Veranstaltungen in der nächsten Zeit, auch das Yarn Camp steht vor der Tür (1. bis 2. Oktober in Frankfurt). Da bin ich leider aufgrund einer wichtigen Taufe verhindert, aber Carina, Sophia & Co. werden sicher berichten. Es gibt zwar schon lange keine Karten mehr, aber hier und da wird mal eine aufgrund Terminkollisionen frei. Wer also hin möchte, wendet sich einfach an die Veranstalter und lässt sich auf die Warteliste setzen.

Ich freue mich auf ein bevorstehendes Blogger-Event mit Makerist, OZ und Prym. Das ist in Berlin und ich hab sogar Zeit und darüber erzähle ich Euch danach sicher mehr.

Neulich habe ich Euch mal um ein paar schöne Links zu Männerstricksachen gefragt. Ich suche einen schönen Herren-Pullover oder eine Jacke und bin noch nicht fündig geworden. Ich habe mehrfach den Link zum Rib Magazine bekommen, aber so richtig verstehe ich noch nicht was da passiert und kommt. Also schauen wir mal.

Stricknadeln brechen ja ab und an oder es gibt doch einmal kleinere Produktionsfehler. Das kann bei jedem Hersteller passieren, umso wichtiger ist ein guter Kundenservice, der Probleme und Feedback ernst nimmt. Carina hat da leider gerade eine sehr unschöne Erfahrung gemacht.

Auf Ravelry habe ich gerade mal wieder ein wunderbares Tuch von Justyna entdeckt und das könnte man ganz großartig mit dem neuen Garn Bayak aus meinem Shop stricken und zwar am besten genau in den Farben mint und pastellrosa. Passt dann auch zum #maschefeinKAL2016, also wer noch keine Projektidee hat. Bayak habe ich gestern im Zug auch angeschlagen, zeig ich Euch bald.

In diesem Herbst und Winter ist mehrfädiges Stricken mal wieder sehr IN so wie bei den neuen Strick-Kits im Shop (die Lusso Jacke, der Lusso Pullover und die Mohair Lupe Jacke). Diese oversized Jacke hier hab ich auf Pinterest gefunden, find ich als Farbanregung sehr cool! Ich habe in den letzten Monaten so viel auf dünnen Nadeln gestrickt, dass jetzt ruhig ein paar dickere Projekte dabei sein dürfen.

Was ist denn Eure beliebteste Nadelstärke so? Und strickt Ihr auch gern 3-, 4- oder gar 5-fädig?

Durch den #maschenfeinKAL2016 haben wir jetzt regelmäßig noch mehr zu stöbern, wenn Euer Käffchen also noch nicht ausgetrunken ist, schaut bei “Auf den Nadeln” und beim “MaschenfeinKAL2016” was die anderen so stricken.

Habt ein tolles Wochenende!

Maschenfein Knit Along 2016

Die Nächte werden kühler und es kribbelt in den Fingern. Auch die WinterstrickerInnen unter uns kriegen so langsam wieder Lust auf schöne Strick-Projekte, denn der Herbst kommt sicher! Deshalb rufe ich Euch auf zum gemeinsamen Stricken maschenfeiner Projekte.

Da sich bei Maschenfein in den letzten Monaten viel getan hat, stricken wir in diesem Jahr kein ganz bestimmtes Projekt. Vielmehr möchte ich alle von Euch ermuntern mitzumachen, die gerade ein Projekt nach einer Maschenfein-Strickanleitung oder mit einem Garn/Strick-Kit aus dem Maschenfein-Shop planen oder auf den Nadeln haben. Ob Mütze, Schal, Tuch oder Strickjacke. Alles gehört dazu, wenn es etwas mit Maschenfein zu tun hat.

Weiter unten gebe ich Euch viele schöne Ideen auf den Weg, was Ihr alles stricken könnt, falls Ihr noch unentschlossen seid, oder einfach später dazu stossen möchtet.

Diesen Beiträg hänge ich auch oben im Menü der Seite fest, damit Ihr immer schnell zugreifen könnt.

