Monat: August 2015

Maschenfein {meets} meine fabelhafte Welt

Auf der h&h Messe im März bin ich Sandra zum ersten Mal im realen Leben begegnet und ich kann Euch sagen, sie ist genau wie sie schreibt. Fröhlich und voller Ideen. Sie ist einfach absolut authentisch in dem was sie tut und das – finde ich – merkt man auch beim Lesen ihres Blogs “Meine fabelhafte Welt“. Seit einigen Monaten betreibt sie auf ihrem Blog auch einen Online-Shop für Wolle und Strick-Kits. Sie hat mir erzählt wie es dazu kam:

Interview meine fabelhafte Welt

Sandra, bevor wir über Deinen Blog und den Shop reden, wie bist Du denn eigentlich zum Stricken gekommen?

Ich habe vor ungefähr 30 Jahren angefangen zu stricken. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, habe ich in der Schule zwar Häkeln gelernt, das Stricken hat mir aber meine Mutter beigebracht. Sie hatte damals jede Woche einen Stricktreff mit ihren Freundinnen, bei dem es immer selbstgebackenen Kuchen gab. Wie ein Kaffeeklatsch mit Stricken. Das fand ich immer total klasse und gemütlich, und während die Frauen im Wohnzimmer saßen, habe ich mir den Kuchen in mein Zimmer geholt und zum Stricken super gerne Edgar Wallace Kassetten gehört. Stricken fand ich schon immer toll, weil man es überall machen kann und es so gesellig ist. Man braucht nicht viel Platz, man kann dabei erzählen, einfach schön. Mein erster selbstbestrickter Pullover war übrigens weiß mit beige und ich habe ihn veredelt mit den typischen Schulterpolstern der 80er. Nach einer längeren Strickpause und einigen Schals stricke ich jetzt seit über 10 Jahren wieder ganz viel.

Du hast Deinen Blog ja zunächst etwas breiter aufgestellt. Wie kamst Du dann auf die Idee, dich auf Wolle zu spezialisieren und sogar einen eigenen Shop zu eröffnen?

Im Sommer 2013 habe ich meinen Blog „Meine fabelhafte Welt“ gegründet, weil ich der Meinung bin, dass wir uns alle gegenseitig in ganz vielfältiger Art und Weise inspirieren können. Durch unsere Gedanken, unser Leben, unsere Erfahrungen mit den Kindern. Dass wir uns gegenseitig motivieren und helfen können, allein indem wir unsere Geschichten erzählen oder von unseren Lieblingsrezepten berichten und so die lästige „Was-koch-ich-morgen-Frage“ vereinfachen. Inspirationen kann es ja einfach nicht genug geben. Zu Beginn habe ich ganz viel über meine Gedanken zum Leben mit meinen Kindern geschrieben, dazu meine Lieblingsrezepte gepostet und etwas gebastelt.

Mein Blog ist ein Spiegel meines Lebens: meine Kinder sind jetzt in einem Alter, in dem sie nicht mehr möchten, dass ich ständig über sie schreibe (obwohl gerade die Pubertät jede Menge dazu hergäbe bzw. man die Erfahrungen anderer Eltern gerade in dieser Phase super gebrauchen könnte). Diese Veränderung der Familiensituation, immer selbständigere Kinder, immer mehr kinderfreie Zeit und meine Liebe zu Handarbeiten ergeben jetzt diesen Wandel. Meine Leidenschaft für das Handarbeiten ist so groß, meine Koch- und Backleidenschaft dagegen ist eher mittelmäßig, da war die Spezialisierung einfach ein ganz logischer Schritt. Wenn mir aber ein tolles Rezept begegnet, oder besonders schöne oder praktische Produkte, die mein Leben verschönern, mir eine Deko besonders gut gefällt, dann poste ich das ja seit Neuestem in meinen Alltagsinspirationen, immer am Wochenende.

Strick-Kit Kissen

Der Shop ist eine Idee, die schon seit ganz langer Zeit irgendwie in meinem Hinterkopf geschlummert hat, mit kleinen Kindern aber nicht zu realisieren schien. Ende letzten Jahres nahm diese Idee  dann immer mehr Gestalt an und zu Beginn des Jahres, als ich durch einen Unfall drei Monate außer Gefecht gesetzt war, hat sich dann endgültig die Möglichkeit ergeben und ich habe die Zeit genutzt, um zu stricken und den Shop einzurichten. Mein großer Traum wäre allerdings noch ein richtiger kleiner Laden. Darüber habe ich auch schon mal geschrieben. Vielleicht bleibt das immer ein Luftschloss, aber so ein kleines schwarzes Lädchen mit weißen Fenstern und Veranda, mit dicken Kissen und vielen Kerzen, mit toller Wolle und dem allgegenwärtigen Duft nach Kaffee hätte ich schon verdammt gerne. Wer weiß, was die Zukunft noch bringt…..