Knit Along Regeln

Hier aber erst einmal die wichtigsten Regeln und Details:

  • Wann stricken wir?
    Startschuss für den Knit Along ist heute, Donnerstag, der 15. September. Alles was schon auf den Nadeln liegt, dürft Ihr mitbringen in den Knit Along. Wenn Ihr später dazu stossen möchtet, ist das ebenfalls erlaubt. Das offizielle Ende ist Donnerstag, 3. November nach den Berliner Schulferien.
  • Darf ich auch vorher anfangen oder später dazu stoßen?
    Natürlich! Ihr dürft alles was Maschenfein ist und schon auf den Nadeln liegt, mitbringen in unseren Knit Along. Und wer erst im Oktober beginnen möchte, ist auch willkommen. Der Zeitraum gibt einfach an, wann ich mich hier im Blog mit dem Knit Along beschäftige und wann es dann am Ende die Verlosung der tollen Gewinne gibt. Macht mit wie es Euch am Besten passt!
  • Wie mache ich mit?
    Du machst mit, indem Du etwas Maschenfeines strickst und es mich wissen lässt. Dazu nutzt Du in den sozialen Medien (Instagram, Twitter und Facebook*) den Hashtag #maschenfeinKAL2016 oder Du verlinkst hier unten in der Links-Sammlung Deine Blogposts zum Thema oder Du hinterlässt mir hier einen Kommentar mit einem Bild hier unten in den Kommentaren.
  • Maschenfeine Gewinne!!!
    Am Ende des Knit Alongs verlose ich unter allen TeilnehmerInnen, die Ihre Bilder auf Instagram, Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #maschenfeinKAL2016 versehen haben und/oder ihre Blog-Posts hier unten verlinkt haben, tolle Preise (mehr zu den Preisen lest Ihr unten).

* Achtung: Bei Facebook ist es etwas schwierig, die Hashtags auch wirklich zu entdecken, denn hochgeladene Bilder in geschlossenen Gruppen oder auf privat geschalteten Profilen finde ich nicht. Deshalb poste Dein Bild mit dem Hashtag bitte entweder in meine Gruppe Maschenfein :: Strickrunde oder an meine Maschenfein Fanseite.

Projekt-Ideen für den Knit Along

Viele von Euch haben ja schon Maschenfeine Projekte auf den Nadeln. Hier aber für diejenigen mit freien Nadeln zur Hand noch ein paar Ideen:

Es gibt viele, viele Tücher und Schals zur Auswahl, denn Tücher kann Frau schließlich nie genug haben, richtig? Zum Beispiel (Bilder von links nach rechts) Cerlane mit dem schönen Zopf in der Mitte. Oder den Klassiker, das Easy Dreieckstuch aus Mohair (es gibt auch eine Version ohne Mohair). Oder den schönen Cashmere Lace Schal, der gerade ganz neu in den Shop gewandert ist. Oder (auch ganz neu im Shop), das schöne Tuch Brianna aus meinem Buch – mit einem Mosaikmusterabschluss.

Babydecken werden immer wieder gern gestrickt. Zum Beispiel die einfachste Babydecke der Welt “Paul & Paula“. Oder aber “Karli” mit dem schönen Lochmuster. Oder auch “Kora” mit verschiedenen Perlmustern. Oder den Klassiker “Mila” im Chevornmuster (passendes Garn habe ich auch im Shop, frag einfach nach!)

Wer sich vor Tüchern schon nicht mehr retten kann, der strickt sich vielleicht als nächstes einen Cardigan? Zum Beispiel ganz neu im Shop die Mohair Luxe Jacke oder die Lusso Jacke (beide schön schnelle Projekte mit dicken Nadeln). Oder aber den gemütlichen Kimono. Oder den Cusi Cardigan, den schon so viele von uns auf den Nadeln hatten.

Und wer anstatt Cardigans lieber Pullover trägt, der könnte zum Beispiel den Oversized Lusso Pullover stricken, oder aber den Fledermaus-Pullover. Oder lieber ein ganz klassisches Modell. Oder aber Lochmuster mit Rollkragen.

Andere schöne Anleitungen und Kits findet Ihr im Shop. Oder Ihr bringt einfach eine Anleitung mit in den Knit Along und sucht Euch Maschenfeine Garne hier aus:

Zu den Strick-Kits
Zu den Garnen
Zum Zubehör

Wer die Wahl hat, hat die Qual, :).

Die Gewinne!