Was ist denn das beliebtestes Produkt in Deinem Shop?

Ich habe das Gefühl, Ihr mögt alle Produkte total gerne und freut Euch immer über neue Sets im Shop, aber zur Zeit sind die Spültücher der absolute Renner. Das ist aber auch kein Wunder, denn zum einen ist die Wolle richtig Klasse, schön weich und griffig, die Farben sind auch so schön, und man kann ein Tuch an einem Abend fertig stricken. Sie lassen sich auch bei Hitze gut stricken und dann auch verschenken. Meine Kundinnen nutzen sie als Spültücher, Handtücher, Poliertücher und Waschlappen. Die Babydecken gefallen meinen Leserinnen und Kundinnen auch sehr gut, ich habe das Gefühl, besonders die Patentanten sind im Einsatz für die Kleinen.

meinefabelhaftewelt - strickkits

Hast Du selbst ein spezielles ein Lieblingsgarn? Vielleicht auch eines, das es noch nicht in deinem Shop gibt?

Ich bin ein absoluter Garnliebhaber und habe zu fast jedem Garn, das ich anfasse direkt ein Projekt vor Augen. Ich liebe ALLE Garne und bin manchmal nicht so sicher, ob der Shop und mein kleines Lager eher Fluch oder eher Segen sind. Dieser ständige Zugang zur Wolle ist bei der Sucht manchmal kritisch…. 😉 Besonders gerne mag ich im Moment die Wolle ULD, die sich verstrickt leicht wie ein Wölkchen anfühlt und so super weich ist, Piura von Lamana ist besonders weich und leicht, ideal für den Sommer, Lille ist so universell einsetzbar, da gefallen mir die vielen Farben so gut und dann die neuen Wintergarne. Die machen mich jetzt schon ganz kribbelig, so schön sind sie. Ach so, das Sockengarn finde ich auch ganz toll, muss aber leider gestehen, dass ich Socken stricken überhaupt nicht mag. Da brauche ich immer jemanden, der die Socken für mich strickt. Aber da kann ja das Garn nichts dafür.

Mütze Strick-Kit

Was ist das absolute Lieblingsteil, dass Du je einfach nur für Dich gestrickt hast?

Oh, schwierige Frage. Ich habe schon einige Sachen für mich gestrickt, die ich gerne mag. Besonders gerne mag ich meinen Schal im Hermès-Stil, für den ich das Muster ewig austüfteln musste. Der Schal in altrosa (auf dem Foto oben) begleitet mich schon einige Jahre, genauso wie eine Strickjacke in Limonenfarbe, die fast in einem Stück gestrickt wird. Ein Rechteck plus Ärmel.Ich überlege gerade, ob ich beide für den Shop mal übersetze, das sind richtige Lieblingsteile. Aber ich glaube, ich habe niemals wieder ein Strickstück mit so viel Stolz getragen wie die erste Strickjacke mit 17. Dunkelblau mit Knöpfen und auf dem Rücken einen Stern aus 6 Farben.

Gab es eine Welt vor dem Stricken? Und wie sah sie aus?

An eine Welt vor dem Stricken kann ich mich nur vage erinnern, ich stricke ja schon seit so vielen Jahren. Aber es gab natürlich immer eine Welt neben dem Stricken. Ursprünglich bin ich Fremdsprachliche Direktionsassistentin, habe während der Ausbildung zwei Auslandssemester in Paris und London absolviert und dann einige Jahre gearbeitet, bevor ich vor 15 Jahren, als Max geboren wurde, aufgehört habe. Seitdem bin ich hauptsächlich Mutter und Hausfrau und finde es total klasse, so viel Zeit mit den Kindern verbracht zu haben. Jetzt, wo sie älter sind, gehen sie schon sehr häufig eigene Wege und möchten Vieles allein meistern, da kann auch ich wieder eigene Wege gehen. Eine neue Zeit, die ich auch wieder sehr genieße. Das hat in den vergangenen Jahren schon das ein oder andere Mal dazu geführt, dass ich meiner zweiten großen Leidenschaft nachgehen konnte und habe neben meinem eigenen, auch Häuser für andere Menschen geplant und sogar schon ein Restaurant umgebaut und eingerichtet.

Ist die fabelhafte Welt Dein Hauptberuf?