Noch ein ganz spannender Teil: die Gewinne! Ich freue mich wirklich riesig darüber, so schöne Gewinne für das Ende des Knit Alongs parat zu haben. Unter allen Beiträgen (siehe oben “Wie mache ich mit?”) verlose ich:

Maschenfein KAL Gewinne

  • Ein wundertolles, großartiges Stricknadel-Set von Addi und zwar das grüne Bambus Click System.
  • Ein Strick-Kit für das Tuch “Leokadia” bestehend aus 250g Bergamo von Lamana in der Wunschfarbe der Gewinnerin (natürlich inklusive Buch. Falls die Gewinnerin/der Gewinner das Buch schon besitzt gibt es einen Gutschein im Wert des Buches für meinen Shop)
  • Ein Strick-Kit für das Tuch “Hinata“, bestehend aus 2x 75g Mohair Luxe von Lang in den Wunschfarben der Gewinnerin (natürlich inklusive Buch. Falls die Gewinnerin/der Gewinner das Buch schon besitzt gibt es einen Gutschein im Wert des Buches für meinen Shop)
  • 2 Stränge des schönen neuen Garns Bayak von Pascuali (das ich während des Knit Alongs auch auf den Nadeln haben werden) in den Wunschfarben der Gewinnerin/des Gewinners

Vielen Dank an Addi, Lamana, Lang und Pascuali für’s Mitmachen und zur Verfügung stellen der Gewinne!

Und nun schaut mal, wer schon so alles mitstrickt und seid auch dabei. Ich freu mich drauf!

Neuste Bilder auf Instagram mit dem Hashtag #maschenfeinKAL2016
Eure Blog-Posts zum Maschenfein Knit Along 2016

Verlinkt hier Eure Blog-Beiträge zum Knit Along.

 Loading InLinkz ...

Vier Garne, die ich gerade auf den Nadeln habe/hatte

Einer der schönen Nebeneffekte meiner vielen Projekte rund um Maschenfein ist das Stricken mit vielen unterschiedlichen, schönen Garnen. So stressig es manchmal auch ist, ich habe immer die Wahl zwischen schönem Garn und schönem Garn. Herrlich, oder? Ich erzähle Euch heute ein wenig gebündelt, was ich in den letzten Wochen so verstrickt habe oder was ich hier gerade für Fasern auf den Nadeln habe.

Cashmere Big ist…. eben Big! Ein wirklich richtig dickes Chunky Garn. Da es zu einhundert Prozent aus Kaschmirwolle besteht, ist es natürlich entsprechend himmlisch weich. Aber auch kostbar und Kostbarkeit hat seinen Preis. Ich sage mal so, wer sich eine wirklich schöne, weiche und edle Mützen leisten möchte, der ist mit Cashmere Big auf dem ganz sicheren Weg, ein wunderschönes Stück zu stricken. Zum Ausprobieren oder rumliegen lassen, ist sie nichts. Ich habe daraus eine Mütze in Anlehnung an “Lakota” gestrickt. Die Strickanleitung findet Ihr in der kommenden Ausgabe der Mollie Makes und natürlich zeige ich Euch dann hier noch mehr Bilder der Mütze.

Lusso ist eines meiner neuen Favoriten unter den Flausch-Garnen. Ich finde Lusso einfach wirklich toll! Es hat diesen flauschigen Charakter der gebürsteten Mohair-Garne, ist zugleich aber noch weicher, wobei ich persönlich ja auch die Mohair-Garne als weich und gar nicht kratzig empfinde. Der Kratzfaktor ist einfach sehr individuell. Lusso mag ich auch deshalb so sehr, weil ich die Beimischung von Kamelhaarfasern einfach total spannend finde. Die Kamelhaare machen das Garn weicher als herkömmliche Mohair-Garne. Wusstet Ihr, dass die Kamelunterwolle in Ihrer Weichheit an Kaschmirfasern herankommt? Wer hätte das gedacht, wenn man sich die Tiere so anschaut. Aber ich staune ohnehin immer wieder über die Weichheit verschiedener Tierhaare (ebenso bei dem Garn Bayak unten), gerade bei Tieren, bei denen man es gar nicht erwartet. Lusso habe ich gerade für mein aktuelles Maschenfein Projekt auf den Nadeln und werde es auch zumindest zu Beginn des #maschenfeinKAL2016 weiter verstricken. Ich kombiniere es mit Bergamo, fände aber einen Poncho oder ein Tuch nur aus Lusso auch sehr spannend.