Neben dem Hausfrau- und Muttersein sind Blog und Shop im Moment schon meine Hauptbeschäftigung. Ich hätte schon Lust, auch nochmal ein Haus zu planen oder einzurichten, aber im Moment steht da nichts Konkretes an.

Du musst ja mittlerweile ein beachtliches Lager bei Dir zu Hause aufgebaut haben. Wie sieht das aus, dürfen wir durch’s Schlüsselloch luschern?

Stimmt, ein paar Knäuel haben sich jetzt mittlerweile schon angesammelt hier zu Hause. Aber Wolle ist ja sehr platzsparend und so passt bisher noch alles in mein Regal im Arbeitszimmer. Wenn man sie ganz ordentlich stapelt und nach Farben sortiert passt ganz schön viel in so eine Kiste…..

Lager-meinefabelhaftewelt

Das „Lager“ befindet sich direkt im Arbeitszimmer! Wirkt nicht sehr groß, aber je nach Kiste sind dort zwischen 40 und 80 Knäuel Wolle in einer Kiste – System ist alles, wenn der Platz begrenzt ist. Gerne hätte ich alles gleiche Kisten, aber irgendwie fehlt mir die Zeit für Ikea im Moment.

Mein Schreibtisch ist eigentlich etwas zu klein, aber so bin ich gezwungen, immer alle anfallenden Aufgaben direkt zu erledigen. Erledigungsstapel funktionieren da einfach nicht. Wenn ich am Schreibtisch sitze, gucke ich in den Garten, es macht richtig Spaß, hier zu sitzen. Im Moment würde ich allerdings die Regenkulisse gerne mal gegen Sonne austauschen!!! Im linken Regal bewahre ich übrigens die Anleitungen, Banderolen und alles andere auf, dass ich für die Sets und den Versand benötige. Darüber hängen an der Wand alle Farbkombinationen für die Sets und auf der rechten Seite meine gesammelten „Irgendwas“.

Wie sieht Dein Strick-/Blog-/Shop-Alltag aus?

Mmmmmhhh, meistens versuche ich, um 9.00 am Schreibtisch zu sitzen, um Mails zu beantworten, Posts zu schreiben, Bestellungen zu verpacken, etc. Um 15.30 ist Deadline, bis dahin müssen die Päckchen bei der Post sein, damit sie noch am selben Tag raus gehen. Da ich nachmittags immer noch viel Zeit mit den Jungs verbringe, sie zu Terminen fahre, Hausaufgaben bespreche etc. schaffe ich es meist erst gegen Abend zu stricken oder Ideen zu sammeln, dafür dann aber gemütlich mit Kaffee auf dem Sofa.

Stricken Inspirationen

Worauf können wir uns in den nächsten Wochen und Monaten freuen? Gibt es etwas besonderes in der Pipeline?

Das ist eine spannende Frage! Tausend Ideen schwirren in meinem Kopf rum!
Ich würde sehr gerne eine Wohnzimmerdecke stricken, kann mich aber noch nicht so richtig für ein Muster entscheiden. Schlichtes Muster, dafür mehrfarbig, oder einfarbig mit Mustern. Como steht als Garn aber so gut wie fest.
Ein dicker Winterschal schwebt mir im Kopf rum, mit schönem Zopf. Die Wolle habe ich schon, sie ist unglaublich schön und edel in ganz tollem Rot.
Ich habe schon neue extradicke Wolle hier, bin mir aber noch nicht sicher, ob ich daraus einen ganz dicken Loopschal oder ein grob gestricktes Kissen mache.
Eine Strickjacke würde ich auch sehr gerne noch stricken, etwas weihnachtliches auf jeden Fall auch …… Ich werde schon ganz nervös, wenn ich an die wenige Zeit denke. Zeit und Ideen in Einklang zu bringen scheint mir sowieso die größte Herausforderung! Ach ja, und vielleicht biete ich einen Strickkurs an. Da bin ich mir über die Art und Weise aber noch nicht so sicher. Fest steht nur: es gibt einfach noch so viele Frauen, die nicht stricken oder häkeln können, von denen ich aber weiß, dass es ihnen mittlerweile etwas in den Fingern juckt und die so einen guten Geschmack haben, dass es wirklich schade wäre, sie würden den nicht in Handarbeiten umsetzen.

Vielen Dank, Sandra, für all Deine Antworten und den Blick durchs Schlüsselloch!

Lest und folgt Sandra von meine fabelhafte Welt…
Blog
Facebook
Instagram

Alle Fotos von Sandra, Meine fabelhafte Welt.

Anna Cardigan | Quince & Co.

Seit es vor wenigen Tagen ein wenig kühler geworden ist, trage ich meinen Anna Cardigan spazieren.

Strickjacke Quince & Co.

Gestrickt aus Piper von Quince & Co (habe ich online in der Mercerie gekauft), nach einer Anleitung von Pam Allen aus dem Buch “Home“.

Kraus rechst, Raglan von oben, lediglich Zunahmen muss man beherrschen. Ich habe deutlich weniger Garn benötigt, als in der Anleitung angegeben, bin aber trotzdem auf dieselben Maße gekommen. Da fällt vielleicht irgendwann noch ein passendes Jäckchen für das Fräulein von den Nadeln.

Begonnen hatte ich Anna im März, auf den Nadeln gezeigt im April und im Mai. Den weißen Rand im Urlaub gestrickt, pünktlich zur neuen Saison.

Damit geht’s heute zum RUMS.

BT Knit Along | Los geht’s!

Wie ich mich freue, es geht los! Ich bin schon wahnsinnig gespannt was Ihr stricken werdet und wer alles mit macht. Ich gebe also heute den Start-Schuss zum Brooklyn Tweed Knit Along. Ich habe eine extra Seite eingerichtet, auf der Ihr/wir unsere Blog-Posts zum Knit Along verlinken können. Das ist also unser

–> Treffpunkt zum Brooklyn Tweed Knit Along <–

mit der Link-up-Sammlung und allen wichtigen Infos rund um den Knit Along.

Brooklyn Tweed stricken Garne

Ich stricke mit dem dünneren der beiden Garne – mit “Loft” in der Farbe “Embers”. Die Farbe mag ich sehr, mal was anderes als blau.

Knit Along Deutsche Blogs

Die ersten Stränge sind gewickelt (wie ich ihn liebe, meinen Woll-Wickler). Ich stricke die Tunika “Chainlink” und musste verschiedene Maschenproben mit unterschiedlichen Nadelstärken stricken. Tatsächlich benötige ich für einen der Mustersätze eine halbe Nadelstärker kleiner als in der Anleitung angegeben. Ich zeige Euch meine Maschenproben die Tage, ich bin noch am endgültigen Waschen und Spannen der kleinen Proben.

Knit Along stricken was ist das

Gerade bei einem so großen Projekt sind Maschenproben wirklich wichtig. Zum einen wirken Muster und Design einfach ganz anders, wenn zu locker oder zu fest gestrickt wird. Und zum anderen ist es doch schrecklich ärgerlich, wenn das schöne Stück am Ende nicht passt, nicht wahr?

Und jetzt seid Ihr dran! Ich bin gespannt!

PS: Übrigens hat Brooklyn Tweed gerade weitere deutsche Anleitungen publiziert!

Yarncamp – letzte Tickets

Habt Ihr Mitte September schon etwas vor? Ich fahre in diesem Jahr zum ersten Mal zum Yarncamp, einem BarCamp, bei dem sich alles um Wolle, Garne und DIY dreht. Es findet am 12./13. September in Frankfurt statt und ein paar wenige Tickets sind noch übrig. Ich freu mich schon drauf und fahre sogar in doppelter Rolle als Maschenfein und als Woolspire, denn Woolspire ist diesmal einer der Sponsoren des Yarncamps.

Yarncamp 2015

Rund 100 Strick- und Häkelbegeisterte werden sich an diesen beiden Tagen zum Themen-BarCamp, einer sogenannten Umkonferenz treffen. Es wird viele spannende Sessions und Diskussionsrunden rund ums Stricken, Garne, Häkeln und DIY geben. Der Session-Plan wird dabei jeweils zu Beginn des Tages festgelegt, jeder Teilnehmer kann dann spontan seine Session vorschlagen. Anschließend wird jede Session-Idee kurz vorgestellt und das Publikum stimmt darüber per Handzeichen ab. Jeder Teilnehmer ist damit gleichzeitig Mitorganisator. Ich bin so gespannt!

Einen Bericht über das letztjährige Yarncamp findet Ihr z.B. bei Daniela von gemachtmitliebe, die im Vorfeld des ersten BarCamps vor zwei Jahren auch ein Interview mit dem Orga-Team geführt hat. Auch in diesem Jahr wird das Yarncamp übrigens wieder von Rebekka, Lutz und Romy organisiert.

Es gibt noch einige wenige Tickets. Vielleicht habt Ihr ja auch noch Zeit?