Bergamo ist ein neues Garn aus dem Hause Lamana und zwar wieder eines, bei dem Merino zum Einsatz kommt. Bei Bergamo wird es mit einem Teil Alpaka-Fasern gemischt. Herausgekommen ist ein dicke, weiches und zugleich sehr leichtes Garn. Ebenso wie Milano und Como auch wieder ein Lieblingsgarn, das auch in meinem Buch zum Einsatz kam. Diese Farbe hat nämlich auch das Tuch Cerlane.

Bayak ist die Neuheit bei Pascuali bestehend aus Yak und Viskose. Und wenn Ihr Euch mal so ein Yak bildlich vorstellt, dann findet Ihr es möglicherweise ebenso faszinierend welch weiches Garn aus diesen Fasern einmal gewonnen werden kann. Ich freue mich schon sehr, in den kommenden Tagen ein neues Tuch damit anzuschlagen und zeige sicher bald Bilder vom wachsenden Tuch. Ich werde die Farben anthrazit, braun und hellrosa kombinieren.

Was sind Eure Lieblingsfasern, womit strickt Ihr gern? Was mag Eure Haut so gar nicht tragen?

 

Ponchos stricken | {Bücherecke}

August und September sind die Monate, in denen die meisten neuen Strickbücher auf den Markt kommen. Manchmal sind die Verlage aber auch bewusst schneller und dann sind sie die ersten der Saison, die ein Buch zu einem bestimmten Thema im Handel haben. So war es auch mit dem Buch “Strick-Ponchos und Lieblings-Capes“, denn das Thema “Ponchos und Capes” ist natürlich ein absolutes In-Thema in der Strickszene. Das war schon im vergangenen Winter der Fall und ist noch immer so.

ponchos-stricken-strickanleitungen-1

Der Verlag Edition Michael Fischer, in dem ja auch gerade mein Buch erschienen ist, macht wirklich besonders schöne Handarbeits-Bücher und war bei diesem Thema sehr schnell, das Buch ist bereits im Frühjahr erschienen. Schön ist natürlich nicht immer mit “gut” gleichzusetzen. Es gibt viele schöne Strickbücher, die ich nicht so toll finde.

Dieses Buch finde ich aber rundum gelungen und habe es deshalb auch für Euch in meinen Shop mit aufgenommen. Höchstens die Garnherstellerauswahl hätte für meinen Geschmack ein wenig durchmischter sein können. Aber Garne lassen sich ja bekanntlich hervorragend ersetzen, bei Tüchern wie auch bei Ponchos und Capes. Das rundum schöne Cover-Modell lässt sich aus Mohair Luxe oder auch aus Lusso stricken. Oder aber (wer kein Mohair mag oder verträgt) ganz einfach aus Cusi, dem gebürsteten Alpaka-Garn.

poncho-strickanleitung-2

Die Modelle sind beinahe alle auch anfängertauglich, es sind aber auch in diesem Buch Schwierigkeitsgrade angegeben, an denen man sich orientieren kann. Dieses Zopfmodell oben finde ich übrigens auch sehr toll.

ponchos-stricken-3

Am Anfang des Buches gibt es auch einen kleinen Überblick über verschiedene Poncho-Formen, das finde ich besonders hilfreich, wenn man selbst einen Poncho nach eigenem Geschmack entwerfen möchte.

ponchos-formen-stricken

Wie sieht es denn bei Euch im Kleiderschrank so aus? Tragt Ihr gern Ponchos? Habt Ihr schon welche gestrickt?

Strick-Ponchos und Lieblings-Capes
von: Helgrid van Impelen
Edition Michael Fischer Verlag
16,99 Euro

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 86

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein wenig Dies und Das aus der Strickwelt und rund um Maschenfein.

samstagskaffee-86

Ich erhole mich am Wochenende von zwei anstrengenden Drehtagen mit Makerist und bin nun  sehr gespannt auf den fertigen Kurs, den Du Dir natürlich schon jetzt unverbindlich zum Frühbucherrabatt sichern kannst. Wenn er dann an den Start geht (nun wird das viele gedrehte Material ja erst einmal “geschnitten”), erzähle ich Euch noch ein wenig genauer was Ihr in dem Kurs genau lernen könnt.