Yarncamp 2015
12.-13. September 2015
Haus des Buches, Frankfurt/Main

Babydecke | Umrandung und Abschluss

Einen wunderschönen guten Morgen zu meinem letzten Post in der Mini-Serie zum Thema Babydecke stricken. Wie versprochen zeige ich Euch heute noch einmal meine fertige Babydecke “Kora” und verrate Euch nach meinen Posts zum Thema Materialauswahl und Maschenprobe nun noch ein paar kleine Details zur Fertigstellung einer Babydecke.

Babydecke Anleitung stricken

Wenn Ihr eine besonders schlichte Babydecke strickt, könnt Ihr sie mit einem besonderen Detail z.B. einer andersfarbigen Umrandung verschönern. Meine Babydecke “Kora” ist relativ schlicht, mit neun quadratischen Perlmuster-Feldern. Ich habe mich für eine I-Cord-Umrandung entschieden, die zwar ein wenig aufwendig, ist, aber dafür umso schöner. Das Ergebnis ist wirklich toll geworden! Im Urlaub habe ich ein paar Fotos gemacht, um Euch zu zeigen wie ich den I-Cord-Rand stricke, daraus habe ich ein PDF Tutorial für Euch gratis zum Download gebastelt.

I-Cord-Rand-Stricken-Anleitung-blog

Das wichtigste zum Abschluss einer Babydecke ist das vorsichtige Waschen und Spannen der Decke. Glaubt mir, die Arbeit lohnt sich! Das Maschenbild wird so viel gleichmäßiger. Ihr weicht die ganze Decke dazu einfach im lauwarmen Wasser im Waschbecken ein. Wringt sie aus, und legt sie auf ein großes Handtuch. Wickelt sie in dieses Handtuch ein und lauft auf der so entstandenen Rolle hin und her, um das Wasser raus zu saugen.

Tips zum Stricken einer Babydecke

Ihr legt die Decke dann entweder auf Teppich, oder aber auf solchen Puzzlematten, wie ich sie zum Spannen benutze (gibt es auch in teuer bei Knit Pro). Ihr müsst die Decke nicht unbedingt richtig “Spannen”, sondern könnt sie einfach sanft zurecht zupfen und trocknen lassen. Ich selber benutze zum Spannen solche Spanndrähte und stecke sie mit T-Nadeln fest. Das ist aber bei einer Babydecke wirklich nicht zwingend notwendig.

I-Cord-Rand Babydecke

Die Anleitung zu meiner Babydecke “Kora” ist ab sofort in meinem E-Book-Shop erhältlich. Ihr könnt auch das Kit inklusive Wolle bei Woolspire ordern. “Kora” besteht nur aus rechten und linken Maschen, ist also absolut für Anfänger geeignet. Lediglich die I-Cord-Umrandung ist etwas schwieriger, aber auch absolut machbar, wenn man den Dreh einmal raus hat. Das zugehörige Tutorial ist auch der Anleitung angefügt.

BT Knit Along | Lieblingsmodelle

Ich habe Euch vor einigen Tagen zum Brooklyn Tweed Knit Along aufgerufen und freue mich riesig, dass die ersten Garnpakete bei Euch eingetrudelt sind. Heute zeige ich Euch ein paar mehr der wunderschönen Designs von Brooklyn Tweed und für alle hier vorgestellten Modelle habe ich der Einfachheit halber Garnpakete im Woolspire Shop zusammen gestellt. Die jeweilige Anleitung findet Ihr bei Brooklyn Tweed selbst, den entsprechenden Link findet Ihr bei jeder Garnpaket-Produktbeschreibung. Ist also ganz einfach. Ihr könnt sie dort sofort nach Kauf als PDF herunterladen. Hat bei mir super funktioniert.

Beginnen wir mit Tüchern und Schals, die kann Frau schließlich nie genug haben.

Brooklyn Tweed Schal stricken
Fotos: Jared Flood, Brooklyn Tweed

Die luftigen Dreieckstücher in der ersten Reihe (1) Aster und (2) Kea, und der Shetland Hap (3) Quill (Anleitung auf Deutsch) werden alle drei aus Loft gestrickt. Mein Favorit unter den BT-Tüchern ist Kelpie (4), den habe ich vor langer Zeit schon einmal sehr in dem schönen Instagram-Feed von Claire Dupont bewundert.

Wer lieber Schals trägt, für den sind vielleicht Ludlow (5) zweifädig aus Loft oder der Guernsey Wrap (6) (Anleitung auf Deutsch) aus Shelter etwas. Beide auf 5mm Nadeln gestrickt.

Wer genügend Schals und Tücher hat (oder einfach lieber kleinere Projekte strickt) für den sind Mützen und Handschuhe vielleicht das Richtige. Oder aber (doch wieder ein größeres Projekt) eine schöne Babydecke.