Neuigkeiten aus der Nähwelt: Wer gern Kleidung näht, muss unbedingt rüber schauen in den brandneuen “Schnittmusterkiosk” (was für ein Knaller Name!) von Meike. Sie arbeitet schon lange Zeit hinter den Kulissen an ihrem neuen Shop. In den letzten Wochen haben wir uns intensiv über Shop-Systeme und Co. ausgestauscht, da kann man nämlich immer wieder viel voneinander lernen. Vor einiger Zeit war Meike auch hier zu Besuch für ein langes Interview, Ihr erinnert Euch?

Bei Pinterest ist mir dieses Tuch mit dem witzigen Farbeffekt aufgefallen. Das würde meiner Tochter gefallen. Ein schnelles, aber pfiffiges Projekt. Ebenfalls bei Pinterest ist mir diese tolle Stricktasche aufgefallen. Die Seite ist sowieso sehr hübsch, schau Dir mal bitte dieses hübsche, kleine gehäkelte Täschchen an!

Bei Etsy habe ich diesen Shop entdeckt, in dem man Strickmode kaufen kann. Die Oversized Pullover sind ganz interessant. Wenn Du Oversized Pullover magst, dann schau mal bei Lotilda vorbei, sie veranstaltet nämlich geraden einen Knit Along, bei dem eine kuschelige Strickjacke entsteht und die Wolle dazu (nämlich Cusi) findest Du sogar bei mir im Shop in allen Farben. Dann kannst Du damit auch gleich beim #maschenfeinKAL2016 (siehe unten) mitmachen. Ha! Zwei Fliegen und so….

Wenn ich mir übrigens die vielen tollen Projekte bei Auf den Nadeln anschaue und mal so hoch rechne, kommen wir in diesem Monat bestimmt auf einen neuen “Auf den Nadeln”-Rekord. Also macht weiter so fleissig mit.

In der kommenden Woche startet mein #maschenfeinKAL2016, der neue Knit Along, bei dem Du alles rund um Maschenfein stricken kannst, um dabei zu sein. Irgendeine meiner Maschenfein Anleitungen, oder einfach andere Anleitungen, für die Du Wolle aus meinem Shop verwendest. Alles erlaubt! Ich habe ein paar wirklich tolle, tolle Preise organisieren können, die ich am Ende unter allen schönen Bildern und Beiträgen zum Knit Along verlosen werde. Nein, nein, ich verrate hier noch nichts. Aber sie sind wirklich toll! Seid also unbedingt dabei mit Euren nächsten Projekten, ich freu mich auf viele schöne Bilder. Nächste Woche dann mehr dazu, jetzt läute ich das Wochenende ein.

Habt es schön!

Maschenfein Knit Along {#maschenfeinKAL2016}

Gemeinsam stricken macht doch immer mehr Spaß, findet Ihr nicht auch? Und da sich gerade so viele schöne maschenfeine Projekte im Netz herumtollen, dachte ich mir, ich starte nun einfach einen #maschenfeinKAL2016, bei dem Ihr uns all Eure Projekte zeigen und am Ende sogar etwas gewinnen könnt!

maschenfeinKAL2016

Hier also die offizielle Ankündigung! Wir starten am Mittwoch, den 14. September und stricken bis Ende Oktober gemeinsam unter dem Hashtag #maschenfeinKAL2016. Ich freue mich auf Eure Maschenfein-Projekte und werde jede Woche einige davon, die ich so im Netz finde, hier zeigen. Ausserdem gibt es am Ende etwas schönes zu gewinnen! Seid Ihr dabei?

Was stricken wir?
Alles rund um Maschenfein ist erlaubt. Seien es Strick-Pakete oder Anleitungen (egal mit welchen Garnen), oder auch eigene Anleitungen, für die Ihr die Garne hier im Shop gekauft habt. Alles, was etwas mit Maschenfein zu tun hat, ist erlaubt.

Wann stricken wir?
Keine Sorge, ich bin nicht allzu streng. Was Ihr schon jetzt auf den Nadeln habt, zählt natürlich auch und wenn Ihr erst im Oktober annadeln möchtet, steigt Ihr eben später ein!