Anleitungen von Brooklyn Tweed
Fotos: Jared Flood, Brooklyn Tweed

Schön finde ich die beiden Mützen Bough (1) (wer das dickere Garn Shelter verstricken möchte) und Sawmill River (2) (mit dem dünneren Garn Loft gestrickt). Die Armwärmer Lockhart (4) und die Handschuhe Flint (5) werden in Shelter gestrickt, die zweifarbig gemusterten Handschuhe Parson (6) strickt Ihr mit Loft. Mit dem Muster machen sie bestimmt viel Spaß und gehen gleichzeitig schön schnell. Die Babydecke Shale Baby Blanket (3) wird aus Loft gestrickt und die Anleitung ist in den kommenden Tagen bei Brooklyn Tweed auch auf Deutsch erhältlich.

Und nun kommen wir zu den großen Projekten:

01Tücher-kleinB
Fotos: Jared Flood, Brooklyn Tweed

Ich trage selber keine Rollkragenpullover, komme aber schwer ins Schwanken, weil ich Bracondale (1) so sehr mag (in Shelter). Driftwood (3), auch in Shelter, finde ich eine gute Alternative, wenn man wie ich so enge Rollkragen nicht mag. Strickjacken sammle ich wie Tücher. Die Anleitung zu Burr (2), in Loft, gibt es jetzt auch auf Deutsch! Da ich die Knöpfe an meinen Strickjacken eh nie benutze, mag ich auch Pente in Loft (5) und Corbara in Shelter (6) sehr.

Falls Ihr ein Design für einen Mann sucht, habe ich Euch Brownstone (4) herausgesucht. Die Anleitung gibt es nämlich auf Deutsch!

Brooklyn Tweed stricken
Fotos: links: Jared Flood, Brooklyn Tweed, rechts: mein Garnvorrat für Chainlink.

Ich selbst habe mich für die Tunika Chainlink entschieden. Ich finde sie so so schön und freue mich auf die Herausforderung des Designs. Die Anleitung habe ich bereits gut studiert und finde sie sehr gut aufgebaut und klar geschrieben. Trotzdem eine komplexe Sache. Ich werde berichten!

Und Ihr? Seid Ihr dabei bei meinem Brooklyn Tweed Knit Along? Welche Modelle gefallen Euch? Wir starten nächste Woche, am Dienstag, 25. August!

Hier geht’s zu den wichtigsten Infos rund um den Knit Along.

#BTMaschenfein #BTWoolspire #WoolspireKAL

Brooklyn Tweed Knit Along | Seid Ihr dabei?

Kennt Ihr die Garne von Brooklyn Tweed? Und vor allen Dingen die tollen Designs und Anleitungen? Wenn Ihr genauso Garn-nerdig wie ich unterwegs seid, bestimmt. Falls nicht, dann freue ich mich sehr, sie Euch vorzustellen. Ich habe viele Wochen sehnsüchtig darauf gewartet und nun, während ich gemütlich im Urlaub in Dänemark saß, haben sich “Loft” und “Shelter” endlich in unseren feinen Woolspire Shop geschlichen. Beide Qualitäten und sämtliche Farben! Ich habe meinen Informationsvorteil genutzt und gleich am ersten Tag geordert, ich weiß nämlich schon länger was ich damit stricken möchte.

Garne von Brooklyn Tweed
Fotos: Jared Flood, Brooklyn Tweed

Loft und Shelter heißen also die beiden Garne und ich wollte schon immer etwas damit stricken. Weil ich die Geschichte hinter Brooklyn Tweed bewundere. Weil es die Garne in wunderschönen Farben gibt und weil ich die Designs einfach beinahe alle wunderschön finde und mich immer schrecklich inspiriert fühle, wenn eine neue Kollektion vorgestellt wird. Die Wolle stammt von amerikanischen Schafen (Targhee und Columbia Schafen), der gesamte Produktionprozess wird in Amerika vollzogen. Jared Flood, der Gründer von Brooklyn Tweed, ist ursprünglich Strickdesigner und hat sich mit der Gründung von Brooklyn Tweed sein eigenes Garn geschaffen. Strickdesign in Perfektion sozusagen. Loft ist das jüngere Garn, die feine, kleine Schwester von Shelter.

  • Shelter: Lauflänge knapp 130m auf 50g, empfohlene Nadelstärke 4,5 bis 5,5mm
  • Loft: Lauflänge 250m auf 50g, empfohlene Nadelstärke 2 bis 3,5mm

Ich habe hier nun ein Körbchen Loft in der Farbe “embers” stehen und es fällt mir ein wenig schwer, nicht sofort loszulegen. Aber erstens möchte ich wenigstens die Maschen für meine Ärmel vom Loppa-Cardigan schon einmal aufnehmen, um damit dann ein “ich-muss-nicht-denken”-Projekt für zwischendurch zu haben (soll ja bis zum Herbst fertig werden). Und zweitens fänd ich es super toll, wenn ein paar von Euch vielleicht mitstricken würden.

Ich rufe Euch also zum Brooklyn Tweed Knit Along auf Maschenfein auf!

Seid Ihr auf der Suche nach einem neuen Projekt? Ein einfaches Accessoire oder eine neue Herausforderung mit speziellen Techniken? Dann macht doch mit! Schaut Euch die beiden Garne auf Woolspire an und stöbert durch all die wunderschönen Designs bei Brooklyn Tweed selber, die Ihr mit den Garnen stricken könntet.

Brooklyn Tweed stricken
Fotos: Jared Flood, Brooklyn Tweed. Alle Anleitungen hier.

Ich werde Euch in den kommenden Tagen meine Favoriten unter den Anleitungen vorstellen und im Laufe der nächsten Tage für Euch einige Kits im Woolspire-Shop zusammen stellen, die Euch die Auswahl vielleicht erleichtern. Natürlich könnt Ihr die Garne aber auch einfach separat bestellen. Die Anleitungen selber sind ohnehin alle auf der Seite von Brooklyn Tweed herunter zu laden.

Wenn Ihr allerdings ein größeres Projekt stricken wollt, solltet Ihr eher schnell ordern, damit die Lieblingsfarbe dann auch noch vorrätig ist. Zwei Grautöne bei Shelter sind leider schon ausverkauft und das Lager kann erst zu einem unbestimmten Zeitpunkt aufgefüllt werden.

Noch ein klitzekleiner Haken für manche von Euch: Die meisten der Anleitungen sind englisch, es gibt aber auch vier deutsche Anleitungen. Wenn Ihr Schwierigkeiten mit englischen Anleitungen habt, Euch aber der Herausforderung trotzdem stellen wollt, dann biete ich Euch meine Hilfe an (wenn es nicht grad die komplette Übersetzung ist, lach), indem Ihr Eure fragen zu englischen Terminologien einfach in den Kommentaren zum Knit Along postet, oder mir mailt.

Was ich selber stricken werde, verrate ich Euch auch bald! Soll ja ein wenig spannend bleiben.

Zu den Knit Along Details:

Start

Um ein wenig warm zu laufen und durch die schönen Anleitungen zu stöbern, habe ich eine Warmlaufphase von zwei Wochen eingeplant. Ich starte hier am Dienstag, 25. August mit einem Post und der Eröffnung der Link-up-Sammlung. Ihr dürft natürlich jederzeit dazustehen, oder auch schon vorher die unten genannten Hashtags auf Instagram und Facebook nutzen!

Ende

Für einige der Projekte braucht man länger, für andere weniger lang, der Knit Along hat aber trotzdem ein offizielles Ende, an dem alle ihre Projekte – ob fertig oder nicht – zeigen können. Das werden wir am Donnerstag, den 22. Oktober tun.

Was darf gestrickt werden?

Wie der Name verrät: Es ist ein Brooklyn Tweed Knit Along, es geht also darum irgendetwas aus einem der beiden Garne (“Loft” oder “Shelter”) zu stricken. Völlig egal was! Ob ein paar Handschuhe, eine Mütze, ein Tuch, oder den kompliziertesten Cardigan der Welt. Egal wie groß oder klein das Projekt, seid dabei!

Wie mache ich mit?

Mitmachen kann jeder, ob mit oder ohne Blog. Wenn Ihr einen Blog habt, könnte Ihr all Eure Posts zum Knit Along in meiner Link-up-Sammlung, die ich zum Start aktiviere, eintragen. Wenn Ihr keinen Blog habt, könnt Ihr entweder ganz still mitstricken, oder aber via Facebook und Instagram auch aktiv mitmachen, indem Ihr die drei Knit Along Hashtags verwendet:

#BTMaschenfein #BTWoolspire #WoolspireKAL

Was passiert dazwischen? 

Ich werde hier auf dem Blog etwa zweiwöchentlich über den Knit Along und dazugehörige Themen schreiben. Vielleicht hat die ein oder andere dann ja auch so schöne Bilder, dass wir sie hier zeigen oder verlinken können. Mal sehen was uns so einfällt! Ansonsten sehen wir uns auf Facebook und Instagram.

Verlosung!