Hashtag?
Natürlich #maschenfeinKAL2016 (auf Instagram, Twitter, Facebook oder wo Ihr gerade unterwegs seid)

Wie mache ich mit und wie kann ich gewinnen?
Ihr seid automatisch dabei, wenn Ihr Euren Projekten den Hashtag #maschenfeinKAL2016 anhängt und ich Euch so finden kann. Ich suche mir jede Woche die schönsten Bilder zusammen und zeige sie hier im Blog. Bei Blog-Posts über Eure Projekte hinterlasst mir doch hier Kommentare, damit ich sie auch sicher entdecke!
Den oder die Gewinnerin ziehe ich am Ende aus allen Projekten und was es zu gewinnen gibt erzähle ich Euch auch bald.

Macht Ihr mit?

Samstagskaffee & Netzgeflüster No. 85

Einen wunderschönen guten Morgen zum Samstagskaffee mit ein paar schönen Links aus der Strickwelt.

Samstagskaffee-85

Annegret schrieb mich gestern an und fragte nach schönen Alternativ-Garnen aus meinem Shop für ein Modell aus der neuen Filati. Im Zeitschriftenladen fand ich zwar nicht die Filati Handstrick September (von der sie sprach), aber dafür die Filati Stricken (ich finde sie nirgends online), die auch wirklich schöne Modelle enthält. Nicht so viel Neues, aber trotzdem viel Hübsches. Wenn meine Woche zusätzlich sieben weitere Tage hätte, würde ich dort sicher einige Modelle finden und schöne Garn-Ideen zum Ersetzen hab ich sowieso immer.

Die 2. Auflage meines Buches ist schon im Druck, wie toll ist das denn? Ich konnte noch einen Schwung Bücher vom Verlag blocken und hoffe, dass hier keine Lieferengpässe entstehen, bis dann nahtlos die 2. Auflage ausgeliefert wird. Im Shop habe ich übrigens noch ein schönes Buch eingestellt, dass ich hier auch schon etwas länger habe und Euch noch genauer vorstellen möchte. Ich möchte nach und nach eine nette Bücher-Ecke im Shop einrichten, in der Ihr nur Bücher und Magazine findet, die ich mag.

Ich habe die Ärmel meines Cusi-Cardigans nun endlich eingesetzt und plädiere nun ausnahmslos für nahtlose Strickjacken und Pullover. Wie man die Ärmel beim Cusi-Cardigan abwandeln kann, hatte ich hier erwähnt.

Ich habe übrigens meinen ur-alten Twitter-Account reaktiviert. Falls Ihr also auch bei Twitter unterwegs seid, dann sagt doch mal “hallo”!

Bei Knit Knit in Berlin findet heute eine kleines “Strick-Together” zur Feier des Saison-Starts statt. Solltet Ihr in der Nähe sein….

Ich bin auf der Suche nach schönen Designs für Herren und finde irgendwie nichts gescheites. Habt Ihr einen guten Tip? Bei Brooklyn Tweed habe ich mich umgeschaut, aber nicht das richtige entdeckt. Und mehr…. gibt’s irgendwie nicht. Oder?

Bei Auf den Nadeln bin ich auf den Blog von Sora gestoßen und hab mir auch gleich Ihre schönen Bilder auf Instagram angeschaut. Ich freu mich immer so über neue Entdeckungen!

Bald ist wieder #mützenwetter und auf Pinterest habe ich mein Mützen-Pinbrett ein wenig aufgeräumt. Ich wurde nach einem neuen Maschenfein-Mützenmodell gefragt, ich weiß noch nicht, ob da eines von meinen Nadeln rutschen wird, oder ob es vielleicht doch noch ein Paar Armwärmer oder Handschuhe werden. Was meine eigenen Anleitungen betrifft, bin ich ein wenig spontan, da wird gestrickt was gerade so kommt.

Worauf ich wirklich mal Lust hätte, wären Socken in dieser Art.

Was habt Ihr denn in dieser Woche so Schönes im Netz entdeckt? Erzählt Ihrs mir in den Kommentaren?

Insta-Rückblick {August}

Mein Rückblick auf den August spiegelt einen strickreichen Monat wider. Besonders freue ich mich über immer mehr schöne Bilder mit dem Hashtag #maschenfein und Euren Projekten, die ich dann weiterzeigen kann. Da gab es in diesem Monat so einige.