Unter allen Teilnehmern in der Link-up-Sammlung und auf Facebook und Instagram (mit den besagten Hashtags) verlose ich am Ende des Knit Alongs einen Woolspire-Gutschein über 50,- Euro. Egal ob Ihr dann fertig seid oder nicht, wenn Ihr etwas angestrickt habt und es mich über die oben genannten Kanäle habt wissen lassen, seid Ihr automatisch im Lostopf.

So.

Jetzt drücke ich auf “veröffentlichen” und bin gespannt wer so dabei ist!

Mein Damejakka-Loppa “Floh”

Zurück aus dem Urlaub kann ich Euch stolz meinen Fortschritt beim “Floh”-Cardigan, dem Damejakka Loppa von Pinneguri präsentieren. Ohne die alltägliche Ablenkung – insbesondere den Computer und die Arbeit – war ich verdammt schnell und hatte insbesondere abends viele Stunden Strickzeit. Allerdings musste ich ja nach dem farbigen Teil auch nur stumpf rechts stricken mit ein paar Ab- und Zunahmen. Das geht natürlich fix und dabei lässt es sich auch gut unterhalten.

Loppa Strickjacke

Die Anleitung ist zwar englisch, aber sehr leicht zu verstehen. Gestrickt habe ich mit Jamieson’s Shetland Spindrift (100% Wolle), bestellt bei Umgarnt. Dort findet Ihr meiner Meinung nach das umfangreichste Farbangebot.

Ich bin grundsätzlich glücklich über meine Farbwahl. Ich habe die Farbtupfer im beigen Untergrund weggelassen, weil ich es möglichst schlicht halten wollte. Irgendwie fing ich dann aber unten am Bündchen doch an, den Farbteil weiter fortzusetzen und war damit schließlich gar nicht zufrieden (ich hatte sogar bei Instagram und Facebook eine kleine Umfrage gestartet). Kurzerhand habe ich dann geribbelt. Wenn man so viel Zeit in eine Strickjacke steckt, sollte sie doch möglichst hundertprozentig gefallen und da machen zwei Stündchen mehr Strickzeit dann auch keinen Unterschied, oder? Mittlerweile ist das neue Bündchen beinahe abgekettet und ich werde wohl bald die Maschen für die Ärmel aufnehmen.

Auf Instagram habe ich übrigens schon einen kleinen Teil meines nächsten Projektes verraten! Und weil ich so aufgeregt darüber bin, endlich mit einem der schönen Brooklyn Tweed Garne zu stricken, plane ich hier oder auf Woolspire ein Knit Along mit Brooklyn Tweed Garnen! Vielleicht seid Ihr dabei? Ich verrate Euch die Tage mehr darüber.

Auf den Nadeln {August}

Urlaub hin oder her, natürlich habe ich auch im August etwas auf den Nadeln und tauche schnell aus der Urlaubsversenkung auf, um zur neuen “Auf den Nadeln” Runde einzuladen.

Steek stricken

Ich habe im Augenblick nur noch ein Projekt auf den Nadeln – Damejakka Loppa von Pinneguri. Das mehrfarbige Stricken fällt mir noch immer schwer, langsam geht es aber ein wenig schneller und bald ist der farbige Teil ja auch schon geschafft. Fürchterliche Angst habe ich vor dem “Steek”, also dem Aufschneiden des vorderen Teils. Ich werde berichten!

Wie es so ist, mache ich mir schon jetzt Gedanken für das nächste Projekt und ich darf schon einmal verraten, dass es höchstwahrscheinlich eine dieser Anleitungen wird! Ich habe auch schon einige Favoriten eingegrenzt.

Und was habt Ihr im August auf den Nadeln? Was ist aus Euren Projekten geworden? Verratet Ihr’s mir? Ich freu mich drauf! Verlinken könnt Ihr Euch den ganzen Monat lang! Achtung: Ihr müsst in Euren Post einen Backlink zu diesem Beitrag oder Blog setzen, sonst funktioniert das mit dem Link-Tool nicht. Ein Backlink ist nichts anderes, als ein Link zu diesem Blog :)!

Für alle, die zum ersten Mal hier vorbei schauen: Jeden Monat sammle ich Eure Strick-Projekte, indem Ihr Eure jeweiligen Blog-Posts zu “Auf den Nadeln” hier verlinkt. Schaut mal, was im Juli alles auf den Nadeln lag, es sind immer viele tolle Projekte zum stöbern und inspirieren lassen dabei!

Auf Instagram benutze ich den Hashtag #aufdennadelaugust. Macht doch dort auch mit!

 Loading InLinkz ...