Instagram-Maschenfein-August

Zum Beispiel hat @crea_box die Babydecke Mila in einer wunderschönen Farbkombination gezeigt (1). Dann kam zwischendurch schnell die Cashmere Big auf meine dicken Stricknadeln (2), weil ich sehr schnell zwei Chunky Mützen für die nächste Ausgabe der Mollie Makes stricken wollte (9). Ein so tolles Garn und wunderschön für besondere Geburtstagsgeschenke.

Zwischendurch war es morgens schon recht kühl, so dass ich erwartungsvoll mein Patchwork-Tuch (3) hervorgekramt habe. Doch das Sandalen-Wetter ist noch einmal zurück gekehrt und so liegen die wärmeren Tücher wieder fein säuberlich im Schrank.

Dann tauchte *tadaaaa* das allererste Bild meines Buches auf Instagram (4) auf! Ist das nicht ein tolles Bild? Vor lauter Aufregung hätte ich beinahe das Handschuhstricken vergessen, aber das muss ja sein (5 & 10), schließlich wird nächste Woche bei makerist gedreht.

Meine Mutter schickte mir ein (6) Bild von meiner Oma und mir in den 80er Jahren. Sie mit über 90 noch immer ein Paar Socken auf den Nadeln hat.

Letzten Winter hat @strickliebe meine Zopfarmstulpen (7) gestrickt. Daran erinnerte ich mich in meinem Handschuh-Wahn. In den Lamana-Curry-Farbton habe ich mich verliebt. Deshalb stricke ich nun auch das nächste größere Projekt in dieser Farbe (8). Die Maschenprobe aus Lusso und Bergamo ist im falschen Patent gestrickt. Die Fortschritte liegen nun auf meinen Nadeln.

Es tauchen die ersten Modelle aus meinem Buch auf Instagram und Facebook auf. Das ist ein so tolles Gefühl! @melanietrtpw strickt zum Beispiel das Tuch Sinikka (11), das im Augenblick der große Liebling und das erste Projekt für viele von Euch ist.

Schließlich kam hier das neue Garn Bayak von Pascuali an! Ihr findet bereits alle Farben und eine genauere Beschreibung im Shop.

Auf den Nadeln {September}

Ich liebe den September. Überhaupt die Zeit zwischen Sommer und Herbst, in der die Tage noch so herrlich sonnig und warm, die Abende und der frühe Morgen aber schon so kühl sind und so viel Lust auf wärmere Strickstücke machen. Im August war schon wieder viel los bei Auf den Nadeln. Ich bin gespannt, ob die Projekte im September zunehmen werden.

Auf-den-Nadeln-September-Maschenfein

Wusstet Ihr übrigens, dass die Aktion “Auf den Nadeln” nun schon anderthalb Jahre alt ist und wir hier monatlich so viele schöne Projekte sammeln? Wirklich toll, dass Ihr so fleißig mitmacht und Euch Monat für Monat hier verlinkt und bei den anderen stöbern geht.

Bei mir liegt gerade ein neues Projekt auf den Nadeln, von dem ich noch nicht weiß, ob es tatsächlich so wird wie ich es mir vorstelle. Deshalb verrate ich noch nicht viel mehr. Nur so viel: Ich kombiniere das so tolle Lusso-Garn mit Bergamo. Den dezenten Effekt dieser Kombination mag ich so sehr, ich habe mich schon bei der Maschenprobe total verliebt. Ich hoffe, dass auch die Form so wird, dass ich Euch dann bald mehr zeigen kann.

Und was strickt Ihr so im September? Was ist aus Euren August-Projekten geworden? Verratet Ihr’s hier? Ich freu mich drauf! Kommentiert einfach hier unter diesem Post oder verlinkt Euch in der Linksammlung. Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Für alle, die zum ersten Mal hier vorbei schauen: Jeden Monat sammle ich Eure Strick-Projekte, indem Ihr Eure jeweiligen Blog-Posts zu “Auf den Nadeln” hier verlinkt. Alle vergangenen Sammlungen zum Stöbern findet Ihr in der Rubrik Auf den Nadeln.

Auf Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelnseptember (und ganz bewusst findet Ihr dort auch Projekte aus dem letzten Jahr). Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...